#1 06.05.2019 10:06:23

Fansurfer
Mitglied

Empfehlung WLAN-Karte fur PC

Hallo,

ich brauche eine schnelle WLAN-Karte für meinen PC. In meiner neuen Wohnung kann ich keine Netzwerkleitungen verlegen. Darum dachte ich mir, meinen PC mit einer entsprechenden WLAN-Karte auf zu rüsten. Welche Arch Linux kompatible könnt ihr mir da empfehlen?

Als alternative wäre eine Netgear Powerline AV 500 Erweiterung möglich. Allerdings sind die vorhandenen Geräte gebraucht und eine Erweiterung scheint nur mit Gebrauchtgeräte möglich zu sein. Nicht alle Geräte sind kompatibel untereinander, soweit ich es gelesen habe. Die passenden Geräte, zu den vorhanden zu bekommen ist schwierig. Wenn ich mit der Kompatibilität falsch liege, würde ich mich über einen Kommentar dazu freuen.

Offline

#2 06.05.2019 11:19:26

Dirk
Moderator

Re: Empfehlung WLAN-Karte fur PC

Lass bloß die Finger von Powerline, und wie sie alle heißen, das Funktioniert durch die Bank weg von keinem Anbieter zufriedenstellend (been there, done that).

Ansonsten hier ein Überblick: https://www.wirelesshack.org/top-linux- … pters.html

Zusammenfassung: Du willst irgendwas das mindestens 802.11ac kann smile

Offline

#3 06.05.2019 14:41:09

fzap
Mitglied

Re: Empfehlung WLAN-Karte fur PC

Habe ganz gute Erfahrung mit TP-Link gemacht. Derzeit habe ich eine günstige TP-Link TL-WN881ND im Einsatz, läuft ohne Probleme. Wenn es was mit mehr Durchsatz sein soll dann die TP-Link AC1200 Mbit/s T6E PCI-E mit 867 Mbit/s auf 5 GHz und 300 Mbit/s auf 2,4GHz.

LG fzap

Beitrag geändert von fzap (06.05.2019 15:26:11)

Offline

#4 06.05.2019 15:10:38

schard
Moderator

Re: Empfehlung WLAN-Karte fur PC

fzap schrieb:

Wenn es was mit mehr Durchsatz sein soll dann die TP-Link AC1200 Mbit/s PCI-E mit 867 Mbit/s auf 5 GHz und 300 Mbit/s auf 2,4GHz.

Unter "TP-Link AC1200" finde ich nur Access Points.

Online

#5 06.05.2019 15:23:40

fzap
Mitglied

Re: Empfehlung WLAN-Karte fur PC

ähh sorry, ich meinte diesen hier "T6E"

https://www.tp-link.com/de/home-network … rcher-t6e/

gibt es auch noch mit mehr Leistung als T8E und T9E

https://www.tp-link.com/de/home-network … rcher-t8e/
https://www.tp-link.com/de/home-network … rcher-t9e/

Beitrag geändert von fzap (06.05.2019 15:29:17)

Offline

#6 06.05.2019 22:41:02

Felix0
Mitglied

Re: Empfehlung WLAN-Karte fur PC

Fansurfer schrieb:

Hallo, ich brauche eine schnelle WLAN-Karte für meinen PC.

Was ich in den meisten Fällen leider für einen Widerspruch halte, was hast du den vor (im Bezug auf schnell)?
Streaming, Gameing oder Server würde ich nicht über W-Lan betreiben ^^

Von D-LAn kann ich auch nur abraten, die Teile sind meist alles andere als Schnell, und dazu noch Halfdublex (kein paralleles Senden und Empfangen).

Bei W-Lan sollte für den Faktor "Schnell" halt eine sehr gute Signalqualität anliegen, wenn die Distanz bzw. die Bausubstanz (Stahlbeton/ Backstein) zu groß ist, wirst du um weitere Repeater nicht herum kommen. Und LiFi, ist glaube noch nicht marktreif.

Eventuell kann dir eine Kombi aus Flachband-(&)Kabeln, Repeater und Router weiterhelfen.

Beitrag geändert von Felix0 (08.05.2019 22:50:28)

Offline

#7 06.05.2019 23:04:46

skull-y
Mitglied

Re: Empfehlung WLAN-Karte fur PC

Dirk schrieb:

Lass bloß die Finger von Powerline, und wie sie alle heißen, das Funktioniert durch die Bank weg von keinem Anbieter zufriedenstellend (been there, done that).

Kann ich nicht bestätigen. Was funktioniert denn, deiner Meinung nach, nicht zufriedenstellend?

Offline

#8 08.05.2019 01:22:49

Felix0
Mitglied

Re: Empfehlung WLAN-Karte fur PC

skull-y schrieb:
Dirk schrieb:

Lass bloß die Finger von Powerline, und wie sie alle heißen, das Funktioniert durch die Bank weg von keinem Anbieter zufriedenstellend (been there, done that).

Kann ich nicht bestätigen. Was funktioniert denn, deiner Meinung nach, nicht zufriedenstellend?

Datenraten sind unterirdisch, und dank Halfdublex sind auch die Latenzen, jenseits von gut und,.....

Die Reichweite ist meist Glückssache, genauso wie die Kompatibilität zu Geräten anderer Produktreihen oder schlimmer Drittanbieter.
Dazu setzt man das gesamte Stromnetz unter Funkfeuer, finde diese Leute immer putzig die meinen sie könnten mit D-LAN Elektromagnetische Fremdeinwirkung vermeiden.
Was auch immer schön ist, wenn manche Geräte Störungen im D-Lan hervorrufen, oder besser noch D-LAn bei den Geräten.

Wie war das neulich in einem anderen Forum, dort hatte jemand Probleme, welche sich durch Änderung der Übertragungsrate auf 100Mb/s umgehen liessen. Vermutlich erst durch D-Lan ausgelöst, seine Datenrate im D-Lan lag laut LOG, bei knapp unter 100Mbit,angeblich nur auf wenige Meter, zwischen zwei Adaptern, laut Hersteller aber 1Gbits fähig. 

Andere Anekdote,.. Geräte erwachen aus Standby, ausgelöst durch D-LAN,...  sicher man kann die schuld auf den anderen schieben, durfte aber dennoch nicht passieren. solche Storys, und viele weitere, lese ich im Idealfall, nur 1 mal die Woche.^^

Beitrag geändert von Felix0 (08.05.2019 01:25:55)

Offline

#9 08.05.2019 11:27:43

skull-y
Mitglied

Re: Empfehlung WLAN-Karte fur PC

Felix0 schrieb:

Datenraten sind unterirdisch, und dank Halfdublex sind auch die Latenzen, jenseits von gut und,.....

Ok, dann ergibt sich bei mir, durch das Halfduplex bei mir eine Datenrate von etwa 350mbit/s.

Felix0 schrieb:

Die Reichweite ist meist Glückssache, genauso wie die Kompatibilität zu Geräten anderer Produktreihen oder schlimmer Drittanbieter.

Kann ich so selber nicht nachvollziehen, da ich bisher immer nur solche 2er-Sets verwendet habe. Mehr war aber auch bisher nicht nötig.

Felix0 schrieb:

Andere Anekdote,.. Geräte erwachen aus Standby, ausgelöst durch D-LAN,...

Wäre auf jeden Fall eine mögliche Erklärung, warum mein NAS immer mal wieder aufwacht, obwohl kein Zugriff darauf statt findet.

Dann werde ich wohl meinen alten Netgear-Router als Repeater verwenden müssen, da ich in dem Raum hier Geräte nutze, die keine WLAN-Schnittstelle haben.

Offline

#10 08.05.2019 21:41:57

Dirk
Moderator

Re: Empfehlung WLAN-Karte fur PC

skull-y schrieb:
Felix0 schrieb:

Datenraten sind unterirdisch, und dank Halfdublex sind auch die Latenzen, jenseits von gut und,.....

Ok, dann ergibt sich bei mir, durch das Halfduplex bei mir eine Datenrate von etwa 350mbit/s.

350 Mbit/s, wie süß wink Selbst der langsamste 802.11ac-WLAN-Modus liegt bei weit über 400 Mbit/s. Gängige Geräte, die 11ac unterstützen kommen auf weit über 800 Mbit/s. Und wenn das gerade erwachende 11ax so richtig in fahrt kommt, sind 11 Gbit/s möglich.

Zudem, wie Felix0 schon sagt: Reichweite und Kompatibilität sind eine schiere Katastrophe. Zudem ist das Zeug echt fehleranfällig und funktioniert zudem auch nur im selben Stromkreis. Also Router im Keller, anderer Adapter auf dem Dachboden: Wenn du Pech hast, geht es halt gar nicht, läuft über die Phase, andere Phase -> Ofen aus.

Oder eventuell doch nicht, da die Adern stellenweise nebeneinander liegen und es zum „Übersprechen“ kommt. Darunter leidet die eh schon miese Übertragungsrate noch mal um ein vielfaches. Anderes Beispiel (nicht selbst erlebt): Es soll vorkommen, dass das Stromnetz so (un)glücklich aufgebaut wurde, dass der Nachbar zwei Häuser weiter noch den Adapter findet.

Alles in allem ist „Powerline“ jeglicher Art allenfalls eine kurzfristige Notlösung.

skull-y schrieb:

Dann werde ich wohl meinen alten Netgear-Router als Repeater verwenden müssen, da ich in dem Raum hier Geräte nutze, die keine WLAN-Schnittstelle haben.

Jeder Repeater (wenn nicht MIMO) halbiert die Bandbreite.

Offline

#11 09.05.2019 00:55:09

skull-y
Mitglied

Re: Empfehlung WLAN-Karte fur PC

700 MBit zeigt die Software an, wenn ich das aber richtig verstanden habe, steht mir ja wohl nur die Hälfte davon wirklich zur Verfügung. Oder hab ich das falsch verstanden?

Offline

#12 10.05.2019 01:35:54

Truemmerer
Mitglied

Re: Empfehlung WLAN-Karte fur PC

Ich habe mich WLAN Treiber frei gemacht ... Heist ich habe statt einen WLAN Stick oder Karte im PC einen Repeater an der Steckdose hängen welcher mit LAN Kabel in mein PC geht.

Offline

#13 12.05.2019 12:29:46

Fansurfer
Mitglied

Re: Empfehlung WLAN-Karte fur PC

Danke für eure Infos.

Mein PC hängt zur Zeit an einen USB-WLAN-Stick. Den muss ich wieder abgeben. Eine Kabelverlegung ist schwierig, da zwischen PC und Router Türen in den Wänden sind. D-LAN ist vorhanden zwischen Router und Fernseher, das könnte erweitert werden, macht aber wenig Sinn nach euren Infos. Im Herbst steht ein Providerwechsel bei mir an, da der jetzige nur bis zu 16Mbit/s zur Verfügung stellt und ich aber auf 50Mbit/s gehen möchte. Von den Providern gestellte Router sind in Sachen WLAN nicht berauschend oder halt mit teurer Monatsmiete. Darum überlege ich ein Access Points für das WLAN setze und dann eine Karte in den PC setze.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums