#1 11.02.2019 19:16:50

Ähm Sekunde?
Mitglied

CIFS-Mounts "sterben" nach einiger Zeit: Stale file handle

Hallo zusammen,

ich benötige mal einen klugen Tipp: Ich habe daheim einen Home-Server mit Arch, wo Samba läuft und für Windows und Linux einige Netzwerk-Freigaben stellt.

Auf meinen Linux-Destop (ebenfalls Arch) musste ich nun folgendes Verhalten feststellen, wo ich noch keine Lösung finden konnte. Es gibt zwei Freigaben, welche nur bei Bedarf gemountet werden. Dies erfolgt sinngemäß über folgenden Command:

sudo mount -t cifs //192.168.1.1/freigabe /mnt/home-server/private/ -o username=<user>,uid=1000,gid=1000

Dann kann ich die Freigabe problemlos nutzen. Mounte ich nun die zweite Freigabe in ein anderes Verzeichnis, dann klappt auch alles ohne Probleme - erst einmal. Nach einiger Zeit stirbt mir jedoch der erste Mount weg und gibt dann nur noch "Stale file handle" aus.

Wenn ich mir die Situation mit "smbstatus" dann auf dem Server ansehe, dann sehe ich dort jeden Service für jeden Mount, so dass von außen zumindest der Anschein aufkommt, dass die Services noch laufen. In Logs konnte ich bislang auch nichts auffälliges finden.

Daher wollte ich euch einmal fragen, ob hier jmd. einen schlauen Tipp hat, wie ich die Sache besser angehen kann?

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums