#1 19.04.2005 08:18:43

gladiator
Gast

Maus unter X kaum brauchbar...

Habe gestern abend mal noch Arch 0.7 installiert und auch soweit konfiguriert, dass man halbwegs damit "arbeiten" kann. Allerdings bin ich mit dem Mausverhalten unter X alles andere als zufrieden.
1. Kann den Mauszeiger zwar bewegen, allerdings nicht gerade sehr schnell und vor allem nicht wirklich zielgenau
2. Doppelklick mit der linken Maustaste funktioniert nicht, Einfachklick schon

noch ein paar Daten zu meiner Hardware:
P3-550, 384MB RAM, 80GB HDD, ATI Rage Fury 32MB, Logitech Cordless Desktop (kabellose Tastatur und PS/2-Scrollmaus)

In der xorg.conf (erstellt mit xorgcfg -textmode) konnte ich soweit mal keine "Fehler" finden, die Hardware sollte eigentlich auch reichen, um unter Windowmaker oder XFCE vernuenftig arbeiten zu koennen.
Hatte die Kiste letztes Jahr auch schon mal zeitweilig unter FreeBSD 5.2.1 laufen, dort waren die Mausbewegungen flüssig und zielgenau - sogar mit nur 128 MB RAM und sowohl der Rage Fury, als auch dem onboard Matrox G100 Chip...

#2 19.04.2005 14:13:30

Pierre
Entwickler

Re: Maus unter X kaum brauchbar...

Du könntest mal versuchen hwd die xorg.conf erstellen zu lassen. Das benutzt eine ähnliche Logik wie Knoppix.

Offline

#3 19.04.2005 16:02:59

gladiator
Gast

Re: Maus unter X kaum brauchbar...

... kann ich mal antesten, aber wie schon geschrieben vermute ich die Ursache nicht in der xorg.conf sondern eher in den Untiefen des Standard-Kernels.
Mehr dazu sobald ich getestet/gebastelt habe

#4 19.04.2005 16:30:37

Pierre
Entwickler

Re: Maus unter X kaum brauchbar...

Man müsste Zeigerbeschleunigung etc. aber einstellen können. Im Kontrollzentrum gibt es sogar extra Optionen dafür.

Offline

#5 22.04.2005 11:32:21

gladiator
Gast

Re: Maus unter X kaum brauchbar...

... es geht mir ++nicht++ um die Mausbeschleunigung, sondern um das "ruckelige" Verhalten des Mauszeigers in Kombination mit der Tatsache, dass der Doppelklick nicht funktioniert.

#6 03.05.2005 13:57:12

Sodalite
Gast

Re: Maus unter X kaum brauchbar...

Ich habe das Gefühl, dass der Doppelklick eigentlich nicht im Standardlinuxbenehmen ist. Ich benutze KDE und beim ersten Login fragt es, welches Benehmen (Unix, Mac, Win) soll es haben. Nur dann, wenn ich windows benehmen wähle, gibt es die Möglichkeit des Doppelklicks.

#7 09.05.2005 12:12:49

gladiator
Gast

Re: Maus unter X kaum brauchbar...

... Problem ist gelöst bzw. konnte das Problem umgehen. Anscheinend gibt es mit PS/2-Mäusen speziell ab Kernel 2.6.xx hin und wieder Probleme.
Nachdem ich meine Maus nicht mehr über den USB-PS/2-Adapter, sondern direkt via USB angeschlossen habe, funktioniert alles einwandfrei.
Allerdings ist dieser "Bug" dermassen mies dokumentiert, so dass wohl noch einige darauf reinfallen werden.

#8 03.11.2005 00:29:33

surfer
Gast

Re: Maus unter X kaum brauchbar...

Sodalite schrieb:

Ich habe das Gefühl, dass der Doppelklick eigentlich nicht im Standardlinuxbenehmen ist. Ich benutze KDE und beim ersten Login fragt es, welches Benehmen (Unix, Mac, Win) soll es haben. Nur dann, wenn ich windows benehmen wähle, gibt es die Möglichkeit des Doppelklicks.

*arg*

----

aua *an den kopf fass*

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums