#1 26.11.2018 18:55:19

brikler
Mitglied

wie kann ich nachträglich programm dateinen einem paket zuordnen?

grüß euch

seit jahren hab ich mal wieder einen kernel gebaut, aber das "verpacken" hat nicht so wie gedacht funktioniert.
im kernel paket selbst waren drei verzeichnisse, mit bunt gemischtem "inhalt", leider wurde kein "besitzer" festgelegt sad

wie kann ich nachträglich ein "besitzendes" paket festlegen?
im augenblick schauts so aus

[tom@donar crypto]$ pacman -Qo 842.ko.xz 
Fehler: Kein Paket besitzt 842.ko.xz

Offline

#2 26.11.2018 19:19:16

stefanhusmann
Moderator

Re: wie kann ich nachträglich programm dateinen einem paket zuordnen?

Kommt drauf an, was du mit "nachträglich" meinst. Falls dein Wunsch ist, diese Datei dem Paket im installierten Zustand sozusagen unterzujubeln: Das geht nicht, und es ist auch gut so, dass das nicht geht.

Du musst das Paket neu bauen, und dabei vorher im PKGBUILD die Datei explizit mit ins $pkgdir an die richtige Stelle kopieren. Wenn der Kernel nicht komplett neu gebaut werden soll, reicht es, das Paket mittels

makepkg --repackage 

nur neu zu paketieren (Tarball schnüren).

Offline

#3 26.11.2018 19:41:12

brikler
Mitglied

Re: wie kann ich nachträglich programm dateinen einem paket zuordnen?

stefanhusmann schrieb:

Wenn der Kernel nicht komplett neu gebaut werden soll, reicht es, das Paket mittels

makepkg --repackage 

nur neu zu paketieren (Tarball schnüren).

ums neu bauen möcht ich unbedingt herum kommen, weil die kiste einfach elend langsam ist.

also ich geh dahin wo das PKGBUILD ist und lasse makepkg --repackage laufen, oder wie geht das?

edit
ich werd am neu bauen nicht herum kommen, weil BUILDDIR=/tmp/makepkg und ich held habs vorher nicht gesichert.

Beitrag geändert von brikler (26.11.2018 19:47:19)

Offline

#4 26.11.2018 20:29:03

ek4ooHic
Gast

Re: wie kann ich nachträglich programm dateinen einem paket zuordnen?

Also erst einmal ist die Abfragesyntax schon mal falsch, der Dateiname führt nie zu einem Ergebnis, sondern es muss schon das gesamte Verzeichnis mit übergeben werden.

Wenn das besitzende Paket dann immer noch nicht lokalisiert werden kann, kannst du versuchen, die Datei in /var/lib/pacman/local/<paket>/files an die richtige Position einzutragen.

#5 26.11.2018 20:57:14

brikler
Mitglied

Re: wie kann ich nachträglich programm dateinen einem paket zuordnen?

ek4ooHic schrieb:

Wenn das besitzende Paket dann immer noch nicht lokalisiert werden kann, kannst du versuchen, die Datei in /var/lib/pacman/local/<paket>/files an die richtige Position einzutragen.

eine wunderbare idee smile
…aber ganz so einfach wirds nicht gehen, fürchte ich, weil in .mtree eine hash für jedes binary steht, oder wird .mtree blos beim installieren benötigt?

Beitrag geändert von brikler (26.11.2018 20:57:57)

Offline

#6 26.11.2018 21:00:01

stefanhusmann
Moderator

Re: wie kann ich nachträglich programm dateinen einem paket zuordnen?

brikler schrieb:
stefanhusmann schrieb:

also ich geh dahin wo das PKGBUILD ist und lasse makepkg --repackage laufen, oder wie geht das?

Exakt.

[qoute=ek4ooHic]
Also erst einmal ist die Abfragesyntax schon mal falsch, der Dateiname führt nie zu einem Ergebnis, sondern es muss schon das gesamte Verzeichnis mit übergeben werden.

Wenn man vorher in das Verzeichnis wechselt, funktoniert das schon:

   cd /usr/bin
   pacman -Qo acpi

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums