Du bist nicht angemeldet.

#1 05.12.2019 16:39:20

The Hit-Man
Mitglied

ältere Hardware

ich habe im keller jetzt so einiges an rechnern gesammelt. ein teil funktioniert komplett, ein anderer teil nicht so ganz oder es fehlt ram ... des weiteren hätte ich auch noch ältere gfx-karten die man auch da noch rein setzen kann. wären auch noch laptops dabei, die leider defekt sind aber halt gut zum ausschlachten vielleicht.
würde es sinn machen, so etwas als konvolut bei ebay reinzustellen oder an den straßenrand packen für den altsammler? würde mir dann eher bischen weh tun denn die dinger haben mir eigentlich immer gut gedient. würde es irgendwie schade finden das alles auf den müll zu stellen. das einzigste was ich wohl behalten würde, wären die festplatten. aber könnte man auch drüber reden.

was meint ihr? macht es die mühe, alles zu fotografieren und ins netz zu stellen?

Offline

#2 05.12.2019 17:23:13

schard
Moderator

Re: ältere Hardware

Ich habe unlängst alte Hardware auf dem Wertstoffhof beim Elektroschrott abgegeben.
Dieses alte Zeug sollte man aus dem Verkehr ziehen.
Bei dem Leistung / Stromkosten Verhältnis dieses alten Gerümpels läuft Greta hochrot an.

Offline

#3 05.12.2019 17:31:16

The Hit-Man
Mitglied

Re: ältere Hardware

die tante braucht mal nen freund, das ist alles. damit die mal bischen runter kommt.
aber 3 rechner laufen noch ohne probleme ... wenn ich die weg schmeiße ist ja schon wieder müll irgendwo oder irgendwelche dritt-länder versuche da die teuren metalle rauszuätzen und das fließt auch wieder irgendwo hin.


EDIT:
how dare u wink

Beitrag geändert von The Hit-Man (05.12.2019 17:31:54)

Offline

#4 05.12.2019 17:51:30

Icecube63
Mitglied

Re: ältere Hardware

The Hit-Man schrieb:

die tante braucht mal nen freund, das ist alles. damit die mal bischen runter kommt.

So ein sexistischer, frauenfeindlicher Spruch ist weder hier noch sonstwo angebracht.

Offline

#5 05.12.2019 18:36:51

The Hit-Man
Mitglied

Re: ältere Hardware

dann soll sie sich eben ne valium rein schmeißen, das sie ruhiger wird. will hier aber auch nicht den rahmen sprengen weil es da drum ja nicht geht.

also wenn vielleicht jemand noch eine produktive antwort hat? war ja ne einfache frage wink

Offline

#6 05.12.2019 18:59:45

k.osmo
Mitglied

Re: ältere Hardware

Vermutlich sind das Ein-Kern-Prozessoren mit DDR-SDRAM, auf denen mal Microsoft© Windows XP lief? An deiner Stelle würde ich mir eine Kiste davon zum Spielen und Basteln über den Winter aufstellen und erst im Frühjahr entsorgen. Bei der Entsorgung funktionierende Festplatten immer behalten, billigeren Archiv-Speicher findest Du nicht. Ansonsten den Müll soweit wie möglich trennen, also Netzteile, Platinen, Laufwerke raus aus den Gehäusen, zumindest würde ich das so machen. Dabei kann man manchmal sogar feststellen, dass das Netzteil leistungsfähig genug ist, um auch eine moderne Platine noch zu befeuern, oder *) der DVD-Brenner noch funktioniert. Für sowas haben manche Leute noch Verwendung, sei es beim Repaircafe, in der Computertruhe oder im Hackerspace. Generell würde ich drei Haufen machen: Einen zum erstmal Behalten, einen zum Weitergeben, einen zum Wegwerfen. Der zum Behalten sollte dabei der kleinste der drei sein, wenn's nach mir geht. Oh, und von wegen Laptops: Weißt Du jeweils, was genau defekt ist? Sowas ist gutes Anschauungs- und Übungsmaterial in Sachen Fehlersuche.

*) Leider mal wieder Quatsch geschrieben. Die Stecker von alten Netzteilen passen nicht auf moderne Platinen, ist mir gerade aufgefallen.

Beitrag geändert von k.osmo (05.12.2019 20:21:44)

Offline

#7 05.12.2019 20:34:49

The Hit-Man
Mitglied

Re: ältere Hardware

@k.osmo
eigentlich hatte ich es so auch gedacht ... nen Repaircafe haben wir hier leider nicht ... ich bau das beste ( kleinste ) raus und schmeiß den rest weg oder stell das zeug bei Icecube63 vor die tür. der weiß ja dann was man damit machen muß wink *scherz*

mir tuts halt bischen leid weil viel zeit mit verbracht, wie nen auto eben wink und so alt sind die kisten nicht ... vielleicht 5-8 jahre ... und mit nem linux drauf, funtzen die eigentlich noch gut.

Offline

#8 05.12.2019 20:51:00

k.osmo
Mitglied

Re: ältere Hardware

Wenn das 64bit-fähige Prozessoren mit DDR2-Ram sind, dann kannst Du das Zeug mal bei der dir geografisch nächstbesten Adresse vorbeibringen –> https://computertruhe.de/. Bei mir vor Ort sammelt die Piratenpartei so Zeug, alle zwei Wochen ist da jemand in deren Parteibüro und bastelt was draus für Krisenvertriebene, Arbeitslose usw. (die brauchen dann einen entsprechenden Nachweis, dass sie bedürftig sind) zusammen. Das meiste sind Firmenspenden, und wenn sie genug Lizenzen haben, knallen sie Windows 10 oder auch mal ein Ubuntu drauf. Ich selbst nutze nur abgelegte Geräte aus derselben Kategorie (Intel Core 2 Duo, DDR2), bin aber auch vergleichsweise anspruchslos (von meiner Lieblingsdistribution mal abgesehen, versteht sich smile ).

Also, die Computertruhe könnte eine Adresse für dich sein, allerdings musst Du's ein bisschen organisieren.

Offline

#9 05.12.2019 21:01:02

The Hit-Man
Mitglied

Re: ältere Hardware

@k.osmo
das ist eher schwierig ... selbst kein auto ...

Offline

#10 05.12.2019 21:27:14

k.osmo
Mitglied

Re: ältere Hardware

Naja, mal einen Bekannten fragen? Zugegeben dürfte es gerne noch mehr Standorte für die Computertruhe geben. Aber bei der oben geschilderten Hardware kannst Du's auch noch bei ebay-kleinanzeigen zum Verschenken reinstellen, falls es dir nur wichtig ist, dass die Geräte nicht direkt auf dem Müll landen und Du keinen weiteren Aufwand damit treiben willst. Vielleicht packst Du's dann mit deiner Anzeige noch in mundgerechte Häppchen und willst nicht alles auf einmal loswerden, dann beißt möglicherweise schnell einer an und es bleibt am Ende wirklich nur der Ramsch übrig, der – vorzugsweise fachgerecht – eingeschmolzen gehört. Bei ebay selber hast Du eine größere Reichweite bei mehr Aufwand, aber falls Du dir die Mühe machen wilst und es sich bei einzelnen Komponenten wie RAM oder Prozessor lohnen könnte, weil ein Kit oder in irgendeiner Form besonders (stromsparend zum Beispiel), wäre das eine weitere Sortierhilfe, um den großen Haufen in mehrere kleinere auzuteilen… wink So oder so, wer Upcyclen will, muss investieren.

Offline

#11 05.12.2019 22:54:41

The Hit-Man
Mitglied

Re: ältere Hardware

@k.osmo
tut mir in der seele weh ...  das es im endeffekt nur müll ist ...

wie gesagt, baue das beste raus ... der rest an die straße ... haben hier nen sammler, der nimmt das gerne mit  sad

Offline

#12 06.12.2019 09:20:34

Greg
Mitglied

Re: ältere Hardware

Manche Alt PCs werden dringend gesucht für CNC Maschinen oder Prüfeinrichtung.
Sehr häufig noch mit ISA-Slots.
Da sind dann spezielle Karten drin um die Maschinen ansteuern zu können. Eine Umrüstung auf neue PCs ist da nicht drin. Teilweise auch wegen der benötigter Software die auch auf heutigen Betriebssystemen einfach nicht laufen und kein Support mehr gibt.
Ein solches Gerät haben wir noch. Da wird mit Pentium2, Windoof95, Pascal, mehrere serielle Schnittstellen gewerkelt.
Eine andere Maschine ein Bohrwerk mit Gerber Umrichtern. Windoof3, isa-slots und spezieller Software. Gut 30Jahre alt. Sowas schmeißt man einfach nicht weg wegen so nem blöden PC-defekt.

Wäre dann was für die elektrische Bucht.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums