#1 09.07.2018 21:14:01

black.death
Mitglied

Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

Hallo,

habe so wie es aussieht ein Problem mit dem tmp-Speicherplatz... ?

ich wollte aus den packages die VMWorkstation12 installieren...

https://aur.archlinux.org/packages/vmwa … station12/

...und bekommen die Fehlermeldung:

cp: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/vmware-workstation12/pkg/vmware-workstation12/usr/lib/vmware/lib/libglib-2.0.so.0/libglib-2.0.so.0': Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar

==> FEHLER: Ein Fehler geschah in package().
    Breche ab... 

Die Auslastung des Inodes:

df -i

Dateisystem                           Inodes IBenutzt    IFrei IUse% Eingehängt auf
dev                                          377392      457   376935    1% /dev
run                                           380184      697   379487    1% /run
/dev/mapper/Root                          1921360   218037  1703323   12% /
tmpfs                                      380184        1   380183    1% /dev/shm
tmpfs                                      380184       18   380166    1% /sys/fs/cgroup
tmpfs                                      380184     3862   376322    2% /tmp
/dev/sda1                                  65280      376    64904    1% /boot
/dev/mapper/Home                          17416192    31464 17384728    1% /home
tmpfs                                      380184       20   380164    1% /run/user/1000

df -hT

Dateisystem                         Typ      Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
dev                                    devtmpfs  1,5G       0  1,5G    0% /dev
run                                        tmpfs     1,5G    1,2M  1,5G    1% /run
/dev/mapper/Root ext4                    29G    6,6G   21G   24% /
tmpfs                                   tmpfs     1,5G       0  1,5G    0% /dev/shm
tmpfs                                   tmpfs     1,5G       0  1,5G    0% /sys/fs/cgroup
tmpfs                                   tmpfs     1,5G    1,5G     0  100% /tmp
/dev/sda1                            ext4      243M    122M  105M   54% /boot
/dev/mapper/Home ext4               261G    195G   53G   79% /home
tmpfs                                  tmpfs     298M     16K  297M    1% /run/user/1000

Ja, die Auslastung von " tmpfs     1,5G    1,5G     0  100% /tmp" liegt bei 100%.
Frage: Bin Arch Neuling... wie bekommt man das regelkonform sauber gelöscht ?
(Ich habe es jetzt mit "sudo rm -r /tmp/" gemacht aber bin mir fast sicher unter Arch nicht den richtigen Befehl benutzt zu haben.)

Danach sah es so aus, dass /tmp 0% Verwendung wieder hatte:

df -hT

Dateisystem                         Typ      Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
dev                                 devtmpfs  1,5G       0  1,5G    0% /dev
run                                 tmpfs     1,5G    1,2M  1,5G    1% /run
/dev/mapper/Root ext4                 29G    6,1G   22G   23% /
tmpfs                               tmpfs     1,5G       0  1,5G    0% /dev/shm
tmpfs                               tmpfs     1,5G       0  1,5G    0% /sys/fs/cgroup
tmpfs                               tmpfs     1,5G       0  1,5G    0% /tmp
/dev/sda1                           ext4      243M    122M  105M   54% /boot
/dev/mapper/Home ext4                261G    195G   53G   79% /home
tmpfs                               tmpfs     298M     16K  297M    1% /run/user/1000

Aber trotzdem kommt die Fehlermeldung mit dem fehlenden Speicherplatz.

Vorbereitung...

Erstelle vmware-workstation12...
Klone nach 'vmware-workstation12' ...
remote: Counting objects: 46, done.        
remote: Compressing objects: 100% (30/30), done.        
remote: Total 46 (delta 17), reused 34 (delta 15)        
Entpacke Objekte: 100% (46/46), Fertig.
==> Erstelle Paket: vmware-workstation12 12.5.9-5 (Mo 09 Jul 2018 19:23:58 CEST)
==> Prüfe Laufzeit-Abhängigkeiten...
==> Prüfe Buildtime-Abhängigkeiten...
==> Empfange Quellen...
  -> Lade VMware-Workstation-Full-12.5.9-7535481.x86_64.bundle herunter...
  % Total    % Received % Xferd  Average Speed   Time    Time     Time  Current
                                 Dload  Upload   Total   Spent    Left  Speed
100  456M  100  456M    0     0  1362k      0  0:05:42  0:05:42 --:--:-- 1348k
  -> bootstrap gefunden
  -> vmware-vix-bootstrap gefunden
  -> config gefunden
  -> pam.d-vmware-authd gefunden
  -> configure-initscript.sh gefunden
  -> vmware-environment.sh gefunden
  -> config.xml gefunden
  -> datastores.xml gefunden
  -> environments.xml gefunden
  -> proxy.xml gefunden
  -> vmware-hostd-certificates.service gefunden
  -> vmware-hostd.service gefunden
  -> vmware-networks-configuration.service gefunden
  -> vmware-networks.service gefunden
  -> vmware-usbarbitrator.service gefunden
  -> dkms.conf.in gefunden
  -> Makefile gefunden
  -> vmmon.patch gefunden
  -> vmnet.patch gefunden
==> Überprüfe source Dateien mit sha256sums...
    VMware-Workstation-Full-12.5.9-7535481.x86_64.bundle ... Durchgelaufen
    bootstrap ... Durchgelaufen
    vmware-vix-bootstrap ... Durchgelaufen
    config ... Durchgelaufen
    pam.d-vmware-authd ... Durchgelaufen
    configure-initscript.sh ... Durchgelaufen
    vmware-environment.sh ... Durchgelaufen
    config.xml ... Durchgelaufen
    datastores.xml ... Durchgelaufen
    environments.xml ... Durchgelaufen
    proxy.xml ... Durchgelaufen
    vmware-hostd-certificates.service ... Durchgelaufen
    vmware-hostd.service ... Durchgelaufen
    vmware-networks-configuration.service ... Durchgelaufen
    vmware-networks.service ... Durchgelaufen
    vmware-usbarbitrator.service ... Durchgelaufen
    dkms.conf.in ... Durchgelaufen
    Makefile ... Durchgelaufen
    vmmon.patch ... Durchgelaufen
    vmnet.patch ... Durchgelaufen
==> Entpacke Quellen...
==> Beginne prepare()...
Extracting VMware Installer...done.
==> Betrete fakeroot Umgebung...
==> Beginne package()...
cp: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/vmware-workstation12/pkg/vmware-workstation12/usr/lib/vmware/lib/libglib-2.0.so.0/libglib-2.0.so.0': Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar
cp: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/vmware-workstation12/pkg/vmware-workstation12/usr/lib/vmware/lib/libssl.so.1.0.1/libssl.so.1.0.1': Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar
cp: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/vmware-workstation12/pkg/vmware-workstation12/usr/lib/vmware/lib/libglibmm_generate_extra_defs-2.4.so.1/libglibmm_generate_extra_defs-2.4.so.1': Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar
cp: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/vmware-workstation12/pkg/vmware-workstation12/usr/lib/vmware/lib/libgmodule-2.0.so.0/libgmodule-2.0.so.0': Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar
cp: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/vmware-workstation12/pkg/vmware-workstation12/usr/lib/vmware/lib/libcairo.so.2/libcairo.so.2': Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar
cp: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/vmware-workstation12/pkg/vmware-workstation12/usr/lib/vmware/lib/libpangocairo-1.0.so.0/libpangocairo-1.0.so.0': Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar
u.s.w.
u.s.w.
u.s.w.
cp: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/vmware-workstation12/pkg/vmware-workstation12/usr/lib/vmware/lib/libvmware-netcfg.so/libvmware-netcfg.so': Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar
==> FEHLER: Ein Fehler geschah in package().
    Breche ab...

Was kann ich jetzt machen ?

Das Package der VMWare ist um die 460 MB groß, sollte der Pletzt zum entpacken u.s.w. nicht ausreichen ?

Bin erst vor paar Tagen auf Arch Linux umgestiegen, habe es verschlüsselt installiert (falls das bei der Lösungsfindung einen Unterschied macht).

Bin für jede Hilfe sehr dankbar.

LG black.death

Beitrag geändert von black.death (11.07.2018 18:54:08)

Offline

#2 09.07.2018 21:46:25

niemand
Mitglied

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

Du könntest /tmp vergrößern. Wenn RAM der limitierende Faktor ist, kann es auch direkt auf ein HDD oder SSD. Notfalls in eine Containerdatei, falls keine Partition mehr frei ist. Läuft dann etwas™ langsamer, aber löst das Platzproblem.

/tmp einfach rekursiv zu löschen, kann dir furchtbar auf die Füße fallen. Da schreiben viele Programme ihre temporären Daten rein, und manche möchten sie dann auch wieder lesen.

Edit: sehe gerade, es geht um ein Paket aus‘m AUR? Das kannst du auch z.B. in deinem ~ bauen, dann wird /tmp gar nicht erst vollgeschrieben.

Beitrag geändert von niemand (09.07.2018 21:49:19)

Offline

#3 10.07.2018 01:06:28

black.death
Mitglied

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

@niemand, vielen lieben Dank für deine Antwort.

niemand schrieb:

Du könntest /tmp vergrößern. Wenn RAM der limitierende Faktor ist, kann es auch direkt auf ein HDD oder SSD. Notfalls in eine Containerdatei, falls keine Partition mehr frei ist. Läuft dann etwas™ langsamer, aber löst das Platzproblem.

Muss ich mich mit beschäftigen, habe ich noch nie gemacht.
Kann man das nur für diese eine Installation in einer Containerdatei realisieren ? (Also keine Permanente Lösung meine ich.)

/tmp einfach rekursiv zu löschen, kann dir furchtbar auf die Füße fallen. Da schreiben viele Programme ihre temporären Daten rein, und manche möchten sie dann auch wieder lesen.

Ja, das habe ich mir zwar auch gedacht... aber irgendwo im Netz wurde es als mögliche Lösung vorgeschlagen.
Ok, ich habe verstanden, packe ich nicht wieder an.

Edit: sehe gerade, es geht um ein Paket aus‘m AUR? Das kannst du auch z.B. in deinem ~ bauen, dann wird /tmp gar nicht erst vollgeschrieben.

Gibt es dazu ein Wiki oder kurze Anleitung ?
Wenn das funktioniert warum nicht, wie stelle ich das genau an ?
Ja, es handelt sich um packages aus dem AUR.

Wie "baue" ich das in meinem ~ ?

Freue mich auf weitere Antworten, danke.

LG black.death

Offline

#4 10.07.2018 07:12:49

niemand
Mitglied

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

Für ›makepgk‹  findet sich in dessen Config:

#-- Specify a directory for package building.
#BUILDDIR=/tmp/makepkg

Ob der von dir genutzte, nicht gennante, AUR-Helper das berücksichtigt, oder eine eigene Option anbietet, weiß ich nicht – einfach mal in dessen Doku/Config gucken.

Beitrag geändert von niemand (10.07.2018 07:14:50)

Offline

#5 10.07.2018 09:40:27

schard
Mitglied

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

man makepkg schrieb:

MAKEPKG(8)                                                                                      Pacman Manual                                                                                      MAKEPKG(8)

NAME
       makepkg - package build utility

SYNOPSIS
       makepkg [options] [ENVVAR=value] [ENVVAR+=value] ...

ENVIRONMENT VARIABLES

       BUILDDIR="/path/to/directory"
           Directory where the package will be built. Overrides the corresponding value defined in makepkg.conf(5).

Ergo:

makepkg BUILDDIR=${HOME}

Offline

#6 10.07.2018 12:09:47

black.death
Mitglied

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

Danke für Eure Antworten schard & niemand, ich muss mich wohl gewaltig einlesen...

Also, Pakete werden mit makepkg erstellt, dann wird es bei mir dunkel als Arch-Neuling... big_smile

BUILDDIR=/tmp/makepkg

will make use of the Arch's default /tmp temporary file system ...also...
verwendet das temporäre / tmp-Dateisystem des Archs


Und zu ...

makepkg BUILDDIR=${HOME}

Verzeichnis, in dem das Paket erstellt wird. Überschreibt den entsprechenden Wert in makepkg.conf.

Sorry, ich stehe auf dem Schlauch... ich bringe die 2 unterschiedlichen Befehle noch nicht in Zusammenhang mit
meiner VMWare-Workstation12 Installation.

Wenn ich mir jetzt über die Internet-Suche irgendwas zusammenreime, was im Endeffekt sowieso
falsch ist und dem System schadet, kann ich womöglich das Arch neu aufsetzen... big_smile

niemand schrieb:

Für ›makepgk‹  findet sich in dessen Config:

#-- Specify a directory for package building.
#BUILDDIR=/tmp/makepkg

Ob der von dir genutzte, nicht gennante, AUR-Helper das berücksichtigt, oder eine eigene Option anbietet, weiß ich nicht – einfach mal in dessen Doku/Config gucken.

Mein AUR-Helper den ich für die nicht geglückte Instalation von VMWare-Workstation12 verwende habe:
Pamac 6.4.0-1 Paketmanager (GTK3-Benutzeroberfläche für libalpm)


Bitte nicht böse sein... ich will ja lernen, aber im Moment verstehe ich nur Bahnhof.

makepkg wird zum Kompilieren und Erstellen von Paketen verwendet, die für die Installation mit Pacman, dem Paket-Manager von Arch Linux, geeignet sind. makepkg ist ein Skript, das das Erstellen von Paketen automatisiert; Es kann Quelldateien herunterladen und validieren, Abhängigkeiten überprüfen, Build-Time-Einstellungen konfigurieren, die Quellen kompilieren, in einem temporären Root installieren, Anpassungen vornehmen, Meta-Informationen generieren und alles zusammenpacken.

LG black.death

Offline

#7 10.07.2018 18:10:53

black.death
Mitglied

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

Problem gelöst.

Habe nach dutzenden Versuchen die Installation hinbekommen, warum es vorher nicht auf dem selben Weg geklappt hat erschließt sich mir überhaupt nicht.

Habe das  VMware-Workstation12.bundle in den Download-Ordner geladen und von dort aus angestoßen.

Switch to the path where you saved the .bundle file of VMware Workstation Pro:

cd Downloads/

Run the installer of VMware Workstation Pro by using this command:

sudo sh VMware-edition-version.release.architecture.bundle --console -I --eulas-agreed

This will launch the installation process...

Ohne Fehlermeldung installiert.

Neues Problem: VMWare lässt sich nicht starten... aber dafür mache ich wohl lieber einen neuen Thread los.

LG black.death

Offline

#8 10.07.2018 18:24:53

niemand
Mitglied

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

Du hast es nun also an der Paketverwaltung vorbeiinstalliert? Das ist in der Regel ’ne ganz schlechte Idee. Ich würde schauen, ob sich der Schaden noch begrenzen lässt, und dann die Sache via AUR nochmal richtig in Angriff nehmen. Also: Umgebungsvariable für den Build-Path setzen oder vorübergehend für ein größeres /tmp sorgen, ein ordentliches Paket bauen und das ordentlich installieren.

Offline

#9 10.07.2018 19:11:24

hcjl
Mitglied

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

und wie ich in deinem anderen thread bereits schrieb, der anleitung im wiki folgen ;-)

Offline

#10 11.07.2018 19:15:26

black.death
Mitglied

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

@niemand, danke, dass du dich nochmal meinem Problem annimmst!

niemand schrieb:

Du hast es nun also an der Paketverwaltung vorbeiinstalliert?

Ja, habe ich versucht... bei der Installation gab es auch keine Fehlermeldung, die Starter-Symbole tauchen wie normal im Menü auf, nur die Workstation oder auch der Player lassen sich nicht starten.

Das ist in der Regel ’ne ganz schlechte Idee. Ich würde schauen, ob sich der Schaden noch begrenzen lässt, und dann die Sache via AUR nochmal richtig in Angriff nehmen.

Gerne, gibt es Befehle die von Hand durchgefürte Installation ala:

sudo sh VMware-edition-version.release.architecture.bundle --console -I --eulas-agreed 

komplett zurückzunehmen, bzw. zu löschen ?

Also: Umgebungsvariable für den Build-Path setzen oder vorübergehend für ein größeres /tmp sorgen, ein ordentliches Paket bauen und das ordentlich installieren.

Ich weiß nicht wie ich das komplikationsarm hinbekommen soll, sorry.
Ich würde ja gerne vorübergehend für ein größeres /tmp sorgen... aber wie genau ?
die /tmp die auf 100% vollgeknallt wird und die Fehlermeldung verursacht ist 1,5GB groß.
Wieviel Platz bräuchte die Installation ?

Ich habe Arch komplett verschlüsselt installiert und da gibt es doch Schwierigkeiten wenn man im Nachhinein an den inneren Partition rumschraubt, oder ?
(Habe da mal vor Jahren mein Ubuntu 12.4 komplett mit abgeschossen.)

Kann ich vor der Installation mit dem Paketverwaltung per Terminal anweisen für die nachfolgende Installation z.B. /tmp auf einen 32GB USB-Stick auszulagern ?

Ich weiß nicht mehr weiter… das Arch Wiki ist toll... aber gerade jetzt weiß ich nicht was das richtige für mich und mein Problem ist.

LG black.death

Beitrag geändert von black.death (11.07.2018 19:17:46)

Offline

#11 11.07.2018 20:41:09

niemand
Mitglied

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

Ich würde ja gerne vorübergehend für ein größeres /tmp sorgen... aber wie genau?

Du könntest /tmp einfach aushängen, dann ist es nur noch ein Verzeichnis unter /. Wenn dann auf deinem rootfs noch entsprechend Platz ist, war’s das auch schon an Aufwand.

Offline

#12 11.07.2018 23:58:35

black.death
Mitglied

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

Ich werde mal folgendes probieren:

Die tmpfs können auch temporär in der Größe geändert werden, ohne dass ein Neustart erforderlich ist, beispielsweise wenn ein großer Kompilierungsjob bald ausgeführt werden muss. In diesem Fall führen Sie Folgendes aus:

# mount -o remount,size=4G,noatime /tmp

Ich verstehe nur noch nicht das "temporär"... ist es beim Neustart wieder beim alten Zustand oder muss es zurückgeändert werden? Versuch macht wohl klug...

Offline

#13 12.07.2018 00:32:59

Schard-nologin
Gast

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

Nach einem Neustart gelten die Regeln der /etc/fstab. Dort kannst du, falls erwünscht, die Größe des tmpfs auch permanent ändern.

#14 12.07.2018 00:45:05

TBone
Mitglied

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

Schard-nologin schrieb:

Nach einem Neustart gelten die Regeln der /etc/fstab. Dort kannst du, falls erwünscht, die Größe des tmpfs auch permanent ändern.

fstab? systemd: tmp.mount

Offline

#15 12.07.2018 06:06:11

drcux
Mitglied

Re: Fehler beim Schreiben von '/tmp/pamac-build-ralf/...

Du nutzt doch pamac, dann solltest du dir mal die pamac.conf anschauen....

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums