#1 20.04.2019 12:53:53

TeachMeArch
Mitglied

Apache mod_evasive unter Arch Linux installieren.

Hallo Leute,
laut allem was ich im Internet so finde gibt es mod_evasive unter Arch Linux nur im AUR und man muss sich sein Packet selber daraus basteln. So etwas habe ich noch nie gemacht und war deshalb auf der Suche nach einer entsprechenden Anleitung. Speziell zu mod_evasive gibt es wirklich wenig Informationen und die die es gibt sind dann zum Teil noch in Spanisch. Aber zu guter letzt habe ich doch eine englischsprachige Anleitung gefunden:

Installation on Arch Linux

Since mod_evasive is in AUR (Archlinux User Repository) you need to build the package and then install it via ‘pacman’. This can be accomplished either by using some AUR wrapper like ‘packer’, ‘yaourt’, ‘cower’ etc… or by building the package manually via makepkg and then installing it via ‘pacman’.

We are going to use the ‘makepkg’ method here because those wrappers are all based on ‘makepkg’ and ‘pacman’, so create the build directory:

mkdir -p /home/build/ && cd /home/build/

download the tar package containing the PKGBUILD for mod_evasive:

wget http://aur.archlinux.org/packages/mo/mo … ive.tar.gz

extract the tarball and change to the extracted directory by executing:

tar zxvf mod_evasive.tar.gz && cd mod_evasive/

before you proceed with building the package, make sure you have GCC installed on your Arch Linux VPS:

pacman -Sy gcc

then proceed with building and installing the mod_evasive package:

makepkg -si --asroot

Once the installation is finished, proceed with creating a configuration for mod_evasive by executing:

echo 'LoadModule evasive20_module modules/mod_evasive20.so' > /etc/httpd/conf/extra/mod_evasive.conf

cat >> /etc/httpd/conf/extra/mod_evasive.conf <<EOF
<IfModule mod_evasive20.c>
DOSHashTableSize    3097
DOSPageCount        5
DOSSiteCount        50
DOSPageInterval     1
DOSSiteInterval     1
DOSBlockingPeriod   60
DOSEmailNotify     your@email.com
DOSLogDir           /var/lock/mod_evasive
</IfModule>
EOF

echo -e "# Include mod_evasive options\nInclude conf/extra/mod_evasive.conf" >> /etc/httpd/conf/httpd.conf

rc.d restart httpd

Nun ist diese Anleitung von 2012 und damit nicht mehr ganz so taufrisch. ^^ So erscheint mir als Newbie z.B. die letzte Zeile arg merkwürdig "rc.d restart httpd"? Ich benutze immer "systemctl restart httpd" und nehme daher an, dass es sich um einen veralterten Befehl handelt. Das macht mich natürlich misstrauisch ob sich da noch andere nicht mehr aktuelle Teile in dieser Anleitung befinden und bitte euch daher einmal über diese Anleitung zu schauen und mir zu sagen, ob ich die ansonsten so nutzen kann oder ob da inzwischen was geändert werden muss. Falls es jemanden interessiert hier ist noch die Quelle: https://www.rosehosting.com/blog/preven … d_evasive/

Gruß
Achim

Offline

#2 20.04.2019 13:14:42

niemand
Mitglied

Re: Apache mod_evasive unter Arch Linux installieren.

Wenn ich nicht falsch gesucht habe, ist https://github.com/jzdziarski/mod_evasive die Quelle, und die schreibt von „For Apache 1.3 and 2.0“. Aktuell ist 2.4, was auch erklären könnte, warum mod_evasive auch nicht mehr im AUR ist.

Online

#3 20.04.2019 17:34:33

TeachMeArch
Mitglied

Re: Apache mod_evasive unter Arch Linux installieren.

Es gibt hier wohl eine Fork für Apache 2.4:
https://github.com/shivaas/mod_evasive
Aber ich hab keine Ahnung wie ich das nun unter Arch Linux installiert bekommen soll?

Offline

#4 20.04.2019 18:25:49

niemand
Mitglied

Re: Apache mod_evasive unter Arch Linux installieren.

Aber ich hab keine Ahnung wie ich das nun unter Arch Linux installiert bekommen soll?

Am einfachsten so, wie’s da in der README steht. Am saubersten, wenn du dir eine PKGBUILD erstellst, und so ein sauberes Paket baust und installierst. Doku dazu im Wiki, wie für die meisten Sachen.

Online

#5 20.04.2019 21:26:13

TeachMeArch
Mitglied

Re: Apache mod_evasive unter Arch Linux installieren.

niemand schrieb:

Aber ich hab keine Ahnung wie ich das nun unter Arch Linux installiert bekommen soll?

Am einfachsten so, wie’s da in der README steht. .... Doku dazu im Wiki, wie für die meisten Sachen.

Nehmen wir mal den einfachsten Weg und kommen auf das Wiki zu sprechen?
Schon beim ersten Punkt der README verlässt mich das Wiki. Um das Ganze runterzuladen müsste ich wohl wget nutzen:

wget https://github.com/shivaas/mod_evasive/archive/master.zip

Für mich als Arch Noob und langjährigen Windows Nutzer wirft das natürlich die Frage auf - Wohin downloaden? Wenn ich dann die Arch Wiki page zu Wget anschaue steht da überhaupt garnix zu diesem Punkt drin.
https://wiki.archlinux.org/index.php/Wget
Für langjährige Linix Füchse mag das alles selbstverständlich sein, für einen neuen Windowumsteiger ist das extrem verwirrend!

Offline

#6 20.04.2019 21:58:28

niemand
Mitglied

Re: Apache mod_evasive unter Arch Linux installieren.

Nehmen wir mal den einfachsten Weg und kommen auf das Wiki zu sprechen?

Durch die Auslassung veränderst du meine Aussage völlig: der einfache Weg ist, wie’s im README steht – das ist der lange Text auf der von dir selbst verlinkten Seite. Wenn du da runterscrollst, kommst du zu der Stelle, wie’s für den Apache 2.4 zu installieren ist.  Der saubere Weg ist hingegen, wie’s im (Arch-)Wiki beschrieben steht. Dazu einfach mal etwa „PKGBUILD“ in das Suchfeld eingeben und schauen, was am besten passt.

Zur Frage, wohin: kann jeder halten, wie er mag. Ich hab ein Verzeichnis „Baustelle“ in meinem ~, da landet alles, was ich bauen möchte.

Online

#7 20.04.2019 23:07:10

TeachMeArch
Mitglied

Re: Apache mod_evasive unter Arch Linux installieren.

niemand schrieb:

Zur Frage, wohin: kann jeder halten, wie er mag. Ich hab ein Verzeichnis „Baustelle“ in meinem ~, da landet alles, was ich bauen möchte.

Du bist schon wieder einen Schritt zu weit für einen Noob wie mich. ^^ Was ich nicht kapiere ist WO. Der Befehl:
wget https://github.com/shivaas/mod_evasive/ … master.zip
enthält für mich keine sichtbare Angabe über das Ziel und das Wiki sagt unter wget auch nix darüber wie man bei diesem Befehl das Zielverzeichnis mit angibt. Wie ich schon sagte, für euch Linux Pros mag das alles selbstverständlich sein aber für einen Windowsumsteiger ist es das absolut nicht!

Offline

#8 20.04.2019 23:24:56

niemand
Mitglied

Re: Apache mod_evasive unter Arch Linux installieren.

Wenn nicht anders angegeben, speichert wget ins cwd (current working directory – das Verzeichnis, in dem du dich gerade befindest). Wenn du vorgeben willst, wohin es gespeichert wird, hast du im Wesentlichen drei Möglichkeiten: du wechselst mit ›cd‹ ins Zielverzeichnis, du gibst den Dateinamen samt Pfad per -O mit (aufpassen bei mehreren Files: die werden dann einfach aneinandergehängt), oder du gibst das Zielverzeichnis via -P mit.

Grundlegend, gerade für Einsteiger: eine allgemeine Konvention ist, dass so Progamme mit --help (oder -h) eine kurze Hilfe ausgeben, und ansonsten eine ausführliche Bedienungsanleitung in Form einer Manpage mitbringen, aufzurufen mit ›man Befehl‹. Die obenstehenden Infos lassen sich entsprechend entweder via ›wget --help‹ oder ›man wget‹ herausfinden.

Online

#9 21.04.2019 00:09:49

TeachMeArch
Mitglied

Re: Apache mod_evasive unter Arch Linux installieren.

Vielen Dank, das war jetzt wirklich erhellend! Die Umstellung ist wirklich nicht einfach, aber ich geb nicht auf. ^^

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums