Du bist nicht angemeldet.

#1 22.09.2020 16:10:33

Dennis
Gast

1 Dateisystem/Festplatte für gleichzeitigen Zugriff von Win und Linux

Hey Leute,
ich möchte mich auch gerne in die Linux Welt trauen tongue (ja Arch ist natürlich nicht Einsteigerfreundlich, aber wenn dann richtig, wa?)
Jedenfalls, bis ich sicher sein kann, dass ich auf Windows verzichten kann, würde ich gerne Arch und Win 10 natürlich parallel laufen lassen.
Auf folgender Hardware würde das ganze dann statt finden:
Clevo N960TF Notebook
- i7 9700 (non K)
- 2x8 GB DDR4 2666 CL15-17-17
- Nvidia Geforce RTX 2070 Mobile
- 1TB Intel SSD 600p Nvme
- 120GB Kingston A400 Sata
- Intel AC 9260 Wifi

Geplant ist folgendes:
Sata SSD aufteilen 60GB für Windows und 60GB für Arch (inkl. Swap etc.)
Nvme SSD 1 Partition aber für beide Systeme nutzbar - ist das möglich? - z.B. Nvme hat dann Ordner Windows für Installationen seitens Windows und Ordner Linux für Installationen seitens Linux
Grund hinter dem Gedankengang soll sein, dass ich durch vorab feste Partitionierung mich nicht so sehr einschränken möchte.
Ich meine gelesen zu haben, dass Windows zwar nicht mit ext4, Linux dafür aber mit NTFS klar kommt.
Wäre es also möglich die SSD als NTFS zu formatieren und dann sowohl von Windows als auch Linux nutzen zu können?

MfG Dennis

#2 22.09.2020 16:25:40

Dennis
Gast

Re: 1 Dateisystem/Festplatte für gleichzeitigen Zugriff von Win und Linux

Ja gut, dacht ich mir schon, dass das nicht so einfach wird wie gedacht big_smile - also dann doch eher 2 feste Partitionen

#3 22.09.2020 17:00:38

frostschutz
Mitglied

Re: 1 Dateisystem/Festplatte für gleichzeitigen Zugriff von Win und Linux

Kannst dein Glück auch probieren mit exfat (dem Kerneltreiber, nicht FUSE - exfatprogs installieren, exfat-utils deinstallieren). Wird aktiv betreut, funktioniert besser als das fuse-Pendant, könnte sich zu einer echten Alternative entwickeln.

Ansonsten althergebracht ntfs-3g (fuse) oder vfat/fat32. ^^;

Solang dir die 60GB fürs System und Anwendungen reichen und die 1TB SSD nur für Musik Filme Spiele sonstige Medien/Nutzdaten da ist, könnte es klappen.

Offline

#4 22.09.2020 17:09:29

Gerry_Ghetto
Mitglied

Re: 1 Dateisystem/Festplatte für gleichzeitigen Zugriff von Win und Linux

Du solltest die Betriebssysteme klar voneinander trennen. Falls die SSD GPT nutzt, brauchst du dir um die Anzahl möglicher Partitionen keine Gedanken zu machen.
Und ich meine zu wissen, dass es auch gar nicht möglich ist, ein Linuxsystem auf NTFS zu installieren (jedenfalls nicht für / und/oder /home).

Um Daten zwischen den Betriebssystemen auszutauschen, kannst du eine separate Datenpartition einrichten. NTFS ist im Prinzip gut geeignet für den reinen Datenaustausch. Diese Datenpartition kannst du dann unter Windows und unter Linux einhängen und Dateien rauf- und runterkopieren.

Bei NTFS unter Linux gilt zu verstehen:

  • Linux kann nicht mit den nativen Dateirechten von NTFS umgehen.

  • Linux emuliert die Unix-Dateirechte beim Einhängen von NTFS-Datenträgern.

  • Unter Windows kann Schnellstart/Fastboot dafür sorgen, dass du die NTFS-Partition nur lesend einhängen kannst. Also solltest du Schnellstart vorgängig deaktivieren.

  • Der Treiber für NTFS ist unter Linux ziemlich langsam.

Auch wenn du zwei oder mehr Systeme installiert hast, läuft nur eines auf der Hardware. Einen gleichzeitigen oder parallelen Zugriff zweier Systeme auf der selben Hardware ist meines Wissens nicht möglich. Virtualisierung könnte dir zumindest das Gefühl geben, dass zwei Betriebssysteme gleichzeitig laufen.

Mit WSL2 unter Windows ist oder wird es wohl bald möglich sein, auch auf Partitionen mit ext4 zuzugreifen.

Offline

#5 22.09.2020 17:15:26

Dennis
Gast

Re: 1 Dateisystem/Festplatte für gleichzeitigen Zugriff von Win und Linux

Gerry_Ghetto schrieb:

Du solltest die Betriebssysteme klar voneinander trennen. Falls die SSD GPT nutzt, brauchst du dir um die Anzahl möglicher Partitionen keine Gedanken zu machen.
Und ich meine zu wissen, dass es auch gar nicht möglich ist, ein Linuxsystem auf NTFS zu installieren (jedenfalls nicht für / und/oder /home).

Hab mich da glaub ein wenig unglücklich formuliert.
SSD 1 (120GB Sata SSD) sollte für die beiden Betriebssysteme sowie etwaige Software wie Browser, Onedrive und Konsorten dienen
SSD 2 (1TB Nvme SSD) sollte dann für Spiele dienen
Aus Bequemlichkeit war natürlich die Hoffnung auf ein gemeinsames Dateisystem für Windows und Linux, sodass ich die Festplatte nicht fest aufteilen muss. Da man nicht absehen kann, wie groß der Anteil an Linux oder Windows Spielen wird und die Spiele ja auch immer größer werden, wollte ich eine feste Größe erstmal vermeiden. - Gibt ja so das ein oder andere Spiel was die 100GB + mühelos knackt big_smile

#6 22.09.2020 17:47:13

frostschutz
Mitglied

Re: 1 Dateisystem/Festplatte für gleichzeitigen Zugriff von Win und Linux

Gerry_Ghetto schrieb:
  • Unter Windows kann Schnellstart/Fastboot dafür sorgen, dass du die NTFS-Partition nur lesend einhängen kannst. Also solltest du Schnellstart vorgängig deaktivieren.

...und den Suspend/Hibernate unter Linux ebenso. Es ist egal welche Seite es macht, ob das Windows oder Linux ist oder zwei Linux nebeneinander (oder eine LiveCD, wie auch immer).

Mit Hibernate "läuft das System eben weiter", selbst wenn der Strom aus ist. Die Dateisysteme sind noch gemountet und bei Dateisystemen ist es so, das darf immer nur einer mounten.

Wenn dann vor dem Resume noch was anderes gebootet wird und das fummelt an den Dateisystemen herum, kann man schweren Datenverlust bekommen.

Siehe auch die Warnung unter https://www.kernel.org/doc/html/latest/ … wsusp.html

Am besten man verzichtet ganz darauf.

Offline

#7 22.09.2020 17:52:37

Gerry_Ghetto
Mitglied

Re: 1 Dateisystem/Festplatte für gleichzeitigen Zugriff von Win und Linux

Ich sehe jetzt dein Problem nicht.

Auf der 120 GB SSD: 1 x ESP, ein paar Partitionen für Windows (die, die schon da sind), 1-2 Partition für Linux (die zweite für ein separates /home). Beide Systeme sind voneinander völlig unabhängig und teilen sich nur die ESP (EFI-System-Partition).

Auf der 1 TB SSD: Entweder du nutzt nur 1 Partition für alles oder beispielsweise 700 GB für Spiele und 300 GB für wichtige Daten (Daten, von denen du auch mal ein Backup machst). Bei der 2-Partition-Lösung würdest du sinnvollerweise nur die Datenpartition auch unter Linux einhängen.
Bei der 1-Partitionen-Lösung hättest du zwar keine Partitionierungsprobleme, aber dafür auch viel Spass beim Neuinstallieren der Spiele, wenn du versehentlich im Terminal mal den falschen Befehl ausführst.

Offline

#8 23.09.2020 08:28:32

Goldhamster
Mitglied

Re: 1 Dateisystem/Festplatte für gleichzeitigen Zugriff von Win und Linux

Bei mir laufen alle BS-Systeme (WIn 10, Manjaro XFCE u. KDE, und nun seid kurzem Arch-XFCE. Und doch haben sie Verzeichnisse wie Dokumente, Bilder, Download usw. gemeinsam, aber nicht die eigentlichen Home-Verzeichnisse. Ich halte das nach X Versuchen für eine gute Lösung.

Offline

#9 23.09.2020 10:47:18

brikler
Mitglied

Re: 1 Dateisystem/Festplatte für gleichzeitigen Zugriff von Win und Linux

wenn du ein system kompatibles dateisystem möchtest, darf der unterschied im treiber blos marginal sein, so ein dateisystem ist fat32, denn das gabs schon vor DOS

Offline

#10 23.09.2020 17:01:44

Gerry_Ghetto
Mitglied

Re: 1 Dateisystem/Festplatte für gleichzeitigen Zugriff von Win und Linux

brikler schrieb:

wenn du ein system kompatibles dateisystem möchtest, darf der unterschied im treiber blos marginal sein, so ein dateisystem ist fat32, denn das gabs schon vor DOS

Erwähne doch bitte auch gleich noch die Einschränkungen von FAT32.

Offline

#11 23.09.2020 19:45:30

brikler
Mitglied

Re: 1 Dateisystem/Festplatte für gleichzeitigen Zugriff von Win und Linux

niemand schrieb:

FAT32 jedoch nicht – das kam wohl mit Win95 erst.

das ist möglich, auf jeden fall gibts 16/32fat schon ewig und läuft unter win und linux.

Offline

#12 24.09.2020 11:56:49

skull-y
Mitglied

Re: 1 Dateisystem/Festplatte für gleichzeitigen Zugriff von Win und Linux

Da du zwei Platten hast, würde ich auf die 120GB das Arch legen und auf der größeren Windows belassen.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums