Du bist nicht angemeldet.

#1 19.10.2005 11:57:03

Oma Wetterwachs
Gast

Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

Hallo Leute,

ich möchte mit Archlinux 0.7 (Wombat) in Zukunft meine Audio-CDs rippen, als MP3-Dateien speichern, anschließend die Musiktitel aus einer Internet-Datenbank wie z.B. freedb auslesen und die Musiktitel als ID3-Tags abspeichern.

Welche Software könnt ihr empfehlen? Geht sowas mit: AlsaPlayer? Xmms?

Ich freue mich schon auf eure Antworten,

Eure Oma Wetterwachs

#2 19.10.2005 15:03:52

Sicherheitskurt
Gast

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

Spontan fallen mir das ripperx und grip ein. Beide unterstützen soweit ich weiß freedb. Allerdings muss natürlich lame installiert sein.

#3 19.10.2005 17:23:31

Pierre
Entwickler

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

KAudioCreator ist ganz gut und bei KDE dabei.

Offline

#4 19.10.2005 20:21:01

Sicherheitskurt
Gast

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

Und das sind nur die grafischen. Allerdings setzten die meistens auf cdparanoia auf, d.h du könntest dir auch ein Skript schreiben, dass das erledigt.

Allerdings ist was Grafisches schon schicker.

#5 20.10.2005 00:59:18

Gast
Gast

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

Pierre schrieb:

KAudioCreator ist ganz gut und bei KDE dabei.

Das ist Schrott, da es kein cdpraranoia nutzt.

Falls doch - man kann das Rippen nicht konfigurieren...

#6 20.10.2005 12:08:51

Luku
Gast

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

also nach meiner ansicht ist mp3c das beste ist zwar textbasierend aber wird wiederum über dialog dargestellt erinnert schwer an den midnight commander

#7 20.10.2005 12:53:46

Oma Wetterwachs
Gast

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

Hallo erstmal,

ja, das liest sich doch schon ganz gut. Vielen Dank für Eure Hilfe. Zusammenfassend kann ich erst mal schreiben:

Grafische Komponenten finde ich gut.

Lame 3.96.1-4 ist installiert.

KAudioCreator ist bei mir nicht dabei, obwohl ich eine Vollinstallation von CD gemacht habe, aber da war KDE auch nicht mit dabei.

Läuft grip auch auf dem KDE-Desktop? Das wäre mir wichtig, aber das sind satte 10 MByte, da bekommt mein Modem ja stundenlang was zu tun.

Eure Oma Wetterwachs

#8 20.10.2005 22:48:18

Oma Wetterwachs
Gast

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

Aloha,

habe jetzt mal cdparanoia und ripperX ausprobiert. Super Sache. Hat aber leider einen Haken. Rippen kann ich nur als root, was mir nicht gefällt. Folgende Fehlermeldung taucht auf:

ErrorCode 32: Make sure that you are a member of the "cdrom" group, or otherwise have appropriate permissions to access the CDROm device

Erstmal gibt es die Gruppe cdrom bei mir nicht. Auch wenn ich sie anlege und meinen User zu dieser Gruppe hinzufüge, kommt obige Fehlermeldung. Außerdem kann ich als normaler User auf eine ins CDRom eingelegte Daten-CD zugreifen. Ich verstehe das nicht. Könnt ihr mir mal auf die Sprünge helfen?

Wie kann ich als normaler User rippen?

Eure Oma Wetterwachs

#9 20.10.2005 22:52:08

Pierre
Entwickler

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

Versuche es mal mit der Gruppe optical.

Offline

#10 21.10.2005 09:50:35

tonks
Mitglied

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

Ein gutes Tool ist auch abcde. Siehe Artikel in der Linuxuser 06.2005.

bzw. Hompages: http://lly.org/~rcw/abcde/page/

Neuigkeiten unter: http://www.hispalinux.es/~data/abcde.php

Offline

#11 21.10.2005 10:43:47

Oma Wetterwachs
Gast

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

Pierre schrieb:

Versuche es mal mit der Gruppe optical.

Hi Pierre,

habe das folgende ausprobiert:

[root@aikido ~]# groups

root bin daemon sys adm disk wheel audio scanner

[root@aikido ~]# groupadd optical

groupadd: group optical exists

[root@aikido ~]# gpasswd -a USERNAME optical

Adding user USERNAME to group optical

[root@aikido ~]# groups

root bin daemon sys adm disk wheel audio scanner

Ähh, gibt es unsichtbare Gruppen? Eigentlich müßte doch neue Gruppen aufgelistet werden, oder? Außerdem verwundert mich, das es die Gruppe optical schon gibt. Warum sehe ich sie denn nicht? Leider hat dein Tip mit der Gruppe optical nicht geholfen, es kommt beim start von ripperX immer noch die gleiche Fehlermeldung (ErrorCode 32). Muß ich nach hinzufügen des neuen Gruppenmitglieds irgendetwas neu starten? Fragen über Fragen.

Vielen Dank für eure bisherige Hilfe

Eure Oma Wetterwachs

#12 21.10.2005 10:44:58

Pierre
Entwickler

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

Ja, du mußt dich zumindest neu einloggen.

Offline

#13 21.10.2005 11:31:55

Oma Wetterwachs
Gast

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

Pierre schrieb:

Ja, du mußt dich zumindest neu einloggen.

[VorDenKopfklatsch]

Moin Pierre,

habs schon selbst gemerkt. Erst mit

[root@aikido ~]# groupadd cdrom

und dann...

[root@aikido ~]# gpasswd -a USERNAME cdrom

Adding user USERNAME to group cdrom

[root@aikido ~]#logout

und neu als User eingeloggt. Und es geht. [freu] Zu meiner Schande muß ich aber eingestehen, daß ich den Befehl gpasswd beim ersten Mal warscheinlich fehlerhaft bzw. unvollständig ausgeführt habe. RTFM...

So, jetzt muß ich aber grabben... Schönen Tach noch

Eure Oma Wetterwachs

#14 24.10.2005 11:17:42

fuffy
Gast

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

Gast schrieb:
Pierre schrieb:

KAudioCreator ist ganz gut und bei KDE dabei.


Das ist Schrott, da es kein cdpraranoia nutzt.

Falls doch - man kann das Rippen nicht konfigurieren...

KAudioCreator verwendet die libcdda_paranoia von cdparanoia und man kann das Rippen im KDE Kontrollzentrum konfigurieren. Was nun? wink

Übrigens: cdparanoia ist nicht das beste Tool zum Rippen, zumal cdparanoia seit Jahren nicht mehr weiterentwickelt wurde. Es reicht z.B. schon, wenn das CD-Laufwerk Audio-Daten cacht, dass cdparanoia bei den wiederholten Lesevorgängen jedes Mal die gleichen fehlerhaften Daten liest und somit glaubt, es hätte die Daten korrekt ausgelesen. Man sollte also zusehen, dass man ein CD-Laufwerk ohne Audio-Cache auftreibt.

#15 27.01.2006 01:04:53

Gast
Gast

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

"Es reicht z.B. schon, wenn das CD-Laufwerk Audio-Daten cacht, dass cdparanoia bei den wiederholten Lesevorgängen jedes Mal die gleichen fehlerhaften Daten liest und somit glaubt, es hätte die Daten korrekt ausgelesen. Man sollte also zusehen, dass man ein CD-Laufwerk ohne Audio-Cache auftreibt."

Das stimmt leider! Aber wenn das Laufwerk keine Audio-Daten cached, dann ist es der beste Ripper unter Linux. Gibt doch sonst nix vernünftiges an SECURE-Rippern! EAC (Windows) = Referenz

Im Kontrollzentrum von KDE kann man aber glaube ich nicht die Ripp-Qulität einstellen oder?

#16 27.01.2006 20:06:16

jakob
Mitglied

Re: Newbie-Frage: Software zum rippen von Audio-CDs und zur Abfrage von ID3-Tags

also abcde is echt schick... muss man sich zwar einmal durch das config-file kämpfen, aber danach hat man echt ein System, was optimal auf die eigenen Interessen abgestimmt ist (lame-Optionen etc..)

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums