Du bist nicht angemeldet.

#26 31.01.2017 17:40:54

efreak4u
Mitglied

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

Das sehe ich als einen der groessten Vorteile fuer Linux-Einsteiger, dass sie bei Arch erstmal in der Kommandozeile landen und sich durchhangeln muessen. Wenn das System dann erstmal laeuft, weiss Herr/Frau Einsteiger wenigstens schonmal einen Teil der Grundlagen. ... und wer zu faul ist, die sowohl in den Wikis, als auch auf dem Installationsmedium vorhandene Installationsanleitung zu lesen, der sollte zu einem "Klick-dich-mit-der-Maus-durch-eine-Installatiosroutine-bei-der-du-nichts-einstellen-kannst/brauchst"-System wechseln.

Offline

#27 31.01.2017 20:58:51

TBone
Mitglied

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

Ich muss sagen, es hat auch einen gewissen Unterhaltungswert.Ich frage mich, wie die 32bit Version von Arch überhaupt installiert wurde.
https://bbs.archlinux.de/viewtopic.php?id=30092

Offline

#28 01.02.2017 12:51:44

Hammerhai
Mitglied

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

efreak4u schrieb:

Das sehe ich als einen der groessten Vorteile fuer Linux-Einsteiger, dass sie bei Arch erstmal in der Kommandozeile landen und sich durchhangeln muessen. Wenn das System dann erstmal laeuft, weiss Herr/Frau Einsteiger wenigstens schonmal einen Teil der Grundlagen. ... und wer zu faul ist, die sowohl in den Wikis, als auch auf dem Installationsmedium vorhandene Installationsanleitung zu lesen, der sollte zu einem "Klick-dich-mit-der-Maus-durch-eine-Installatiosroutine-bei-der-du-nichts-einstellen-kannst/brauchst"-System wechseln.

na toll, ist das denn wirklich eine Riesenleistung, wenn man sich das Wiki für Einsteiger zu Hilfe nimmt und die darin beschriebenen Befehle auf der Kommandozeile abtippt? Das schafft nun doch jeder, der nicht unbedingt analphabetisch veranlagt ist. Das habe ich selbst bereits diverse Male durchexistiert. Lerneffekt jedoch gleich null, da man den Sinn der Befehle nicht unbedingt hinterfragen muss.

Dann installiere ich doch lieber Arch mit Hilde meines Architect-Installations-Linux-Stick und komme innerhalb von 20 Minuten zum identischen Ziel. Und wenn Kritiker meinen, dass Architect nicht weiterentwickelt wird, so kann ich zwar sagen, dass das zwar stimmt; eine Weiterentwicklung ist jedoch nicht erforderlich, da Architect auch noch heute die originalen Arch-Repos aktuell herunterlädt und man somit immer ein aktuelles Arch auf der Platte hat.
Und es ist 100% Arch, ohne andere Hintergrundbilder, ohne eigene Repos!

Ich weiß, dass ich sicher jetzt gesteinigt werdet, da ich die heilige "Installations-Kuh" von Arch in Frage stelle. Wobei die Installation von Arch im Vergleich zu Gentoo ein reines Kinderspiel ist. Wer schon einmal, wie ich mit meinem 61 Jahren ein Gentoo mit Plasma-Desktop zum Laufen gebracht hat, hat wirklich die LInux-Installations-Königsdisziplin gemeistert.

Allerdings kommt Gentoo bei weitem nicht mit Arch mit, was Schnelligkeit und Aktualität, betrift.

Sorry, ich will niemanden auf den Schlipps treten, ist nur meine Meinung, die man wohl hoffentlich vertreten darf.

Beitrag geändert von Hammerhai (01.02.2017 12:56:26)

Offline

#29 01.02.2017 13:13:02

stefanhusmann
Moderator

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

Klar darfst du deine Meinung äußern. efreak4u aber auch. Ich bin da übrigens eher bei dir.

Den Architekt-Installer habe ich noch nicht benutzt, aber von den Screenshots her hat er in Aufbau und Aussehen sehr viel Ähnlichkeit mit dem Installer, den Arch selber mal mitgeliefert hat, und dieser ist nur eingestellt worden, weil es keinen Entwickler gab, der ihn weiterpflegen wollte.

Offline

#30 01.02.2017 13:21:56

Hammerhai
Mitglied

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

Danke, sehr nett von Dir, dass Du das sagst.

Architect nutzt automatisiert die gleiche Installationsroutine wie ein Original-Arch, nur eben automatisiert. Es werden benötigte Pakete aus dem Internet heruntergeladen, so dass man sofort ein aktuelles Arch hat.Man kann auch gleich die gewünschte Desktopoberfläche, Drucker-Unterstützung und weitere Tools herunterladen. Teste es doch mal aus, man kann damit Arch auch wunderbar auf einen USB-Stick oder eine USB-Platte installieren.
Wie gesagt, habe selbst Arch schon mehrmals auf herkömmlichem Wege installiert und kann mir deshalb auch ein Urteil erlauben.

Beitrag geändert von Hammerhai (01.02.2017 13:23:00)

Offline

#31 01.02.2017 13:58:30

matthias
Moderator

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

Schön, dann melde dich mit Nutzerdaten aus dem Forum im Wiki an und trag es dort mit Kurzbeschreibung ein. Du kennst dich aus, wir nicht - mach's einfach, statt das wir hier noch endlos diskutieren.

Offline

#32 01.02.2017 14:12:42

Hammerhai
Mitglied

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

Du kannst mich gleich aus diesem Forum abmelden, da ich darauf einfach keine Lust habe. So ein kleines Licht wie ich, hat in Euren elitären Kreiseneinfach nicht zu suchen. Danke für die bisherige Mitarbeit.

Offline

#33 01.02.2017 14:42:29

Henrikx
Mitglied

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

Hammerhai schrieb:

na toll, ist das denn wirklich eine Riesenleistung, wenn man sich das Wiki für Einsteiger zu Hilfe nimmt und die darin beschriebenen Befehle auf der Kommandozeile abtippt? Das schafft nun doch jeder, der nicht unbedingt analphabetisch veranlagt ist. .

Das schafft eben nicht jeder, sonst gäbe es die ganzen Installer nicht.
Lesen, lernen, abtippen,verstehen. So in etwa ist das Prinzip Archlinux gedacht.

Offline

#34 01.02.2017 15:10:03

Schard-nologin
Gast

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

Henrikx schrieb:

Lesen, lernen, abtippen,verstehen. So in etwa ist das Prinzip Archlinux gedacht.

Ich habe Arch so gelernt:
1) Stumpf die Befehle aus der Anleitung für Einsteiger abtippen
2) Fail
3) Wiederhole 1)
4) Wiederhole 2)
5) Artikel genau durchlesen, Kommando-Manpages lesen
6) Hintergrund der Vrogehensweise ermitteln
7) Erleuchtung
8) Installation mit Anleitung für Einsteiger als grobe Referenz nach eigenem Gutdünken.
9) Yay. Arch.

#35 01.02.2017 17:55:50

efreak4u
Mitglied

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

Hammerhai schrieb:

...
na toll, ist das denn wirklich eine Riesenleistung, wenn man sich das Wiki für Einsteiger zu Hilfe nimmt und die darin beschriebenen Befehle auf der Kommandozeile abtippt? Das schafft nun doch jeder, der nicht unbedingt analphabetisch veranlagt ist. Das habe ich selbst bereits diverse Male durchexistiert. Lerneffekt jedoch gleich null, da man den Sinn der Befehle nicht unbedingt hinterfragen muss.
...

Wer nur stumpf abtippt und die Umschreibung nicht mitliest, versteht natuerlich nicht, was er da abtippt. Da gebe ich dir recht.

Hammerhai schrieb:

...
Ich weiß, dass ich sicher jetzt gesteinigt werdet,...

Noch hast du uns keinen Anlass dafuer gegeben, dies zu tun und ich denke mal, du bist mit deinen 61 Jahren auch reif genug uns keinen Anlass dafuer zu geben. wink

Hammerhai schrieb:

...
Du kannst mich gleich aus diesem Forum abmelden, da ich darauf einfach keine Lust habe. So ein kleines Licht wie ich, hat in Euren elitären Kreiseneinfach nicht zu suchen. Danke für die bisherige Mitarbeit.

Nun tust du uns aber unrecht. Jeder hat mal angefangen. Hier gibt es sicher Linux-Profis, die mit verbundenen Augen und einer Hand auf den Ruecken gebunden in zwei Stunden ein Linux-from-scratch aufsetzen koennen, aber auch sehr viele, die mit ihrem System klar kommen und wissen, dies fuer ihre Zwecke einzusetzen und anzupassen.
Zusammen sind wir eine Gemeinschaft und helfen uns und anderen gegenseitig. Gesteinigt wird nur der, der dieses Prinzip nicht verstanden hat, oder verstehen will. wink

Wie ist es denn mit dem Vorschlag von matthias? Wenn du magst, kannst du einen Wiki-Artikel zu Architekt anlegen und in diesem dieses Programm vorstellen.

Wir wollen hier auch keinem auf den Schlips treten, es sei denn, er/sie hat es (aus selbstverschulden) verdient. wink

Gruss, eFreak4u

Offline

#36 01.02.2017 21:19:48

TBone
Mitglied

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

Hammerhai schrieb:

Du kannst mich gleich aus diesem Forum abmelden, da ich darauf einfach keine Lust habe. So ein kleines Licht wie ich, hat in Euren elitären Kreiseneinfach nicht zu suchen. Danke für die bisherige Mitarbeit.

Leere deinen Geist, lasse alle Gedanken beiseite und lies den Beitrag von Matthias noch einmal ohne Interpretation und Bewertungen.
Ich denke nicht, dass er das negativ meinte, er hat auf Seite eins schon dafür geworben, Derivate/Installer in diesem Artikel https://wiki.archlinux.de/title/Arch-Derivate zu erwähnen. Da du dich mit diesem Installer auskennst, bist du für diese Aufgabe geeigneter als ich.

Offline

#37 17.02.2017 13:25:53

matthias
Moderator

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

matthias schrieb:
stefanhusmann schrieb:

Haben wir denn eine vollständige Liste von "Arch-Derivaten"?

Nee, haben wir eben nicht! Scheint es auch auf internationaler Ebene nicht zu geben - al.org verbietet aus Prinzip jeden Kommentar zu Derivaten oder anderen Betriebssystemen (siehe dort "code of conduct"). Wär aber natürlich schon schön, wenn wir da selbst erstmal einen Überblick hätten. Find ich auf jeden Fall sinnvoller als eigene Unterforen.

Da hatte ich unrecht: Das engl. Wiki enthält sehr wohl eine knappe Liste aktiver/inaktiver Derivate - nur eben nicht dort, wo ich zuerst gesucht hatte. LinuxUser 01/2016 hat zu diesem Thema sogar ein Schwerpunkt-Heft veröffentlicht, dessen einzelne Artikel jetzt frei zugänglich sind.

Offline

#38 17.02.2017 15:44:35

ViertelVorVier
Gast

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

matthias schrieb:

al.org verbietet aus Prinzip jeden Kommentar zu Derivaten oder anderen Betriebssystemen (siehe dort "code of conduct").

Das finde ich sehr harsch. Wer nicht Support für Derivate genen mag, kann die entsprechenden Threads ja einfach ignorieren (anstatt jedes mal den Thread-Ersteller anzumaulen). Und denjenigen, die Spaß daran haben Support zu geben, sollte das auch erlaubt sein. Ich denke, auf diese Weise würden wir alle besser miteinander klar kommen. smile

#39 17.02.2017 18:25:41

TBone
Mitglied

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

ViertelVorVier schrieb:

Und denjenigen, die Spaß daran haben Support zu geben, sollte das auch erlaubt sein. Ich denke, auf diese Weise würden wir alle besser miteinander klar kommen. smile

Diejenigen, die Spaß daran haben, können sich aber auch im Forum der jeweiligen Derivate anmelden tongue

Offline

#40 18.02.2017 17:57:52

boenki
Mitglied

Re: Extra-Unter-Forum für Arch-Linux Derivate

TBone schrieb:

Ich muss sagen, es hat auch einen gewissen Unterhaltungswert.Ich frage mich, wie die 32bit Version von Arch überhaupt installiert wurde.
https://bbs.archlinux.de/viewtopic.php?id=30092

Es gab schonmal Zeiten, da war es "einfacher" Arch zu installieren. Es gab auch schonmal ein ncurses "installer" auf offziellen ISOs!
wink

Steffen

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums