Du bist nicht angemeldet.

#1 25.07.2019 15:36:52

batarch
Mitglied

Nachfragen zu SSD, periodic TRIM, encrypted

Hallo zusammen,


nach jahrelanger Nutzung von Antergos habe ich nun beschlossen keine weiteren Derivate mehr nutzen zu wollen.
Ich möchte ein reines Arch System (the arch way).
Ein neuer Rechner soll demnächst gekauft werden.
Deshalb habe ich schon etliche Konfigurationen in der VM durchprobiert und bin letztlich
bei 2 Installationsmöglichkeiten (nach Einlesen in die offiziellen entsprechenden Arch-Wikis) hängen geblieben, die auch wunderbar funktionieren.

Wichtig für mich sind Verschlüsselung und ein simples Layout


Variante 1:          UEFI + LUKS + SWAPFILE + SYSTEMD-BOOT

/dev/sda1       EFI System
                         /dev/sda2       REST (luksFormat)

                   fstab

                         UUID=AAAAAA-AAAA-AAA-AAAAA    /                ext4            rw,relatime    0  1           

                         UUID=BBBB-BBBB                /boot         vfat        rw,relatime... 0  2

                         /swapfile                     none             swap            defaults       0  0

                   



Variante 2:          UEFI + LUKS + LVM (inklusive SWAP) - SYSTEMD-BOOT

/dev/sda1       EFI System
                         /dev/sda2       REST (luksFormat + LVM)


                   fstab

                         UUID=AAAAAA-AAAA-AAA-AAAAA    /                ext4            rw,relatime    0  1           

                         UUID=BBBB-BBBB                /boot         vfat        rw,relatime... 0  2

                         UUID=CCCCCCC-CCCC-CC-CCCCC    none             swap            defaults       0  0

Ich habe keine Erfahrungen mit SSDs, hatte bisher nur HDDs in Gebrauch.
Ich möchte eine SSD, wahrscheinlich eine Samsung Sata 860 EVO, nutzen
und wöchendliches periodisches TRIM aktivieren.


Frage 1: Reicht es bei Variante 1 beim Bootloader-Config-File einfach :allow-discards anzuhänegen
         oder muss sonst noch etwas konfiguriert werden (neben sudo systemctl enable fstrim.timer)?

 
Variante 1:

/boot/loader/entries/arch.conf

also 
     options cryptdevice=UUID=XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXX:cryptroot root=/dev/mapper/cryptroot:allow-discards quiet rw

Frage 2: Muss ich bei Variante 2 zusätzlich noch irgendetwas (außer lvm.conf) einstellen?

/etc/lvm/lvm.conf
issue_discards from 0 to 1

Frage 3: Ist eine Variante der anderen vorzuziehen? Mir fehlt da etwas der Überblick.
         Die Vor- und Nachteile eines LVM habe ich schon gelesen.

Über Antworten bzw Meinungen würde ich mich freuen, vielen Dank fürs Lesen.  ;-)

Beitrag geändert von batarch (25.07.2019 15:37:18)

Offline

#2 25.07.2019 16:06:36

frostschutz
Mitglied

Re: Nachfragen zu SSD, periodic TRIM, encrypted

allow discards reicht

issue discards ist was ganz anderes, das wirft Daten bei lvresize etc. weg, so daß diese Sachen nicht rückgängig zu machen sind

# alternative zu issue_discards=1 - freien Speicher im LVM trimmen:

lvcreate -l100%FREE -n trimLV VG
blkdiscard -v /dev/VG/trimLV
lvremove VG/trimLV

auf der anderen Seite hast du bei mkfs (leider) das gleiche, das macht auch erstmal ein discard so daß danach nichts mehr zu retten ist, wenn du das falsche Device erwischt hast

Bei SSD immer an Backups denken, Datenrettung a la photorec kann man bei SSD praktisch vergessen


Allgemein ob LVM oder nicht ist eine persönliche Präferenz... ich benutze LVM praktisch überall weil mir das einfach gut gefällt und mir sind viele kleine Dateisysteme/LVs lieber als alles in ein großes Dateisystem reinzuwerfen

Aber man muss sich dann eben auch anfreunden damit. Das kannst du also halten wie du lustig bist.

Beitrag geändert von frostschutz (25.07.2019 16:09:46)

Offline

#3 25.07.2019 16:36:19

segfault
Mitglied

Re: Nachfragen zu SSD, periodic TRIM, encrypted

Ich habe ein ganz ähnliches Setup. Alles, bis auf /boot, liegt in einer VG, deren PV encrypted ist per LUKS:

fsn@vger:~$ lsblk 
NAME             MAJ:MIN RM   SIZE RO TYPE  MOUNTPOINT
sda                8:0    0 111,8G  0 disk  
├─sda1             8:1    0   256M  0 part  /boot
└─sda2             8:2    0 111,6G  0 part  
  └─cpv0         254:0    0 111,5G  0 crypt 
    ├─vg0-root   254:1    0     1G  0 lvm   /
    ├─vg0-usr    254:2    0     6G  0 lvm   /usr
    ├─vg0-ulocal 254:3    0   512M  0 lvm   /usr/local
    ├─vg0-var    254:4    0     8G  0 lvm   /var
    ├─vg0-swap   254:5    0     4G  0 lvm   [SWAP]
    └─vg0-home   254:6    0    16G  0 lvm   /home

Damit trim funktioniert, musste ich in der /etc/crypttab|/etc/crypttab.initramfs Bescheid sagen:

cpv0 UUID=<UUID-UUID-UUID> none luks,discard

Die initramfs neu bauen. Anschließend klappt trim.

Offline

#4 25.07.2019 18:14:43

batarch
Mitglied

Re: Nachfragen zu SSD, periodic TRIM, encrypted

Danke an @frostschutz und @segfault für die Infos.

Es gibt unglaublich viele Wege sein System zu konfigurieren und je mehr man liest, desto größer werden die Möglichkeiten.
Das ist wirklich das Tolle an ArchLinux, neben dem Rolling-Release-Feature.

Ich bin ein absoluter Fan geworden.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums