Du bist nicht angemeldet.

#26 10.07.2007 20:54:13

Pierre
Entwickler

Re: Bootvorgang beschleunigen

Ja, 19s bis KDE (bis wo genau misst der?) sind ohne Optimierung drin. Aber ich denke das ist auch ganz ok.

Offline

#27 11.07.2007 01:06:49

Schrauber
Mitglied

Re: Bootvorgang beschleunigen

Naja, kommt halt immer auf dem Prozzi an. Auf meinen anderen Rechnern geht natürlich auch viel fixer. Der VDR ist halt ein bißchen schwach auf der Brust.

Aber die Auswertung muss ich mal machen. Daraus kann ich ja vielleicht schonmal erkennen, ob sich ne SSD lohnen würde oder nicht. Ich mein, wenn der Prozzi die ganze Zeit auf Anschlag ist, dann wird wohl auch ne SSD nicht viel mehr bringen.

Offline

#28 11.07.2007 10:38:51

Pierre
Entwickler

Re: Bootvorgang beschleunigen

Evtl. kann man da noch etwas rausholen. Aber unter 10s wird wohl schwierig. wink Ich frage mich auch gerade, was die ersten 4s gemacht wird.

Offline

#29 11.07.2007 10:48:51

Schrauber
Mitglied

Re: Bootvorgang beschleunigen

Stimmt, da scheint irgendwie gar nichts los zu sein. Weder CPU noch Disk.

Offline

#30 11.07.2007 18:56:24

Schrauber
Mitglied

Re: Bootvorgang beschleunigen

Ich hab jetzt mal bootchart auf dem Digitainer probiert.
Nun ja. Da scheint selbst mit ner schnelleren Disk zumindest die ersten 16 - 17 Sekunden gar nichts mehr zu gehen. Da ist einfach die CPU voll. Ist ja nur ein Celeron 850. Demnächst krieg ich einen 1300er. Da verkürzt sich das vielleicht noch etwas. Dazu muss ich noch sagen, das ab 21 Sekunden (da ist VDR-Start) uninteressant ist. VDR läuft ja dann schon und der Rest wird während des laufenden TV geladen.
Noch dazu: Das ist der Standardkernel. Meinen optimierten hatte ich nochmal runter geworfen. Müsste ich mit dem nochmal testen. Aber wahrscheinlich nicht mehr heute.

Aber schauts Euch selbst an:

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums