Du bist nicht angemeldet.

#1 13.03.2021 18:23:37

camal_case
Gast

Warum ist Arch so beliebt?

Dem Moderator scheint die Frage nicht zu gefallen und er glaubt,
Google liefert persönliche Meinungen ...

Warum und wofür beliebt?
Für den Desktop-PC:
- auch wenn es schon lange her ist: Die Installation ist ein Lernprozeß wie eine
Linux-Distribution überhaupt aufgebaut ist
- die Installation stellt recht einfach ein Grundsystem zur Verfügung
- darauf aufbauend läßt sich unkompliziert ein an die eigenen Bedürfnisse
zugeschnittenes System installieren
- Upstream-Nähe (kein Warten auf Upgrades bis zum nächsten Distro-Release)
- dadurch Verzicht auf PPA
- Ganz stark: das AUR, da findet man (fast) alles außerhalb der Linux-typschen Software

Für den Server-Einsatz wäre ein "Arch stable" ein Traum, denn dort ist das Bedürfnis
die neusten Software-Versionen auszuprobieren geringer ausgeprägt ;-)

Da die Google-Suche auch Futter braucht und so ein Thread viele Interessierte anlocken
könnte, platze ich hier mal so einfach rein ...

#2 13.03.2021 18:31:01

schard
Moderator

Re: Warum ist Arch so beliebt?

Dem Moderator gefielen weder Titel noch Inhalt des originales Threads. Auch fehlte ein inhaltlicher Wert.
Schon die Grundannahme ist falsch. Es fahren nicht alle auf Arch ab. Ich habe einige Personen in meinem Freundeskreis, welche Arch Linux nicht ein Mal kennen.
Auch das Gleichsetzen von Arch mit seinen Derivaten ist in etwa so sinnvoll, wie aufgrund der Tatsache, dass es so viele Ubuntu Benutzer gibt zu debattieren, warum Debian so beliebt ist.
Die Rückfrage bezüglich KISS hat für mich dann die Motivation des OP entlarvt, tatsächlich einfach nur diskutieren zu wollen.
tl;dr: Wenn Ihr die Vor- und Nachteile von Arch Linux diskutieren wollt, könnt ihr das hier im Cafe gerne tun. Trolle werde ich hingegen abwürgen.

Offline

#3 14.03.2021 11:36:42

Gerry_Ghetto
Mitglied

Re: Warum ist Arch so beliebt?

camal_case schrieb:

Dem Moderator scheint die Frage nicht zu gefallen und er glaubt,
Google liefert persönliche Meinungen ...

Hier wird ausschliesslich nach Lust und Laune moderiert. Aber daran gewöhnt man sich.

camal_case schrieb:

Für den Server-Einsatz wäre ein "Arch stable" ein Traum, denn dort ist das Bedürfnis
die neusten Software-Versionen auszuprobieren geringer ausgeprägt ;-)

Von was für Server-Einsätzen träumst du?

Offline

#4 14.03.2021 12:07:15

Ju8ri2uu
Gast

Re: Warum ist Arch so beliebt?

Gerry_Ghetto schrieb:

Hier wird ausschliesslich nach Lust und Laune moderiert. Aber daran gewöhnt man sich.

Den Eindruck habe ich auch, vor allem weil sich Moderator "Dirk" auch an der Diskussion beteiligte und sie spätestens dann damit einen "inhaltlichen Wert" hatte, und er auch keine Veranlassung sah, wegen eines angeblichen Trollversuch den Thread zu schließen, während dem Moderator "schard" weder Titel noch Inhalt des Threads gefielen und er die Diskussion kurzerhand durch schließen des Threads abwürgte. Kurz danach war auch der Beitrag von Moderator "Dirk" verschwunden... es macht sich wohl schlecht, wenn Moderatoren sich untereinander schon uneins sind, ob ein Thread einen inhaltlichen Wert hat, oder nicht. Ich hatte jetzt eigentlich nur noch auf den dritten Moderator gewartet, der den Thread wegen des inhaltlichen Wertes wieder öffnet.
Gewöhnen kann ich mich daran ehrlich gesagt nicht, aber damit muss man wohl leben.

#5 14.03.2021 12:53:24

chepaz
Mitglied

Re: Warum ist Arch so beliebt?

Ju8ri2uu schrieb:

Kurz danach war auch der Beitrag von Moderator "Dirk" verschwunden

Das ist in der Tat nicht sehr nett. Widerspricht auch heftig #26 in https://bbs.archlinux.de/viewtopic.php? … 18#p380418

Aber gut, Moderatoren sind a.) nur Menschen und b.) sich bestimmt auch nicht immer einig.

Das schard den Ursprünglichen Thread geschlossen hat kann ich nachvollziehen, auch wenn ich da noch keinen triftigen Grund gesehen habe so zu handeln. Der Thread war m.M.n. (noch) nicht weit genug eskaliert um das zu tun wink


Edit:
Um noch was technisches beizusteuern:
Arch kann man sehr wohl als Serversystem nutzen. Grundlegende Dienste wie postfix/nginx/apache/sql/ssh gehen so gut wie nie kaputt. Das z.b. PHP hin und wieder Probleme bereiten kann laste ich eher Upstream an die träger entwickeln als $majorversion angehoben wird. Aber fast immer kann man sowas aussitzen durch pacmans "NoUpgrade", Problemreports an Upstream usw. Ist ja nicht so das ein System sofort katastrophal unsicher wird dadurch das man mal ein paar Wochen/Monate 10 Pakete nicht aktualisiert.

Beitrag geändert von chepaz (14.03.2021 13:00:33)

Offline

#6 14.03.2021 13:30:32

Ju8ri2uu
Gast

Re: Warum ist Arch so beliebt?

chepaz schrieb:

Aber gut, Moderatoren sind a.) nur Menschen und b.) sich bestimmt auch nicht immer einig.

Moderator "matthias" ist in seiner Wortwahl auch nicht gerade zimperlich:

Trotzdem gilt es festzuhalten, dass der entscheidene Einspruch auf [arch-releng] damals ausgerechnet von einer besonders üblen deutschsprachigen Pestbeule mit Spitzbart kam, die hier und in anderen Foren unter dem Kürzel "GerBra" umherirrt. Ich nehme an, dies steht für seine bevorzugte Freizeitkleidung - German Bra?

Solche Entgleisungen sollte sich mal ein "normaler" Benutzer erlauben, der würde mit Recht geteert und gefedert. Von Moderatoren muss man sich so etwas aber gefallen und sich öffentlich als "deutschsprachige Pestbeule" bezeichnen lassen. Persönliche Angriffe auf bestimmte Benutzer haben in einem öffentlichen Forum absolut nichts zu suchen, zumal es auch überhaupt nichts mit dem Thema zu tun hatte. Wenn er mit dem Benutzer ein Problem hat, dann kann er das persönlich austragen. Dem Benutzer wurde nicht einmal Gelegenheit gegeben, sich dazu zu äußern, weil auch der Thread kurze Zeit später geschlossen wurde.

#7 14.03.2021 14:25:11

camel_case
Gast

Re: Warum ist Arch so beliebt?

Gerry_Ghetto schrieb:
camal_case schrieb:

Dem Moderator scheint die Frage nicht zu gefallen und er glaubt,
Google liefert persönliche Meinungen ...

Hier wird ausschliesslich nach Lust und Laune moderiert. Aber daran gewöhnt man sich.

camal_case schrieb:

Für den Server-Einsatz wäre ein "Arch stable" ein Traum, denn dort ist das Bedürfnis
die neusten Software-Versionen auszuprobieren geringer ausgeprägt ;-)

Von was für Server-Einsätzen träumst du?

Ja, vor 2-3 Jahren war das hier ein kleines aber feines Forum. Ich hab die Entwicklung nicht verfolgt,
aber nach längerer Zeit wirkt die Atmosphäre irgendwie vergiftet und ein geschlossener Thread nach dem
anderen ist sichtbar. Empfand ich im ersten Moment etwas erschreckend.

Spziell der der Umgang mit Anfängern erscheint mir sehr grob. In einer Welt der Wisch-Phones und Apps
die alles easy erledigen bin ich persönlich über jeden Einzelnen froh, der den Blick hinter die Kulissen wagt.
Dass das nicht mit dem Selbstverständnis von statten geht, wie nach jahrelanger Erfahrung mit Unix-Systemen
ist völlig logisch. Gerade innerhalb eines intensiveren Lernprozessen fällt es manchmal schwer, alle Dinge wie
erfordert zuzuordnen oder einfach zu "funktionieren", das sollte doch jeder von sich selbst kennen.

Zum Server:
Im Moment für den Heim-Bereich nur Samba-Shares, zwischendurch auch mal einen Apache drauf laufen
lassen für Testzwecke. Trotzdem, den will man einmal anschalten und dann seine Ruhe haben. Debian
kann das ganz gut. Deswegen: Die Update-Strategie von Debian + Arch-Linux-Unterbau wären eine feine Sache :-)

#8 14.03.2021 15:03:51

chepaz
Mitglied

Re: Warum ist Arch so beliebt?

Ju8ri2uu schrieb:

...Entgleisungen/Gerbra/Matthias...

Hier fehlt dir glaube ich der Kontext den die beiden zueinander haben.

Offline

#9 14.03.2021 15:08:08

Ju8ri2uu
Gast

Re: Warum ist Arch so beliebt?

camel_case schrieb:

Ja, vor 2-3 Jahren war das hier ein kleines aber feines Forum. Ich hab die Entwicklung nicht verfolgt,
aber nach längerer Zeit wirkt die Atmosphäre irgendwie vergiftet und ein geschlossener Thread nach dem
anderen ist sichtbar. Empfand ich im ersten Moment etwas erschreckend.

Der rauer werdende Ton wurde hier kürzlich schon einmal thematisiert, aber auch wieder geschlossen, weil einer der Moderatoren der Ansicht war, es wäre "genug geplänkelt" worden. Wahrscheinlich passiert das hier auch gleich wieder.

#10 14.03.2021 15:53:16

Gerry_Ghetto
Mitglied

Re: Warum ist Arch so beliebt?

camel_case schrieb:

Zum Server:
Im Moment für den Heim-Bereich nur Samba-Shares, zwischendurch auch mal einen Apache drauf laufen
lassen für Testzwecke. Trotzdem, den will man einmal anschalten und dann seine Ruhe haben. Debian
kann das ganz gut. Deswegen: Die Update-Strategie von Debian + Arch-Linux-Unterbau wären eine feine Sache :-)

Wenn Arch Linux nicht mehr ein Rolling-Release wäre, wäre es meiner Meinung nach kein Arch Linux mehr.
Aber für dein Anwendungsszenario (einzelner Server, ohne Vorgaben zur Verfügbarkeit) reicht doch das stinknormale Arch Linux aus. Und wenn du ein Programm X hast, dass dir zu häufig aktualisiert wird, könntest du ja anregen, dass es dann auch LTS-Versionen für Programm X gibt.

Und aus meiner Sicht erkenne ich keinen grossen Bedarf an "Arch Linux"-Servern. Wie du schon schreibst, will man mit den Servern seine Ruhe haben. Und mit Stable-Release Distributionen geht das meiner Meinung nach besser.

Offline

#11 14.03.2021 16:47:30

chepaz
Mitglied

Re: Warum ist Arch so beliebt?

Ju8ri2uu schrieb:

Der rauer werdende Ton wurde hier kürzlich schon einmal thematisiert, aber auch wieder geschlossen, weil einer der Moderatoren der Ansicht war, es wäre "genug geplänkelt" worden. Wahrscheinlich passiert das hier auch gleich wieder.

Und da hatte der Thread auch schon ordentlich die Tendenz abzudriften, von daher völlig ok den zu schließen. Und du driftest gerade auch, da wundere ich mich auch nicht wenn dein letzter Satz umgesetzt wird wink

Offline

#12 14.03.2021 18:46:24

GerBra
Mitglied

Re: Warum ist Arch so beliebt?

chepaz schrieb:
Ju8ri2uu schrieb:

...Entgleisungen/Gerbra/Matthias...

Hier fehlt dir glaube ich der Kontext den die beiden zueinander haben.

Seit diesem angeführten Post #3 im o.a. Thread
a) ohne jedwede Kennzeichnung von "Humor"
b) als Mod-Beitrag gegenüber einem neuen User*inn
ist das ein stilles "Plonk" geworden.

Ich bin zu alt für diese Scheiße... ;-)

//Edit: Sorry für OT, von meiner Seite EoD.

Beitrag geändert von GerBra (14.03.2021 18:59:34)

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums