Du bist nicht angemeldet.

#1 24.10.2019 16:20:47

Photor
Mitglied

Python-Version in Gimp

Hallo Forum,

mir ist gerade aufgefallen, dass beim täglichen Update Python2-Pakete mit-geupdatet wurden. Ich habe mich gefragt, wer die denn braucht und habe gesehen: Gimp. In der aktuellen Version.

Auf der Gimp-Seite selbst habe ich nicht viel zur Python-Version gefunden - wahrscheinlich weil Python nicht die 1. "Fremdsprache" für Gimp ist.

Trotzdem frage ich mich, ob denn Gimp irgendwann auf ein aktuelleres Python upgedatet wird - Python-2 ist schließlich ziemlich bald tot ("EOL"). Weiß einer was?

Ciao,
Photor


PS an die Moderatoren: ich denke, es ist KEIN Archlinux-Problem, sondern liegt wohl eher bei Gimp selbst (vielleicht sollte der Thread dann in's Cafe verschoben werden)

Offline

#2 24.10.2019 16:34:17

wirr
Mitglied

Re: Python-Version in Gimp

Offline

#3 24.10.2019 21:16:49

Photor
Mitglied

Re: Python-Version in Gimp

Ok. Verstehe. Danke für die Aufklärung.
Hatte mich nur gewundert, dass eine so etablierte Software da nicht up-to-date ist.

Ciao,
Photor

Offline

#4 25.10.2019 00:30:13

Dirk
Moderator

Re: Python-Version in Gimp

Photor schrieb:

Hatte mich nur gewundert, dass eine so etablierte Software da nicht up-to-date ist.

Ja, das ist aber definitiv ein Problem, das durch die Python-Entwickler mit verschuldet ist. Seit Release von Python 3 im Jahre 2008 wird seit numehr über 10 Jahren noch Python 2 mit geschleppt – Warum sollte also irgendwer seine Software auf Python 3 migrieren, wenn Python 2 noch mit Updates versorgt wird?

Ich freue mich auf den Tag, an dem ich Python 2 endlich deinstallieren kann.

Offline

#5 25.10.2019 01:39:37

TBone
Mitglied

Re: Python-Version in Gimp

2008, ansonsten volle Zustimmung.

Online

#6 25.10.2019 08:51:45

stefanhusmann
Moderator

Re: Python-Version in Gimp

https://linuxreviews.org/Python_3_plugi … 3_is_ready schrieb:

Building GIMP 3 requires some pieces of rather bleeding edge software such as babl >= 0.1.68. That version of babl was released 3 days ago and no distributions has it in their repositories. It's not even available on Gentoo Linux or Manjaro Linux so we decided to not build and test GIMP 3 from the git repository at this time.

Hihi

Gut, dass wir nicht Gentoo oder Manjaro sind. Gimp 2.99 kann als gimp-git aus dem AUR bezogen werden. Oder, wenn man faul ist, aus dem inoffiziellen archlinux-cn Repo der chinesischen Gemeinde.

Offline

#7 25.10.2019 16:31:30

Photor
Mitglied

Re: Python-Version in Gimp

Dirk schrieb:

Ja, das ist aber definitiv ein Problem, das durch die Python-Entwickler mit verschuldet ist. Seit Release von Python 3 im Jahre 2008 wird seit numehr über 10 Jahren noch Python 2 mit geschleppt – Warum sollte also irgendwer seine Software auf Python 3 migrieren, wenn Python 2 noch mit Updates versorgt wird?

Ok, kann man so sehen. Andererseits ist das auch Zeit genung, mal auf das neue zu migrieren (Klar! Kein Druck - warum also? ... Warum da anders als im Real Life?).

Dirk schrieb:

Ich freue mich auf den Tag, an dem ich Python 2 endlich deinstallieren kann.

Genau wink ich eben auch. Und ich hatte halt erwartet, dass es irgendsoein kleines unwichtiges Paket ist, dass noch explizit Python-2 braucht. Deshalb war ich ja so erstaunt, als da Gimp mit runter flog. Ich hab's dann neu installiert (weil ich es eigentlich mehr einsetzen wollte, als bisher; Fotos bearbeiten) - ein bisschen in der Hoffnung, dass das Python-3 "bemerkt" und genutzt wird - typicher Fall von "Denkste!".

Und wenn ich das richtig mit bekommen habe, hat sich die Gimp-Entwickler-Community auch noch gespalten; es gibt wohl einen Gimp-Fork ("Glimpse"). Klingt für mich nicht sooo ermutigend. hmm

Ciao,
Photor

Offline

#8 25.10.2019 16:51:48

stefanhusmann
Moderator

Re: Python-Version in Gimp

Der Fork hat nicht die Absicht, die Entwicklung von gimp zu behindern. Der Hauptgrund dafür war der Name "gimp", der als problematisch angesehen wird.

Und wie gesagt, gimp für GTK3 gibt es, und es ist auch einfach zu installieren. Dafür musst du python2 nicht behalten.

Offline

#9 25.10.2019 17:33:09

Photor
Mitglied

Re: Python-Version in Gimp

stefanhusmann schrieb:

Der Fork hat nicht die Absicht, die Entwicklung von gimp zu behindern. Der Hauptgrund dafür war der Name "gimp", der als problematisch angesehen wird.

Das habe ich schon verstanden. Aber ich habe die Befürchtung, dass die Entwickler-Power sich jetzt auf zwei Projekte verteilt. Ob das hilft?

stefanhusmann schrieb:

Und wie gesagt, gimp für GTK3 gibt es, und es ist auch einfach zu installieren. Dafür musst du python2 nicht behalten.

Das werde ich mal probieren.

Ciao,
Photor

Offline

#10 25.10.2019 19:03:28

Dirk
Moderator

Re: Python-Version in Gimp

stefanhusmann schrieb:

Der Fork hat nicht die Absicht, die Entwicklung von gimp zu behindern.

Du weißt aber schon, dass Oracle involviert ist?

https://www.theregister.co.uk/2019/08/2 … atic_name/

Die tun das um Gimp als „Glimpse“ ihren Geschäftskunden anbieten zu können. Im Gegenzug wird Gimp aus sämtlichen Oracle-Angeboten verschwinden.

Das von Heise nett mit „… entschied sich ein Oracle-Mitarbeiter namens Bobby Moss dazu, das Fork-Projekt Glimpse ins Leben zu rufen.“ umschriebene Forken des Projekts durch Oracle mittels eines Strohmanns ist Grund genug, das Projekt nicht nur nicht zu supporten, sondern aktiv zu bekämpfen.

https://www.heise.de/newsticker/meldung … 10236.html

Die einzig Vernünftige Aussage dazu findet sich in der GImp-FAQ.

https://www.gimp.org/docs/userfaq.html# … -change-it

Offline

#11 25.10.2019 20:13:13

stefanhusmann
Moderator

Re: Python-Version in Gimp

Du weißt aber schon, dass Oracle involviert ist?

Nein, wusste ich nicht. Das ändert natürlich alles.

Offline

#12 25.10.2019 21:13:22

Photor
Mitglied

Re: Python-Version in Gimp

Hm. Also Sabotage durch Oracle? Ich fand es ja nur doof, dass sich die Open Source-Gemeinschaft mal wieder zersplittert.

Ciao,
Photor

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums