Du bist nicht angemeldet.

#1 17.01.2021 14:17:06

MissX
Mitglied

Leidiges Problem Nvidia auch untr Arch?

Hallo,

Nvidia ist unter Linux generell ein Problem. (Shice closed Source)
Unter Manjaro tendenziell eine Katastrophe, unter Ubuntu scheint es weniger problematisch? (zumal Tuxedo Nvidia mit Ubuntu anbietet, also garantiert, dass die auch funktionieren).

Wie ist das bei Arch? Auch hier lese ich viele Nvidia Probleme.
Ich bin im Grunde so weit, von diesen GPUs die Finger zu lassen und setze vorsichtshalber eher auf iGPU von Intel, da Intel Linux noch am ehesten aktiv unterstützt.
AMD als iGPU scheint auch einigermaßen ok zu sein. Wie ist es da mit dedizierten GPUs? Besser verträglich als Nvidia?

Hintergrund meiner Frage. Ich möchte einen neuen Laptop. iGPUs sind halt nicht so leistungs- und spielefähig, dedizierte GPUs machen Stress.

Danke im Voraus MissX

Beitrag geändert von MissX (17.01.2021 14:17:41)

Offline

#2 17.01.2021 14:36:47

Greg
Mitglied

Re: Leidiges Problem Nvidia auch untr Arch?

MissX schrieb:

..Nvidia ist unter Linux generell ein Problem. (Shice closed Source)...

Ich benutze seit ewigen Zeiten den nvidiatreiber closed source. Ich hatte bisher nie Probleme damit.

$ lspci |grep VGA
01:00.0 VGA compatible controller: NVIDIA Corporation GK107 [GeForce GT 740] (rev a1)

Alternative ist dann noch der open source Treiber nouveau.
Bei einen anderen PC benutze ich die integrierte GPU von Intel. Auch damit gab es nie Probleme.

Offline

#3 17.01.2021 16:14:48

chepaz
Mitglied

Re: Leidiges Problem Nvidia auch untr Arch?

Greg schrieb:

Ich benutze seit ewigen Zeiten den nvidiatreiber closed source. Ich hatte bisher nie Probleme damit.

^this

In 10 Jahren 3-4 mal optirun/primusrun defekt gewesen (nach update < 3 Tagen alles gefixt) und genau 1x (vor kurzem) CUDA. Also Probleme irgendwo im Promillebereich, weiß nicht was die Leute immer haben.

Offline

#4 17.01.2021 16:20:00

Dirk
Moderator

Re: Leidiges Problem Nvidia auch untr Arch?

Greg schrieb:

Ich benutze seit ewigen Zeiten den nvidiatreiber closed source. Ich hatte bisher nie Probleme damit.

So sieht es aus. So traurig es auch ist, der Closed-Source-Treiber von Nvidia funktioniert einfach am besten. Mit Nouveau ging nichts so richtig (3D nur sehr schlecht, die erweiterten Features der Karte gar nicht), und mit AMD-Karten hatte ich immer Probleme, egal welcher Treiber.

Offline

#5 17.01.2021 16:37:34

MissX
Mitglied

Re: Leidiges Problem Nvidia auch untr Arch?

Vielen Dank!
Ok, das ist ja erfreulich. Bei Manjaro scheint das nicht besonders rund zu laufen.
Schade, dass ich nicht wirklich für Arch geeinget bin. Sonst würde ich echt total gerne wechseln.

Offline

#6 17.01.2021 17:12:59

Greg
Mitglied

Re: Leidiges Problem Nvidia auch untr Arch?

MissX schrieb:

..Schade, dass ich nicht wirklich für Arch geeinget bin. Sonst würde ich echt total gerne wechseln.

Welche Distribution würdest du denn vorziehen?

Hier mal alles in Kurzform wie man Arch-Linux mit xfce4 installieren könnte:

arch uefi installation:
Abkürzungen:
p_arch Rootpartition für Arch-Linux

booten mit dem Isoimage
loadkezs de
loadkezs de-latin1
Bootmethode verifizieren:
# ls /sys/firmware/efi/efivars

Auf aktuelle Zeit setzen:
# timedatectl set-ntp true
Status prüfen: timedatectl timesync-status
hwclock -w

lsblk -fs
gdisk /dev/sda
Neue Partitionstabelle erzeugen mit
o
neue Partition für efi und boot (EFIBOOT) 256M.
n
Typ ef00
neue Partition für root
n
Anfang, Ende
Typ 8300

neue Partition für swap
n
Typ 8200
w

Formatieren:
mkfs.fat -F32 -n EFIBOOT /dev/sda1
mkfs.ext4 -L p_arch /dev/sda2
mkswap -L p_swap /dev/sda3

Mounten:
Rootpartition zuerst!!!
mount -L p_arch /mnt
mkdir -p /mnt/boot
mount -L EFIBOOT /mnt/boot
swapon -L p_swap

Falls wlan, wifi-menu

Grundinstallation:
nano /etc/pacman.d/mirrorlist
pacstrap /mnt base linux linux-firmware intel-ucode nano man-pages man-db dhcpcd usbutils e2fsprogs less mc gptfdisk efibootmgr pacman-contrib
genfstab -pL /mnt >> /mnt/etc/fstab

arch-chroot /mnt
echo rechnername > /etc/hostname
nano /etc/hosts
#<ip-address> <hostname.domain.org> <hostname>
127.0.0.1	localhost
::1		localhost
127.0.1.1	rechnernamer.localdomain rechnername

echo LANG=de_DE.UTF-8 > /etc/locale.conf
echo LC_COLLATE=de_DE.UTF-8 >> /etc/locale.conf
echo KEYMAP=de-latin1 > /etc/vconsole.conf
ln -sf /usr/share/zoneinfo/Europe/Berlin /etc/localtime

nano /etc/locale.gen
en_US.UTF-8 UTF-8  
de_DE.UTF-8 UTF-8  
locale-gen

passwd

mkinitcpio -p linux

systemd Loader installieren:
bootctl install

Datei anlegen:
nano /boot/loader/loader.conf Hinweis: diese Datei wird nur benutzt zum Laden des default Linux.

timeout3
default uefi_arch.conf

Datei anlegen:
nano /boot/loader/entries/uefi_arch.conf

title Arch Linux
linux /vmlinuz-linux
initrd /initramfs-linux.img
options root=LABEL=p_arch rw

Für fallback anlegen:
/boot/loader/entries/uefi_arch_fallback.conf

title Arch Linux fallback
linux /vmlinuz-linux
initrd /initramfs-linux-fallback.img
options root=LABEL=p_arch rw

efi booteinträge kontollieren:
efibootmgr -v

exit
umount -R /mnt
poweroff
usb stick bzw CD entfernen.
Neu starten
login: root
Passwort: Geheim

Benutzer anlegen:
useradd -m -g users -s /bin/bash duda
passwd duda

pacman -S xorg xorg-server xorg-xinit ttf-dejavu xfce4 xfce4-goodies
pacman -S lightdm lightdm-gtk-greeter networkmanager network-manager-applet
systemctl enable NetworkManager
systemctl enable lightdm

pacman -S xf86-video-intel

X:
Folgende Zeilen in der Datei /etc/X11/xorg.conf.d/xorg.conf.d/50-de.conf hinzufügen:

Section "InputClass"
        Identifier "system-keyboard"
        MatchIsKeyboard "on"
        Option "XkbLayout" "de"
#        Option "XkbVariant" "nodeadkeys"
	Option "XkbOptions" "terminate:ctrl_alt_bksp"
EndSection



Für den Ton:
pacman -S alsa-lib alsa-utils
gpasswd -a gl audio

reboot

Viel Glück!!

Beitrag geändert von Greg (25.01.2021 18:19:16)

Offline

#7 17.01.2021 18:20:08

Dirk
Moderator

Re: Leidiges Problem Nvidia auch untr Arch?

Greg schrieb:

Hier mal alles in Kurzform wie man Arch-Linux mit xfce4 installieren könnte:

Oder noch besser: Eine der Installationsanleitungen aus dem Wiki benutzen.

Offline

#8 17.01.2021 18:32:09

MissX
Mitglied

Re: Leidiges Problem Nvidia auch untr Arch?

Greg schrieb:

Welche Distribution würdest du denn vorziehen?

Ich kenne zu wenige aktiv und schaue mich gerade um, was es so auf dem Markt gibt.
Ich kenne nur, Xubuntu, Mint (mit xfce+ Cinnamon), Aptosid, Manjaro.
RR Distris finde ich grundsätzlich gut.
Ich suche eine Alternative zu Manjaro, da mich da das Gefrickel mit der Graka, backlight, lightdm, tlp, acpi nervt und nach Updates oft Probs macht. Vielleicht liegt es ja an meiner Hardware (alt und Nvidia)
https://pastebin.com/Ekqf2Ekm

Darum soll ein neuer Laptop her. Gedanke war, dass der dann mit Manjaro besser läuft. Denn damit komme ich gut zurecht und zurück zu Ubuntu will ich auch nicht wirklich. Arch ist zu anspruchsvoll, dieses Pop!_OS spricht mich auch nicht an,  das TUXEDO_OS basiert auf Ubu Budgie - ganz grauenhaft -. Obwohl letztere anscheinend gut mit Nvidia laufen.

Hier mal alles in Kurzform wie man Arch-Linux mit xfce4 installieren könnte:

Das ist sehr lieb von dir! Das habe ich gleich mal gespeichert.

Wobei noch nicht klar ist, ob ich mich an UEfi überhaupt ran traue (könnte ich ja entsprechend umändern) und formatieren und partitionieren will ich auch schon vor der Install. Über fdsik kann zu schnell ein Tippfehler passieren, was fatal enden könnte, da meine Daten noch auf Platte liegen. Zudem brauche ich immer auch erweiterte Partitionen. Das geht mit Gparted schneller. Aber auch so, wenn ich auf eine neue Platte installieren würde, ist mir Gparted lieber und es verkürzt den Installationsaufwand/zeit.

Aber das grobe Ablaufschema hast du sehr schön zusammengefasst und übersichtlich dargestellt. Danke!

Ein Problem ist halt auch, dass ich eine idiotensichere Anleitung brauche, also mit Befehlseingabe.

Dies hier aus der Anleitung hülfe mir nämlich nicht:

Installiert man auf einem System mit einer anderen Tastaturbelegung, bspw. einem Laptop, kann man unter /usr/share/kbd/keymaps/ die gewünschte Keymap suchen

Keine Ahnung wie das während des Installationsprozesses geht. Da fehlen mir schlicht die Grundlagen. Ich beherrsche ja nicht mal mehr die einfachsten Befehle. Habe ich alle wieder vergessen sad Das hat leider unangenehme Gründe.

Offline

#9 22.01.2021 15:51:30

hollex
Mitglied

Re: Leidiges Problem Nvidia auch untr Arch?

Greg schrieb:

Hier mal alles in Kurzform wie man Arch-Linux mit xfce4 installieren könnte:...
............................................................................................................................

Auch ich habe mit Nvidia noch keine Probleme gehabt.
Mal eine andere Frage. Ich würde auch mal gerne wieder ein Arch System installieren auf einem neuen Rechner.
Warum wird eigentlich nicht mehr der Bootloader Grub empfohlen, weder von @Greg noch vom offiziellem Wiki?

Offline

#10 22.01.2021 20:16:50

matthias
Moderator

Re: Leidiges Problem Nvidia auch untr Arch?

Nein, keine anderen Fragen! Neues Thema, neuer Thread!

Und bitte überschlagt euch auch nicht gleich wieder vor Hilfsbereitschaft, indem ihr Wiki-Inhalte häppchenweise hier im Forum dupliziert. Pfui, Leute - nur weil ihr hier aus der Ferne mal ein wenig Östrogen schnuppern dürft?

Dieser Thread von MissX war keine "sehr nette Unterhaltung", sondern eher ein Tiefpunkt der Foren-Geschichte: https://bbs.archlinux.de/viewtopic.php?id=33774

Zwölf verschiedene Themen angeschnitten, etwa ein Drittel der Antworten bezieht sich nur auf korrekte Anwendung von Pacman auf der CLI. Sie hat schon Manjaro, will aber Arch - kommt der nächste und sagt: "Nimm doch Endeavour OS" - war aber gar nicht die Frage. In #33 erklärt MissX ihren eigenen Thread für erledigt, schiebt aber sofort eine neue Frage nach - Alternativen zu CUPS, davon war vorher nie die Rede. Sie würde vielleicht später mal Arch intstallieren, aber auf Hardware, die noch nicht einmal angeschafft wurde.

Und dann müsst ihr noch alle nachtreten, wenn die Situation längst geklärt ist - "Nimm doch eine VM" - will sie aber gar nicht! Was hat das mit Cups zu tun? "Wenn die VM nicht funktioniert, musst du vielleicht den Speicherplatz erhöhen." - Aber sie will doch gar keine VM! Was für ein Beschissener Kindergarten!

Bitte haltet alle mal ein wenig mehr Disziplin - sowohl bei den Fragen als auch bei den Anworten. Dieser Thread war kürzlich eine ähnliche Katastrophe: https://bbs.archlinux.de/viewtopic.php?id=33764

Sinngemäß zitiert: "Ich poste das alles hier im Forum, damit es für mich und andere nachvollziehbar ist ..."

Nein - du kannst für dich persönlich protokollieren, was immer du willst, aber das Forum ist nicht dein persönliches Notizbuch! Andere Leute wollen eine konkrete Antwort auf ein konkretes Problem. Sie wollen  nicht durch 67 Posts scrollen, um neun andere Probleme zu entdecken, die vielleicht du hast, sie aber nicht.

Ich habe keine Lust, ständig das Bahnhofsklo für euch zu putzen. Bitte verlassen Sie diesen Ort, wie Sie ihn vorfinden möchten!

Offline

#11 23.01.2021 17:31:25

sanni
Mitglied

Re: Leidiges Problem Nvidia auch untr Arch?

Jungs halt. smile

Offline

Fußzeile des Forums