Du bist nicht angemeldet.

#1 14.01.2019 20:57:09

Galde75
Mitglied

Touchpad funktioniert nach Kernel Update (4.20.1) nicht mehr

Hallo,

seit dem Kernelupdate von heute morgen (4.20.arch1-1 -> 4.20.1.arch1-1) funktioniert bei meinem Acer Aspire E15 E5-553G Laptop das Elantech Touchpad nicht mehr
Also es reagiert überhaupt nicht. Die FN Taste zum Sperren/entriegeln hab ich probiert.

theneo75@LAPTOP1 ~]$ dmesg | grep -i elan
[    3.376160] elan_i2c i2c-ELAN0501:00: i2c-ELAN0501:00 supply vcc not found, using dummy regulator
[    3.376189] elan_i2c i2c-ELAN0501:00: Linked as a consumer to regulator.0
[    3.490636] elan_i2c i2c-ELAN0501:00: Elan Touchpad: Module ID: 0x000a, Firmware: 0x0002, Sample: 0x0002, IAP: 0x000d
[    3.493800] input: Elan Touchpad as /devices/platform/AMD0010:00/i2c-0/i2c-ELAN0501:00/input/input10
[    3.703665] Modules linked in: sparse_keymap ghash_clmulni_intel drm_kms_helper(+) snd_hda_core videodev drm cfg80211(+) snd_hwdep snd_pcm mousedev aesni_intel ecdh_generic r8169 aes_x86_64 crypto_simd media input_leds psmouse cryptd i2c_hid glue_helper agpgart snd_timer syscopyarea wdat_wdt sysfillrect rtsx_pci_ms pcspkr sysimgblt snd libphy k10temp fb_sys_fops sp5100_tco rfkill memstick fam15h_power soundcore i2c_piix4 tpm_crb tpm_tis tpm_tis_core wmi elan_i2c tpm rng_core pinctrl_amd battery evdev mac_hid ac pcc_cpufreq 8250_dw acpi_cpufreq sg crypto_user acpi_call(OE) ip_tables x_tables hid_generic usbhid hid sr_mod sd_mod cdrom rtsx_pci_sdmmc serio_raw atkbd mmc_core libps2 ahci libahci libata xhci_pci scsi_mod ehci_pci xhci_hcd ehci_hcd rtsx_pci i8042 serio ext4 crc32c_generic crc32c_intel crc16 mbcache jbd2 fscrypto
[    4.104446] psmouse serio1: elantech: assuming hardware version 4 (with firmware version 0x4d5f02)
[    4.117101] psmouse serio1: elantech: Synaptics capabilities query result 0x00, 0x16, 0x10.
[    4.129819] psmouse serio1: elantech: Elan sample query result 02, 0a, 86
[    4.198960] input: ETPS/2 Elantech Touchpad as /devices/platform/i8042/serio1/input/input11
[    4.636746] [drm] add ip block number 2 <iceland_ih>
[   12.884044] elan_i2c i2c-ELAN0501:00: invalid report id data (1)
[   12.889913] elan_i2c i2c-ELAN0501:00: invalid report id data (1)
[   12.896843] elan_i2c i2c-ELAN0501:00: invalid report id data (1)
[   12.903763] elan_i2c i2c-ELAN0501:00: invalid report id data (1)
[   12.910707] elan_i2c i2c-ELAN0501:00: invalid report id data (1)

Die letzten Zeilen wiederholen sich unendlich lange


theneo75@LAPTOP1 ~]$ xinput
⎡ Virtual core pointer                    	id=2	[master pointer  (3)]
⎜   ↳ Virtual core XTEST pointer              	id=4	[slave  pointer  (2)]
⎜   ↳ Elan Touchpad                           	id=12	[slave  pointer  (2)]
⎜   ↳ ETPS/2 Elantech Touchpad                	id=14	[slave  pointer  (2)]
⎜   ↳ Areson USB Device                       	id=16	[slave  pointer  (2)]
⎣ Virtual core keyboard                   	id=3	[master keyboard (2)]
    ↳ Virtual core XTEST keyboard             	id=5	[slave  keyboard (3)]
    ↳ Power Button                            	id=6	[slave  keyboard (3)]
    ↳ Video Bus                               	id=7	[slave  keyboard (3)]
    ↳ Video Bus                               	id=8	[slave  keyboard (3)]
    ↳ Power Button                            	id=9	[slave  keyboard (3)]
    ↳ Sleep Button                            	id=10	[slave  keyboard (3)]
    ↳ HD WebCam: HD WebCam                    	id=11	[slave  keyboard (3)]
    ↳ AT Translated Set 2 keyboard            	id=13	[slave  keyboard (3)]
    ↳ Acer WMI hotkeys                        	id=15	[slave  keyboard (3)]

Bei einem Kernel Downgrade funktioniert das Touchpad wieder.



EDIT:

Nach langem Internet forschen und "pauschalem rumprobieren" habe ich eine Lösung gefunden.

Ich habe einige I2C Module in mkinitcpio.conf unter Module eingetragen, wonach das Touchpad wieder geht.
Waren 3 oder 4 Module, habe dann ausprobiert ob ich welche davon weglassen kann, und es reicht bei mir "i2c_hid" einzutragen.

/etc/mkinitcpio.conf

MODULES=(amdgpu radeon i2c_hid  ext4)

Zudem musste ich voher immer "i8042.nopnp" als Bootparameter setzen damit das Touchpad funktionierte, das konnte ich jetzt auch entfernen

EDIT 2:
Habe gestern bei Linux Entrümpelungsarbeiten festgestellt dass wenn ich in der /etc/mkinitcpio.conf "radeon" entferne (weil APU + discrete Grafik amdgpu verwenden) geht nach einem rshutdown (reboot geht es noch) das Touchpad auch nicht mehr.
Warum auch immer ...

EDIT3:
Leider funktioniert es doch nicht (immer). Ab und zu funktioniert das Touchpad weiterhin nicht nach dem booten. Scheint auch Zufall zu sein wann es nicht geht.

Beitrag geändert von Galde75 (14.02.2019 07:54:49)

Offline

#2 15.01.2019 21:38:40

xdyz5mx6
Mitglied

Re: Touchpad funktioniert nach Kernel Update (4.20.1) nicht mehr

Vielen Dank für die Antwort, aber leider hat es nicht funktioniert sad

Offline

#3 22.02.2019 08:21:01

srm
Gast

Re: Touchpad funktioniert nach Kernel Update (4.20.1) nicht mehr

Moin,

versucht es mal mit xinput einzustellen. Steht hier unter https://wiki.archlinux.org/index.php/Li … Via_xinput

Hat bei mir auf meinem Thinkpad T500 funktioniert. Also bei mir funktionierte das Touchpad allerdings die Einstellung

libinput Tapping Enabled (284):	0

war auf 0. Habs auf 1 mit

xinput set-prop 10 284 1

umgestellt und nun kann ich auch mit dem Touchpad markieren und Links antippen. Ansonsten geht mein Touchpad.

Hab

uname -r
4.20.8-arch1-1-ARCH

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums