Du bist nicht angemeldet.

#1 26.01.2021 12:19:55

a_kolm
Mitglied

Dualboot: Windows 10 startet anstatt des Bootloaders

Hallo!

Ich versuche ein Dual-Boot  System zu installieren mit Arch Linux und Windows 10 auf einem
Lenovo A 540 F0AN Ideacentre:
(bootloader systemd-boot,
boot mode UEFI,
Quick startup im BIOS disabled,
Schnellstart in Windows auch abgeschaltet).

Das Problem:
Nach der Installation von Arch Linux steht der Windows Boot Manager immer
über dem von Linux erzeugten „UEFI Generic Boot“ (lässt sich nicht vorreihen).

Ich habe unzählige Forenbeiträge gelesen und versucht, die boot-Reihenfolge in
efibootmgr zu ändern: Ergebnis immer dasselbe, nur Windows startet.

Bcdedit /set  {bootmgr} path \EFI\boot\bootx64.efi
in Windows liefert die Meldung: Der Speicher für die Startkonfigurationsdateien konnte nicht geöffnet werden.
Der Datenträger einer Datei wurde extern so geändert, dass die geöffnete Datei nicht mehr gültig ist.

Wie komme ich wieder ins installierte ArchLinux?
Kennt jemand dieses Problem oder gar die Lösung? Danke für Eure Hilfe im voraus!

Offline

#2 26.01.2021 12:30:21

Greg
Mitglied

Re: Dualboot: Windows 10 startet anstatt des Bootloaders

Versuche im Uefi des PCs selbst die Einstellungen, Bootreihenfolge  vorzunehmen.
Die Ausgabe von efibootmgr kannst du hier auch noch posten.

Beitrag geändert von Greg (26.01.2021 12:31:01)

Offline

#3 26.01.2021 13:12:50

Gerry_Ghetto
Mitglied

Re: Dualboot: Windows 10 startet anstatt des Bootloaders

Bitte poste die Ausgabe von

parted --list
efibootmgr -v

von einem Live-System aus.

Überprüfe auch, dass du die neueste Firmware installiert hast und in den UEFI-Einstellungen die Startreihenfolge nicht fixiert ist.

Offline

#4 26.01.2021 13:50:27

a_kolm
Mitglied

Re: Dualboot: Windows 10 startet anstatt des Bootloaders

Es sind jetzt mehrere Bootloader installiert, weil ich von 2 live systemen gebootet habe und mehrere Bootloader ausprobiert habe.

Es ist leider die neueste Firmware installiert. Diese lässt die Änderung der Bootreihenfolge eben nicht zu. Ich kann alles ändern, nur Windows Boot Manager bleibt vor "UEFI generic boot" und vor "Sandisk".

Ich habe jetzt die Efi system partition gelöscht und will archlinux neu installieren, damit ich wieder in archlinux booten kann.
Die ESP war Partition /dev/sda1.

Beitrag geändert von a_kolm (27.01.2021 19:08:38)

Offline

#5 26.01.2021 18:10:51

Gerry_Ghetto
Mitglied

Re: Dualboot: Windows 10 startet anstatt des Bootloaders

Wenn man Text als Bild hochlädt und nicht im Codeblock, senkt das schon mal die Bereitschaft, dir helfen zu wollen.
Entweder man verwendet zum Hochladen ein Programm wie wgetpaste oder pastebinit und merkt sich dann die URL. Dann kannst du den hochgeladenen Inhalt hier im Codeblock posten.
Oder du verwendest von Anfang an ein Live-System mit einer graphischen Benutzeroberfläche, beispielsweise Ubuntu. Dann kannst du dort den Browser aktualisieren und die Ausgaben direkt hochladen.


a_kolm schrieb:

Es sind jetzt mehrere Bootloader installiert, weil ich von 2 live systemen gebootet habe und mehrere Bootloader ausprobiert habe.

Schön, hilft jetzt aber weder mir noch dir.

Es ist leider die neueste Firmware installiert.

Dass du die neueste Firmware installiert hast, ist ja schon mal die gute Nachricht.

Diese lässt die Änderung der Bootreihenfolge eben nicht zu. Ich kann alles ändern, nur Windows Boot Manager bleibt vor "UEFI generic boot" und vor "Sandisk".

Keine Ahnung, was du hier mitteilen willst. Als du es "geändert" hast, sass ich nicht vor deinem Bildschirm.

Ich habe jetzt die Efi system partition gelöscht und will archlinux neu installieren, damit ich wieder in archlinux booten kann.
Die ESP war Partition /dev/sda1.

Ok, dann kannst du jetzt auch kein Windows mehr booten.

Nachdem du Arch neu installiert hast und es immer noch nicht funktionieren sollte, kannst du dann immerhin Schritt für Schritt angeben, was du genau gemacht hast.

Offline

#6 27.01.2021 17:05:50

a_kolm
Mitglied

Re: Dualboot: Windows 10 startet anstatt des Bootloaders

20210126_190019.jpg

Danke für Deine Antwort, Gerry_Ghetto!

Mit Bootreihenfolge meinte ich die Einträge in der PC-Firmware ("BIOS", siehe Bild).
Die HDDs stehen immer in derselben Reihenfolge: Windows Boot Manager VOR Ubuntu, (das ich jetzt installiert habe) VOR SanDisk.
Man kann die Reihenfolge der drei untereinander nicht verändern und sie auch nicht einzeln ausschliessen von der Bootreihenfolge. Das meinte ich.

Wegen der graphischen Benutzeroberfläche und der Einfachheit halbert verwende ich jetzt mal Ubuntu. Windows habe ich ZUVOR neu installiert. Die Installation von Linux wurde ohne Fehlermeldung beendet. Booten tut weiterhin nur Windows.


Die Ausgaben von gparted und efibootmgr folgen! Sorry für das Bild!

Beitrag geändert von a_kolm (27.01.2021 17:10:50)

Offline

#7 27.01.2021 17:34:26

a_kolm
Mitglied

Re: Dualboot: Windows 10 startet anstatt des Bootloaders

Ubuntu ist /dev/sda8! parted hat nicht funktioniert!


ubuntu@ubuntu:~$ sudo fdisk –l

Disk /dev/loop0: 1.98 GiB, 2125537280 bytes, 4151440 sectors
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes


Disk /dev/loop1: 217.89 MiB, 228478976 bytes, 446248 sectors
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes


Disk /dev/loop2: 55.32 MiB, 58007552 bytes, 113296 sectors
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes


Disk /dev/loop3: 62.09 MiB, 65105920 bytes, 127160 sectors
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes


Disk /dev/loop4: 50.67 MiB, 53133312 bytes, 103776 sectors
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes


Disk /dev/loop5: 30.94 MiB, 32440320 bytes, 63360 sectors
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes


Disk /dev/sda: 931.52 GiB, 1000207286272 bytes, 1953529856 sectors
Disk model: SanDisk SSD PLUS
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disklabel type: gpt
Disk identifier: 31600664-5FF3-11EB-AA3F-18CF5E0CAC5A

Device          Start        End    Sectors   Size Type
/dev/sda1        2048     104447     102400    50M Microsoft basic data
/dev/sda2      104448 1065203199 1065098752 507.9G Microsoft basic data
/dev/sda3  1952270336 1952475135     204800   100M EFI System
/dev/sda4  1952475136 1953525759    1050624   513M Windows recovery environment
/dev/sda5  1276821504 1341665279   64843776  30.9G Linux filesystem
/dev/sda6  1341665280 1933807615  592142336 282.4G Linux filesystem
/dev/sda7  1933807616 1952270335   18462720   8.8G Linux swap
/dev/sda8  1065203712 1276821503  211617792 100.9G Linux filesystem

Partition table entries are not in disk order.


Disk /dev/sdb: 3.73 GiB, 4004511744 bytes, 7821312 sectors
Disk model: Cruzer Blade   
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disklabel type: dos
Disk identifier: 0x00136593

Device     Boot Start     End Sectors  Size Id Type
/dev/sdb1  *     2048 7821311 7819264  3.7G  c W95 FAT32 (LBA)


ubuntu@ubuntu:~$ efibootmgr -v
BootCurrent: 0003
Timeout: 0 seconds
BootOrder: 2001,0002,0004,0005,0001,2002,2003
Boot0000* Realtek PXE B02 D00    BBS(128,Realtek PXE B02 D00,0x0).......................................................................
Boot0001* SanDisk SSD PLUS 1000GB    BBS(HD,,0x500)................-.G.......G.A.G....................................r...
Boot0002* SanDisk    BBS(HD,,0x500)...................................................................Z...
Boot0003* UEFI Generic Boot    PciRoot(0x0)/Pci(0x14,0x0)/USB(2,0)/HD(1,MBR,0x136593,0x800,0x775000)/File(\EFI\BOOT\BOOTX64.EFI)RC
Boot0004* Windows Boot Manager    PciRoot(0x0)/Pci(0x1f,0x2)/Sata(0,0,0)/HD(3,GPT,31600662-5ff3-11eb-aa3f-18cf5e0cac5a,0x745d4800,0x32000)/File(\EFI\Microsoft\Boot\bootmgfw.efi)RC
Boot0005* Ubuntu    PciRoot(0x0)/Pci(0x1f,0x2)/Sata(0,0,0)/HD(3,GPT,31600662-5ff3-11eb-aa3f-18cf5e0cac5a,0x745d4800,0x32000)/File(\EFI\ubuntu\grubx64.efi)RC
Boot0006* Windows Boot Manager    HD(3,GPT,31600662-5ff3-11eb-aa3f-18cf5e0cac5a,0x745d4800,0x32000)/File(\EFI\Microsoft\Boot\bootmgfw.efi)RC
Boot0007* ubuntu    HD(3,GPT,31600662-5ff3-11eb-aa3f-18cf5e0cac5a,0x745d4800,0x32000)/File(\EFI\ubuntu\shimx64.efi)RC
Boot0009* EFI Hard Drive (SanDisk SSD PLUS 1000GB)    PciRoot(0x0)/Pci(0x1f,0x2)/Sata(0,0,0)/HD(4,GPT,63029ffb-5f15-11eb-aa41-18cf5e0cac5a,0x5bf35000,0x32000)RC
Boot000A* Windows Boot Manager    HD(3,GPT,31600662-5ff3-11eb-aa3f-18cf5e0cac5a,0x745d4800,0x32000)/File(\EFI\ubuntu\grubx64.efi)WINDOWS.........x...B.C.D.O.B.J.E.C.T.=.{.9.d.e.a.8.6.2.c.-.5.c.d.d.-.4.e.7.0.-.a.c.c.1.-.f.3.2.b.3.4.4.d.4.7.9.5.}....................
Boot2001* Generic USB Device    RC
Boot2002* CD/DVD drive    RC
Boot2003* Network adapter    RC

Beitrag geändert von a_kolm (27.01.2021 17:40:59)

Offline

#8 27.01.2021 18:25:41

Gerry_Ghetto
Mitglied

Re: Dualboot: Windows 10 startet anstatt des Bootloaders

a_kolm schrieb:

Mit Bootreihenfolge meinte ich die Einträge in der PC-Firmware ("BIOS", siehe Bild).
Die HDDs stehen immer in derselben Reihenfolge: Windows Boot Manager VOR Ubuntu, (das ich jetzt installiert habe) VOR SanDisk.
Man kann die Reihenfolge der drei untereinander nicht verändern und sie auch nicht einzeln ausschliessen von der Bootreihenfolge. Das meinte ich.

Bist du sicher? Typischerweise kann man den Eintrag mit den Pfeil rauf/Pfeil runter-Tasten auswählen (weisse Schrift). Mit den Tasten "+" und "-" kannst du den ausgewählten Eintrag hoch und runterschieben. Eventuell ist das amerikanische Tastaturlayout aktiviert.
Durchforste auch in den Firmwareeinstellungen alles unter "Security" und "Startup" (oder was auch immer ähnlich tönt) nach etwas wie "Boot Order Lock".

Und du bist auch in die "richtigen" Firmwareeinstellungen gegangen (oft Taste "F1" oder "ENTER") und nicht einfach nur ins "Boot Menu" (evtl. Taste "F12")?

Normalerweise ist ganz unten erklärt, welche Tasten du für was brauchen kannst. Und eventuell ist auf der rechten Seite eine Beschreibung zum jeweiligen Menüpunkt.

Dass du ein Bild fürs Zeigen der UEFI-Einstellungen gewählt hast, ist schon in Ordnung, denn dieses Bild enthält ja zusätzlichen Kontext, der einem beim Verstehen hilft. Bei Codeausgaben kenne ich den Kontext bereits.
Ausserdem ist es sehr unpraktisch, wenn du etwas vom Bild markieren oder zitieren willst. Und die Bildqualität ist manchmal einfach so schlecht, dass man dann auch nicht viel sieht. Aber in Spiegelungen sieht man manchmal mehr als man muss/darf.

Offline

#9 27.01.2021 18:49:37

a_kolm
Mitglied

Re: Dualboot: Windows 10 startet anstatt des Bootloaders

Ok. Danke für den Hinweis, Gerry_Ghetto!

20210127_1844171.jpg

Problem praktisch gelöst! Jetzt bin ich wirklich überrascht!
Unter F12 komme ich auf dieses "Startup Device Menu" mit dem ich die drei Booteinträge einzeln anwählen kann. Wenn ich ubuntu anwähle, komme ich ins Grub Menü.

Das Bild im vorvorigen Post ist aus dem Bios F1. Die Bootreihenfolge lässt sich unter allen restlichen Einträgen frei wählen, nur die drei HDDs sind immer ein Block. Eben der gelbe Block.
Danke vielmals! LG!

Beitrag geändert von a_kolm (27.01.2021 18:51:28)

Offline

#10 27.01.2021 18:50:28

Gerry_Ghetto
Mitglied

Re: Dualboot: Windows 10 startet anstatt des Bootloaders

a_kolm schrieb:

Ubuntu ist /dev/sda8! parted hat nicht funktioniert!

Ich bin mir relativ sicher, dass eine Meldung angezeigt wurde, weswegen das nicht funktioniert hat.

ubuntu@ubuntu:~$ sudo fdisk –l

Disk /dev/sda: 931.52 GiB, 1000207286272 bytes, 1953529856 sectors
Disk model: SanDisk SSD PLUS
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disklabel type: gpt
Disk identifier: 31600664-5FF3-11EB-AA3F-18CF5E0CAC5A

Device          Start        End    Sectors   Size Type
/dev/sda1        2048     104447     102400    50M Microsoft basic data
/dev/sda2      104448 1065203199 1065098752 507.9G Microsoft basic data
/dev/sda3  1952270336 1952475135     204800   100M EFI System
/dev/sda4  1952475136 1953525759    1050624   513M Windows recovery environment
/dev/sda5  1276821504 1341665279   64843776  30.9G Linux filesystem
/dev/sda6  1341665280 1933807615  592142336 282.4G Linux filesystem
/dev/sda7  1933807616 1952270335   18462720   8.8G Linux swap
/dev/sda8  1065203712 1276821503  211617792 100.9G Linux filesystem

Partition table entries are not in disk order.




ubuntu@ubuntu:~$ efibootmgr -v
BootCurrent: 0003
Timeout: 0 seconds
BootOrder: 2001,0002,0004,0005,0001,2002,2003
Boot0000* Realtek PXE B02 D00	BBS(128,Realtek PXE B02 D00,0x0).......................................................................
Boot0001* SanDisk SSD PLUS 1000GB	BBS(HD,,0x500)................-.G.......G.A.G....................................r...
Boot0002* SanDisk	BBS(HD,,0x500)...................................................................Z...
Boot0003* UEFI Generic Boot	PciRoot(0x0)/Pci(0x14,0x0)/USB(2,0)/HD(1,MBR,0x136593,0x800,0x775000)/File(\EFI\BOOT\BOOTX64.EFI)RC
Boot0004* Windows Boot Manager	PciRoot(0x0)/Pci(0x1f,0x2)/Sata(0,0,0)/HD(3,GPT,31600662-5ff3-11eb-aa3f-18cf5e0cac5a,0x745d4800,0x32000)/File(\EFI\Microsoft\Boot\bootmgfw.efi)RC
Boot0005* Ubuntu	PciRoot(0x0)/Pci(0x1f,0x2)/Sata(0,0,0)/HD(3,GPT,31600662-5ff3-11eb-aa3f-18cf5e0cac5a,0x745d4800,0x32000)/File(\EFI\ubuntu\grubx64.efi)RC
Boot0006* Windows Boot Manager	HD(3,GPT,31600662-5ff3-11eb-aa3f-18cf5e0cac5a,0x745d4800,0x32000)/File(\EFI\Microsoft\Boot\bootmgfw.efi)RC
Boot0007* ubuntu	HD(3,GPT,31600662-5ff3-11eb-aa3f-18cf5e0cac5a,0x745d4800,0x32000)/File(\EFI\ubuntu\shimx64.efi)RC
Boot0009* EFI Hard Drive (SanDisk SSD PLUS 1000GB)	PciRoot(0x0)/Pci(0x1f,0x2)/Sata(0,0,0)/HD(4,GPT,63029ffb-5f15-11eb-aa41-18cf5e0cac5a,0x5bf35000,0x32000)RC
Boot000A* Windows Boot Manager	HD(3,GPT,31600662-5ff3-11eb-aa3f-18cf5e0cac5a,0x745d4800,0x32000)/File(\EFI\ubuntu\grubx64.efi)WINDOWS.........x...B.C.D.O.B.J.E.C.T.=.{.9.d.e.a.8.6.2.c.-.5.c.d.d.-.4.e.7.0.-.a.c.c.1.-.f.3.2.b.3.4.4.d.4.7.9.5.}....................
Boot2001* Generic USB Device	RC
Boot2002* CD/DVD drive	RC
Boot2003* Network adapter	RC

Im Codeblock sehen Terminalausgaben viel leserlicher aus. Wenn du meinen Beitrag "zitierst", solltest du sehen, wie man hier im Forum einen Codeblock macht.

Ich weiss jetzt nicht, in welchem Stadium deine Arch Linux Installation ist. Jedenfalls erkenne ich bei den Booteinträgen keinen, der auf ein Arch Linux hindeutet.

In der Bootreihenfolge ist Windows (Boot0004) vor demjenigen von Ubuntu (Boot0005).

Falls Secure Boot aktiviert ist, würde Ubuntu (Boot0005) wahrscheinlich sowieso nicht booten, da im Normalfall der passende Schlüssel und Signatur nicht in der Firmware hinterlegt sind. Um dir das Leben einfacher zu machen, solltest du demzufolge sicherstellen, dass Secure Boot deaktiviert ist.

Du kannst aber mal testen, ob dein installiertes Ubuntu überhaupt booten würde (einmalig, das ändert die Bootreihenfolge nicht dauerhaft), indem du vom Ubuntu-Live-Medium aus

sudo efibootmgr --bootnext 0007
reboot

ausführst. Dieser Eintrag sollte auch mit aktiviertem Secure Boot starten können (ist signiert von Microsoft).

Und für weitere Hilfe solltest du dann auch mal Informationen zu deiner Arch Linux Installation machen.

Offline

#11 27.01.2021 19:12:32

Greg
Mitglied

Re: Dualboot: Windows 10 startet anstatt des Bootloaders

In diesem Manual:
https://cc.cnetcontent.com/inlineconten … 8a_doc.pdf
Seite 16
steht auch drin, wie man permanent auswählen kann, vom welchem Bootdevice zuerst gebootet werden soll.
Zur Beachtung:
Es gibt ein temporäres Bootmenü in dem man das Bootdevice aussuchen kann und wie man permanent das einstellen kann. Seite 16  Kapitel >Selecting or changing the startup device sequence<

Offline

#12 29.01.2021 08:49:02

Galde75
Mitglied

Re: Dualboot: Windows 10 startet anstatt des Bootloaders

Gerry_Ghetto schrieb:

Typischerweise kann man den Eintrag mit den Pfeil rauf/Pfeil runter-Tasten auswählen (weisse Schrift). Mit den Tasten "+" und "-" kannst du den ausgewählten Eintrag hoch und runterschieben. Eventuell ist das amerikanische Tastaturlayout aktiviert.

Einige nutzen auch F5 / F6 (Acer zum Beispiel).

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums