Du bist nicht angemeldet.

#1 20.12.2006 12:55:48

ZaphodX
Mitglied

Andauernder Festplattenzugriff

Hallo zusammen!

Seit einigen Tagen fällt mir auf, dass alle 2-3 Sekunden auf die Festplatte zugegriffen wird, und ich wüsste gern wieso. Das passiert eigentlich immer, ob mit oder ohne X. Mit einem ps -alx komme scheint da auch nicht viel weiter zu helfen, auch schon weil die Ausgabe nur zu einem einzigen Zeitpunkt erfolgt, ausserdem kann ich mit den Angaben nicht so viel anfangen. Gibt es was, dass einem die Aktivitäten 'simultan' oder zumindest über einen gewissen Zeitraum anzeigt? Ich meine jetzt nicht sowas wie gkrellm, sondern etwas dass auch die Prozess-IDs anzeigt. Vielleicht hilfts was, dass ich ebenso seit einigen Tagen den alsa-kram, also Sound, am laufen habe.

Grüße, Z::X

Änderung: hat wohl nichts mit alsa zu tun, denn die Sache bleibt so, nachdem ich alsa aus DAEMONS in rc.conf und auch aus rc.d (vorübergehend) entfernt habe...

Beitrag geändert von ZaphodX (22.12.2006 11:48:15)

Offline

#2 22.12.2006 12:03:11

ZaphodX
Mitglied

Re: Andauernder Festplattenzugriff

Hm, kann ja sein, dass mein Problem zu dumpfbackenmäßig oder zu unspektakulär ist, dass noch keiner geantwortet hat... Oder haben alle schon Urlaub?
Ich hätte aber schon mal gerne nen Anhaltspunkt oder ein konkreteres Stichwort, wonach ich suchen muss~

Mit sonem Tool was ich suche, meine ich etwas, was laufend die Prozesse anzeigt, sodass man sehen kann, wo sich was tut, wenn man z.B. die Maus bewegt oder so (oder eben bei Festplattenzugriffen). Ich meine mal auf meinem ex-gentoo sowas gehabt zu haben, oder war's doch in xp??
Kann auch sein, dass ich bei ps die zutreffenden Optionen nicht gefunden habe... Oder hat das was mit cron zu tun?

Jedenfalls wüsste ich weiterhin gern, warum meine Festplatte dauernd hudelt, wie gesagt, alle 3 Sek. so 1-2mal.

Z::X

Beitrag geändert von ZaphodX (22.12.2006 13:17:13)

Offline

#3 22.12.2006 12:05:47

Pierre
Entwickler

Re: Andauernder Festplattenzugriff

Ist bei mir das Gleiche; allerdings nur wenn KDE läuft#; bin aber noch nicht dazu gekommen, das genauer unter die Lupe zu nehmen.

Offline

#4 22.12.2006 12:11:22

ZaphodX
Mitglied

Re: Andauernder Festplattenzugriff

Hi Pierre!

Tja, schon mal ein guter Gedanke... Also ganz zuerst hatte ich ja nur e17 laufen, und seit einigen Tagen (logischerweise als anderer User) KDE... Seitdem hab ich wohl auch die verstärkten fp-Aktivitäten, gleich nach dem Einloggen und noch ohne X.

Da fällt mir auf die Schnelle ein: gibt's nicht irgendein nettes Konfigurations-GUI als pkg für Startprogramme?

Z::X

Beitrag geändert von ZaphodX (22.12.2006 12:23:58)

Offline

#5 22.12.2006 13:28:30

dongiovanni
Mitglied

Re: Andauernder Festplattenzugriff

Was meinst du mit Startprogramme? Deamons?

Offline

#6 22.12.2006 14:00:26

ZaphodX
Mitglied

Re: Andauernder Festplattenzugriff

Ja auch. Aber man kann ja auch Programme automatisch (z.B.) in .xinitrc starten lassen. Gibt es dafür so ein paar wenige festgelegte Verzeichnisse, oder...
Ich hab leider nicht so den Überblick...

Offline

#7 22.12.2006 16:48:16

FJO
Mitglied

Re: Andauernder Festplattenzugriff

Welchen Logging-Deamons verwendet ihr. Ggf. schreibt der die Logs ungepuffert und greift somit relativ häufig auf die Festplatte zu.

Offline

#8 22.12.2006 19:27:35

Pierre
Entwickler

Re: Andauernder Festplattenzugriff

Arch nutzt syslog-ng. Ich glaube daran liegt es aber nicht, da auch das komplette Abschalten von syslog nichts brachte. Ist halt beim Notebook blöd, wenn die Platte ständig wieder an geht, auch wenn man nur im Web surft.

Offline

#9 22.12.2006 21:16:23

ZaphodX
Mitglied

Re: Andauernder Festplattenzugriff

Sieht eher danach aus, als würde es an KDE liegen, das sich ziemlich breit gemacht hat (und dann müsste dieses Thema eigentlich nach "Anwendungen" verschoben werden -- wenn ich wüsste, wie das geht~), denn wie gesagt hatte ich diese Erscheinungen vorher nur mit e17 nicht.
Ich meine es gäbe beim KDE so ne Art Startup-Manager, da werd ich mich mal später mit befassen, und mich auch noch mal in anderen Foren wie bei Gentoo oder Ubuntu umsehen.

Ein erster kurzer Ausflug ins US-Arch-Forum ergab schon mal u.a. folgenden thread.

----

OK, Leute, ich muss nu die Eierpunschkanone anfeuern und mich den weihn. Pflichten hingeben! Ne gute Zeit ob mit oder ohne xsnow~ Bis die Tage!
Z::X smile

Beitrag geändert von ZaphodX (22.12.2006 22:49:37)

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums