Du bist nicht angemeldet.

#1 26.11.2016 15:49:36

Risebell
Mitglied

[Gelöst] instant shutdown bei bestimmtem gpu load

Hallo Leute,

mir ist die Tage etwas sehr seltsames untergekommen: Sobald ich über wine und playonlinux ein paar Minuten skyrim spiele startet mein pc ohne Vorwarnung neu. Da das Problem bei erneutem Spielstart wesentlich früher auftritt hatte ich erstmal die Temperaturen im Verdacht, lm_sensors spricht allerdings von ca. 45° bei der CPU und ca. 65° bei der GPU. Also normale Werte. Als nächstes hatte ich das Netzteil im Verdacht, ob es vielleicht nicht mit der Belastung klar kommt, also hab ich mir mal unigine-heaven runtergeladen und festgestellt, dass der Rechner dort quasi noch im Ladescreen neustartet. Hab also mal ein Watt Messgerät dran gehangen und festgestellt, dass er bei unigine kurz bevor er abstürzt ca. 100-120 Watt zieht. Jetzt kommt das kuriose: habe mir aus dem aur gputest installiert und das mal ausprobiert, in Kombination mit stress um auch die CPU zu belasten und das Messgerät zeigte ca. 340 Watt an, ohne das der Rechner neustartet. Wenns also wirklich am Netzteil liegt sollte er das wohl nicht mitmachen, oder? Um ein Software/Treiber Problem auszuschließen habe ich mir mal Win7 installiert und hatte mit unigine heaven dort dasselbe Problem.

Mein Rechner:
CPU  i5 6600k
MB  MSI z170A PC MATE
RAM  2x4 gb crucial ballistix sport ddr4
GPU  Sapphire Radeon R9 390 nitro (die ältere, ohne backplate)
NT  LC Power LC9550 V2.3 500W
dann noch eine ssd, eine hdd und ein Laufwerk, also nicht viel mehr Belastung fürs Netzteil.

Ich bin jetzt wirklich mit meinem Latein am Ende, wo und wie ich den Fehler suchen soll, wobei er ziemlich sicher auf der Hardware Seite liegen muss. Habe leider kein anderes Netzteil zum testen zur Verfügung. Alle Komponenten sind jetzt ca. 1 Jahr und 3 Monate alt.
Habt ihr eine Idee, was ich noch überprüfen kann um das Teil zu finden in dem der Fehler liegt? Für mich stehen im Moment das NT und das MB, mit dem ich schonmal ein paar Probleme bezüglich BIOS Update und dual channel ram hatte, im Verdacht.

Vielen Dank im Voraus.

Beitrag geändert von Risebell (30.01.2017 12:10:22)

Offline

#2 26.11.2016 16:21:41

efreak4u
Mitglied

Re: [Gelöst] instant shutdown bei bestimmtem gpu load

Auf dem Installationsmedium von Arch befindet sich das Programm "memtest86" (direkt aus dem Bootloader starten). Damit kannst du nahezu ausschliessen, dass das Problem durch den Arbeitsspeicher verursacht wird. Ansonsten habe ich auch entweder das Netzteil oder das Mainboard in verdacht.

Offline

#3 26.11.2016 21:24:14

Risebell
Mitglied

Re: [Gelöst] instant shutdown bei bestimmtem gpu load

Hatte auch schon über den RAM nachgedacht, habe deswegen auch mal beide Riegel jeweils einzeln ausprobiert, ohne Besserung. Memtest wollte ich auch noch drüber laufen lassen, glaube aber nicht, dass es an dem liegt, da die RAM Nutzung bei unigine nicht ungewöhnlich hoch ist und dann vor allem mit chrome als RAM Fresser eigentlich auch Probleme auftreten sollten.. Werds trotzdem mal prüfen, Danke.
Hättest du noch eine Idee wie ich es spezifisch auf entweder NT oder Mainboard zurückführen könnte? Wenn ichs auf Garantie einschicken möchte müsste ich halt erst herausfinden was es von beidem ist.

Update: memtest liefert nach einem Durchgang keine Fehler, ein BIOS Update hat ebenfalls nichts geändert. Werde mir wohl zum weiteren testen mal ein neues Netzteil bestellen müssen.. Naja, es gibt ja 14 Tage Rückgaberecht^^

Update 2: gputest machte ja wie im ersten Beitrag schon erwähnt keine Probleme, bis ich grade mal die beiden 8-pol PCIe Stromstecker an der Grafikkarte getauscht habe. Jetzt stürzt das System auch bei gputest sofort ab. Nach kurzer Recherche bin ich dann hierauf gestoßen:
https://www.computerbase.de/forum/showt … ?t=1287023
"Die +12V Rail Verteilung ist, für ein 500W Modell, etwas seltsam: ein PCie Anschluss sowie der EPS12V Stecker hängen an einer +12V Leitung, der zweite PCie Anschluss sowie die Laufwerke an der anderen...
Kann man machen, da wir hier nur zwei +12V Leitungen vorfinden, die mit jeweils 34A abgesichert sind, sollte auch diese Verteilung kein problem sein. Grundsätzlich kann man die einzelnen Kabel nicht wirklich schön/sauber auf zwei Leitungen aufteilen - da brauchts mindestens 3..."

Die beiden PCIe Stecker hängen also an unterschiedlichen 12V Rails, ohne viel Ahnung davon zu haben könnte ich mir jetzt vorstellen, dass eine der beiden also Probleme macht und mit der Last nicht klarkommt. Das erklärt meines Erachtens nach zwar immernoch nicht, warum unigine-heaven auch in dem Fall abstürzt, in dem gputest+stress ohne Probleme läuft, da mir dort die Auslastung geringer schien. Ich habe aber ehrlich gesagt ziemlich wenig Ahnung von der Materie, kann also auch sein, dass ich da was übersehe.
Meint ihr damit wäre es definitiv aufs NT zurückzuführen? Werde mich morgen mal bemühen, ob ichs auf Garantie einschicken kann.

Update 3:
Theorie bestätigt, lag am Netzteil.

Beitrag geändert von Risebell (30.01.2017 12:09:55)

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums