#1 02.01.2019 20:47:06

sanni
Mitglied

AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Hallo Ihrs und ein wunderhübsches neues Jahr für euch alle,

die Tage habe ich mir das Paket flightgear-2018-3-1 aus dem AUR geladen und versucht mit makepkg zu bauen.
Hier sind die letzten Zeilen des Versuchs:

/bin/sh: ../EmbeddedResources/fgrcc:  keine Berechtigung
make[2]: *** [src/Main/CMakeFiles/fgfs_autogen.dir/build.make: 64: src/EmbeddedResources/Flightgear-resources.cxx] Fehler 126
make[1]: *** [CMakeFiles/Makefile2:2184 src/Main/CMakeFiles/fgfs_autogen.dir/all] Fehler 2

Die Datei fgrcc ist vorhanden und alle haben Ausführungsrecht.
Fehler 126 heißt ja, dass was nicht vorhanden ist.  Fehler 2 konnte ich leider nicht finden...
Bringe mich doch bitte mal jemand auf den richtigen Weg!!!

Liebe Neujahrsgrüße, Sanni

Offline

#2 02.01.2019 21:22:01

hcjl
Mitglied

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Hinterlasse am besten einen entsprechenden Kommentar auf der Paketseite im AUR.

Offline

#3 03.01.2019 00:12:24

stefanhusmann
Moderator

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Muss es diese Version sein? Eine etwas ältere Version gibt es als fertiges Paket im chinesischen Repo.

[archlinuxcn]
Server = http://repo.archlinuxcn.org/$arch

Edit: Ich glaube aber, dass bei dir grundsätzlich etwas falsch läuft. Es ist ja nicht das erste AUR-Paket, mit dem du Probleme hast. Derlei Berechtigungsprobleme habe ich jedenfalls äußerst selten gesehen - und dann war das Skript auch wirklich nicht ausführbar.

Das Paket baut bei mir auch nicht, bricht aber ganz anders ab.

Offline

#4 03.01.2019 09:27:12

schard
Moderator

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Ich vermute irgendwelche unpassenden CFLAGS in deiner makepkg.conf.

Offline

#5 03.01.2019 17:05:50

sanni
Mitglied

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

@stefan:  Version 2018-2 ließ sich einwandfrei erstellen.  Deine Vermutung, dass hier was nicht richtig eingestellt ist teile ich.  Das war der Grund weshalb ich mich getraut habe. smile

@schard:  Nicht mitten im Gedanken aufhören!!!!!!

Offline

#6 03.01.2019 18:11:04

sc44
Mitglied

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Hallo,
habe es auch gerade mal kompiliert, bei mir läuft das durch, und läuft auch, kriege nur den blöden Motor nicht gestartet. sad
Eine Abhängigkeit fehlt allerdings "plib" steht aber auch im AUR unter Comments.
Eine unveränderte makepkg.conf sieht so aus.

#!/hint/bash
#
# /etc/makepkg.conf
#

#########################################################################
# SOURCE ACQUISITION
#########################################################################
#
#-- The download utilities that makepkg should use to acquire sources
#  Format: 'protocol::agent'
DLAGENTS=('file::/usr/bin/curl -gqC - -o %o %u'
          'ftp::/usr/bin/curl -gqfC - --ftp-pasv --retry 3 --retry-delay 3 -o %o %u'
          'http::/usr/bin/curl -gqb "" -fLC - --retry 3 --retry-delay 3 -o %o %u'
          'https::/usr/bin/curl -gqb "" -fLC - --retry 3 --retry-delay 3 -o %o %u'
          'rsync::/usr/bin/rsync --no-motd -z %u %o'
          'scp::/usr/bin/scp -C %u %o')

# Other common tools:
# /usr/bin/snarf
# /usr/bin/lftpget -c
# /usr/bin/wget

#-- The package required by makepkg to download VCS sources
#  Format: 'protocol::package'
VCSCLIENTS=('bzr::bzr'
            'git::git'
            'hg::mercurial'
            'svn::subversion')

#########################################################################
# ARCHITECTURE, COMPILE FLAGS
#########################################################################
#
CARCH="x86_64"
CHOST="x86_64-pc-linux-gnu"

#-- Compiler and Linker Flags
CPPFLAGS="-D_FORTIFY_SOURCE=2"
CFLAGS="-march=x86-64 -mtune=generic -O2 -pipe -fstack-protector-strong -fno-plt"
CXXFLAGS="-march=x86-64 -mtune=generic -O2 -pipe -fstack-protector-strong -fno-plt"
LDFLAGS="-Wl,-O1,--sort-common,--as-needed,-z,relro,-z,now"
#-- Make Flags: change this for DistCC/SMP systems
#MAKEFLAGS="-j2"
#-- Debugging flags
DEBUG_CFLAGS="-g -fvar-tracking-assignments"
DEBUG_CXXFLAGS="-g -fvar-tracking-assignments"

#########################################################################
# BUILD ENVIRONMENT
#########################################################################
#
# Defaults: BUILDENV=(!distcc !color !ccache check !sign)
#  A negated environment option will do the opposite of the comments below.
#
#-- distcc:   Use the Distributed C/C++/ObjC compiler
#-- color:    Colorize output messages
#-- ccache:   Use ccache to cache compilation
#-- check:    Run the check() function if present in the PKGBUILD
#-- sign:     Generate PGP signature file
#
BUILDENV=(!distcc color !ccache check !sign)
#
#-- If using DistCC, your MAKEFLAGS will also need modification. In addition,
#-- specify a space-delimited list of hosts running in the DistCC cluster.
#DISTCC_HOSTS=""
#
#-- Specify a directory for package building.
#BUILDDIR=/tmp/makepkg

#########################################################################
# GLOBAL PACKAGE OPTIONS
#   These are default values for the options=() settings
#########################################################################
#
# Default: OPTIONS=(!strip docs libtool staticlibs emptydirs !zipman !purge !debug)
#  A negated option will do the opposite of the comments below.
#
#-- strip:      Strip symbols from binaries/libraries
#-- docs:       Save doc directories specified by DOC_DIRS
#-- libtool:    Leave libtool (.la) files in packages
#-- staticlibs: Leave static library (.a) files in packages
#-- emptydirs:  Leave empty directories in packages
#-- zipman:     Compress manual (man and info) pages in MAN_DIRS with gzip
#-- purge:      Remove files specified by PURGE_TARGETS
#-- debug:      Add debugging flags as specified in DEBUG_* variables
#
OPTIONS=(strip docs !libtool !staticlibs emptydirs zipman purge !debug)

#-- File integrity checks to use. Valid: md5, sha1, sha256, sha384, sha512
INTEGRITY_CHECK=(md5)
#-- Options to be used when stripping binaries. See `man strip' for details.
STRIP_BINARIES="--strip-all"
#-- Options to be used when stripping shared libraries. See `man strip' for details.
STRIP_SHARED="--strip-unneeded"
#-- Options to be used when stripping static libraries. See `man strip' for details.
STRIP_STATIC="--strip-debug"
#-- Manual (man and info) directories to compress (if zipman is specified)
MAN_DIRS=({usr{,/local}{,/share},opt/*}/{man,info})
#-- Doc directories to remove (if !docs is specified)
DOC_DIRS=(usr/{,local/}{,share/}{doc,gtk-doc} opt/*/{doc,gtk-doc})
#-- Files to be removed from all packages (if purge is specified)
PURGE_TARGETS=(usr/{,share}/info/dir .packlist *.pod)
#-- Directory to store source code in for debug packages
DBGSRCDIR="/usr/src/debug"

#########################################################################
# PACKAGE OUTPUT
#########################################################################
#
# Default: put built package and cached source in build directory
#
#-- Destination: specify a fixed directory where all packages will be placed
#PKGDEST=/home/packages
#-- Source cache: specify a fixed directory where source files will be cached
#SRCDEST=/home/sources
#-- Source packages: specify a fixed directory where all src packages will be placed
#SRCPKGDEST=/home/srcpackages
#-- Log files: specify a fixed directory where all log files will be placed
#LOGDEST=/home/makepkglogs
#-- Packager: name/email of the person or organization building packages
#PACKAGER="John Doe <john@doe.com>"
#-- Specify a key to use for package signing
#GPGKEY=""

#########################################################################
# COMPRESSION DEFAULTS
#########################################################################
#
COMPRESSGZ=(gzip -c -f -n)
COMPRESSBZ2=(bzip2 -c -f)
COMPRESSXZ=(xz -c -z -)
COMPRESSLRZ=(lrzip -q)
COMPRESSLZO=(lzop -q)
COMPRESSZ=(compress -c -f)

#########################################################################
# EXTENSION DEFAULTS
#########################################################################
#
# WARNING: Do NOT modify these variables unless you know what you are
#          doing.
#
PKGEXT='.pkg.tar.xz'
SRCEXT='.src.tar.gz'

Offline

#7 03.01.2019 18:13:05

schard
Moderator

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Interessanter ist zudem die ~/.makepkg.conf.

Offline

#8 03.01.2019 21:06:36

sanni
Mitglied

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Deine Version der makepkg.conf habe ich mal nach /etc/ kopiert und neu probiert:  NÖÖÖ! (ich wusste nichtmal daß da sowas ist...)
Also habe ich den Text nochmal in eine ¨/.makepkg.conf geschrieben, weil die auch nicht existiert hat:  NÖÖÖ!

BTW:  welchen Flieger du starten wolltest, weiß ich nicht, aber die meisten haben ein Menü (F10) in dem rechts das Hilfe-Menü ist.  Rechts daneben ist das fliegerspezifische Menü.  Dort gibt es oft einen Autostart-Punkt.  Oder du versuchst mal '}' ein paar Mal und dann etwas länger auf 's' drücken  (erst Magnetos auf 'both' und dann den Starter), dann läufts.

Offline

#9 03.01.2019 23:37:55

sc44
Mitglied

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Hallo,
habe es schon wieder heruntergeschmissen, ist nicht so meins. Warum das bei dir nicht geht, weiß ich nicht.
Wenn du die Pakete, die ich vorhin erstellt habe, möchtest, habe sie mal in meiner Dropbox hochgeladen.
https://www.dropbox.com/sh/6i4hecvyhwn1 … kSoza?dl=0

Beitrag geändert von sc44 (03.01.2019 23:39:16)

Offline

#10 04.01.2019 18:06:39

sanni
Mitglied

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Läuft!  Lieben Dank, du bist ein Schatz. smile

Den Thread werde ich aber nicht auf 'gelöst' setzen, da das ja nicht wirklich passiert ist.

Beitrag geändert von sanni (04.01.2019 18:18:07)

Offline

#11 04.01.2019 19:19:52

drcux
Mitglied

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Baust du auf einer Partition die mit noexec gemountet ist?

Offline

#12 05.01.2019 18:14:35

sanni
Mitglied

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Nein, ich glaube nicht:

/dev/sda1               /boot                  vfat     rw,relatime                     0 1
/dev/sda3               /home/sanni/flightgear ext4     rw,users,relatime               0 1
/dev/sda6               /                      ext4     rw,relatime,data=ordered        0 1

Offline

#13 05.01.2019 23:54:34

drcux
Mitglied

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Nö, sieht gut aus, war auch nur nen Schuss ins blaue...

Aus der Ferne ist es aber schwierig genaueres zu sagen, du solltest mal versuchen immer in einer sauberen chroot zu bauen.

Offline

#14 06.01.2019 12:00:23

sanni
Mitglied

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Pakete bauen als root geht doch aber garnicht!?

Offline

#15 06.01.2019 12:28:22

stefanhusmann
Moderator

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Das war nicht gemeint. Gemeint war das Bauen in einem sauberen chroot.

Offline

#16 06.01.2019 16:16:05

brikler
Mitglied

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

so ein ähnliches problem hatte ich auch mal, manche paket ließen sich bauen andere nicht und bei mir war der "schuldige" prelink.
nach dem ich mich von prelink verabschiedet hab und base-devel neu installierte, konnt ich wieder pakete bauen.

ich würde
1. base-devel noch mal installieren
2. BUILDDIR=/tmp/makepkg setzen…weil man einfach viel schneller fertig ist wink

Offline

#17 08.01.2019 00:01:10

sanni
Mitglied

Re: AUR-Paket lässt sich nicht übersetzen

Base-devel habe ich reinstalliert.  Dabei ist mir aufgefallen, dass sudo installiert und nicht reinstalliert wurde.

Das Übersetzen ist dann fast durchgelaufen.  Jetzt endet sie später mit dem Hinweis, dass eine .git Datei fehlen würde.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums