Du bist nicht angemeldet.

#1 03.10.2020 13:58:20

Kasmaron
Gast

Konfiguration von /etc/hosts

Hallo,

ich setzt gerade meine erste Archlinux installation mit hilfe der Anleitung für einsteiger auf. Jedoch habe ich eine Frage.
Bei dem Punkt Konfiguration von /etc/hosts steht ja, man soll dort folgenes eingeben:

 #<ip-address>	<hostname.domain.org>	<hostname>

127.0.0.1	localhost.localdomain	localhost
::1		localhost.localdomain	localhost

Das kann ich ja einfach mit nano machen.

 <ip-adress>
<hostname.domain.org>
<hostname>

sind ja platzhalter wo ma die Daten für sein System eingeben muss.
<ip-adress> ist ja die IP adressse. Die da hab ich in meinem ruter geguck und dort finde ich ein gerät namens archiso gefunden. Jedoch ist deises laut meinem ruter nicht verbunden Soll ich einfach die IP adresse dort eintragen, dei mein Ruter für dieses Gerät gespeichert hat oder denkt man sich dort einfach etwas aus.

bei <hostname.domain.org> habe ich keine ahnung was ich eintragen soll bzw wie ich herrausfinde was ich da eintragen soll.

<hostname> wird wohl der name sein, den ich dem Rechner mit

echo myhost > /etc/hostname

gegeben habe.


Schonmal danke für eure antworten
Jan

#2 03.10.2020 14:35:28

GerBra
Mitglied

Re: Konfiguration von /etc/hosts

Willkommen!

Kasmaron schrieb:
 <ip-adress>
<hostname.domain.org>
<hostname>

sind ja platzhalter wo ma die Daten für sein System eingeben muss.

Nein, die oberste Zeile ist ein Kommentar(#). Betrachte die ganze Datei als eine "Tabelle" und diese Kommentarzeile sind die Spaltenüberschriften, d.h. nur eine Beschreibung des Spalten. Richtige "Werte" werden unterhalb dieser Überschrifts-Beschreibung eingetragen.

Du *mußt* dort garnichts eintragen/verändern. Ich handhabe das bei einfachen Desktop-Installationen so:
a) Wenn die lokale IP-Adresse(n) dynamisch per DHCP bezogen werden trage/verändere ich dort nichts, d.h. ich gehe davon aus das die Auflösung "lokale IP"<->"Rechnername" vom DHCP-Server bzw. dessen DNS-Teil erledigt wird.

b) Bei festen/fixen IP-Adressen trage ich diese in die Tabelle ( zusätzliche Zeile(n) ) ein, zusammen mit dem Hostname.
Die zweite Spalte (<hostname.domain.org>, der FQDN oder "vollständiger Hostname") ist dabei nur dann relevant, wenn du eine eigene Domain/Internet-Domain hast/verwendest. Entweder eine "richtige", "öffentliche" Domain (wie archlinux.de) an einem öffentlich(Internet) zugänglichen Rechner oder du hast dir eine eigene, lokale Domain "ausgedacht" (z.B. pc103.eigenes.lan) und hast Verwendung für einen FQDN.
Ohne das FQDN-Gedöns reicht dann ein simples:
fixe-IP-Adresse name-des-hosts
aus.

Aus deiner weiteren Beschreibung geht IMHO hervor, daß du deine IP-Adresse per DHCP beziehst. Dann würde ich dort wie gesagt garnichts fest eintragen (da sich die lokale IP-Adresse ja ändern kann).
//Edit: bzw. das berücksichtigen was frostschutz in seinem Beitrag bzgl. der 127.0.1.1 geschrieben hat. (NB: diese Notation ist mir immer noch nicht geläufig...)

Beitrag geändert von GerBra (03.10.2020 14:43:59)

Offline

#3 03.10.2020 14:36:59

frostschutz
Mitglied

Re: Konfiguration von /etc/hosts

sind ja platzhalter

Nein, das ist ein Kommentar der dir erklären soll, welche Spalte für was steht. ( # IP_address canonical_hostname [aliases...] )

Das Beispiel ist ja für localhost also das Loopback-Interface ( ip link -> lo ), das hat mit deinem Netzwerk und Router gar nichts zu tun. Auch Geräte die gar nicht verbunden sind / keine Netzwerkkarte haben, nutzen Loopback für lokale Anwendungen.

Und es ist nicht falsch das tatsächlich localhost zu nennen. Diese Einträge kannst du 1:1 übernehmen.

Im englischen Wiki steht es nochmal etwas anders, dort ist der hostname nochmal ein zusätzlicher Eintrag:

https://wiki.archlinux.org/index.php/In … figuration

127.0.0.1	localhost
::1		localhost
127.0.1.1	myhostname.localdomain	myhostname

Da hast du dann einen Platzhalter wo du deinen (frei ausgedachten) Hostnamen eintragen kannst, für 127.0.1.1 statt 127.0.0.1. Damit ist der Hostname lokal definiert, ohne den localhost Eintrag zu berühren.

Ansonsten kannst du da noch andere Hostnamen eintragen falls du das brauchst, z.B. für feste Adressen innerhalb des lokalen Netzwerks oder für private VPN IPs. Aber auf den meisten Systemen ist die /etc/hosts bis auf den vorgegebenen 2-3 Zeilen einfach leer...

Beitrag geändert von frostschutz (03.10.2020 14:37:31)

Offline

#4 03.10.2020 15:04:38

Kasmaron
Gast

Re: Konfiguration von /etc/hosts

Schonmal danke für die Antworten! Ist echt super wie man bei euch als Neuling Hilfe bekommt smile

GerBa schrieb:

a) Wenn die lokale IP-Adresse(n) dynamisch per DHCP bezogen werden trage/verändere ich dort nichts, d.h. ich gehe davon aus das die Auflösung "lokale IP"<->"Rechnername" vom DHCP-Server bzw. dessen DNS-Teil erledigt wird.

Okay also lass ich das einfach so, würde ich keine statische IP brauchen. ich Brauche also auch nicht

 127.0.0.1	localhost.localdomain	localhost
::1		localhost.localdomain	localhost

einzugeben weil bei mir stehen da bisher nur nur Komentare.

Da ich den Rechner als Spiele Server aufsetzten möchte brauche ich eine statische IP.
Also gebe ich einfach

 <freieIP> LinuxServer(mein hostname) 

ein.
Dann habe Ich auch diese IP und muss nichts weiter machen, dass die auch nach einem Neustart besteht, weil das wird ja hier so beschrieben wird.
https://wiki.archlinux.de/title/Statische_IP

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums