Du bist nicht angemeldet.

#1 13.11.2019 11:37:29

sanni
Mitglied

[gelöst] Neuinstallation funktioniert nicht / kann Kernel nicht inst.

Hallo Ihrs,

ich versuche auf einem HP Laptop mit EFI Arch zu installieren nach der Installationsanweisung aus diesem Wiki 'Moderne Installation mit UEFI und Verschlüsselung':

Nachdem die Festplatten vorbereitet und korrekt gemountet werden, führe ich den pacstrap-Befehl aus für die Befehle base, base-devel, dosfstools und gptfdisk.  fstab erstellen und arch-chrooten.  Nun die Einstellungen für Hostname, Sprache und Zeit.  Dann ist die mkinitcpio.conf dran.  Alle Einträge wie beschrieben.

Wenn ich jetzt 'mkinitcpio -p linux' ausführe kommt zunächst die Beschwerde, dass die Datei 'linux.preset' fehlen würde.  Da bin ich aus dem chroot ausgestiegen und habe mit pacstrap nochmal mkinitcpio nachinstalliert.  Neu arch-chroot und nochmal versucht:  da gab es immer noch dieselbe Meldung.  Also habe ich die manuell hinzugefügt so, wie ich sie auf meinem Laptop habe. Aber auch jetzt wird der Kernel immer noch nicht installiert.

Wenn ich 'pacstrap /mnt base base-devel dosfstools gptfdisk' ausführe werden folgende pakete installiert:
file   findutils  gawk  grep  sed  gettext util-linux  gzip  pacman  base  m4 autoconf  automake  binutils  bison fakeroot  flex  gcc groff libtool  texinfo  make  patch pkgconf  sudo  which

Es gelang mir sogar emacs mit pacman zu installieren.  Auch nachdem ich im chroot 'pacman -Su' und 'pacman -S linux linux-headers mkinitcpio' ausgeführt habe, bekomme ich keinen Kernel sondern die Meldung 'Running in chroot, ignoring request: daemon-reload' und keinen Kernel.  Was mache ich denn schon wieder falsch???

Liebe Grüße, Sanni

Beitrag geändert von sanni (14.11.2019 01:02:58)

Online

#2 13.11.2019 12:34:27

Schlummi-nologin
Gast

Re: [gelöst] Neuinstallation funktioniert nicht / kann Kernel nicht inst.

Hallo sanni,
dss base nun ein Metapaket ohne u.a. Kernel und Editor ist, weißt du schon?

Ersetzung ygruppe base durch Metapaket

Gruss... Schlummi

#3 13.11.2019 12:53:34

schard
Moderator

Re: [gelöst] Neuinstallation funktioniert nicht / kann Kernel nicht inst.

Die Systemd-Meldung kannst du ignorieren.
Da versucht ein pacman Hook die Daemons neu zu laden, was im Chroot nicht geht.
Dies hat aber mit deinem Problem nichts zu tun.
Dein Problem ist folgendes:

Giancarlo Razzolini schrieb:

Hi All,

As most of you have noticed already, the kernel packages had some recent changes
where they do not install the kernel to /boot, as well as they do not have any kmod [0]
nor mkinitcpio hooks anymore. Neither they do install mkinitcpio presets [1].

These changes were made after a lot of discussions between myself, Jen and the maintainers
of the other kernels as well. We have spent a lot of time to arrive at this current format. [2]

Kernels and presets are not installed and generated by mkinitcpio alpm hooks and scripts.
All kernels that have a pkgbase entry file [3] will be processed by these scripts. We have
changed all our officials kernels.

Also, kernel removals are handled by mkinitcpio as well. We want to make the boot process more
flexible, while also keeping it backwards compatible by default. There are a few changes I have
planned for the next mkinitcpio release [4] that will help even further to achieve this.

I have been working on hooks for dracut to install the kernels to /boot, as mkinitcpio does, and
also create a simple configuration file for each kernel. Right now dracut does not conflict with
mkinitcpio, and it is possible to have both installed at the same time on a system. The hooks I'm
writing for dracut will, however, check if mkinitcpio is installed and won't run if it is. We might
eventually conflict them if we decide dracut is mature enough for usage with Arch Linux. As a side
note, I have been using it for the past 8 months without any issues.

Regards,
Giancarlo Razzolini

[0] https://git.archlinux.org/svntogit/pack … bfa9e05ba9
[1] https://git.archlinux.org/svntogit/pack … 6e26d6cb20
[2] https://github.com/archlinux/mkinitcpio/pull/7
[3] https://git.archlinux.org/svntogit/pack … ef45974373
[4] https://github.com/archlinux/mkinitcpio/issues

D.h. du musst dir deinen Linux-Preset nun selbst bauen.
Vorlagen gibt es in den Dateien /usr/share/mkinitcpio/example.preset und /usr/share/mkinitcpio/hook.preset.

Meine aktuelle Konfiguration ist:

$ cat /etc/mkinitcpio.d/linux.preset 
# mkinitcpio preset file for the 'linux' package

ALL_config="/etc/mkinitcpio.conf"
ALL_kver="/boot/vmlinuz-linux"

PRESETS=('default')

#default_config="/etc/mkinitcpio.conf"
default_image="/boot/initramfs-linux.img"
#default_options=""

#fallback_config="/etc/mkinitcpio.conf"
fallback_image="/boot/initramfs-linux-fallback.img"
fallback_options="-S autodetect"

Update:
Eigentlich sollte der Hook

90-mkinitcpio-install.hook

das Skript

/usr/share/libalpm/scripts/mkinitcpio-install

aufrufen und automatisch einen Preset generieren, wenn keiner installiert ist.
Was passiert, wenn du im chroot

# pacman -Syu linux
# ls -la /boot
# mount

ausführst?

Offline

#4 14.11.2019 01:02:10

sanni
Mitglied

Re: [gelöst] Neuinstallation funktioniert nicht / kann Kernel nicht inst.

Ausgabe von 'pacman -Syu linux' nachdem die Pakete acl attr bzip2 coreutils curl libtiff linux-headers und linux aufgespielt wurden:

:: Running post-transaction hooks...
Arming ConditionNeedsUpdate...
Updating module dependencies...
Updating linux initcpios...
Updating the info directory file...

Ausgabe von 'ls -la /boot':

abe2280 (usw)
c8c03be (usw)
EFI
loader
vmlinux-linux

(die ersten beiden Verzeichnisse haben sehr kryptisch aussehende Namen, die ich hier der Einfachheit wegen mal abgekürzt habe)

Ausgabe von 'mount':

/dev/sdb2 on / type ext4 (rw,relatime)
/dev/sdb1 on /boot type vfat (rw,fmask=0022,dmask=0022,codepage=437,iocharset=iso8859-1,shortname=mixed,utf8,errors=remount-ro)
proc on /proc type proc (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
sys on /sys type sysfs (ro,nosuid,nodev,noexec,relatime)
efivarfs on /sys/firmware/efi/efivars type efivarfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
udev on /dev type devtmpfs /rw,nosuid,relatime,size=3997372k,nr_inodes=999343,mode=755)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,nosuid,noexec,relatime,gid=5,mode=620,ptmxmode=000)
shm on /dev/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev,relatime,mode=755)
tmp on /tmp type tmpfs (rw,nosuid,nodev)
airootfs on /etc/resolv.conf type overlay (du weißt schon was...)

Danach ein 'mkinitcpio -p linux', das scheinbar normal durchläuft.
Die linux.preset habe ich mal so übernommen und diese Hooks habe ich in die mkinitcpio.conf eingetragen:

base udev autodetect modconf block filesystem keyboard keymap fsck shutdown

Lieben Dank big_smile

Online

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums