#1 04.10.2005 13:03:32

Nobby Nobbs
Gast

Newbie und Kernel Panic nach Update

Hallo zusammen,

in Sachen Linux und ArchLinux bin ich noch ein ziemlicher Neuling. Gestern habe ich wieder mal meine Paketliste und das System aktualisiert.

erst: pacman -Sy pacman

dann: pacman -Syu

soweit, so gut. Es wurden keine Konflikte gemeldet. Nach einem Reboot erscheint jetzt allerdings die folgende Meldung:

VFS: Cannot open root device "discs/disc0/part3" or unknown-block (0,0) Please append a correct "root=" boot option Kernel panic -not syncing: VFS: Unable to mount root fs on unknown-block (0,0)

Was ist denn da passiert? Vor allem, wie kann ich mein System wieder korrekt booten? Könnt ihr mir helfen?

Mein System: Grup-Bootlader Kernel 2.6 ide

Mfg. Jürgen

#2 04.10.2005 19:05:53

Pierre
Entwickler

Re: Newbie und Kernel Panic nach Update

Du mußt auf udev wechseln, daß mit dem neuen Kernel zwingend erforderlich ist.

Damit das System startet mußt Du in /boot/grub/menu.lst die Partitionen entsprechend der dortigen Anleitung anpassen. Gleiches gilt nochmal für die /etc/fstab.

Wenn Du damit jetzt nichts anfangen kannst, kannst Du beide Dateien auch mal kurz hier posten und ich zeige Dir die Änderungen.

Dazu noch die Meldung von archlinux.org:

Hi after hanging around on irc, i see some problems arise with the new update: Remember this points: devfs is removed from kernel26, get ready for udev. the /dev/discs entries will not work anymore on boot prompt. Please change it according to kernel26 install message. Sound issues: 2.6.13 introduces a new alsa update. If you have sound problems, please remove your alsa entries from /etc/modprobe.conf and rerun alsaconf. If your system hangs on boot after upgrade on loading modules (perhaps you use hotplug or lshwd), try to use "init s" on boot prompt to be able to repair your rc.conf and or modprobe.conf. Please be patient until the mirrors are fully synced. Today is bugsquashing day so join #arch-bugs, to help us to find/solve issues.

Beitrag geändert von Pierre (04.10.2005 19:08:33)

Offline

#3 04.10.2005 22:02:18

Nobby Nobbs
Gast

Re: Newbie und Kernel Panic nach Update

Pierre schrieb:

Du mußt auf udev wechseln, daß mit dem neuen Kernel zwingend erforderlich ist.

Damit das System startet mußt Du in /boot/grub/menu.lst die Partitionen entsprechend der dortigen Anleitung anpassen. Gleiches gilt nochmal für die /etc/fstab.

Wenn Du damit jetzt nichts anfangen kannst, kannst Du beide Dateien auch mal kurz hier posten und ich zeige Dir die Änderungen.

Dazu noch die Meldung von archlinux.org:

Hi after hanging around on irc, i see some problems arise with the new update: Remember this points: devfs is removed from kernel26, get ready for udev. the /dev/discs entries will not work anymore on boot prompt. Please change it according to kernel26 install message. Sound issues: 2.6.13 introduces a new alsa update. If you have sound problems, please remove your alsa entries from /etc/modprobe.conf and rerun alsaconf. If your system hangs on boot after upgrade on loading modules (perhaps you use hotplug or lshwd), try to use "init s" on boot prompt to be able to repair your rc.conf and or modprobe.conf. Please be patient until the mirrors are fully synced. Today is bugsquashing day so join #arch-bugs, to help us to find/solve issues.

Hi alle zusammen, Hi Pierre,

Danke für die Hilfe. In der Zwischenzeit habe ich es schon selbst wieder hinbekommen. Es ist doch immer wieder das gleiche. RTFM, RTFM, RTFM! Wer lesen kann, ist klar im Vorteil smile

Auf

http://www.archlinux.de/

steht derzeit an erster Stelle eine wichtige Meldung zum Thema.

Unter

http://wiki.archlinux.org/index.php/Udev

ist ein kleines Tutorial dazu, was mir sehr geholfen hat, mein ArchLinux 0.7 (Wombat) wieder zum laufen zu kriegen. Zwei kleine Korrekturen in

/boot/grub/menu.lst

und

/etc/fstab

und mein Linux bootet wieder.

#4 04.10.2005 22:04:58

Pierre
Entwickler

Re: Newbie und Kernel Panic nach Update

Ich hoffe, daß bald Version 0.7.1 rauskommt, so daß wir wieder aktuelle Installations-CDs haben.

Offline

#5 05.10.2005 12:30:35

Gast
Gast

Re: Newbie und Kernel Panic nach Update

Pierre schrieb:

Ich hoffe, daß bald Version 0.7.1 rauskommt, so daß wir wieder aktuelle Installations-CDs haben.

Hi Pierre,

normalerweise gehe ich mit wvdial und Modem ins Internet. Nach dem besagten update habe ich scheinbar kein ppp mehr (the ppp daemon has died: no ppp module error: exit code = 4...). So muß ich wieder mit meinem Rettungsystem (DSLinux, Damn small Linux) ins Internet. Hat diese Fehlermeldung etwas mit dem neuen Kernel 2.6.13 zu tun?

ciao, Jürgen

#6 05.10.2005 12:31:48

Nobby Nobbs
Gast

Re: Newbie und Kernel Panic nach Update

Gast schrieb:

Hi Pierre,

normalerweise gehe ich mit wvdial und Modem ins Internet. Nach dem besagten update habe ich scheinbar kein ppp mehr (the ppp daemon has died: no ppp module error: exit code = 4...). So muß ich wieder mit meinem Rettungsystem (DSLinux, Damn small Linux) ins Internet. Hat diese Fehlermeldung etwas mit dem neuen Kernel 2.6.13 zu tun?

ciao, Jürgen

Sorry, hab meinen Namen vergessen

#7 05.10.2005 18:36:53

voyager
Mitglied

Re: Newbie und Kernel Panic nach Update

@ Pierre:

Kannst du ungefähr einen Tipp geben was ich in die /boot/grub/menu.lst reinschreiben muss, damit die Festplatten richtig angesprochen werden. (archlinux.org bzw. wiki scheinen down zu sein).

Meine jetztige Einstellung ist /dev/discs/disc2/part2:

Mfg und Danke für die Hilfe

--- Habs schon gefunden:

/dev/hda2 ist in meinen Fall die Partition.

Beitrag geändert von voyager (05.10.2005 19:38:00)

Offline

#8 05.10.2005 20:15:13

Pierre
Entwickler

Re: Newbie und Kernel Panic nach Update

Richtig ein Blick in /boot/grub/menu.lst verrät hier einiges.

Offline

#9 18.10.2005 20:24:34

Sicherheitskurt
Gast

Re: Newbie und Kernel Panic nach Update

/dev/discs/disc2/part2 ist aber hdc2

/dev/discs/disc0/part2 wäre hda2

Fußzeile des Forums