#1 13.04.2018 01:35:26

Gering-ding-ding-ding-din
Gast

Suchmaschinen - Umfrage und Entscheidungskriterien

Hallo Leute,


zur Disposition möchte ich heute mal die Frage nach der Suchmaschine stellen.


1. Welche Suchmaschine nutzt ihr am meisten und welche Kriterien wurden bei der Entscheidung berücksichtigt?

2. Welche Alternativen nutzt ihr als Ergänzung und wofür? Auch hier wieder die Frage nach den Entscheidungkriterien



Für mich, der jahrelang startpage.com verwendet hat, hat sich die Frage neu aufgeworfen, als ich folgenden Artikel gelesen habe:
https://www.kuketz-blog.de/empfehlungse … chmaschine

Zu Beginn möchte ich also eine lose kleine (unvollständige) Auflistung von Google-Alternativen anbieten, die gern ergänzt werden darf:

#2 13.04.2018 02:15:06

Gering-ding-ding-ding-din
Gast

Re: Suchmaschinen - Umfrage und Entscheidungskriterien

Und um gleich de erste Antwort zu geben:

1. Ehrlich gesagt bin ich zur Zeit etwas unentschlossen. Ich probiere gerade verschiedene Alternativen durch, deren Server nicht in den USA stehen.
Entscheidungskriterien sind für mich:
- an erster Stelle Datenschutz und Anonymität bei der Suche
- an zweiter und dritter Stelle aber auch brauchbare Ergebnisse und eine brauchbare visuelle Aufbereitung

DuckDuckGo ist auf Grund der Serverstandorte für mich also kathegorisch ausgechlossen.
Bei unbubble ist die visuelle Aufbereitung für meinen Geschmack nicht besonders brauchbar, weil die Suchergebnisse nur einen schmalen Streifen des Bildschirms nutzen und entsprechend wenige Ergebnisse pro Seite zu sehen sind. Damit kann ich einfach nichts anfangen.
Ich habe eine YaCy-Instanz installiert und etwas damit gespielt - ein unschlagbares Argument ist hier natürlich die Prevention jeglicher Zensur, aber leider ist ist YaCy bei mir sehr langsam und die Such-Ergebnisse, gerade bei der Bildersuche, haben doch eine relativ geringe Ausbeute.
Im Moment verwende ich MetaGer für Web-Recherchen. Startpage schließe ich inzwischen nicht mehr aus, weil man da Server aus den USA ausschließen kann.
Perspektivisch habe ich mir aber vorgenommen meine eigene searx-Instanz zu hosten, weil man da alles selbst unter Kontrolle hat.

2. Als Ergänzung zu MetaGer verwende ich gerade Qwant, in erster Line dann, wenn es um Bildersuche geht.
Qwant hat keine Server in den USA, legt angeblich kein Profil von mir zu Werbezwecken an und liefert gute Ergebnisse. Die Aufbereitung der Ergebnisse ist gut brauchbar, das Windows-10-Design allerdings etwas Geschmackssache imo.

#3 13.04.2018 07:09:43

T.M.
Mitglied

Re: Suchmaschinen - Umfrage und Entscheidungskriterien

Es geht ja nicht primär um NSA oder FBI, die kommen erst an zweiter stelle. Es geht vor allem um Google selbst. Das wird immer unterschätzt. Die primäre Gefahr für Nutzerdaten sind die Firmen, die damit Auswertungen und mit den Ergebnissen Handel betreiben.

DuckDuckGo, täglich seit vielen Jahren. Die sind gemessen an ihren Anfängen inzwischen sehr brauchbar geworden.

Offline

#4 13.04.2018 14:18:29

T.M.
Mitglied

Re: Suchmaschinen - Umfrage und Entscheidungskriterien

Die Berliner Zeitung ganz aktuell:
https://www.berliner-zeitung.de/wirtsch … er+Zeitung

Offline

#5 13.04.2018 18:41:20

Gering-ding-ding-ding-din
Gast

Re: Suchmaschinen - Umfrage und Entscheidungskriterien

Ich habe gerade auch searx installiert und ausprobiert.

Wenn man seine eigene Instanz hostet, sehen die abgefragten Suchmaschinen die IP-Adresse der searx-Instanz, was in diesem Falle die IP meines Routers bedeuten würde.
Aus diesem Grunde schicke ich alle Suchanfragen über Tor - das dauert natürlich etwas länger und einige Suchmaschinen weigern sich, Anfragen aus dem Tor-Netzwerk entgegen zu nehmen (z.B Google), aber es gibt noch genug Alternativen (z.B. startpage), die das können.

Ein weiterer Nachteil ist imo, dass man Sucheinstellungen in Form eines Browser-Cookies speichern muss - das bedeudet zum einen, das andere Webseiten diesen Cookie auslesen können, und zum anderen, dass jedes mal alle Sucheinstellungen weg sind, wenn man den Browser so konfiguriert hat, dass er beim Beenden immer alle Cookies löscht.
Hier wäre das Ablegen entsprechender Einstellungen in Form einer Konfigurationsdatei viel handlicher. Ich habe das im entsprechenden GitHub-Profil vorgeschlagen.

Alles in allem liefert searx aber sehr gute Ergebnisse - und ich denke, dass ich bei searx bleiben werde.

#6 13.04.2018 18:50:25

Truemmerer
Mitglied

Re: Suchmaschinen - Umfrage und Entscheidungskriterien

Ich suche zumeist mit DuckDuckGo, ab und zu auch Google da es mir für manches bessere Ergebnisse erzielt.
Ecosia habe ich eine Zeitlang ausprobiert gerade weil es "Umweltfreundlich" sein soll. Jedoch war ich durch die Suchergebnisse eher frustriert.
Die Qwant Seite finde ich persönlich sehr überladen.

Offline

#7 13.04.2018 22:23:31

terreno
Mitglied

Re: Suchmaschinen - Umfrage und Entscheidungskriterien

Interessantes Thema mit dem ich mich auch schon öfters beschäftigt habe. Schlussendlich lande ich meist bei duckduckgo, da dort das "Kosten-Nutzen-Verhältnis" am besten ist. Quant gefällt mir von der Optik nicht, MetaGer und searx.me teilweise von den Suchergebnissen.

Gestern wurde dazu auch ein Artikel hier veröffentlicht, geht aber leider nicht sehr in die tiefe

Offline

#8 13.04.2018 23:04:13

k.osmo
Mitglied

Re: Suchmaschinen - Umfrage und Entscheidungskriterien

MetaGer, nur und ziemlich ausschließlich.

Gerade mal www.unbubble.eu, www.startpage.com, duckduckgo.com, lite.qwant.com und www.ecosia.org mit dem Suchbegriff "vt10416-1 realtek" ausprobiert. Keine dieser Suchmaschinen bietet eine Proxy-Funktion für die Weiterleitung auf einzelne Websites, wie sie metager.de bietet (neben dem Schlüsselsymbol: anonym öffnen). Ziemliches Killerfeature für mich, um auch etwas dubiosere Sites (bei meinen Suchbegriffen zur Firmware des TrekStor Volks-Tablets) mal vorsichtig beäugen zu können.

Offline

#9 13.04.2018 23:12:16

drum
Mitglied

Re: Suchmaschinen - Umfrage und Entscheidungskriterien

Ich lese Kuketz gerne, aber ich glaube hier schiesst er etwas über das Ziel hinaus.
Der Patriot Act ist irrelevant, wenn keine Daten gesammelt werden. Und das ist hier der Fall: https://duckduckgo.com/privacy

Ich nutze DuckDuckGo. Die Suche ist mittlerweile wirklich gut.

Offline

#10 13.04.2018 23:59:27

Gering-ding-ding-ding-din
Gast

Re: Suchmaschinen - Umfrage und Entscheidungskriterien

k.osmo schrieb:

Gerade mal www.unbubble.eu, www.startpage.com, duckduckgo.com, lite.qwant.com und www.ecosia.org mit dem Suchbegriff "vt10416-1 realtek" ausprobiert. Keine dieser Suchmaschinen bietet eine Proxy-Funktion für die Weiterleitung auf einzelne Websites, wie sie metager.de bietet (neben dem Schlüsselsymbol: anonym öffnen). ...

Also bei www.startpage.com gibt es einen Proxy-Button. Und der macht, wie es aussieht, auch das was du möchtest smile

#11 14.04.2018 14:52:56

k.osmo
Mitglied

Re: Suchmaschinen - Umfrage und Entscheidungskriterien

stimmt, den hatte ich glatt übersehen roll

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums