Du bist nicht angemeldet.

#1 19.11.2006 16:21:25

Thomas-F
Gast

Stabilität

Hallo allerseits

Arch gefällt mir, ich hatte mir schon des öfteren einen GNOME Desktop damit zusammengezimmert. Allerdings gab es früher oder später immer irgendwelche Probleme nach einem Update. Jüngstes Beispiel ist mkinitcpio (richtig geschrieben? ) . Ich hatte arch neu installiert, upgedatet, die Meldungen nicht so richtig verstanden und warscheinlich daher dann beim nächsten Boot ne Kernelpanic. Das macht so nicht unbedingt viel Spaß oder ? wink
Gibt es Pläne da irgendwas zu tun was der Stabilität und Funktionstätigkeit des Systems zu gute kommt? Bitte nicht falsch verstehen, das soll kein meckern sein! Ich will hier bloß mal anregen etwas zu ändern, bzw fragen ob denn vielleicht schon in den Reihen der Devs darüber nachgedacht wird etwas weniger bleeding edge zu werden?

Und gleich noch eine Idee zum Theme
Wenn das überhaupt umsetzbar ist, wäre es doch bestimmt schon hilfreich die Meldungen in der jeweilig eingestellten Sprache darzustellen, dann könnte man zumindest besser verstehen was da nun genau gemeint ist und macht warscheinlich dadurch schonmal weniger Fehler (Ich gehen mal davon aus das die meisten deutschsprachigen Nutzer schon englisch können aber auch hin und wieder mal verständnisproblem haben ... geht mir und denen die ich so kenne auch so wink )

Grüße
Thomas

#2 19.11.2006 17:51:38

MacWolf
Mitglied

Re: Stabilität

also eigentlich ist arch sehr stabil...

das was du da hattest ist ein fehler der einigen schon passiert ist, dafür kann aber keiner was. wenn ich mich recht erinnere war es auch sehr einfach geschrieben, aber nunja passiert, lässt sich auch wieder beheben

das mit dem "lokalisieren" von mitteilungen würde ich wenn überhaupt bei den devs selber vorschlagen, theoretisch sollte das gehen, mir gefällt die vorstellung von riesigen install dateien aber gar nicht, dann wärs wieder so unübersichtlich usw. eigentlich sind die installations-notizen auch relativ einfach, okay ich muss manchmal auch 2-3 mal lesen, aber bei wichtigen sachen ist immer ein wikilink bei

Offline

#3 19.11.2006 18:18:37

Xukashi
Mitglied

Re: Stabilität

Hi Thomas,

JaJa die gute umstellung auf mkinitcpio (war richtig geschrieben wink ) Ich glaube damit hatten die meisten son bisl zu kämpfen. Kann man halt grad nichts machen, grad was ne Neuinstallertion angeht wird mal wohl auf das nächste Release warten müssen bis die mkinitcpio schon auf der CD mit bei ist. Zur Stabilität des Systems, ich glaube da kann man nicht meckern, solang man nicht die unstable oder testing Repos aufmacht, fährt man seht gut find ich. Also grade Arch hat mich sehr positive überrascht was das angeht (hab leider die Gabe meine Systeme immer kaputt zu spielen <mellow> ) aber hier muß ich mich ja sogar anstrengen um das zu schaffen. Also das System ist schon sehr schön Stable. Was die Paketsprache angeht, wenn ich mich nicht irre, werden die Pakete 1zu1 übernommen also auch wenn du n deutschen Server zum runterladen nimmst, sind da die Original Pakete drauf, die es auch auf dem archlinux.org Sever gibt. Ist wohl nur damit der Weg nicht so weit ist zum runterladen und solage ein Paket nicht installiert ist gibt es auch keine umstellung auf ne andere Sprache. Aja bei Ubuntu und C.o werden die Pakete tatsächlich für die jeweilige Sprache umgeschrieben aber das das eh eher die Ausnahme ist, daß man nach einer Installertion noch was machen muß find ich das garnet so schlimm und wenn dann gibt es ja noch das nette Forum big_smile . Also mein Fazit zu Arch ist das es mir persönlich sehr gut in der Hand liegt, daß man über Stabilietät nicht meckern kann (ist jetzt nicht auf die bezogen). Hoffe konnte dir son bisl weiterhelfen

MfG:

Offline

#4 19.11.2006 20:50:19

Thomas-F
Gast

Re: Stabilität

na da bin ich aber beruhigt, das es da noch mehr gibt die das Problem mit mkinitcpio hatten wink
Gibt es denn einen Workaround, das zu händeln? Auf´m Wiki steht nur was über eine Installation von mkinitcpio. Wenn man aber neu installiert, dann updatet ist da doch bestimmt etwas mehr zu tun (ich hoffe ja nicht so viel wie im Wiki steht ... ist ja doch ne Menge)
Ja, wie du schon sagst, da kann man, wenn man den Stress nicht haben möchte, nur auf eine neues Release warten. Hoffe das die Devs da schnell mal was zusammenstricken, das man gleich mkinitcpio drauf hat.

Grüße
Thomas

#5 19.11.2006 20:54:49

MacWolf
Mitglied

Re: Stabilität

oder die prereleases bzw aktuellen isos von tpowa benutzen

http://www.archlinux.org/~tpowa/

Offline

#6 20.11.2006 10:34:23

Thomas-F
Gast

Re: Stabilität

0.7.2 vom 19.11? Klingt ja sehr aktuell, aber ist die 0.7.2 nicht die Noodels (das letzte Release) gewesen? Die bauen dann wohl darauf auf, sind total angepaßßt an current, haben aber trotzdem noch die Versionsnummer 0.7.2? Kann man das so verstehen?

Thomas

#7 20.11.2006 10:36:27

Pierre
Entwickler

Re: Stabilität

Ja, liegt daran, daß es bei Arch keine wirklichen Releases gibt. Man hat immer die aktuelle "Version".

Offline

#8 20.11.2006 10:51:06

Thomas-F
Gast

Re: Stabilität

Danke

Thomas

#9 20.11.2006 14:49:56

Xukashi
Mitglied

Re: Stabilität

Was mir noch zu mkinitcpio eingefallen ist. Update dein System ertsmal nur mit pacman -Sy, installier und configurier (also wie im WIKI beschrieben) dann die mkinitcpio und danach erst mit pacman -Syu updaten. Der Grud ist weil ansonsten mkinit... das Prob hat den Kernel zu finden. Du fährst zwar den alten aber hast den Neuen drauf der erst nach nem reebot geladen wird und mkini... will aber auf den alten zugreifen der aber nicht mehr da ist. Spreche da aud eigener Erfahrung.

MfG:

Offline

#10 20.11.2006 16:26:21

Thomas-F
Gast

Re: Stabilität

Ich habe jetzt mal das Installimage vom 19.11. 2006 benutzt und damit installiert. Nun stimmt da aber trotzdem etwas nicht. Meine Tastatur funktioniert nur dann wenn ich mit dem Fallback-Kernel boote. Was muß da noch gemacht werden? Beim installieren, wo man die Systemwichtigen configs editieren kann, ist mir die mkinitcpio aufgefallen .... editiert habe ich da nix. Hätte ich das was tun müssen?

Thomas

#11 20.11.2006 17:08:17

jakob
Mitglied

Re: Stabilität

Hast du eventuell ein RAID am Laufen oder Archlinux in ner virtuellen Maschine installiert?

Hab die Erfahrung gemacht, dass dort z.B. nur das Fallback-initcpio-Image funktioniert...

PS: Hatte bei der Umstellung auf mkinitcpio null Problme, das einzige was man machen muss, is initrd gegen kernel umtauschen.. wenn das schwer ist..?

Offline

#12 20.11.2006 17:59:08

Thomas-F
Gast

Re: Stabilität

Initrd gegen Kernel umtauschen?? Wo? In der menu.list? Bitte bedenken, habe ein aktualisiertes Image von topwa installiert, bei dem schon mkinitcpio integriert ist! Sollte da vielleicht auch initrd gegen Kernel tauschen überflüssig werden ? ... nur so ein Gedanke.
Hab übrigend kein RAID laufen oder arch in einer Virtuellen Maschine installiert.

Grüße
Thomas

#13 20.11.2006 19:22:28

MatrixP
Mitglied

Re: Stabilität

Thomas-F schrieb:

Initrd gegen Kernel umtauschen?? Wo? In der menu.list? Bitte bedenken, habe ein aktualisiertes Image von topwa installiert, bei dem schon mkinitcpio integriert ist! Sollte da vielleicht auch initrd gegen Kernel tauschen überflüssig werden ? ... nur so ein Gedanke.
Hab übrigend kein RAID laufen oder arch in einer Virtuellen Maschine installiert.

Grüße
Thomas

in der /boot/grub/menu.lst initrd gegen kernel tauschen. und nicht menu.list. wink

editier mal die mkinitcpio.conf mal, damit auch der "normale" kernel funzt und du nicht immer ein rescue system booten musst. Die Datei ist recht gut dokumentier (zumindest in englisch).

Viel Erfolg

MatrixP

Offline

#14 20.11.2006 20:35:39

Thomas-F
Gast

Re: Stabilität

kernel steht schon da, also muß es wohl die mkinitcpio.conf sein. Was ist denn der Sinn dieser mkinitcpio .. was ersetzt diese? So wie ich gelesen habe müßen an erster stelle module rein (warscheinlich wenn sie nich automatisch gefunden werden? ) ..... wird hiemit die modules.conf ersetzt?
Was sind Hooks?
etc.

Ich blick hier derzeit sehr wenig , kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

Thomas

#15 20.11.2006 20:47:03

dongiovanni
Mitglied

Re: Stabilität

Hallo Thomas-F,

mkinitcpio ersetzt seit dem Kernel 2.6.18 mkinitrd. Die Images werden standardmäßig als "kernel26.img" und "kernel26-fallback.img" bezeichnet. Mkinitrd wird nicht mehr unterstützt.

Du kannst normalerweise auf alle Einstellmögichkeiten verzichten, bis auf "HOOKS=". Da du dich nicht besonders auskennst, solltest du auf nummer sicher gehen und als hooks folgendes angeben:

HOOKS="base udev autodetect ide scasi sata filesystems"

Um genaueres zu erfahren schau einfach in die wiki:

http://wiki.archlinux.de/?title=Mkinitcpio

Das sollte dir weiterhelfen. Wenn nicht, dann frag nochmal genau.

MfG DonGiovanni

Offline

#16 20.11.2006 20:58:09

Thomas-F
Gast

Re: Stabilität

das wiki hab ich mir schon angesehen. Ich werd halt jetzt einfach mal die empfohlenen einstellungen machen und schauen ob es dann bootet.

Ich danke dir (und natürlich auch allen anderen) für die Tips dazu.

Ich hoffe ja das es klappt, sonst muß ich mich wirklich nochmal melden lol

Thomas

#17 20.11.2006 21:15:25

Thomas-F
Gast

Re: Stabilität

und da bin ich leider schon wieder .....
Da muß irgendwas anderes spinnen. Die HOOKS waren schon eingetragen und das hinzufügen der MODULE hat das eigentliche Problem das die Tastatur nicht geht auch nicht behoben.
Noch jemand ne Idee?

Ich werde dann nachher nochmal das RescueSystem checken was da alles so an Modulen geladen ist und alles was nach USB aussieht bei den MODULEN einfügen. Vieleicht checkt da irgendwas nicht das da ne Tastatur drin steckt und lädt eben auch keine USB Modul.

#18 20.11.2006 21:56:26

tpowa
Gast

Re: Stabilität

wie wäre es mit usbinput als hook?

#19 20.11.2006 23:34:34

Thomas-F
Gast

Re: Stabilität

bringt auch nichts.

#20 21.11.2006 16:19:40

dongiovanni
Mitglied

Re: Stabilität

Dann lass schlicht mal das "autodetect" weg...dann sollte es gehen, denn dann nimmt er alle Module!

Dann sollte es erstmal gehen. Dann schaust du, welche Module du brauchst, und lädst sie manuell mit dem Modules Arrey...

Offline

#21 21.11.2006 19:54:11

Thomas-F
Gast

Re: Stabilität

seltsam, auch das funktioniert nicht. So langsam kommt mir da der Verdacht das der Fehler ganz wo anders zu suchen ist. Die rc.conf habe ich auch schon durchforstet und nichts gefunden.
Noch jemand ne Idee?

#22 21.11.2006 21:25:23

dongiovanni
Mitglied

Re: Stabilität

Also, schilder bitte nochmal dein Problem. Was funktioniert mit was und was nicht?

Offline

#23 22.11.2006 09:14:51

dongiovanni
Mitglied

Re: Stabilität

Hallo Thomas,

Ich habe mal einen neuen Thread mit deinem Posting abgezweigt, da es nicht mehr viel mit dem Thema "Stabilität" zu tun hat. Du findest den Thread hier:

http://www.laber-land.de/?page=Postin...

MfG DonGiovanni

Offline

#24 22.11.2006 11:29:35

Thomas-F
Gast

Re: Stabilität

Hier ist immernoch hier lol ... also unter Dokumentation. Ist da am Link was faul?

Das Posting sollte eigentlich auch ganz woandershin .... habe mich nach dem erstellen auch gewundert warum es nun unter Documentation steht. Da sich ja aber ein Teil meines Postings auch auf Dokumentation bezog, fand ich das dann doch ganz OK. Aber wie du schon sagts, mittlerweile ist ja das Thema ein anderes.

Thomas

#25 22.11.2006 12:12:19

dongiovanni
Mitglied

Re: Stabilität

Dein Problem ist ja ein Beispielproblem! XYZ funktioniert nicht mit mkinitcpio...

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums