Du bist nicht angemeldet.

#1 14.03.2021 23:58:26

BigMan200
Mitglied

[solved] Keine oder sehr langsame NFS4 Verbindung

Hallo,

für die Speicherung meiner Daten verwende ich einen Rechner der in einer "Besenkammer" steht und als "Datenserver" dient.
Andere Rechner, wie beispielsweise der an meinem Schreibtisch, greifen auf die Dateien des Datenservers mit Hilfe von NFS4 zu.

Das Ganze hat  mehrere Jahre super funktioniert. Doch seit mehreren Wochen gibt's Probleme (hat ein Update vielleicht etwas "verschossen").


Ein ssh-Zugriff schlägt fehlt oder dauert unendlich lange

$ ssh alexander@10.0.0.31
ssh: connect to host 10.0.0.31 port 22: Connection refused

Ich glaube auch nicht so recht, dass es ein SSH-Problem ist. Denn es erfolgt ja auch keine Verbindung mit NFS4. So hat bspw. Nautilus keinen Zugriff auf die eigentlich via NFS4 bereitsgestellten Laufwerke (unterschiedliche Fehlermeldungen, wie "es steht kein Gerät zur Verfügung", "Error opening directory ... :kein passendes Gerät gefunden",  oder "mount.nfs4: failed to prepare mount: Operation not permitted").

Mir scheint es eher am Netzwerk zu liegen oder, dass sich die Rechner irgendwie generell nicht finden/sehen?

Häufig gibt es auch Aussetzer beim pingen (kenne ich so eigentlich nicht)

64 Bytes von 10.0.0.31: icmp_seq=391 ttl=63 Zeit=1.98 ms
64 Bytes von 10.0.0.31: icmp_seq=392 ttl=63 Zeit=2.48 ms
Von 10.0.0.11 icmp_seq=393 Zielhost nicht erreichbar
Von 10.0.0.11 icmp_seq=394 Zielhost nicht erreichbar
Von 10.0.0.11 icmp_seq=395 Zielhost nicht erreichbar
64 Bytes von 10.0.0.31: icmp_seq=397 ttl=63 Zeit=1.96 ms
64 Bytes von 10.0.0.31: icmp_seq=399 ttl=63 Zeit=1.93 ms

Ich reboote dann beide Rechner so lange, bis es schließlich klappt, was natürlich keine Lösung ist.
Aber mir scheint, das Problem eher beim Datenserver zu liegen. Denn kürzlich habe ich nur diesen neu gestartet und dann ging es. Was vielleicht auch interessant ist, wenn es nach einem Reboot geklappt hat, dann steht auch die Verbindung recht stabil ... über den ganzen Tag hinweg. Wobei mir es manchmals sehr langsam vorkommt.

Leider fehlt mir die Erfahrung, um eine zielgrichtete Ursachenanalyse durchzuführen ... ich weiß noch nicht einmal, wo ich eventl. Fehlermeldung nachsehen könnte.

Wäre für jede Hilfe/Hinweise echt dankbar!

Grüße!

(ein kleines Zusatzproblem: aktuell habe ich keinen Monitor, den ich direkt an den Datenrechner anschließen kann, da VGA ... bin also auf SSH angewiesen :-( )

Beitrag geändert von BigMan200 (18.03.2021 14:01:34)

Offline

#2 16.03.2021 14:21:07

tuxnix
Mitglied

Re: [solved] Keine oder sehr langsame NFS4 Verbindung

Da es mehrere Protokolle betrifft, denke ich zunächst einmal an ein defektes Lan-Kabel.

Online

#3 16.03.2021 14:29:18

BigMan200
Mitglied

Re: [solved] Keine oder sehr langsame NFS4 Verbindung

tuxnix schrieb:

Da es mehrere Protokolle betrifft, denke ich zunächst einmal an ein defektes Lan-Kabel.

Zunächst mal Danke! Bin echt am verzweifeln, da es gerade mal wieder nicht geht.
Habe es mit zwei weiteren Kabeln getestet. Leider geht es mit denen auch nicht.

.....
....
nach nun vielleicht von 10 reboots habe ich endlich Zugriff auf den Server (um zu rebooten, muss ich übrigens jedesmal den Ein-Schalter lange gedrückt halten und dann schaltet der Rechner sofort ab. Also kein sauberes runterfahren, sicherlich nicht gut).

D.h.: ich habe jetzt die Chance direkt am Server was ändern, Fehlermeldung abzufragen, etc. Falls jmd. gerade online ist und mir Tipps geben kann wäre super ... denn morgen wird das Trauerspiel bestimmt wieder von vorn beginnen.

Beitrag geändert von BigMan200 (16.03.2021 14:40:53)

Offline

#4 16.03.2021 14:48:47

schard
Moderator

Re: [solved] Keine oder sehr langsame NFS4 Verbindung

Das LAN Kabel war auch mein erster Gedanke.
Ansonsten schau mal, was die Ausgaben von
* dmesg
* journalctl -b
* systemctl --type=service --state=active
* ip l
* ip a
* cat /proc/sys/kernel/random/entropy_avail

ergeben.

Offline

#5 16.03.2021 14:56:44

tuxnix
Mitglied

Re: [solved] Keine oder sehr langsame NFS4 Verbindung

So gut wie schard bin ich natürlich nicht bei den Protokollen.
Also das immer zuerst machen.

Hier aber doch noch meine Ideen zur Fehlereingrenzung:
Kannst du über Wlan z.B. mit Wlan Stick eine Verbindung schaffen?
(Vielleicht ist eine Lan-Karte kaputt oder hat schlechten Kontakt.)

Auch ein dritter Rechner wäre gut zum Eingrenzen des Fehlers.
Zumindest könntest du damit herausbekommen ob der Fehler beim Server oder beim Rechner liegt.
nfs oder ssh ist ja schnell eingerichtet.

Online

#6 16.03.2021 15:50:19

BigMan200
Mitglied

Re: [solved] Keine oder sehr langsame NFS4 Verbindung

Zunächst mal Dank an tuxnix und schard, dass ihr auf meine Anfrage reagiert habt.
Ich fasse mal zusammen.

Ein Kabeltausch hat scheinbar nicht funktioniert. Aber ich habe beim Kabeltausch kein Reboot gemacht, der vielleicht notwendig gewesen wäre.

Die Befehle dmesg, journalctl etc. liefern seitenweise Text. Wenn ich das alles poste, werde ich wahrscheinlich wegen spammen aus dem Forum geworfen. Konnte aber nichts auffälliges finden, bin da aber auch auch nicht so richtig tief drin (habe halt nach Stichwörtern wie failed oder error geschaut).

Habe mir heute einen Wlan-USB-Stick bestellt. Hoffe der kommt in den nächsten Tagen. Dann kann ich tesen, ob vielleicht ein Defekt am Lan-Port/Lan-Karte vorliegt.

Habe zwei weitere Drittrechner.
Ein Laptop, der quasi wie mein Desktop übers Wlan auf den Server zugreifen soll. Bei beiden geht es nicht mit gleichen Fehlermeldungen.

Der Server hängt per LAN am Router. Praktisch spiegelbildlich dazu hängt am selben Router ein weiterer Rechner, den ich zum backupen verwende. Dieser kann problemlos erreicht werden. Womit ich defekte am Router auschließen würde.

Irgendwie hoffe ich gerade, dass es doch das Kabel war, es aber nicht gemerkt habe, da man zwischen den Kabeltests hätte eventuell booten müssen. Morgen werd' ichs wissen (hier ist schon später Abend, da in China).

Danke auch nochmals!

Beitrag geändert von BigMan200 (16.03.2021 15:53:41)

Offline

#7 16.03.2021 16:01:45

tuxnix
Mitglied

Re: [solved] Keine oder sehr langsame NFS4 Verbindung

Wenn's schon spät ist, dann vielleicht besser dann Morgen.
Hier aber nochmal 3 Ideen dazu:

1. Für's Posten langer codes gibt es https://wiki.archlinux.de/title/Pastebinit

2. Du hast zwei LAN-Karten im Server. Häng doch mal dein Laptop an die LAN-Buchse, an der sonst der Router hängt und probie dann nochmal nfs bzw. ssh aus.

3. Wenn du die vielen Kaltstarts vermeiden möchtest, kannst du dich evt. auch blind auf tty2 einloggen und ein reboot machen falls du noch eine Tastatur über hast.

Grüße nach China

Beitrag geändert von tuxnix (16.03.2021 16:06:55)

Online

#8 16.03.2021 17:13:43

drcux
Mitglied

Re: [solved] Keine oder sehr langsame NFS4 Verbindung

Am Router mal einen anderen Port probiert?

Online

#9 17.03.2021 00:28:04

BigMan200
Mitglied

Re: [solved] Keine oder sehr langsame NFS4 Verbindung

Einen anderen Routerport hatte ich gestern (beim Kabeldurchtauschen) bereits probiert. Hat nicht funktioniert (aber kein Reboot gemacht).

Das mit "blind auf tty2" klingt interessant, da ich tatsächlich noch eine Tastatur habe und es unabhängig von diesem Fall gut ist hierfür eine Lösungen zu haben. Muss allerdings gestehen, noch nicht so richtig verstanden zu haben wie das gehen soll. Der Rechner fährt ja hoch und irgendwann kommt die Passwortabfrage. Also einfach lange warten, dann blind Passwort eingeben,  dann "sudo shutdown", und nochmals Passwort .... hui .... recht viel, was da blind zu machen wäre. Aber ein versuch wert.

Aber zum aktuellen Stand:
Heute Morgen aufgestand und gleich zum Server. Diesen schräg angeschaut und einmal an allen Kabel gerüttelt. Hochgefahren .... und es hat im ersten Anlauf geklappt. Das hatte ich seit zwei Wochen nicht mehr. Das riecht jetzt echt nach einem Kabel- oder Hardwareproblem. Ich werde es weiter beobachten.

Offline

#10 17.03.2021 11:16:56

tuxnix
Mitglied

Re: [solved] Keine oder sehr langsame NFS4 Verbindung

BigMan200 schrieb:

Das mit "blind auf tty2" klingt interessant, da ich tatsächlich noch eine Tastatur habe und es unabhängig von diesem Fall gut ist hierfür eine Lösungen zu haben. Muss allerdings gestehen, noch nicht so richtig verstanden zu haben wie das gehen soll. Der Rechner fährt ja hoch und irgendwann kommt die Passwortabfrage. Also einfach lange warten, dann blind Passwort eingeben,  dann "sudo shutdown", und nochmals Passwort .... hui .... recht viel, was da blind zu machen wäre. Aber ein versuch wert.

Strg+Alt+F2 - Falls er nicht die Konsole startet (nur wenn du zusätzlich ein Desktop installiert hast)
root
<passwort>
reboot

oder auch nur ein reboot wenn du schon eigelogged bist.
Das müsste doch gehen ohne Bildschirm smile

und einmal an allen Kabel gerüttelt. Hochgefahren .... und es hat im ersten Anlauf geklappt.

Es genügt ja schon ein korrodierter Kontakt in der Buchse, den kann man eventuell auch mal mit wackeln beheben.
Ansonsten halt Teile tauschen und wenn du dann weißt wo sich der Defekt befindet auch mal ganz austauschen.

Denn mal tau
tuxnix

Online

#11 17.03.2021 17:41:44

GerBra
Mitglied

Re: [solved] Keine oder sehr langsame NFS4 Verbindung

tuxnix schrieb:
BigMan200 schrieb:

Das mit "blind auf tty2" klingt interessant, da ich tatsächlich noch eine Tastatur habe und es unabhängig von diesem Fall gut ist hierfür eine Lösungen zu haben. Muss allerdings gestehen, noch nicht so richtig verstanden zu haben wie das gehen soll. Der Rechner fährt ja hoch und irgendwann kommt die Passwortabfrage. Also einfach lange warten, dann blind Passwort eingeben,  dann "sudo shutdown", und nochmals Passwort .... hui .... recht viel, was da blind zu machen wäre. Aber ein versuch wert.

Strg+Alt+F2 - Falls er nicht die Konsole startet (nur wenn du zusätzlich ein Desktop installiert hast)
root
<passwort>
reboot

Es reicht auch ein "Affengriff"(STRG+ALT+DEL) zum Reboot bzw. ein Antippen des Poweroff-Schalters zum Runterfahren, jeweils ohne vorherige Anmeldung. Ersteres löst über systemd ctrl-alt-del.target das reboot.target aus (ich hab mir grad nen Wolf gesucht wo das mit systemd abzustellen wäre...), der Powerbutton per ACPI/ATX dann wohl das poweroff.target. Beides bewirkt auj jedenfall ein sauberes Reboot/Poweroff.

NB: Beides Dinge, die man bei Servern wo Hinz und Kunz dran "vorbeilaufen" tunlichst abstellen sollte ;-) Nebst anderem ;-) //Edit: Am besten stellt man "Hinz und Kunz" ab, User stören eh nur... <g>

Beitrag geändert von GerBra (17.03.2021 17:43:12)

Offline

#12 17.03.2021 20:01:14

tuxnix
Mitglied

Re: [solved] Keine oder sehr langsame NFS4 Verbindung

GerBra schrieb:

Am besten stellt man "Hinz und Kunz" ab, User stören eh nur... <g>

smile

Online

#13 18.03.2021 14:00:42

BigMan200
Mitglied

Re: [solved] Keine oder sehr langsame NFS4 Verbindung

Viel gelernt hier:

- Es kann auch mal ein Hardwareproblem sein (hier ein Kontaktproblem zwischen Ethernet-Kabel und Port). Es muss nicht immer ein Update, eine Konfigurationseinstellung etc. schuld sein.
- Das man auch "blind" ein Power-Off machen kann.

Ich werde den Thread nun als "[solved]" markieren.

Abschließend möchte ich mich an dieser Steller bei all den Personen bedanken, die sich hier die Mühe gemacht haben mir zu helfen!  ***Danke!***

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums