Du bist nicht angemeldet.

#26 19.02.2021 18:44:36

Urnen Eddie
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Und dann habe ich noch ein Problem.

Wenn ich mein PC hochfahre, erscheint im Anschluss ein schwarzer Bildschirm mit dem Fehler;

"Falscher Videomodus, Bildschirmanzeige auf 2560x1440@60Hz umschalten".

Erst wenn ich den PC drei bis fünf mal hochfahre, erscheint das Login-Fenster und ich kann mich anmelden.
Liegt der Fehler am Intel-Treiber ?



Ich habe einen Intel HD Graphics 530 Grafikprozesser, dementsprechent habe ich auch den Quelloffenen Grafik-Treiber "xf86-video-intel" installiert.

Offline

#27 19.02.2021 18:53:29

Urnen Eddie
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

drcux schrieb:

1.

auto-entries 1

wäre der richtige Eintrag, ist aber unnötig, da 1 die Default-Einstellung ist.

2.

systemd-boot sucht nur im gemounteten /boot, es sucht nicht alle Platten die eingebaut sind nach bootbaren Systemen ab...

Heist, ich müßte die efi nach Windows mounten ?

Und was mache ich jetzt, wie gehe ich vor ?

Oder doch lieber den Grub-Bootloader in verbindung mit os-prober anstelle dem systemd-bootloader installieren ?

Beitrag geändert von Urnen Eddie (19.02.2021 18:55:57)

Offline

#28 19.02.2021 20:40:30

drcux
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Es reicht, den Ordner /EFI/Microsoft von der Windows-EFI-Partition nach /boot/EFI/Microsoft zu kopieren. Hat aber den Nachteil, das etwaige Updates von Windows in diesen Ordner wieder per Hand kopiert werden müssen.

Offline

#29 19.02.2021 21:25:15

Urnen Eddie
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Dann lass ich es lieber mit dem systemd-bootloader, und verwende den altbewerten Grub-Bootloader in verbindung mit os-prober, wie ich es auch schon
unter Arch Linux xfce verwendet habe, da funktioniert es problemlos.

Der Grub-Bootloader scheint wohl für Dualboot-Installation auf separaten SSD´s wohl am besten geeignet zu sein, und der systemd-bootloader für
Dualbootinstallation auf einer SSD.

Offline

#30 20.02.2021 12:18:50

tuxnix
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

drcux schrieb:

Es reicht, den Ordner /EFI/Microsoft von der Windows-EFI-Partition nach /boot/EFI/Microsoft zu kopieren. Hat aber den Nachteil, das etwaige Updates von Windows in diesen Ordner wieder per Hand kopiert werden müssen.

Ich habe weder UEFI noch Windows und kann es nicht ausprobieren.. Ich würde aber gerne für das Doualboot mit systemd-boot und Windows zwei Zeilen in die Anleitung für Einsteiger einfügen.
Ein Wiki Artikel "Dualboot" ist bereits angelegt. Kann man das oben beschriebene so zusammenfassen?

Ausgangssituartion:
Eine Platte (SSD) mit Windows.
Eine Platte mit Arch Linux - systemd-boot installiert  - Rechner läuft gerade mit Arch.
Beide Platten haben ihre eigene EFI-Partition.

Mounten der Windows Platte

mkdir /mnt/wind-efi
mount /dev/x /mnt/wind-efi

Kopieren der efi-Dateien

cp  /mnt/wind-efi/Microsoft /boot/EFI/Microsoft

(oder so ähnlich)
Es wäre toll wenn das jemand hier kurz ausprobieren und bestätigen könnte. Dann schreib ich gerne auch das Wiki dazu.

Gruß tuxnix

Beitrag geändert von tuxnix (20.02.2021 13:35:35)

Offline

#31 20.02.2021 13:06:38

Urnen Eddie
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

drcux schrieb:

Es reicht, den Ordner /EFI/Microsoft von der Windows-EFI-Partition nach /boot/EFI/Microsoft zu kopieren. Hat aber den Nachteil, das etwaige Updates von Windows in diesen Ordner wieder per Hand kopiert werden müssen.

Was ich nicht verstehe, wenn ich den Ordner /EFI/Microsoft von der Windows-EFI_Partition nach /boot/EFI/Microsoft kopiere, bleibt doch der Original Ordner vorhanden, ich hätte
dann doch quasie zwei Ordner.

Offline

#32 20.02.2021 13:25:18

tuxnix
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Urnen Eddie schrieb:
drcux schrieb:

Es reicht, den Ordner /EFI/Microsoft von der Windows-EFI-Partition nach /boot/EFI/Microsoft zu kopieren. Hat aber den Nachteil, das etwaige Updates von Windows in diesen Ordner wieder per Hand kopiert werden müssen.

Was ich nicht verstehe, wenn ich den Ordner /EFI/Microsoft von der Windows-EFI_Partition nach /boot/EFI/Microsoft kopiere, bleibt doch der Original Ordner vorhanden, ich hätte
dann doch quasie zwei Ordner.

Das ist ja auch der Trick beim Kopieren, dass der original Ordner erhalten bleibt!

Du hast eine Platte mit Win drauf, die soll so weiter funktionieren können wie sie ist.
Du hast einen zweite Platte auf der ist Arch Linux installiert.

Wenn du dein UEFI-Boot auf das Booten der Win-Platte einstellst dann startet Windows. Das soll so bleiben.

Wenn du dein UEFI-Boot auf das Booten der Linux-Platte einstellst dann startet Linux. Du möchtest aber, dass du hier die Auswahl hast auch Windows starten zu können.
Also muss das Linux-EFI einen Verweis auf die Existenz von Windows bekommen.
Grub macht das mit dem os-prober. (Wenns funzt dann lass es doch so: Mehr gibt es nicht.)

Systemd-boot macht das wie?.... hat drcux sehr schön beschrieben.
Ich möchte eigentlich jetzt nur noch die konkrete Bestätigung aus der Praxis, das das für systemd-boot auch genau so klappt, damit ich das in einer Anleitung in der Wiki festhalten kann.

Offline

#33 20.02.2021 15:30:49

drcux
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

tuxnix schrieb:

Kopieren der efi-Dateien

cp  /mnt/wind-efi/Microsoft /boot/EFI/Microsoft
cp  -r /mnt/wind-efi/EFI/Microsoft /boot/EFI/Microsoft

Es wäre toll wenn das jemand hier kurz ausprobieren und bestätigen könnte. Dann schreib ich gerne auch das Wiki dazu.

So habe ich es "damals" selber gemacht, ist schon etwas her... wink

[root@detlef-x230l ~]# ls /boot/EFI/
BOOT  Linux  Microsoft  systemd

EDIT: cp -r ....

Beitrag geändert von drcux (20.02.2021 16:43:22)

Offline

#34 20.02.2021 15:52:46

Urnen Eddie
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

drcux schrieb:
tuxnix schrieb:

Kopieren der efi-Dateien

cp  /mnt/wind-efi/Microsoft /boot/EFI/Microsoft
cp  /mnt/wind-efi/EFI/Microsoft /boot/EFI/Microsoft

Es wäre toll wenn das jemand hier kurz ausprobieren und bestätigen könnte. Dann schreib ich gerne auch das Wiki dazu.

So habe ich es "damals" selber gemacht, ist schon etwas her... wink

[root@detlef-x230l ~]# ls /boot/EFI/
BOOT  Linux  Microsoft  systemd

Und wie kopierst du die Windows Updates in diesen Ordner per Hand ?
Wie ist der Schritt ?

Offline

#35 20.02.2021 16:07:37

drcux
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Urnen Eddie schrieb:

Und wie kopierst du die Windows Updates in diesen Ordner per Hand ?

Gar nicht, so lange alles funktioniert.

Ansonsten, einfach wieder kopieren...

Offline

#36 20.02.2021 17:40:48

tuxnix
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

@drcux

Vielen Dank!
Für Systemd-boot hab ich bisher nirgends etwas entsprechendes lesen können.
Denke, das muss man einfach festhalten. Klasse!
Siehe Dualboot#systemd-boot

(Der Rest des Artikels benötigt noch etwas Arbeit, bitte nicht zu genau hinschaun.)

Offline

#37 20.02.2021 22:17:04

Urnen Eddie
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Ich bin nach dieser Anleitung vorgegangen, OS-Auswahl über EFI -> systemd-boot

https://wiki.archlinux.de/title/Dualboot#systemd-boot

beim vesuch zu mounten,  #mount /dev/x/mnt/winefi, bekomme ich immer die Fehlermeldung "konnte nicht in /etc/fstab gefunden werden".

das "x" steht doch für die EFI-Partition oder ?

Ich habe zwei SSD´s, die erste ist Windows 10, die EFI-system-partition befindet sich auf dev/sda1, und die zweite ist ArchLinux, da befindet sich die EFI-system-partition auf dev/sdb1.

Hat sich erledigt, ich habe nicht an die leerzeichen gedacht, habe den mountpfad zusammengeschrieben, jetzt startet systemd-boot so wie ich es wollte, und ich kann
jetzt zwischen Windows 10 und ArchLinux wählen.

Beitrag geändert von Urnen Eddie (21.02.2021 00:42:16)

Offline

#38 21.02.2021 10:41:56

Gerry_Ghetto
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Die bestehende EFI-System-Partition anstatt einer zweiten, neu angelegten ESP zu verwenden, wäre wohl auch viel zu einfach gewesen. Weiterhin viel Spass und vor allem Glück beim Basteln!

Offline

#39 21.02.2021 15:01:25

drcux
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Bei einem bereits vorhandenen Windows ist die EFI 100MB groß, das wird sehr schnell eng. An Windows rumbasteln, zB. Partition vergrößern oder verschieben, ist deutlich aufwändiger.

Offline

#40 21.02.2021 19:48:21

tuxnix
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Wenn man ohnehin zwei Platten hat, kann man auch beides unabhängig halten.

Jedenfalls hat man so immer die Möglichkeit Linux zu starten.
Wenn man die Windows-EFI nutzt benötigt man im Zweifelsfall nach einem Microsoft update einen ISO-Stick zur Reparatur.

@Gerry_Getto
Wenn du weißt wie man das Windows-EFI am Besten  konfiguriert um Arch auf der selben Platte oder einer zweiten Platte zu starten, dann bitte immer her damit.
Das möchte ich auch gerne im Artikel dokumentieren.

@Urnen Eddi
Dir auch einen Dank, für's erfolgreiche Ausprobieren.

Beitrag geändert von tuxnix (21.02.2021 20:12:47)

Offline

#41 21.02.2021 21:50:24

Gerry_Ghetto
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

drcux schrieb:

Bei einem bereits vorhandenen Windows ist die EFI 100MB groß, das wird sehr schnell eng. An Windows rumbasteln, zB. Partition vergrößern oder verschieben, ist deutlich aufwändiger.

Weswegen sollten 100 MB für Bootloader nicht reichen? Ich gehe davon aus, dass systemd-boot 10 MiB nicht übersteigt. Und man wird ja nicht dazu gezwungen, auch /boot auf die ESP auszulagern.

Offline

#42 22.02.2021 10:23:06

Eberhard61
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Hallo,

bei einer Festplatte würde ich nur 2 Partitionen machen.

1. Efibootpartition
2. Root Partition
3. Swap (eventuell)

Eine Home-Partition brauchst Du nur falls Du eine 2. Festplatte im Computer hast.

Also:

mkfs.fat -F 32 -n EFIBOOT /dev/sdxY - Für die ef00 Partition (/boot) - FAT32 Dateisystem, Label "EFIBOOT".
mkfs.ext4 -L p_arch /dev/sdxY - Für die 83 bzw, 8300 Partition root (/) - ext4 Dateisystem, Label "p_arch".
mkswap -L p_swap /dev/sdxY - Für die 82 bzw. 8200 Partition - swap Dateisystem, Label "p_swap".

Ich habe 2 Festplatten
1. Partition /dev/nvme0n1p1 512M für EFIBOOT
2. Partition /dev/nvme0n1p2 rest für root
3. Partition 2. Festplatte /dev/sda1 für Home

(nvme0n1 ist eine nvme ssd Festplatte deswegen die Bezeichnung.

Bei 2 Festplatten wo man eine SSD hat immer die ssd für Boot und Root nehmen. Eine HDD für das Home Verseichnis.

Gruß

Eberhard

Offline

#43 22.02.2021 11:40:54

Urnen Eddie
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Ich habe in meinem PC zwei SSD´s, eine für Windows 10 und eine für Arch Linux, desweiteren ist noch eine alte 300GB HDD für Dokumente etc. verbaut.

Was ich nicht verstehe ist, warum benötigt man erst dann eine Home-Partition, wenn man eine zweite SSD verbaut hat ?
Wozu dient die Home-Partition ?

Beitrag geändert von Urnen Eddie (22.02.2021 11:43:50)

Offline

#44 22.02.2021 13:42:27

tuxnix
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Du hast das schon richtig gemacht!

SSD 1. Windows
SSD 2. Arch Linux (mit /home Verzeichnis)

HDD für Daten -
Wenn hier ntfs als Dateisystem gewählt wurde, kannst du sowohl mit Linux als auch Windows darauf zugreifen.

Der Satz:
"Bei 2 Festplatten wo man eine SSD hat immer die ssd für Boot und Root nehmen. Eine HDD für das Home Verseichnis."
Beschreibt genau das, was du schon von allein richtig gemacht hast.
Und sagt im Prinzip nichts anderes als: Wenn man die Wahl hat, dann legt man Daten auf die HDD und die Programme auf die SSD.

Edit:
Schalte sicherheitshalber bei Windows noch den Schnellstart und den Ruhemodus aus.
Das geht mit folgendem Befehl auf der Windows cmd:

powercfg -h off

(Damit erreichst du, dass Windows beim Herunterfahren die Daten auch wieder sauber auf den Datenträger zurückschreibt. Ansonsten kann es Hickhack geben wenn du die gleichen Dateien im Wechsel mit Arch bearbeiten möchtest.)

Beitrag geändert von tuxnix (22.02.2021 14:51:15)

Offline

#45 22.02.2021 14:52:00

Urnen Eddie
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Nein, ich habe auf der Arch Linux kein Home-Verzeichnis und kein Swap, nur eine ef00 Partition (/boot) auf sdb1, und eine root Partition (/) auf sdb2.

Beitrag geändert von Urnen Eddie (22.02.2021 14:52:54)

Offline

#46 22.02.2021 14:57:04

tuxnix
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Das glaub ich dir nicht. ;-)
Bitte Arch starten und ein

ls /

hier posten.

Offline

#47 22.02.2021 15:24:38

Urnen Eddie
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

tuxnix schrieb:

Das glaub ich dir nicht. ;-)
Bitte Arch starten und ein

ls /

hier posten.

bin  boot  dev  etc  home  lib  lib64  lost+found  mnt  opt  proc  root  run  sbin  srv  sys  tmp  usr  var

Offline

#48 22.02.2021 15:55:31

tuxnix
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Da ist doch dein /home Verzeichnis.
Schau auch noch mal mit

ls /home

in dein /home Verzeichnis hinein, dann siehst du auch dein Benutzerverzeichnis das du angelegt hast.

Das ist immer so! Da hast du gar keine Wahl.

Dieser Verzeichnisbaum bleibt auch so erhalten wenn jemand eine separate /home-Partition einsetzt. (braucht du nicht. Braucht fast niemand, es sei denn der Platz wird knapp)
Für das System ist das nämlich genau das Gleiche, nur dass mit dem Mounten das /home Verzeichnis auf die andere Partition umgeleitet wird.

Offline

#49 22.02.2021 17:50:27

Urnen Eddie
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

tuxnix schrieb:

Da ist doch dein /home Verzeichnis.
Schau auch noch mal mit

ls /home

in dein /home Verzeichnis hinein, dann siehst du auch dein Benutzerverzeichnis das du angelegt hast.

Das ist immer so! Da hast du gar keine Wahl.

Dieser Verzeichnisbaum bleibt auch so erhalten wenn jemand eine separate /home-Partition einsetzt. (braucht du nicht. Braucht fast niemand, es sei denn der Platz wird knapp)
Für das System ist das nämlich genau das Gleiche, nur dass mit dem Mounten das /home Verzeichnis auf die andere Partition umgeleitet wird.

Habe in mein Home Verzeichnis geschaut, und da steht nur mein Benutzername bzw.mein Rechnername.

Offline

#50 22.02.2021 18:18:10

tuxnix
Mitglied

Re: Anliegen "Anlegen der Dateisysteme (Formatieren)"

Im /home Verzeichnis steht "nur" ein Verzeichnis, das den Namen trägt  den du für deinen Benutzer gewählt hast. z.B. "eddie". Du solltest aber auch mal in den /home/eddie Ordner hin ein schaun, damit du weißt für was dieser Ordner wichtig ist!

ls -a /home/<benutzer>

Wenn du einen zweiten Benutzer anlegst, dann gibt es auch z.B. ein /home/emma

Der Rechnername steht in der /etc/hostname Datei. Gib mal

cat /etc/hostname

ein.

Das war jetzt ein kleiner Kurs zum Grund-Verständnis.
Denke es wird aber jetzt Zeit den Thread hier zu schließen.
Falls später noch andere Fragen auftauchen, kannst du ja einen neuen Thread mit dem speziellen Anliegen aufmachen.

Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem neuen Arch Linux.

Beitrag geändert von tuxnix (22.02.2021 18:21:29)

Offline

Fußzeile des Forums