Du bist nicht angemeldet.

#1 16.10.2006 13:44:05

LeCretain
Mitglied

Benutzerverwaltung.

Hiho!

Auch wenn ich mich inzwischen nicht mehr als absoluter Linuxneuling bezeichnen würde, gibt es ein Thema was ich bis heute noch nicht richtig durchblickt hab. Ich befürchte das ist ne ziemliche Neulings-Angelegenheit, aber was solls, irgendwann muss ich mich ja mal damit beschäftigen. wink

Man liesst ja immer wieder das man als Linux Nutzer davon absehen sollte alles als root zu machen. Warum das so ist ist mir auch ziemlich klar und ich habe in der Vergangenheit auch schon ein paar Versuche gestartet das zu ändern, leider nur mit mässigem Erfolg hmm

Ich habe schon viele Seiten wie Selflinux und Co. durchgesucht, abr bis auf die Aussage nicht alles als root zu machen nicht viel gefunden. Mein Prolem dabei ist auch das ich mein kompletes Arch-System schon ne weile installiert habe und das nun nachträglich ändern möchte.
Bin ein bisschen frustriert da ich alles andere hinbekommen hab wie WLAN, Desktop, samba(teilweise, da hakt es noch zwischen zugriff von windows und Linux gleichzeitig), 3Dbeschleunigung, usw, währen ich sowas Grundlegendes einfach nich hinzubekommen scheine^^

Also ich vermute mal am praktischsten ist es wenn man gleich nach der Installation einen(oder mehr) Benutzer anlegt und alles weietre mit denen Installiert und einstellt, da sie dann gleich owner sind oder aus anderen Gründen die nötigen Rechte haben.
Das ist bei mir schon länger her und deshalb muss das irgendwie anders gehen. Habe mal zum test einen Benutzer angelegt aber der durfte recht wenig. KDE starten ging nicht wirklich, hat abgebrochen. Auf einem anderen Rechner ging es komischerweise und da kam nur eine Fehlermeldung vom Sounddaemon das dort die Rechte fehlen.

Meine Frage jetzt:
Wie kann ich mir am einfachsten einen neuen Benutzer anlegen der ausreichend Rechte zum arbeiten und so hat(Desktop, Multimedia, Officekram und sowas)? und was muss ich dabei beachten?

Ich vermute mal das "chmod 0777 / " keine gute Lösung ist tongue

Bye
LeCretain

Offline

#2 16.10.2006 13:52:51

dongiovanni
Mitglied

Re: Benutzerverwaltung.

die einfachste weise einen neuen benutzer anzulegen ist das script "adduser".
es fragt nach allen nötigen daten! wie du sicherlich weißt gibt es unter linux sogenannte "groups". jede hat zugriff auf gewisse dateien und dienste. um z.b. zugriff auf die soundkarte zu haben musst du mitglied der gruppe "audio" sein...für nen scanner in der gruppe "scanner".
wenn du dbus bzw hal verwendest solltest du außerdem mitglied der gruppen "optical" und "storage" sein, um optische laufwerke und usb-sticks mit hal zu mounten...

Offline

#3 16.10.2006 14:34:55

Gast
Gast

Re: Benutzerverwaltung.

achso...Das bedeutet wenn ich einen neuen user anlege(adduser kenn ich, aber das mit den gruppen+rechten war mir halt noch nich ganz klar) dann muss ich den nur in die entsprechenden gruppen packen und ich kann alles was ich brauch? also auch wenn ich irgend ne anwendung installiere, das ich die dann als user benutzen kann?(ka. sowas wie gimp, oder einige games)

#4 16.10.2006 15:33:43

dongiovanni
Mitglied

Re: Benutzerverwaltung.

bei anwendungen wie gimp brauchst du gar keine gruppe! nur wenn du auf hardware (=Dateien) oder andere dateien zugreifen willst, die der gruppe gehören brauchst du die zugehörigkeit!

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums