Du bist nicht angemeldet.

#1 14.02.2020 15:57:30

stefanhusmann
Moderator

Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

rebuild-detector liefert einen pacman-hook, der prüft. ob Pakete nach einer Aktualisierung neu gebaut werden müssen. Wer viele AUR-Pakete hat, sollte mal einen Blick drauf werfen.

Offline

#2 16.12.2020 13:18:58

Icecube63
Mitglied

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

Mir ist nicht ganz klar warum mir mit dem rebuild-detector auch Pakete aus den normalen Repos zum Rebuild angezeigt werden:

Checking which packages need to be rebuilt
extra	libpurple
extra	pidgin

Mal abegesehen davon dass Pidgin ohne Fehler startet ist mir nicht klar wie ich hier agieren sollte.

Offline

#3 16.12.2020 20:41:46

stefanhusmann
Moderator

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

Das sollte in der Tat nicht sein und deutet entweder auf einen Bug in einem der Pakete hin oder (wahrscheinlicher, da die Arch-Paketierer meistens einen guten Job machen) auf ein partielles Update deinerseits. Vergleiche mal Versionsnummern mit denen in der Paketsuche auf archlinux.org oder archlinux.de.

Ergänzung: Noch wahrscheinlicher: ein nicht aktueller Mirror.

Offline

#4 16.12.2020 22:25:36

Photor
Mitglied

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

Moin,

Ich kann die Beobachtung bestätigen. Habe letztens den rebuild-detector installiert und bekomme auch diese beiden Pakete angezeigt.

Partielles Update kann ich ausschließen; mache quasi täglich ein pacman -Syu.

Ciao,
Photor


PS: den Mirror kann ich natürlich mal wechseln.

Offline

#5 17.12.2020 01:05:50

sekret
Mitglied

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

Vielen Dank für den Tipp! Das Ding ist eine schöne Ergänzung zu aurebuildcheck, welches ich benutze. Das erkennt aber nur kaputte Links bei Binärdateien. Das Ding hier erkennt auch Python-Pakete.

Wirklich sehr nützlich, danke!!

Offline

#6 17.12.2020 18:06:09

Icecube63
Mitglied

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

stefanhusmann schrieb:

Vergleiche mal Versionsnummern mit denen in der Paketsuche auf archlinux.org oder archlinux.de.

Die stimmen für libpurple überein, pidgin habe ich leider deinstalliert. Und partitielle Updates mache ich grundsätzlich nicht cool

Ergänzung: Noch wahrscheinlicher: ein nicht aktueller Mirror.

Absolut unwahrscheinlich, da die Mirror 2x pro Woche per reflector aktualisiert werden und somit auch immer ein anderer verwendet wird.

Offline

#7 17.12.2020 19:06:01

Photor
Mitglied

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

Icecube63 schrieb:

Absolut unwahrscheinlich, da die Mirror 2x pro Woche per reflector aktualisiert werden und somit auch immer ein anderer verwendet wird.

... und habe ich gerade probiert (OK, es ist immer noch in Germany und HTTPS; da ist nicht sooo viel Auswahl). Es hat sich nichts geändert; beide Pakete werden immer noch angemeckert.

Da das aber beides Pakete aus extra sind, ist das doch sowieso nicht im Fokus des rebuild-detectors - der soll doch auf Pakete im AUR hinweisen, die der User neubauen sollte, oder sehe ich das falsch?

[root@Picard ~]# pacman -Ss libpurple pidgin
extra/libpurple 2.14.1-3 [Installiert]
    IM library extracted from Pidgin
extra/telepathy-haze 0.8.1-1 (telepathy) [Installiert]
    A telepathy-backend to use libpurple (Pidgin) protocols.
community/libpurple-lurch 0.6.8-4
    Plugin for libpurple (Pidgin, Adium, etc) implementing OMEMO (using axolotl)
[root@Picard ~]# 

Ciao,
Photor

Offline

#8 17.12.2020 21:28:39

Icecube63
Mitglied

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

Photor schrieb:

Da das aber beides Pakete aus extra sind, ist das doch sowieso nicht im Fokus des rebuild-detectors - der soll doch auf Pakete im AUR hinweisen, die der User neubauen sollte, oder sehe ich das falsch?

Keineswegs. Denn die Pakete aus den offiziellen Repos bauen die Maintainer, nicht die Nutzer. Wäre eine Frage an den Entwickler wink

Offline

#9 17.12.2020 22:39:53

stefanhusmann
Moderator

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

Seltsam, ich habe die beiden Pakete jetzt mal installiert, und sie werden bei mir nicht angemeckert. Jetzt könnte es nur noch sein, dass irgendeine Abhängigkeit von pidgin bei euch installiert ist, die aus dem AUR oder einem inoffiziellen Repo stammt. Oder man fragt mal in einem AUR-Kommentar nach, ob bei anderen das Problem auch sicht- oder nachstellbar ist.


Edit: Ich kann den Fehler jetzt doch nachstellen. Schaut bitte mal nach, ob das bei euch auch so ist:

# checkrebuild -v
<mehr oder weniger Output>
/usr/lib/perl5/x86_64-linux-thread-multi/ ist in libpurple 2.14.1-3 enthalten
/usr/lib/perl5/x86_64-linux-thread-multi/ ist in pidgin 2.14.1-3 enthalten
<mehr oder weniger Output>

Es könnte also daran liegen, dass beide Pakete libpurple und pidgin dasselbe und anscheinend leere Verzeichnis enthalten.

Offline

#10 18.12.2020 13:10:44

Photor
Mitglied

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

Moin stefanhusmann,

das sieht bei mir so aus:

[photor@Picard ~] checkrebuild -v
foreign	alsaplayer
extra	libpurple
extra	pidgin

ldd /usr/lib/alsaplayer/input/libaf.so

	libaudiofile.so.1 => not found


ldd /usr/lib/alsaplayer/input/libmod.so

	libmikmod.so.3 => not found

/usr/lib/perl5/x86_64-linux-thread-multi/ ist in libpurple 2.14.1-3 enthalten
/usr/lib/perl5/x86_64-linux-thread-multi/ ist in pidgin 2.14.1-3 enthalten
[photor@Picard ~] 

Ich hoffe, du kannst damit was anfangen. Wenn du weitere Info brauchst, sag Bescheid.

Ciao,
Photor

Offline

#11 18.12.2020 15:18:22

hellmi666
Mitglied

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

Bei mir lässt es sich nicht installieren

==> Überprüfe source Dateien mit sha256sums...
    rebuild-detector-4.1.4.tar.gz ... Durchgelaufen
    rebuild-detector-4.1.4.tar.gz.sig ... Übersprungen
==> Überprüfe Signaturen der Quell-Dateien mit gpg...
    rebuild-detector-4.1.4.tar.gz ... FEHLGESCHLAGEN (Unbekannter öffentlicher Schlüssel 011FDC52DA839335)
==> FEHLER: Eine oder mehrere PGP-Signaturen konnten nicht überprüft werden!
:: Unable to build rebuild-detector - makepkg exited with code: 1

Offline

#12 18.12.2020 15:24:26

stefanhusmann
Moderator

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

Photor, das ist vergleichbar mit meiner Fehlerlage. Bei dir scheint es ein Problem mit dem "foreign" Paket alsaplayer zu geben.

Ich versuche gerade, ob sich bezüglich der pidgin-Pakete eine Änderung ergibt, wenn ich das Verzeichnis /usr/lib/perl5/x86_64-linux-thread-multi/ aus der package-Funktion des pidgin-Pakets herausschmeiße.

hellmi666, du musst nur den gpg-Schlüssel importieren.

Offline

#13 18.12.2020 15:36:06

hellmi666
Mitglied

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

Danke, so gehts.

Offline

#14 18.12.2020 16:26:00

stefanhusmann
Moderator

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

Die Meldungen zu libpurple und pidgin verschwinden, wenn man in den package-Funktionen von libpurple und pidgin jeweils die Zeilen

  rm "$pkgdir"/usr/lib/perl5/x86_64-linux-thread-multi/perllocal.pod
  rmdir "$pkgdir"/usr/lib/perl5/x86_64-linux-thread-multi/

einfügt. Ich schreib mal einen Bugreport.

Edit:
FS#69026 - [pidgin] Packages for pidgin and libpurple contain the same empty directory

Offline

#15 19.12.2020 13:07:44

stefanhusmann
Moderator

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

photor schrieb:

Da das aber beides Pakete aus extra sind, ist das doch sowieso nicht im Fokus des rebuild-detectors - der soll doch auf Pakete im AUR hinweisen, die der User neubauen sollte, oder sehe ich das falsch?

Das siehst du richtig, der Maintainer hat sich im o.g. Bugreport zu pidgin und libpurple gerade dazu geäußert. Die Version 4.1.5 soll dahingehend geändert sein.

Offline

#16 19.12.2020 16:03:58

Icecube63
Mitglied

Re: Empfehlung für Benutzer, die viele AUR-Pakete verwenden

stefanhusmann schrieb:

Die Version 4.1.5 soll dahingehend geändert sein.

Schon erfolgreich erledigt, habe gerade aktualisiert.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums