Du bist nicht angemeldet.

#1 24.05.2019 15:33:40

schard
Moderator

Innenministerium plant Abschaffung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

golem.de schrieb:

Sollte tatsächlich eine Abhörschnittstelle in die Verschlüsselung eingeführt werden und die Inhalte an Dritte ausgeleitet werden, würde dies de facto nichts anderes als die Abschaffung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bedeuten.

So ist es leider. Ich kann nur hoffen, dass das nicht durchgeht.
Vollständiger Artikel: https://www.golem.de/news/crypto-wars-s … 41494.html

Online

#2 24.05.2019 15:50:28

Dirk
Moderator

Re: Innenministerium plant Abschaffung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

Ich weiß, dedizierte Messenger sind DAS große Ding seit einigen Jahren, aber eventuell hilft dies, XMPP wieder beliebter/bekannter zu machen. Wer sicher kommunizieren will, kann dann in einem beliebigen mobilen Client einfach OTR-Verschlüsselung benutzen. der betreiber des server ist fein raus, weil er keinerlei verschlüsselung anbietet, und den Usern kann man nicht mit realistischem Aufwand beikommen, da OTR-Verschlüsselung sicher genug ist.

Online

#3 24.05.2019 15:53:25

schard
Moderator

Re: Innenministerium plant Abschaffung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

Ja, aber das hilft auch nicht, wenn man Ende-zu-Ende Verschlüsselung haben will und sie gesetzlich verboten wird. hmm
Man wird damit als Nutzer kriminalisiert.

Online

#4 24.05.2019 16:14:29

Dirk
Moderator

Re: Innenministerium plant Abschaffung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

In dem Artikel geht es um Anbieter. Das heißt, wenn ich einen XMPP-Server betreibe, muss ich eventuell eine Schnüffel-Backdoor einbauen. Die kann meinen OTR-nutzenden Usern aber egal sein, da die Behörden dann zwar wissen, dass Alice mit Bob gechattet hat, aber der Inhalt ist halt weiterhin unbekannt und ich als Betreiber habe technisch gar nicht die Möglichkeit, da was auszuleiten.

Online

#5 24.05.2019 16:15:28

schard
Moderator

Re: Innenministerium plant Abschaffung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

Hoffen wir, dass es im worst case so entschieden wird. wink

Online

#6 24.05.2019 16:54:58

Henrikx
Mitglied

Re: Innenministerium plant Abschaffung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

Ich glaube nicht das Innenminister Seehofer über das eigentliche Reden hinaus kommt.
Zwischen wollen und können, besteht immer noch ein Unterschied.
Auch hat der Innenminister anscheinend nichts von dem Video " Die Zerstörung der CDU" mitbekommen und welche Wellen es gerade schlägt.

Offline

#7 24.05.2019 21:11:20

TBone
Mitglied

Re: Innenministerium plant Abschaffung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

@Dirk: Unterschätze niemals die Macht von Metadaten. Metadaten sind das heiße Ding.
"We kill people based on meta data"
https://www.youtube.com/watch?v=UdQiz0Vavmc
Hier eine schöne Demonstration:
https://www.youtube.com/watch?v=-YpwsdRKt8Q

Eventuell passt das hier nicht rein, aber ich finde libsignal (worauf auch WhatsApp basiert) viel benutzerfreundlicher als OTR.
Ich benutze XMPP erst dann wieder, wenn end-to-end encryption nicht mehr nur optional ist.

Offline

#8 24.05.2019 21:39:33

stefanhusmann
Moderator

Re: Innenministerium plant Abschaffung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

Übermorgen ist Wahl.

Offline

#9 25.05.2019 09:22:33

Galde75
Mitglied

Re: Innenministerium plant Abschaffung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

Dirk schrieb:

Wer sicher kommunizieren will, kann dann in einem beliebigen mobilen Client einfach OTR-Verschlüsselung benutzen.

Das Problem daran ist das es dann kaum noch Verschlüsselung verwendet wird, weil der Grossteil zu faul oder zu blöd sind das einzurichten und deshalb a) Garnicht verwendet oder b) falsch konfiguriert/nutzt und trotzdem offen wie ein Scheunentor ist.
Da kann man selbst dann noch so gut alles einrichten und penibel auf Sicherheit achten, aber helfen tut es nix wenn dein gegenüber dann deinen Key "bei Facebook und Google Cloud" speichert.

Und ich bin mir ziemlich sicher dass es irgendwann kommen wird.
Seitdem das "Killerspiel-Spieler sind Mörder" Thema nicht mehr zieht weil es mehrfach wissenschaftlich widerlegt ist brauchen die ein anderes IT-Thema zum aufziehen.

Klarnamenpflicht, Verbot von Ende2Ende Verschlüsselung, Urheberrecht im Internet... wer weis was die noch so verzapfen werden -.-

Offline

#10 25.05.2019 11:42:56

skull-y
Mitglied

Re: Innenministerium plant Abschaffung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

@ Galde75

Das hat nicht zwangsläufig mit Faul- oder Blödheit zu tun. Du kannst nicht von jedem erwarten, dass er bewandert in IT-Dingen ist.

Online

#11 25.05.2019 21:30:26

Galde75
Mitglied

Re: Innenministerium plant Abschaffung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

skull-y schrieb:

@ Galde75
Das hat nicht zwangsläufig mit Faul- oder Blödheit zu tun. Du kannst nicht von jedem erwarten, dass er bewandert in IT-Dingen ist.

Hab ich überspitzt formuliert und nicht so böse gemeint. Jeder hat nunmal seine Stärken und Schwächen. Der eine ist ein Ass in Technik, der andere in Menschenführung, der andere kann mit Buchhaltung gut umgehen...
Dafür ist derjenige dann bei etwas ganz anderen im klaren Vorteil, wo andere dann dumm wirken.

Was ich damit sagen will...

Egal was für Wissensstand, Interessen und Begabungen jemand hat. Wenn man einen gemeinsamen gültigen und zukunftstauglichen Standard haben will muss man alle unter einen Hut bringen damit es auch Erfolg hat.
Sonst bilden sich Mauern und Forks und immer mehr sind sich uneinig.

Beitrag geändert von Galde75 (25.05.2019 21:37:53)

Offline

#12 25.05.2019 21:40:41

schard
Moderator

Re: Innenministerium plant Abschaffung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

Galde75 schrieb:

Egal was für Wissensstand, Interessen und Begabungen jemand hat. Wenn man einen gemeinsamen gültigen und zukunftstauglichen Standard haben will muss man alle unter einen Hut bringen damit es auch Erfolg hat.
Sonst bilden sich Mauern und Forks und immer mehr sind sich uneinig.

Klingt nach Kompromiss und Demokratie.
Also, falls ihr es noch nicht getan habt, geht morgen wählen.

Online

#13 25.05.2019 23:02:40

Galde75
Mitglied

Re: Innenministerium plant Abschaffung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung

Ich bin mit Sicherheit zur Wahl, obwohl es so aussieht das ich im strömenden Regen hin muss. Aber bevor meine "Nichtwählerstimme" jemand anteilig abbekommt den ich auf garkeinen Fall wählen will....

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums