#1 14.02.2019 21:31:50

taumeister
Mitglied

[gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

Hallo,

ich würde für meine Maschine gern wieder VEEAM Backup einsetzen.
Unter Manjaro funktionierte das nur mit Kernel 4.14 und ist ja dort relativ einfach zwischen den Kerneln zu switchen.
Ich hatte das auch selber im Veeam Forum gepostet
https://forums.veeam.com/veeam-agent-fo … 39949.html

So auf die Schnelle konnte ich hier nur zu lts wechseln.

Wie ist die schnellste Vorgehensweise um sich bspw. einen 4.14er Kernel zu installieren?

Grüße und Danke.

Beitrag geändert von taumeister (15.02.2019 09:31:28)

Offline

#2 14.02.2019 22:26:17

niemand
Mitglied

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

Entsprechendes Paket mit ›pacman -U‹ installieren.

Offline

#3 14.02.2019 22:33:23

taumeister
Mitglied

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

Vielen Dank für deine umfassende Antwort.

Wo genau finde ich passende Pakete und Header für bspw. Kernel-4.14?

Hier https://www.archlinux.de/packages habe ich bspw. keine gefunden.
pacman -Ss linux zeigt mir auch nichts passendes an.

Beitrag geändert von taumeister (14.02.2019 22:45:02)

Offline

#4 14.02.2019 23:13:53

niemand
Mitglied

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

Vielen Dank für deine umfassende Antwort.

Sorry, hab’ nicht geahnt, dass du so unselbstständig bist.

https://wiki.archlinux.org/index.php/Arch_Linux_Archive oder, wenn du den Cache nicht geleert hast, unter /var/cache/pacman/pkg/

Offline

#5 14.02.2019 23:15:49

TBone
Mitglied

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

niemand schrieb:

Vielen Dank für deine umfassende Antwort.

Sorry, hab’ nicht geahnt, dass du so unselbstständig bist.

https://wiki.archlinux.org/index.php/Arch_Linux_Archive oder, wenn du den Cache nicht geleert hast, unter /var/cache/pacman/pkg/

Bloß nicht das veraltete Zeug mit allen Fehlern und bekannten Sicherheitslücken benutzen.

Zieh dir ein altes PKGBUILD für den 4.14er: https://git.archlinux.org/svntogit/pack … 4a77bf4544
Ersetze die Minor Version auf die aktuelle des 4.14er: https://www.kernel.org/
Ersetze hashes, usw, alten Kernel bauen, installieren.

Offline

#6 14.02.2019 23:36:09

taumeister
Mitglied

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

niemand schrieb:

Vielen Dank für deine umfassende Antwort.

Sorry, hab’ nicht geahnt, dass du so unselbstständig bist.

https://wiki.archlinux.org/index.php/Arch_Linux_Archive oder, wenn du den Cache nicht geleert hast, unter /var/cache/pacman/pkg/


junge junge...du bist ja echt charmant.

Offline

#7 14.02.2019 23:36:23

eyiuX6ua
Gast

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

Die Vorgänge sind hier noch umfassender beschrieben: https://wiki.archlinux.org/index.php/Do … g_packages

Das Problem ist, dass in den Paketquellen nur die jeweils aktuelle Programmversion vorgehalten wird. Ältere Versionen muss man sich entweder aus dem eigenen Paketcache holen, oder aus externen Quellen wie dem Arch Linux Archive beschaffen.

Da das aber chronologisch organisiert ist, musst du zunächst ermitteln, wann der Kernel 4.14 überhaupt erschienen ist. Das geht relativ einfach über die Änderungshistorie der Paketsuche: https://projects.archlinux.de/svntogit/ … ux&ofs=100

Hier siehst du dann, dass beispielsweise die letzte Version 4.14.15-1 am 2018-01-23 23:11:15 +0100 erschienen ist. Und hier findest du dann auch die Installationspakete dazu: https://archive.archlinux.org/repos/201 … os/x86_64/

Da der Kernel aber schon relativ alt ist befürchte ich trotzdem, dass das ein ziemlich hoffnungsloses Unterfangen sein wird, weil es einen Rattenschwanz an aufzulösenden Abhängigkeiten nach sich zieht, weil ja der gesamte Rest des Systems auch nicht mehr zum Kernel passen wird, was jede Menge weitere Abhängigkeiten verursacht, die du auch noch manuell auflösen musst, da dir die Paketverwaltung dabei nicht mehr helfen kann; sie kennt ja nur die aktuellen Pakete des Repos.

#8 15.02.2019 05:27:57

stefanhusmann
Moderator

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

Woran machst du denn fest, dass das ursprüngliche Vorhaben nur mit Kernel 4.14 funktioniert? Die verlinkte github-Seite behauptet etwas anderes.

Offline

#9 15.02.2019 06:53:05

HansHiasl
Mitglied

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

niemand schrieb:

Vielen Dank für deine umfassende Antwort.

Sorry, hab’ nicht geahnt, dass du so unselbstständig bist.

https://wiki.archlinux.org/index.php/Arch_Linux_Archive oder, wenn du den Cache nicht geleert hast, unter /var/cache/pacman/pkg/

Sorry, ich hab diese Archivseite auch schon gesucht - aber nicht gefunden.
Die Suche im archlinux.org gleicht schon oft der "Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen".
Ich hab auch jetzt keinen direkten Link darauf gefunden.
Vielleicht bin ich ja auch nur blind.
Benutzerfreundlich ist das nicht.

Offline

#10 15.02.2019 08:27:17

niemand
Mitglied

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

Sorry, ich hab diese Archivseite auch schon gesucht - aber nicht gefunden. Die Suche im archlinux.org gleicht schon oft der "Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen".

Kann ich nicht nachvollziehen. Wenn man heutzutage eine Nadel im Heuhaufen sucht, schiebt man den Haufen über ein paar starke Magnete und fertig. Oder man nimmt ’ne Maschine, die solche Fremdkörper erkennen und aussortieren kann. Analog könnte man auch einfach „Arch archive“ in die Suchmaschine seiner Wahl, oder „archive“ in das Suchfeld des Wikis schreiben, und ist einen Klick später auf der gesuchten Seite.

Da das aber chronologisch organisiert ist, musst du zunächst ermitteln, wann der Kernel 4.14 überhaupt erschienen ist. Das geht relativ einfach über die Änderungshistorie der Paketsuche: https://projects.archlinux.de/svntogit/ … ux&ofs=100

Hier siehst du dann, dass beispielsweise die letzte Version 4.14.15-1 am 2018-01-23 23:11:15 +0100 erschienen ist. Und hier findest du dann auch die Installationspakete dazu: https://archive.archlinux.org/repos/201 … os/x86_64/

Geht gar noch einfacher, Beispiel: ich suche das Paket mit der letzten linux-4.14-Version. Also öffne ich https://archive.archlinux.org/packages/,  dann gucke ich unter l → linux, wo ich alle Kernelpakete finde, und mir das letzte 4.14. rauspicken kann. Schön wär’s natürlich, wenn die Pakete nach Datum, statt nach Filename, sortiert wären, aber man kann ja auch nicht alles haben ….


junge junge...du bist ja echt charmant.

Wald, Echo und so.

Offline

#11 15.02.2019 09:14:20

taumeister
Mitglied

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

@eyiuX6ua

Vielen Dank, sehr freundliche Antwort.
Wie gesagt unter Manjaro kann man sehr leicht andere kernel und header installieren, ich dachte das geht hier auch so leicht.
Wenn das solche Probleme nach sich zieht, sehe ich davon ab.

stefanhusman schrieb:

Woran machst du denn fest, dass das ursprüngliche Vorhaben nur mit Kernel 4.14 funktioniert?

Weil es im Veeam Forum so  beschrieben war, da hat es einer mit nem 3er Kernel gemacht. Ich hab dann vor drei Monaten unter Manjaro das ding mit dem 4.14er Kernel betrieben, darüber ging es auch nicht. Hatte ich dort geposted.
Scheinbar ist das project nach github gewechselt.

Ich habe gestern auch schon das Paket veeam aus dem AUR installiert und da gab es Fehlermeldungen,
deswegen bin ich auf das schmale Brett gekommen, es liegt natürlich am zu hohen Kernel.
Ich bin grad nochmal dem Github link gefolgt und habe gesehen, dass es auch ein veeamsnap paket gib.
Das habe ich jetzt auch installiert und werd gleich mal sehen.

EDIT:
Alright. Veeam funktioniert bei mir jetzt so wie immer. Bei mir aktuell mit  lts

Folgende Pakete müssen installiert werden.
https://aur.archlinux.org/veeamsnap.git
https://aur.archlinux.org/veeam.git

Beitrag geändert von taumeister (15.02.2019 09:41:04)

Offline

#12 15.02.2019 21:35:52

schard
Moderator

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

Ich halte die Grundidee hier schon für unklug.
Irgend so ein komisches Backuptool wird nicht für aktuelle Kernel weiterentwickelt. Deswegende den Systemkern und etwaige Abhängigkeiten zu downgrade ist etwa so ratsam, wie zu erwarten, dass die Euro Abgasnormen an meinen alten Benz 200D angepasst werden, damit ich in Hamburg wieder Autofahren kann, statt mir mal ein neues, sauberes Auto zu kaufen.

Offline

#13 16.02.2019 01:24:11

taumeister
Mitglied

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

Naja weißt du im Enterprise Bereich ist das nicht irgendein komisches Backuptool, sondern schlicht weg einer DER oder vielleicht sogar DAS backup tool überhaupt.
Außerdem habe ich ja oben geschrieben, dass es mit dem lts und auch mit dem aktuellen Kernel funktioniert.

Wir setzen das bei uns in mehreren Companies ein und sichern einfach alles damit auch unser Rechenzentrum.
Bei meinem Freund in der kleinen Mini Firma sichere ich auch alle Linux Maschinen damit.
Backup und Restore ist einfach nur der Knaller mit dem Produkt. Wirkliches Set & Forget.

Beitrag geändert von taumeister (16.02.2019 01:25:14)

Offline

#14 16.02.2019 09:51:15

Greg
Mitglied

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

taumeister schrieb:

....Backup und Restore ist einfach nur der Knaller mit dem Produkt. Wirkliches Set & Forget.

Sieh mal hier:
https://wiki.archlinux.de/title/Backups
Ich mache das mit rsync.
Einmal ein Script gemacht und es macht alles was ich will.
Und jetzt der Knaller, es funktioniert IMMER.

Gruß aus DN
Greg

Offline

#15 16.02.2019 11:31:37

Hackepeter
Mitglied

Re: [gelöst] Kernel Downgrade zu 4.14 für Veeam Backup

Schließe mich Greg da an. btrfs mit snapshots und ext4 mit rsync. Geht bei jedem Kernel wink

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums