Du bist nicht angemeldet.

#1 26.03.2007 09:11:09

matthias
Moderator

Pacman3 ist da!

Pacman3 ist da!

Nach mehr als einem Jahr Entwicklungszeit wurde Pacman, der zentrale Paket-Manager von ArchLinux, nun in der Version 3.0.0 freigegeben. Das ursprünglich von Judd Vinet geschriebene Kommandozeilen-Werkzeug wurde von einem grösseren Team - zunächst unter der Leitung von Aurelien Foret, später von Aaron Griffin - grundlegend umgebaut. Ab sofort liegt die neue Version im [testing]-Repositorium bereit. Alle Archer sind damit aufgerufen, sich an der Jagd nach den letzten Tücken zu beteiligen. Nach einer Testphase von nur zwei Wochen soll Pacman3 offiziell die alte Version 2.9.8 ablösen.

Modularer Aufbau

Die wichtigste Neuerung interessiert vor allem die Entwickler: Das bisher monolithische Programm greift nun auf eine Reihe von Bibliotheken zurück. libarchive und libdownload kommen als neue Abhängigkeiten mit. Das eigentliche Herz von Pacman ist nun jedoch libalpm - eine Abkürzung für "ArchLinux Package Manager". Wichtige Basisfunktionen wurden in diese Bibliothek ausgelagert, und Pacman selbst wird zu einem einfachen Frontend für libalpm. Damit wird es in Zukunft auch möglich sein, neue (etwa grafische) Frontends zu entwickeln, die direkt auf libalpm zugreifen - statt umständlich einen weiteren Wrapper um Pacman zu legen. Bei einer Systemaktualisierung wird nun also die Liste der erneuerbaren Pakete aus libaplm ausgelesen. libdownload kümmert sich - wie der Name vermuten lässt - um den Kontakt zu den Servern und übergibt die Pakete zur Installation an Pacman. Der modulare Aufbau erleichtert die künftige Entwicklung von Pacman und rechtfertigt gleichzeitig den Sprung auf eine neue Versionsnummer. Wer sich näher für das Zusammenspiel der neuen Bibliotheken interessiert, findet die derzeit ausführlichste Beschreibung in einem in Pacman3 enthaltenen README.

Hierarchische Spiegel

Pacman3 enthält u.a. das neue Python-Skript "rankmirrors", das die Reaktionszeit aller verfügbaren Server testet. Dem schnellsten Server (für deutsche Nutzer wahrscheinlich ftp.hosteurope.de) kann dann in der "/etc/pacman.conf" die höchste Priorität eingeräumt werden, um Pacman zu beschleunigen. Für diese Datei steht nun auch eine eigene man page zur Verfügung. Die Mirror-Listen in "/etc/pacman.d" sind nun nach Kontinenten und Ländern geordnet. Es wird empfohlen, alle weit entfernten Server von diesen Listen zu entfernen, bevor man "rankmirrors" ausführt.

Pacman babelt

Neben Englisch beherrscht Pacman jetzt eine Reihe weiterer Sprachen - derzeit Deutsch, Französisch, Italienisch, Ungarisch, Russisch und brasilianisches Portugiesisch. Pedanten können die Ausgabe auch auf Englisch in britischer Rechtschreibung umstellen. Die für ein System gültige Grundsprache wird zur Laufzeit automatisch ausgelesen. Nachrichten und Ratschläge im allzu häufig überlesenen Pacman-Output werden nun in "/var/log/pacman.log" gespeichert. Diese Meldungen erscheinen allerdings vorerst weiterhin auf Englisch.

Arch & Frugalware

Die vorwiegend in Ungarn entwickelte, Slackware-basierte Distribution Frugalware hat Pacman bereits vor geraumer Zeit als Paketmanager übernommen. Die Entwickler von Frugalware steuerten zahlreiche Neuerungen bei, zeigten sich jedoch zunehmend gereizt über das schleppende Entwicklungstempo. Im vergangenen Herbst brach ein erbitterter Streit über Copyright-Fragen aus: Die Arch-Entwickler bestanden darauf, dass das gesamte Projekt nur unter dem Namen von Judd Vinet GPL-konform weitergeführt werden könne - bei Frugalware sollten einzelne Neuerungen dagegen unter dem Namen der jeweiligen Autoren erscheinen. Nach einer zunehmend emotional, polemisch und persönlich geführten Debatte entlud sich der aufgestaute Frust schliesslich an einer Kleinigkeit: Im Dezember 2006 entschieden die Entwickler von Frugalware, keinen Code mehr direkt mit dem Arch-Team auszutauschen. Stattdessen wird der Paketmanager von Frugalware nun unter der Bezeichnung "pacman-g2" eigenständig weiterentwickelt. Angesichts der persönlichen Differenzen scheint eine Wiedervereinigung der parallelen Projekte derzeit unwahrscheinlich.

Neue Funktionen

Grundsätzlich soll die neue Pacman-Version beweisen, dass der modulare Aufbau funktioniert. Erst mit der kommenden Version 3.1. werden sich die Entwickler auf eine erhöhte Funktionalität des Programms konzentrieren. Neben der größeren Geschwindigkeit können sich die Nutzer jedoch bereits jetzt auf einige neue Befehle freuen: "pacman -Qu" etwa zeigt alle aktualisierbaren Pakete an (ohne die Aktualisierung wirklich durchzuführen), "pacman -Qc" sucht nach den Changelogs von Paketen. Für Pacman 3.1. soll u.a. die Code-Basis weiter entrümpelt, die Suchfunktion und Dokumentation verbessert. Ausserdem ist die Einführung einer Downgrade-Funktion und eine Option für farbige Ausgabe geplant.

PS: Danke an Pierre für seine Hilfe mit von mir ungliebten technischen Details wink

Offline

#2 26.03.2007 09:42:32

Pierre
Entwickler

Re: Pacman3 ist da!

Nochmals Danke für die schöne Zusammenfassung. Ich habe den Beitrag mal nach "Neuigkeiten" verschoben, da er dann auch auf der Startseite erscheint.

Wer die neue Version testen möchte, sollte sie expliziet mit pacman -S pacman installieren, da wohl nur dann die benötigten Abhängigkeiten installiert werden.

Wer mit dem neuen makepkg Pakete baut, muß diese umbennen und den Architektur-Tag "i686" bzw. "x86_64" entfernen, bevor er sie hochlädt. Weitere Informationen gibt es unter http://www.archlinux.org/pacman/.

Wie immer gilt natürlich: wer Fehler findet, meldet diese bitte im Bug-Tracker. Anregungen und Fehler bzgl. der Deutschen Übersetzung könnt ihr auch hier im Forum melden. (am besten als eigener Thread in Dokumentation und Lokalisierung.

Das offizielle ChangeLog:

  • first release based on libalpm backend

  • added internationalization (gettext) support:

    • de, fr, hu, it, pt_BR, en_GB, ru_RU translations

  • switch to usage of libdownload and libarchive

  • improved proxy support using libdownload

  • documentation - man pages updated, new conf manpages added

  • repository mirror list updates

  • added support for package changelogs

  • logging of all install scriptlet messages to pacman.log

  • orphans search (-Qe) now shows true orphans

  • new -Qu option - show all packages that can be upgraded

  • new -Se option - install only dependencies

  • dependency sorting on install and removal

  • check for free space before installing packages

  • prompt to delete corrupted packages

  • improved backup handling - backup array proactive on upgrade

  • removed NoUpgrade lines from default pacman.conf

  • new uncompressed size field, shown on sync upgrade

  • improved progress and progressbar output

  • reduced unnecessary calling of ldconfig

  • selective loading of database to speed up certain operations

  • debugging output improved with --debug flag

  • pacman-optimize - now supports DBs on separate filesystem

  • makepkg and abs now support conf files in home directory

  • makepkg changes:

    • arch field is required

    • added -arch suffix to generated package filenames

    • new configuration file options format

    • changed default configuration

    • support alternate integrity checks

    • extract files using filetype, not extension

    • added noextract array

    • new options array format

    • new option to log build process

    • new --repackage option - repackage pkg/ without building

    • user-selectable paths for doc stripping

    • configurable source cache location

    • dependencies now removed on a build success or failure

  • abs changes:

    • supports both cvsup and csup

    • expanded configuration

    • added support for testing repository

  • new helper scripts:

    • rankmirrors - shows best available mirrors

    • repo-add - adds a package to a repo database file

    • repo-remove - removes a package from a repo database file

  • added pactest testing suite

  • MANY fixes and small improvements everywhere

Beitrag geändert von Pierre (28.03.2007 11:25:38)

Offline

#3 04.04.2007 17:34:05

matthias
Moderator

Re: Pacman3 ist da!

PS: Inzwischen gibt es eine 3.0.1-Version in [testing] - da soll es noch ein wenig "abhängen", bevor es nach [current] verschoben wird.

Offline

#4 04.04.2007 17:36:04

Pierre
Entwickler

Re: Pacman3 ist da!

Vielleicht finde ich über Ostern zeit mir die Übersetzung nochmal anzuschauen; Hilfe ist hier sehr willkommen. wink

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums