Du bist nicht angemeldet.

#1 12.05.2019 00:10:08

DDerb
Mitglied

Wechsel Debian -> Arch Probleme mit Installtion Arch LVM

Grüß Gott Liebe Archer,

ich will Arch neu auf meinem DELLPrecision M4700 installieren. Zuvor war Debian Stretch installiert (bin kurz auf abwegen gekommen, aber ein guter Sohn kommt immer zurück Nachhause).
Es sind zwei SSD´s installiert ( 250GB und 1TB). Partitioniert waren 2 PV´s einer VG und 5 LV´s.
Diese konfig hätte gerne wieder bei der Neu installation.
Dabei bin ich wie in dem LVM wiki beschrieben vorgegangen.

Bis zu dem Punkt "pvcreate" /dev/sda2 (sda1 für Boot) ohne Probleme
bei pvcreate /dev/sdb kommt folgende Fehlermeldung: das die PV nicht erstellt werden konnte weil der DiskIdentifier falsch ist und bzw durch einen Filter geruscht ist.
Anscheinend ist das so. Die aufgeführten Id in der Meldung stimmen nicht mit der aktuellen überein geprfüt mit fdisk -l
Aufgrund der der Installaltion ich leider keinen genauen Log posten.

Folgendes habe ich bereits probiert

- mittels vgremove alte VG gelöscht
- mittels gdisk neue GPT erstellt
- mittels gdisk neue Partion erstellt für Boot und LVM (ef00,8e00)

Jetzt fehlen mir die Ansatzpunkte, über ein paar Vorschläge wäre ich dankbar.

Schönes WE

Thomas

Offline

#2 12.05.2019 00:26:35

TBone
Mitglied

Re: Wechsel Debian -> Arch Probleme mit Installtion Arch LVM

DDerb schrieb:

Jetzt fehlen mir die Ansatzpunkte, über ein paar Vorschläge wäre ich dankbar.

Einfache Lösung:
Die richtigen IDs konfigurieren.

Umständliche Lösung:
notwendige Informationen dafür uns zur Verfügung stellen (Config Files, aktuelle Konfiguration mit IDs usw)

Wozu brauchst du eigentlich ein LVM?

Online

#3 12.05.2019 07:53:22

frostschutz
Mitglied

Re: Wechsel Debian -> Arch Probleme mit Installtion Arch LVM

Du hättest das vorhandene LVM einfach weiterverwenden können, warum pvcreate?

pvcreate /dev/sdb

Das fliegt dir früher oder später um die Ohren. Mach eine Partitionstabelle drauf und dann mit /dev/sdb1 weiter.

Partitionstabelle auf jeder Festplatte ist Pflicht. Klar gehts theoretisch auch ohne, aber da draußen schwirrt viel zuviel Software herum, die blind eine Partitionstabelle erwartet, und bei Abwesenheit eine solche für dich anlegt - und dein LVM oder was auch immer du direkt auf der Festplatte unpartitioniert angelegt hast, das ist dann erstmal kaputt.

Wenn du die Festplatte komplett blankputzen willst (ohne komplett zu überschreiben) kannst du es so versuchen: https://unix.stackexchange.com/a/394999/30851

und spätestens nach einem Reboot sollten dann alte Partitionen auch nicht mehr gemountet oder sonstwie aktiv sein, so daß du dann neue Sachen draufmachen kannst.

pvcreate ist dann immer noch optional, vgcreate macht das pvcreate auch von sich aus (wenn nötig)

Beitrag geändert von frostschutz (12.05.2019 07:57:13)

Offline

#4 12.05.2019 12:36:48

TBone
Mitglied

Re: Wechsel Debian -> Arch Probleme mit Installtion Arch LVM

frostschutz schrieb:

Das fliegt dir früher oder später um die Ohren.

Nutze ich hier seit Jahren ohne Probleme.

Online

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums