Du bist nicht angemeldet.

#1 10.09.2013 20:29:32

shibumi
Mitglied

Löschzeitraum von Paketen im AUR

Mal so eine Frage bezüglich dem AUR. Ja ich weiß, dass das AUR nicht zu archlinux.de gehört. Trotzdem kann hier ja jemand meine Frage beantworten.  Weiß einer von euch wie lange als "veraltet" markierte Pakete im AUR bleiben? Weil ich persönlich finde, dass das AUR in der letzten Zeit ziemlich verdreckt. An jeder Ecke stößt man auf uralte Sachen die seit Jahrzehnten veraltet sind.

Offline

#2 10.09.2013 21:50:13

feuri
Mitglied

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

So lange, bis jemand auf der ML [aur-general] eine Löschung beantragt und die auch den Regeln entspricht. Automatisch passiert da garnichts.

https://wiki.archlinux.org/index.php/AUR#Other_requests

Offline

#3 11.09.2013 13:41:08

Dirk
Moderator

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

shibumi schrieb:

Weiß einer von euch wie lange als "veraltet" markierte Pakete im AUR bleiben?

Jedenfalls länger als zwei Jahre. Das älteste, was ich auf die schnelle fand, war vom April 2011 als veraltet markiert.

Online

#4 11.09.2013 18:29:40

Ovion
Mitglied

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Die Dinger haben aber doch einen Maintainer? Der bekommt doch bestimmt 'ne (automatische) Info, wenn eines seiner PKBUILDs als outdated markiert wird, oder?

Orphans halten sich ja maximal ein halbes Jahr.

Offline

#5 11.09.2013 18:42:58

shibumi
Mitglied

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

klar aber das trifft nicht auf alle Pakete zu von dem Tor-Alpha paket beispielsweise gibt es 3 unterschiedliche Pakete samt Maintainern.
2 davon sind veraltet.

Offline

#6 11.09.2013 19:44:09

Dirk
Moderator

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Ovion schrieb:

Orphans halten sich ja maximal ein halbes Jahr.

Verwaist, seit 2011-04-30 veraltet.

https://aur.archlinux.org/packages/cnijfilter-mp210/

Offenbar halten sie sich doch länger …

Online

#7 11.09.2013 23:22:41

Ovion
Mitglied

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Ist irgendwo zu sehen, wie lange das Ding orphaned ist? Vielleicht ist es auch erst nach dem letzen Hausputz orphan geworden, dann bräuchten wir das Problem nicht darauf ausweiten.

Offline

#8 12.09.2013 08:11:06

shibumi
Mitglied

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Ich bin der Meinung man sollte für veraltete Pakete im AUR einen Verfallszeitraum ausmachen und wenn es ein halbes Jahr ist...

Offline

#9 12.09.2013 08:40:14

Ovion
Mitglied

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Man könnte es in den Hausputz eingliedern, dass nicht nur Pakete, die orphaned sind und keinen Maintainer finden, sondern auch solche, die nicht geupdatet werden, fliegen.

Gehört vermutlich ab besten als Vorschlag nach aur-general@archlinux.org, wie ich annehme?

Offline

#10 12.09.2013 09:00:44

shibumi
Mitglied

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

würde eher sagen im englischen Forum unter: AUR Issues, Discussion & PKGBUILD Requests

EDIT:  nee glaube doch der Weg über die Mailing list ist besser

Beitrag geändert von shibumi (12.09.2013 09:01:47)

Offline

#11 12.09.2013 14:25:16

Dirk
Moderator

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Ovion schrieb:

Man könnte es in den Hausputz eingliedern, dass nicht nur Pakete, die orphaned sind und keinen Maintainer finden, sondern auch solche, die nicht geupdatet werden, fliegen.

Verwaist + Veraltet = nach einer Woche raus

Wenn sich innerhalb der Woche keiner findet, ist das Paket wohl zu unwichtig smile

Online

#12 12.09.2013 17:45:48

Ovion
Mitglied

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Dirk schrieb:

Verwaist + Veraltet = nach einer Woche raus

Wenn sich innerhalb der Woche keiner findet, ist das Paket wohl zu unwichtig smile

Nicht jeder, der maintainen würde, beobachtet auch die entsprechenden Kanäle und die Announcements oder welchen Kanal auch immer damit vollzuspammen, halte ich nur für eine bedingt gute Idee. Eine Woche ist zu kurz, dass es alle mitbekommen, noch dazu spontan.

Halbjährlich zu 'nem festen Zeitpunkt, den man auch in den Announcements ankündigen kann (nicht sicher, ob's auch gemacht wird), halte ich für besser, dann kommt das nicht so gestückelt, es wird nichts zugespammt* und potentiell alle bekommen es mit (wer es dann nicht mitbekommt, fällt vermutlich ohnehin als potentieller Maintainer raus).

*) Bevor hier jetzt der Einwand kommt: Dass das AUR für ein halbes Jahr mit potentiell orphaned Paketen "zugespammt" wird, halte ich für nicht ganz so dramatisch. Zumindest die Zahl der Orphans ist üblicherweise überschaubar, da es eben den halbjährlichen Hausputz gibt. Wie's bei outdated aussieht, weiß ich allerdings nicht, ich vermute aber ähnlich (es sei denn, hier tauchen ein Haufen von Karteileichen auf, die effektiv orphan sind).

Offline

#13 12.09.2013 19:49:46

Dirk
Moderator

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Ovion schrieb:

Zumindest die Zahl der Orphans ist üblicherweise überschaubar, da es eben den halbjährlichen Hausputz gibt.

Überschaubar? Aktuell gibt es ~9000 verwaiste Pakete (AUR-Suche ohne Suchbegriff, 250 Ergebnisse je Seite, Aufsteigend nach Betreuer sortiert, die ersten 35 Seiten komplett, die 36. Seite gut bis zur Hälfte mit „Verwaist“ markiert).

Das sind gut 21 Prozent („42970 Pakete gefunden“).

Online

#14 12.09.2013 20:04:32

Ovion
Mitglied

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Ok, hatte andere Zahlen im Kopf, hab nix gesagt.

Offline

#15 13.09.2013 15:41:41

shibumi
Mitglied

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Hat nun mal einer von euch das problem per AUR mailing list erläutert ?

Beitrag geändert von shibumi (13.09.2013 15:42:03)

Offline

#16 13.09.2013 19:47:07

TrialnError
Mitglied

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Orphans sind aber nicht per Definition schlechte, veraltete oder nicht mehr funktionierende Pakete. Zumal hat es so den Vorteil, dass man veraltete Pakete leichter updaten kann.
"Schlimmer" finde ich die Anzahl veralteter und verwaister Pakete. Und davon gibt's nur 1825. Und noch schlimmer die Pakete, die markiert sind, aber einen Maintainer haben. Wobei ich es auch genug Personen gibt, die ohne Grund ein Paket markieren.

Wenn ich Zeit und Lust habe arbeite ich mit dieser Liste und schaue ob sich die Pakete aktualisieren lassen. Ist es möglich, tue ich das, bleibe aber meistens nicht der Maintainer. Das überlasse ich anderen, die es eventuell mal brauchen könnten. Ansonsten stelle ich für diese Pakete den entsprechenden Antrag auf der ML. Im großen und ganzen kann ich aus meiner Erfahrung sagen, dass knapp 40% dieser als veraltet markierten und verwaisten Pakete durchaus wieder lauffähig gemacht werden konnten.

Der Maintainer bei AUR-Paketen ist, meiner Meinung nach, eher pro forma zu sehen. Gut, es kann nicht jeder x-beliebige daher kommen und eine Änderung anbringen, die potentiell schädlich sein kann. Aber ist dennoch möglich und deswegen sollte man sich von jedem AUR-Paket eh das PKGBuild ansehen. Selbst bei Aktualisierungen

Insofern gehe ich konform mit der Regelung, die aktuell Anwendung findet, was bedeutet, dass Pakete nur gelöscht werden, wenn es Duplikate sind, keine Source mehr zu bekommen ist, oder es andere triftige Gründe gibt. Ist es potentiell möglich das PKGBuild zu reparieren und ein funktionierendes Programm zu erhalten, warum sollte man es löschen?

Offline

#17 13.09.2013 22:36:56

stefanhusmann
Moderator

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

shibumi schrieb:

Mal so eine Frage bezüglich dem AUR. Ja ich weiß, dass das AUR nicht zu archlinux.de gehört. Trotzdem kann hier ja jemand meine Frage beantworten.

Klar darf man hier übers AUR diskutieren.

shibumi schrieb:

Weiß einer von euch wie lange als "veraltet" markierte Pakete im AUR bleiben?

Es gibt keinen Löschautomatismus. Potentiell also für immer.

shibumi schrieb:

Weil ich persönlich finde, dass das AUR in der letzten Zeit ziemlich verdreckt. An jeder Ecke stößt man auf uralte Sachen die seit Jahrzehnten veraltet sind.

Pauschale Urteile dieser Art helfen nicht weiter, gezielte und begründete Löschanträge an die [aur-general]-Mailingliste schon.

Offline

#18 13.09.2013 22:42:01

stefanhusmann
Moderator

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Ovion schrieb:

Die Dinger haben aber doch einen Maintainer? Der bekommt doch bestimmt 'ne (automatische) Info, wenn eines seiner PKBUILDs als outdated markiert wird, oder?

Ja, wenn er das Feature nicht abschaltet. Leider tun das wohl einige.

Ovion schrieb:

Orphans halten sich ja maximal ein halbes Jahr.

Nein, das ist nicht so. Verwechselst du das mit den Repos? Wie gesagt, eine Regel zum Löschen gibt es nicht.

Offline

#19 13.09.2013 22:45:23

stefanhusmann
Moderator

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Dirk schrieb:
Ovion schrieb:

Orphans halten sich ja maximal ein halbes Jahr.

Verwaist, seit 2011-04-30 veraltet.

https://aur.archlinux.org/packages/cnijfilter-mp210/

Offenbar halten sie sich doch länger …

Das ärgert mich mehr als alles andere: Verwaiste Pakete, über die munter kommentiert wird, anstatt sie einfach zu verbessern.

Offline

#20 13.09.2013 22:48:09

Ovion
Mitglied

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

stefanhusmann schrieb:

Nein, das ist nicht so. Verwechselst du das mit den Repos? Wie gesagt, eine Regel zum Löschen gibt es nicht.

Gibt's nicht zwei mal im Jahr einen Hausputz, wo die Orphans rausgesucht werden und man sie adoptieren kann, ansonstet fliegen sie? Wobei, bei der Zahl an Orphans verwechsele ich vermutlich in der Tat was.

Wenn ich so drüber nachdenke: auch Orphans können ja ganz praktisch sein, weil sie als Vorlage für neue PKBUILDs dienen können. Ich weiß also gar nicht, ob ich das so gut finden soll, die zu löschen. Das AUR ist nunmal eine Sammlung von Vorlagen und kein Repo. Ich denke daher, dass wir, solange keine Duplikate, durchaus PKBUILDs behalten sollten.

Allerdings würde ich die outdated-Mail als verpflichtend setzen, wenn man schon Maintainer ist. Sonst ist der Zustand Orphan angebracht.

Offline

#21 13.09.2013 22:59:58

stefanhusmann
Moderator

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Ovion schrieb:

Man könnte es in den Hausputz eingliedern, dass nicht nur Pakete, die orphaned sind und keinen Maintainer finden, sondern auch solche, die nicht geupdatet werden, fliegen.

Gehört vermutlich ab besten als Vorschlag nach aur-general@archlinux.org, wie ich annehme?

Ja, und dort würde er vermutlich abgelehnt werden. Ist alles schon mal diskutiert worden.

1) Gelöscht wird nur mit Begründung.
2) Dafür, dass Pakete nicht aktualisiert werden, kann es viele Gründe geben:
   a) Upstream hat keine neuen Releases herausgebracht, aber die alten Sourcen und das PKGBUILD funktionieren noch
   b) Der Maintainer des PKGBUILDS ist weg
   c) Sie sind verwaist.
   d) Das Programm ist tot und funktioniert nicht mehr, und dies ist auch durch Änderung des PKGBUILD nicht zu retten

Einzig d) wäre ein Grund zur Löschung. Das muss man aber ausprobieren. Daher kein Automatismus.
c) allein heißt noch gar nichts. Lange andauernde Verwaisung schon eher, aber wenn das PKGBUILD noch funktioniert, oder mit wenigen Eingriffen zu retten wäre, warum sollte man es löschen?
b) Man schicke eine Mail an ihn und warte vierzehn Tage. Wenn er sich nicht meldet, stelle man einen Orphan-Request an [aur-general].

Offline

#22 13.09.2013 23:13:00

stefanhusmann
Moderator

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

Ovion schrieb:
stefanhusmann schrieb:

Nein, das ist nicht so. Verwechselst du das mit den Repos? Wie gesagt, eine Regel zum Löschen gibt es nicht.

Gibt's nicht zwei mal im Jahr einen Hausputz, wo die Orphans rausgesucht werden und man sie adoptieren kann, ansonstet fliegen sie?

Wie gesagt, nein.

Ovion schrieb:

Wobei, bei der Zahl an Orphans verwechsele ich vermutlich in der Tat was.

ja smile

Ovion schrieb:

Wenn ich so drüber nachdenke: auch Orphans können ja ganz praktisch sein, weil sie als Vorlage für neue PKBUILDs dienen können. Ich weiß also gar nicht, ob ich das so gut finden soll, die zu löschen.

genau

Ovion schrieb:

Das AUR ist nunmal eine Sammlung von Vorlagen und kein Repo. Ich denke daher, dass wir, solange keine Duplikate, durchaus PKBUILDs behalten sollten.

Genau, und Duplikate werden, sofern sie gemeldet werden und es tatsächlich welche sind, auch gelöscht (edit: bzw germerged.)

Ovion schrieb:

Allerdings würde ich die outdated-Mail als verpflichtend setzen, wenn man schon Maintainer ist. Sonst ist der Zustand Orphan angebracht.

Sehe ich genauso.

Offline

#23 13.09.2013 23:13:44

stefanhusmann
Moderator

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

shibumi schrieb:

Hat nun mal einer von euch das problem per AUR mailing list erläutert ?

Wieso einer von uns und nicht Du?

Offline

#24 14.09.2013 00:12:22

Dirk
Moderator

Re: Löschzeitraum von Paketen im AUR

stefanhusmann schrieb:

Das ärgert mich mehr als alles andere: Verwaiste Pakete, über die munter kommentiert wird, anstatt sie einfach zu verbessern.

Und gleich einen drübergesetzt … Wäre ja nicht so, dass der letzte Kommentar da 2 Jahre alt ist smile

Online

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums