#1 04.06.2019 13:43:37

Blackwinger
Mitglied

Frage zur Neuinstallation

Servus,

ich habe Arch Linux schon mehrmals erfolgreich installiert. Jetzt soll mein "Arbeitslaptop" dafür vorbereitet werden. Das ganze ist ein Dell Inspiron , auf dem im Moment Manjaro im Dualboot mit Windows 10 läuft.
Werksseitig ist die Festplatte schon partitioniert und mit den Recovery Daten von Windows belegt.

Lsblk ergibt folgendes:

NAME        MAJ:MIN RM   SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
nvme0n1     259:0    0   477G  0 disk 
├─nvme0n1p1 259:1    0   500M  0 part /boot/efi
├─nvme0n1p2 259:2    0   128M  0 part 
├─nvme0n1p3 259:3    0 403,5G  0 part 
├─nvme0n1p4 259:4    0   836M  0 part 
├─nvme0n1p5 259:5    0  12,3G  0 part 
├─nvme0n1p6 259:6    0   1,2G  0 part 
└─nvme0n1p7 259:7    0  58,6G  0 part /

Reicht es aus, ein neues Filesystem auf / zu schreiben ?? Oder gibt es ein galantere Lösung ??
Die entsprechenden Wikiseiten sind mir bekannt.

Bei vorherigen Dualbootinstallationen hat ich zuweilen das Problem, das der Windows Boot Manager nicht mehr gefunden wurde.
Gibt es da noch Ideen und Tipps ??
Dank im Voraus...

Offline

#2 04.06.2019 15:26:32

matthias
Moderator

Re: Frage zur Neuinstallation

Es kann dir leider niemand in Bezug auf ein Problem helfen, das vielleicht mal auftreten könnte ...

Wenn du die entsprechenden Wiki-Einträge zu Grub/Dualboot bereits gelesen hast - mach's einfach! Provozier ruhig eine Fehlermeldung - wir können leider nur auf konkrete Fehlermeldungen reagieren, nicht auf hypothetische.

Offline

#3 04.06.2019 15:36:40

schard
Moderator

Re: Frage zur Neuinstallation

Bei mir hat es sich für Dual-Boot Systeme mit Windows auf EFI Systemen bewährt, den Kernel per EFISTUB direkt booten zu lassen.
So umgeht man die konkurrierenden Windows und Linux Bootmanager und kann stattdessen die Bootdevice-Auswahl des EFI zum Auswählen des zu bootenden Systems verwenden.
Wenn du Manjaro auf nvme0n1p7 ersetzen möchtest und die anderen Partitionen nicht zum bestehenden oder zukünftigen Linux System (sondern zu Windows) gehören, dann reicht es für die Neuinstallation diese Partition neu zu formatieren oder per rm -rf zu löschen, wobei ich eine Formatierung wegen des geringeren Zeitbedarf bevorzugen würde.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums