#1 10.05.2018 14:14:26

Haller
Mitglied

Unterstützung von Archlinux32 auf Archlinux.de

@stefanhusmann: Heißt das, wir würden auch Fragen zu anderen Distributionen behandeln / beantworten - die ggf. auf ArchLinux basieren?

Mod-Edit: abgetrennt von archlinux32: qemu funktioniert nicht mit aktuellem Kernel

Offline

#2 10.05.2018 14:46:42

stefanhusmann
Moderator

Re: Unterstützung von Archlinux32 auf Archlinux.de

Wenn wir dies können, spricht nichts dagegen. Meistens können wir dies aber nicht. Zu archlinux32 gibt es inzwischen aber auch ein deutschsprachiges Unterforum.

Online

#3 10.05.2018 16:15:52

Haller
Mitglied

Re: Unterstützung von Archlinux32 auf Archlinux.de

Okay. War mir nicht bewusst. Im englischen Forum werden solche Fragen ja direkt geschlossen.
Kann beide Methoden nachvollziehen.

Insofern habe ich in diesem Thread nichts verloren. Sorry...

Offline

#4 10.05.2018 18:10:43

stefanhusmann
Moderator

Re: Unterstützung von Archlinux32 auf Archlinux.de

Kein Problem, und durchaus wert, diskutiert zu werden. Daher die Abtrennung aus dem ursprünglichen Faden.

Wir Moderatoren haben darüber intern kurz diskutiert und waren mehrheitlich der Meinung, dass wir es uns hier nicht ganz so einfach machen können wie archlinux.org. Die sagen - kurz gesagt -

  • archlinux32 ist eine andere Distro

  • archlinux32 hat ein eigenes Forum

Das konnten wir bislang nicht einfach so machen, da es keine Stelle gab, in der Deutschsprachler ihre Fragen loswerden konnten. Jetzt gibt es eine, aber noch nicht lange, und das hat sich noch nicht eingespielt. Damit meine ich, dass sich dort bestimmt noch nicht alle Deutschsprachler tummeln, die Arch unter alter Hardware weiterverwenden wollen.

Desgleichen gibt es wohl auch nur wenige archlinux32-Entwickler, die Deusch sprechen.

Online

#5 10.05.2018 18:48:10

efreak4u
Mitglied

Re: Unterstützung von Archlinux32 auf Archlinux.de

Ich persoenlich versuche auch Fragen zu beantworten, die eine andere Distribution betreffen. Die bekannten Probleme bleiben natuerlich bestehen, dass die Helfenden unter Umstaenden die betreffende Distribution nicht selbst benutzen oder schnellen Zugriff auf eine Installation haben, um ggf. ihre Antworten zu verifizieren oder im Vorfeld bestimmte Dinge pruefen oder nachvollziehen zu koennen. Das endet dann meist in einer Art Raetsel raten. Ab und an gelingt es ja sogar, einem Fragenden auf die richtige Loesung seines Problems zu bringen.

Ich selbst frage aber auch sehr gerne in diesem Forum, obwohl sich meine Frage nicht unbedingt auf eine ArchLinux-Installation bezieht oder benutze die Arch-Wikis, um auch Problemloesungen z.B. fuer ein Debian zu finden. Das liegt an der hohen Qualitaet der Wikis und der fachlichen Kompetenz der Forenmitglieder.

Ich finde es also nicht schlimm, wenn der Eine oder Andere in diesem Forum nach einer Problemloesung fuer seine Distribution sucht. Er sollte nur nicht beleidigt sein, wenn er u.U. keine Antwort erhaellt oder auf ein Forum der betreffenden Distribution verwiesen wird und er sollte in der Lage sein, die erbrachten Antworten auf seine Distribution zu adaptieren.

PS: Ich habe in den Arch-Wikis sogar schon Loesungen fuer einige Probleme unter FreeBSD und NetBSD gefunden.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums