Du bist nicht angemeldet.

#1 22.09.2006 13:19:13

k79
Mitglied

Anleitung für DWL-G122 (rev. B) Treiberinstallation

Moin,

ich habe gerade problemlos den Ralink-Treiber für den USB-WLAN-Stick "DWL-G122" (rev. B) installiert u. die o.g. Hardware läuft. Wer es gebrauchen kann, für den schreib ich es hier mal rein:

1. Diesen Treiber (http://prdownloads.sourceforge.net/rt...) runterladen.

2. Die Datei mit "tar -xvzf dateiname.tar.gz" entpacken.

3. In den entpackten Ordner wechseln u. da in den Unterordner "Module".

4. Mit "make" (im Terminal) den Treiber kompilieren.

5. Danach Folgendes (als Root) im Terminal eingeben: "cp rt2570.ko /lib/modules/$(uname -r)/kernel/drivers/net/wireless"

6. Folgende Zeile der Datei /etc/modprobe.conf hinzufügen: "alias rausb0 rt2570"

Nach einem Neustart kann man überprüfen, ob es funktioniert hat. Nach dem Einstecken des USB-Sticks sollte "iwconfig" sowas ausgeben:

rausb0 RT2500USB WLAN ESSID:""
Mode:Managed Frequency=2.412 GHz
RTS thr:off Fragment thr:off
Link Quality=0/100 Signal level:-120 dBm Noise level:-256 dBm
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

Ich hatte erst überlegt, ob ich ein PKGBUILD schreibe, aber bei "serialmonkey" basteln sie wohl an einem Allround-Treiber für Ralink-Chips u. so wie ich's mitbekommen habe, wird jemand anderes das machen.

PS.: Habe gerade herrausgefunden, das Ralink diesen Treiber zur Verfügung stellt: http://www.ralinktech.com/drivers/Lin...
Die Installationsanleitung ist zwar für Redhat, sollte aber auch unter Archlinux (mit ein bischen Gefrickel wink ) funktionieren.

Gruss
k79

Beitrag geändert von k79 (22.09.2006 14:26:20)

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums