Du bist nicht angemeldet.

#26 14.02.2021 19:32:26

stefanhusmann
Moderator

Re: Chromium verliert die Möglichkeit, Google-Dienste zu nutzen

... hat aber auch so seine Probleme.

Offline

#27 14.02.2021 20:24:59

Dirk
Moderator

Re: Chromium verliert die Möglichkeit, Google-Dienste zu nutzen

Smørrebrød schrieb:

Brave ist ganz nett...

Na ich weiß nicht ... Ein Browser mit eingebautem Werbenetzwerk?

Online

#28 15.02.2021 10:25:25

Hansi
Gast

Re: Chromium verliert die Möglichkeit, Google-Dienste zu nutzen

Dirk schrieb:
Smørrebrød schrieb:

Brave ist ganz nett...

Na ich weiß nicht ... Ein Browser mit eingebautem Werbenetzwerk?

Bei Vivaldi ist ja. z.b. nicht alles opensource, ein Teil ist nur Freeware.
Brave, ist zu 100% opensource.

Bis jetzt habe ich nichts von Werbung mitbekommen, der integrierte AddBlocker blockt sogar etwas besser (gefühlt) als uBlock origin unter Chromium.
Und ich empfinde brave auch etwas flotter als chromium, auch der Start sowie der Seitenaufbau.

#29 15.02.2021 10:39:04

Henrikx
Mitglied

Re: Chromium verliert die Möglichkeit, Google-Dienste zu nutzen

Ja! Brave funktioniert mit denselben Erweiterungen und Themen wie Chrome. Brave basiert auf demselben Open Source Chromium Code, wie viele andere Browser, daher funktionieren Ihre bevorzugten Erweiterungen auch mit Brave. Wir hosten jedoch keinen eigenen Store mit Erweiterungen, somit finden Sie Erweiterungen am besten erst einmal im Chrome Web Store.

Wie viel können Sie verdienen, wenn Sie Werbeanzeigen in Brave ansehen?
Wenn Sie Brave Rewards nutzen, verdienen Sie Basic Attention Tokens (BAT) für jede in Brave angezeigte Werbung, die Ihre Privatsphäre respektiert. Eine typische, engagierte Person, die Brave als Standardbrowser verwendet, kann monatlich circa $5 an BATverdienen. Diese Zahl kann im Laufe der Zeit und je nach Region variieren, was von verschiedenen Faktoren abhängt.

https://brave.com/de/

Was soll daran besser sein?

Offline

#30 15.02.2021 12:04:17

Dirk
Moderator

Re: Chromium verliert die Möglichkeit, Google-Dienste zu nutzen

Hansi schrieb:

Bei Vivaldi ist ja. z.b. nicht alles opensource, ein Teil ist nur Freeware.

Teile des UI sind closed, ja. Die Entwickler haben das ausführlich begründet und für mich nachvollziehbar beschreiben warum dies so ist.

https://vivaldi.com/blog/vivaldi-browser-open-source/

Online

#31 03.03.2021 07:59:08

Pierre
Entwickler

Re: Chromium verliert die Möglichkeit, Google-Dienste zu nutzen

Aktuell gibt es für Chromium noch den hier beschriebenen Workaround: https://gist.github.com/foutrelis/14e33 … d1b4e5d9d5

Offline

#32 29.04.2021 12:18:54

DAC324
Mitglied

Re: Chromium verliert die Möglichkeit, Google-Dienste zu nutzen

Pierre schrieb:

Aktuell gibt es für Chromium noch den hier beschriebenen Workaround: https://gist.github.com/foutrelis/14e33 … d1b4e5d9d5

Danke für diesen Hinweis und die Diskussion auch hier.

Die Synchronisierung ist manchmal schon eine tolle Sache, insbesondere wenn man viele Erweiterungen installiert und darin Anpassungen vorgenommen hat.
Was mich aber wesentlich mehr nervte als der Wegfall der Synchronisierung: Google hat die Anmeldung aus Chromium heraus gleich mal komplett gesperrt. Man kann sich also weder bei Google Groups, der Mailbox oder irgendwelchen anderen Diensten anmelden, sondern erhält nur den Hinweis

Anmeldung nicht möglich:

Dieser Browser oder diese App ist unter Umständen nicht sicher. Weitere Informationen

Verwenden Sie einen anderen Browser. Wenn Sie bereits einen unterstützten Browser nutzen, können Sie Ihren Bildschirm aktualisieren und noch einmal versuchen, sich anzumelden.

Es ist aber immer noch möglich, mit Hilfe dieser Anleitung API-Keys und OAuth2-Zugangsdaten zu erstellen.

Was muss man also tun?
1. API-Keys und OAuth2-Zugangsdaten erstellen und herunter kopieren.
2. Für Chromium-dev aus dem AUR trägt man diese Informationen zusammen mit einem von Google akzeptierten User-Agent in ~/.config/chromium-dev-flags.conf ein (gezeigte OAuth2-Daten sind nur Beispiele -bitte durch die eigenen ersetzen!):

--user-agent="Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; WOW64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/90.0.4430.93 Safari/537.36"
--oauth2-client-id=xxxxxxxxxxxxxxxxxxx.apps.googleusercontent.com
--oauth2-client-secret=xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

3. Der neue API-Key muss nun noch als Umgebungsvariable eingetragen werden (entweder lokal oder systemweit - auch hier wieder den Key durch den eigenen ersetzen!).

GOOGLE_API_KEY=xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Nach einem Neustart von Chromium-Dev funktioniert es dann auch wieder mit dem Google Account smile

Beste Grüße
DAC324


_____________
Administrativer Edit: API-Key und oauth2-Daten entfernt.

Beitrag geändert von Dirk (29.04.2021 12:29:57)

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums