Du bist nicht angemeldet.

#1 06.12.2019 21:29:32

apocalyptycus
Mitglied

Windows

Weil ich div. Fahrerkarten mit Linux ums verrecken nicht auslesen kann, habe ich mir im Graulichtbezirk Windows 10 pro gekauft.
Läuft in Virtualbox recht gut, aber OHNE Zugriff auf das Netz. Die Installation habe ich via .iso gemacht, kein Netzzugriff. kein MS-Konto.
Meine uralte Windows 7 Maschine habe ich gekillt, weil mein seniler USB-Canoncanner (15J?) mit simple-scan ausreichende .pdf erzeugt.

Leider bin ich nach XP auf Linux umstiegen, deshalb ist W 10 wohl zu kompliziert für mich. Was man da alles abklemmen muß, ist ein Unding.

Warum ich mir das antue?

Die Cherry st1144u wird nach Treiberinstallation problemlos erkannt, liest aber die Karte nicht aus.
Fahrlinx ist schon lange tot.
lsusb? Ja, da isse.
pcsc_scan ist begeistert, gibt aber folgende Meldung:

Possibly identified card (using /usr/share/pcsc/smartcard_list.txt):
3B 9B 97 C0 0A 31 FE 45 80 67 05 67 B6 04 01 00 00 81 05 FE
        Company Card for Tachograph Data (Transport)

Hat jemand eine Idee?

Offline

#2 06.12.2019 22:57:59

Henrikx
Mitglied

Re: Windows

Offline

#3 07.12.2019 06:05:02

apocalyptycus
Mitglied

Re: Windows

Nein, da war ich auch schon.
Ich habe alles abgeklappert, da ist nichts wirksames für Linux.

Jetzt arbeite ich erst einmal mit meiner Notlösung. Das System hat nackt bereits 20 GB.
Meine Arch Rechner kommen incl. CUDA  mal gerade auf 15 GB.

In meinem Alter will ich eigentlich nicht mehr so etwas wie Windows lernen.

Man sieht sich in der Motzecke.

Beitrag geändert von apocalyptycus (07.12.2019 06:31:39)

Offline

#4 07.12.2019 10:01:34

Greg
Mitglied

Re: Windows

Leider habe ich keine Ahnung davon.
Ein bisschen gesucht habe ich dennoch:
Unter Cherry st-1144 finde ich benötigte Treiber ccid, den kann man direkt per pacman -S ccid installieren.
Das habe ich noch gefunden:
https://wiki.archlinux.org/index.php/Smartcards
Man muss einen Daemon starten >>Start and/or enable the pcscd.service.<<
damit soll dann eine Benutzung auch unter firefox und Co möglich sein.

und hier:
https://wiki.debian.org/Smartcards
Viel Glück!!

Offline

#5 07.12.2019 12:45:07

apocalyptycus
Mitglied

Re: Windows

Danke für die Aufmerksamkeit.

Die letzen 2 Wochen war ich recht aktiv, wie es aussieht, gibt es nichts aktuelles für Linux.
Mit Freeware für Windows sieht es auch nicht so gut aus.

Für Windows gibt es ein Paket für ca. € 100,00. OK, gekauft, geht nicht anders.
Die € 3,29 für die Windowslizenz gehen mir auf die Nerven.

Die Motzecke kenne ich, haben wir hier irgendwo ein Jammertal?

Offline

#6 07.12.2019 14:01:06

Greg
Mitglied

Re: Windows

apocalyptycus schrieb:

Weil ich div. Fahrerkarten mit Linux ums verrecken nicht auslesen kann,......

Jetzt muß ich mal dumm fragen, was willst du überhaupt machen?
Mit welcher Software willst du was mit der Karte machen?
Ich habe immer noch keine Ahnung davon...
Das was am Ende bei dir rauskam:

Possibly identified card (using /usr/share/pcsc/smartcard_list.txt):
3B 9B 97 C0 0A 31 FE 45 80 67 05 67 B6 04 01 00 00 81 05 FE
        Company Card for Tachograph Data (Transport)

scheint ja das zu sein, was in der Karte drinsteht. Mehr ist auf der Karte nicht drauf.

Offline

#7 07.12.2019 17:38:13

stefanhusmann
Moderator

Re: Windows

Leider bin ich nach XP auf Linux umstiegen

Wie, das bedauerst du?

Offline

#8 08.12.2019 05:10:58

apocalyptycus
Mitglied

Re: Windows

stefanhusmann schrieb:

Wie, das bedauerst du?

Nö, nicht die Bohne.
Die Karten werden vorerst mit meiner Notlösung ausgelesen.
Über Weihnachten werde ich die alten Projekte abklopfen.

@Greg
Nein, auf der Karte sind die Aktivitäten der letzten 28 Tage verzeichnet.
Irgendetwas übersehe ich.

Offline

#9 08.12.2019 10:49:30

Greg
Mitglied

Re: Windows

Ist das sowas?
https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrerkarte

Ich habe dazu was gefunden:
http://readesm.sourceforge.net/help.html
und
http://andreas.goelzer.de/readesm-2011- … -interface  würde mit wine funktionieren. Dann brauchst du kein Windoof.
und:
https://sourceforge.net/projects/fahrlinx.berlios/
https://sourceforge.net/projects/fahrli … t/download  ist ein zipfile.
unter Readme steht, dass man das grafisch auslesen kann. Ist ein Pythonscript.

 
Script zum auslesen der Fahrerkarte von DigitalenTachographen


Copyright 2009 / 2014 Stefan Manteuffel linux@sm-recycling.de

pyscard wir benötigt http://sourceforge.net/projects/pyscard/

pyscard is free software; you can redistribute it and/or modify
it under the terms of the GNU Lesser General Public License as published by
the Free Software Foundation; either version 2.1 of the License, or
(at your option) any later version.

zum Starten der Anwendung fahrlinux.py aufrufen.

Im linken Teil der Anwendung erscheint eine Auswahl der Card Reader und der SmartCard.
Durch doppelklick. Die Karte wählen und dann auf Start drücken.

Die datei wird im aktuellen Verzeichniss gespeichert. Das Downloaddatum wird noch nicht zurückgesetzt.


Die Karte kann ausgelesen werden und die DDD datei kann mittels des Tools auf :

http://webdemo.opendtacho.org/
in eine XML Datei konvertiert werden.

Als Daemon muss openct und pcscd laufen.
chipcardd3 DARF NICHT laufen.

Sollten die Rechte für den Reader nicht richtig gesetzt sein, so kann das mit der 
udev regel in 

/etc/udev/rules.d pcscd_ccid.rules and insert your Card Reader like this:
# SCR3311.txt
SUBSYSTEMS=="usb", ATTRS{idVendor}=="04e6", ATTRS{idProduct}=="511d", MODE="0666"
geändert werden.

01/2014

Da es bei mir unter Opensuse 12.3. nicht mehr laufen wollte, hab 
ich eine Fehlerbehandlung für die Kartenabfrage eingebaut.
Es lag nicht an Opensuse sondern an einer defekten Karte.

In fahrlinux define DEBUG ein/ausschalten.

Es wird ein Verzeichnss Download angelegt und die Auswertung dortin verschoben.

Es gibt immer wieder Probleme mit dem cardreader.
Wichtig ist natürlich das dieser richtig eingerichtet ist.
Ich verwende immer noch den SCR3311

Um dem Card reader auf die Spur zu kommen, empfihlt es sich den pcscd in der Konsole mit "pcscd -fd" zu starten, dann hat man die Debugging ausgaben um
zu sehen ob es am dem card Reader liegt.

Um die Daten Auszuwerten eignet sich http://sourceforge.net/projects/readesm/ sehr gut.

Vieleicht hat ja mal jemand lust die beiden Programme zusammenzu bauen.

Die Lesefunktion hab ich im Code Dokumentiert.

viel Spass
Stefan

Ob man mit readesm und Fahrlinux alles anzeigen lassen kann?
Die Software ist schon sehr alt.
readesm-fr gibts sogar im AUR:
https://aur.archlinux.org/packages/readesm-fr/
vielleicht kann man das noch Umbauen in deutsch oder englisch.

Um dem Ganzen daraus Pakete zu machen, wirst du hier sicherlich einige Helfer finden.

Gruß aus DN
Greg

Beitrag geändert von Greg (08.12.2019 10:55:46)

Offline

#10 23.12.2019 12:25:36

Lanux
Mitglied

Re: Windows

Karte kaputt?

Entweder Windows oder Linux beides geht vielleicht garnicht. Formatierung der Karte mit Windows. Kannst ja mal ne neue mit linux formatieren und probiern mit windows zu lesen.

Beitrag geändert von Lanux (23.12.2019 12:31:20)

Offline

#11 23.12.2019 17:30:30

apocalyptycus
Mitglied

Re: Windows

Lanux schrieb:

Formatierung der Karte mit Windows.

Interessanter Vorschlag.

Offline

#12 24.12.2019 04:19:00

apocalyptycus
Mitglied

Re: Windows

Sieht nicht gut aus mit Linux.
Die Software für Windows ist letzte Woche im hiesigen DHL-Lager angekommen.
Da hat sie wohl einer geklaut.
So wie mein Netzteil im September.
Die Welt ist schlecht...

Offline

#13 24.12.2019 10:17:39

positive_vibrations
Gast

Re: Windows

apocalyptycus schrieb:

Die Welt ist schlecht...

…sagt einer, der sich „apocalyptycus“ nennt

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums