Du bist nicht angemeldet.

#1 26.01.2005 19:48:47

daedalus
Gast

Bootsplash für ArchLinux

Hi alle zusammen,

ich weiß nicht ob das Thema hier schon besprochen wurde, aber ich frag trotzdem. Hat jemand Erfahrungen dabei ein Bootsplash für den 2.6 er Kernel einzurichten und könnte hier mal ein HowTo posten? Ich hab´s nämlich nach der Anleitung auf http://www.archlinux.de probiert, mit makepkg und allem drum und dran aber es tut sich nix. Ich benutze Arch Linux 0.7 mit Kernel-2.6.10-scsi

#2 26.01.2005 19:50:54

Pierre
Entwickler

Re: Bootsplash für ArchLinux

Ich habe sowas noch nicht ausprobiert; aber ich meine irgendwo ein HowTo gesehen zu haben. Vielleicht im Wiki?

Offline

#3 26.01.2005 19:58:05

daedalus
Gast

Re: Bootsplash für ArchLinux

Ja das HowTo gibts ja direkt auf http://www.archlinux.de und das stimmt mit dem was sonst noch im Netz kursiert auch soweit überein. Nur leider funktioniert es irgendwie nicht, zumindest bei mir und deshalb wollt ich ja wissen wer vieleicht hier mit Arch Linux 0.7 sowas schon mal hingekriegt hat.

Beitrag geändert von Guest (26.01.2005 20:58:07)

#4 26.01.2005 20:03:29

Pierre
Entwickler

Re: Bootsplash für ArchLinux

Wo hängt es denn? Vielleicht helfen hier ein paar mehr Details.

Offline

#5 26.01.2005 20:31:18

daedalus
Gast

Re: Bootsplash für ArchLinux

Hab glaub ich den Fehler:
Im der 2.6 Kernel .config steht CONFIG_BOOTSPLASH=y
und im 2.4 heißt das noch CONFIG_FBCON_SPLASHSCREEN

Ich bau mir erst mal nen neuen Kernel und teste und meld mich mit dem Ergebnis.

#6 26.01.2005 23:15:38

daedalus
Gast

Re: Bootsplash für ArchLinux

Gut das war nicht der Fehler. Aber dafür hab ich was anderes gefunden das auch mit Arch-Linux funktioniert.
http://www.de.gentoo-wiki.com/HOWTO_fbsplash
Man muss nur einen Symlink von /usr/bin/install auf /bin/install setzen, damit man die splashutils installieren kann. Und es klappt doch mit Bootsplash für Arch smile

#7 01.02.2005 19:23:27

Gyroplast
Gast

Re: Bootsplash für ArchLinux

Tach erstmal.

Das HowTo habe ich vor geraumer Zeit mal für den 2.4 Kernel verbrochen, und ist demnach nicht mehr auf einem wirklich brauchbaren Stand. Als es dann mal aktualisiert werden sollte, war gerade die beeindruckende Aktion mit 2.6.8ff Kernels am Laufen, wo ich so gar keine Lust hatte die ganzen Initscripts und die HowTo ständig neu anzupassen wenn nach 'ner Woche wieder mal eine neuer Bugfix-Kernel ausgespuckt wird.

Mittlerweile hat sich das aber alles gesetzt, es sind endlich wieder Semesterferien, und zwischendurch habe ich auch aus Jux so ziemlich alle Funktionen inkl. Progress Bar / Animationen und ein Beispiel-Theme erstellt, durchprobiert und verstanden.

Ich müsste es eigentlich "nur noch" umfassend dokumentieren. tongue

So, Fehler Nummer Eins ist begangen, ich habe öffentlich angedroht Arbeit zu leisten. Jetzt habe ich keine Ausreden mehr. Mist.

Ich melde mich,
Dennis "Gyroplast" Herbrich

#8 01.02.2005 19:50:14

Pierre
Entwickler

Re: Bootsplash für ArchLinux

Das hört sich ja sehr gut an. Mir war es bisher immer zu mühsam mich daran zu versuchen, nur um dann einige Sekunden ein nettes Logo zu sehen. Aber wenn es klappt und es evtl. ein PKGBUILD dazu gibt, wäre das sicher eine tolle Sache.

Offline

#9 25.10.2005 11:07:39

Nanny Ogg
Gast

Re: Bootsplash für ArchLinux

Gyroplast schrieb:

Tach erstmal.

...snip... So, Fehler Nummer Eins ist begangen, ich habe öffentlich angedroht Arbeit zu leisten. Jetzt habe ich keine Ausreden mehr. Mist.

Ich melde mich, Dennis "Gyroplast" Herbrich

Hi Dennis,

schön, dich hier zu lesen. Habe zum Einstieg in Arch Linux 0.7 deine Dokus gelesen.

Die Arch Linux FAQ

Arch Linux ColorBoot-HowTo

Arch Linux BootSplash-HowTo (habe ich bisher nicht angewendet)

Für mich als Newbie waren sie genau richtig. Dafür von mir ein herzliches Dankeschön, die Dokus haben mir sehr geholfen.

Nanny Ogg

#10 26.10.2005 23:52:09

malawi
Mitglied

Re: Bootsplash für ArchLinux

hallo
warum den ein bootsplash... und am kernel rum doctornnn schau mal nach splashy ist ein Prog was sehr früh gestartet wird da braucht man nichts am Kernel machen smile unter Debian funzt es super sollte bei arch auch laufen.
mfg heiko

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums