#1 05.03.2019 14:37:57

DirkU
Mitglied

syslinux als separater bootloader neben grub und windows

Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage zu syslinux. Nachdem meine Installationsversuche mit grub in der VM nicht immer erfolgreich waren,
aber die Installation mit syslinux (lvm on luks) laut https://wiki.archlinux.de/title/Systemv … t_dm-crypt fast problemlos geklappt hat,
möchte ich folgendes wissen:

Ich habe uefi, gpt und auf esp bereits den Windows Boot Manager und grub für Manjaro (encrypted).
Diese Konfiguration ist vielleicht unüblich, aber falls grub einmal nicht will, kann ich zur not immer noch Windows starten.

Kann man syslinux als 3. separaten bootloader für archlinux (encrypted) auf esp installieren?

Wenn ja, wie ist der Befehl

syslinux-install_update -i -a -m -c /mnt

abzuändern, damit nicht in den MBR, sondern nach /boot/syslinux installiert wird?
(man syslinux zeigt keine '-a' '-m' '-c' Optionen an und die syslinux-homepage scheint tot zu sein)

Ich starte Manjaro/Windows über den EFI Boot Manager (F12-Taste) und würde einen zusätzlichen Eintrag benötigen,
wenn er nicht automatisch erstellt wird.
Wie ist der Befehl

efibootmgr -q -c -d /dev/sdX -p 1 -w -L "GRUB: Arch-Linux" -l '\EFI\arch_grub\grubx64.efi'

dann für arch+syslinux abzuändern?   

Danke,
Dirk

p.s.: Jeder hat einmal bei 0 bit angefangen, daher bitte nicht böse sein!

Offline

#2 05.03.2019 17:17:33

schard
Mitglied

Re: syslinux als separater bootloader neben grub und windows

Offline

#3 05.03.2019 18:36:57

DirkU
Mitglied

Re: syslinux als separater bootloader neben grub und windows

Danke für die Antwort, aber das hilft mir leider nicht viel weiter, weil zu kompliziert.

Meine esp-Partition ist sda2, arch soll auf sda6.

Also wenn ich zum Abschnitt 'bootloader' komme, dann:

root ist bereits gemountet [mount /dev/mapper/main-root /mnt], syslinux und efibootmgr mit pacstrap installiert

root@archiso ~ # mkdir /mnt/esp
root@archiso ~ # mount /dev/sda2 /mnt/esp
root@archiso ~ # mkdir -p /mnt/esp/EFI/syslinux
root@archiso ~ # cp -r /mnt/usr/lib/syslinux/efi64/* /mnt/esp/EFI/syslinux
root@archiso ~ # nano /mnt/esp/EFI/syslinux/syslinux.cfg
edit (arch und archfallback)	APPEND cryptdevice=/dev/sda6:main root=/dev/mapper/main-root rw lang=de locale=de_DE.UTF-8

root@archiso ~ # efibootmgr --create --disk /dev/sda --part 2 --loader /EFI/syslinux/syslinux.efi --label "archlinux" --verbose
oder macht man das mit dem efibootmgr in arch-chroot?

Stimmt das so, oder liege ich völlig falsch?

Danke,
Dirk

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums