Du bist nicht angemeldet.

#1 06.04.2020 23:04:45

merlin2k11
Mitglied

Audio Streamen Windows - Linux + Mikrofon

Hallo, 
ich suche eine Möglichkeit von mehreren Clients im Netzwerk den Ton zu senden und zu empfangen. (siehe angehängte Grafik)
40e043-1586291709.jpg


An meinen „Server“ (Stromverbrauch niedriger PC) möchte ich mein Funkheadset anschließen. Dadurch das der Rechner eh immer eingeschaltet ist möchte ich das dieser Quasi die „Töne“ aller anderen Rechner verwaltet.

Da ich das Setup schlecht mit Kabel realisieren kann (Orts veränderliche Laptops oder Räumliche Entfernung (und meine Frau was hat gegen löcher in der Wohnung bohren)) möchte ich die Soundausgaben der einzelnen Clients zum Server Streamen, aber auch wieder umgekehrt die Sounds wieder an die Clients leiten, z.b. so als wenn das Headset (Mikrofon) an dem Rechner angeschlossen wäre und ich es auf dem jeweiligen Rechner als Mikrofon auswählen könnte.

Dadurch das es je nach Gegebenheit sein kann das gleichzeitig mehrere „Clients“ eingeschaltet sind, müsste es die Möglichkeit geben das sich auch mehrere Clients zur gleichen Zeit zum Server verbinden.

Ich hatte es mit Jack versucht. Prinzipiell hat es mit Jack geklappt das sich die Rechner am Server angemeldet haben. Jedoch habe ich das mit der Soundwiedergabe nicht wirklich hinbekommen.
Ebenso habe ich bei Jack das Problem das er bei jedem Start vergisst die die Virtuellen Kabel gesteckt wurden.

Hat jemand eine Idee für mich was ich noch machen kann? / Einen Lösungsansatz?

Gruß Armin

Beitrag geändert von merlin2k11 (07.04.2020 22:35:40)

Offline

#2 07.04.2020 04:18:00

Dirk
Moderator

Re: Audio Streamen Windows - Linux + Mikrofon

merlin2k11 schrieb:

Ich versuche mich seit 3 Tagen mit dem Thema Audio Streamen übers Netzwerk.

Einfach Icecast zu nutzen reicht nicht?

Offline

#3 07.04.2020 06:57:16

niemand
Mitglied

Re: Audio Streamen Windows - Linux + Mikrofon

Langweilig, das machen ja alle so …

Was ich bisher gelesen habe das viele das über Jack lösen

Jack hat eine völlig andere Aufgabe.  Keiner löst sowas über Jack.

Offline

#4 07.04.2020 20:44:52

merlin2k11
Mitglied

Re: Audio Streamen Windows - Linux + Mikrofon

Hallo,
danke für die schnelle Rückmeldung.

auf Icecast bin ich auch bereits gestossen. Jedoch habe ich bei Icecast ein paar probleme.... bitte korrigier mich ...
Auf ein Icecast server kann immer nur einer Streamen. Ich möchte jedoch mehrere "clients" gleichzeitig haben...
Ein Rechner wo ein Video läuft, ein Rechner wo man gerade am Spielen ist... schon hat man 2 Clients und zwei Audio Quellen die der Server empfangen muss... so wie ich das bei Icecast sehe muss ich nun 2 IceCast Server aufsetzen mit zwei unterschiedlichen Ports, dann auch jeden Client ebenfalls jeweils ein IceCast Server damit der Ton den der Server Streamt auch wieder bei den Clients ankommt.

Es ist eine möglichkeit, jedoch sehe ich das nicht als "sinnvoll" an.

Naja, mit Jack werde ich es auch nicht lösen, da es nicht so klappt wie ich es mir erhoffe ;-) nur sollte Jack angeblich grundsätzlich genau das können laut dem Internet

Gruß Armin

Offline

#5 07.04.2020 21:28:52

niemand
Mitglied

Re: Audio Streamen Windows - Linux + Mikrofon

Eingangs wolltest du einen Server, der die Daten zu Clients streamt:

Was ich realisieren möchte ...

Rechner 1 (im folgenden Server)
Der Server ist die Kiste wo sich die Cleints hin verbinden sollen. Am Server habe ich ein Funkheadset sowie Lautsprecher angeschlossen.

Die Clients im Netzwerk
Windows & Linux Rechner / Raspberrys sollen vom Server Epfangen was Sie über hier angeschlossene Lautsprecher (z.b. Laptop) wiedergeben sollen.

Dafür benutzen viele Leute nunmal Icecast, fahren teils Webradios mit hunderten simultanen Clients. Natürlich geht das auch mit verschiedenen zuspielenden Programmen, geht dann wohl über ’ne Schnittstelle, die „source-client“ genannt wird (etwa DarkIce – das kann dann auch wieder über Jack beschickt werden, womit man dessen umfassende Routingmöglichkeiten nutzen könnte). Oder möchtest du’s nun so, dass die Clients Audiodaten zum Server schicken? Dann möchtest du vielleicht eher etwas in der Art von Mumble: jeder hört jeden?

Wenn’s noch was anderes sein soll, schreib halt mal klar und umfassend hin, was du eigentlich erreichen willst.

Jack kann genau eins: verschiedene Clients und Interfaces auf einem System miteinander mit geringster Latenz verbinden (z.B. MIDI-Player, Drumcomputer, Amp-/Effektsimulation zu einer DAW routen, mit der’s dann alles gleichzeitig in separate Spuren gespeichert werden kann, und über oben erwähntes DarkIce könnte man’s dann gleichzeitig noch via Icecast raushauen […]). Und dass kann’s echt ziemlich gut – manche Leute bauen ihre komplette Musikproduktion darauf auf. Aber es ist ganz bestimmt nicht für’s Streaming, gleich welcher Art, über’s Netz ausgelegt.

Edit: sorry für die Edit-Auswüchse ^^

Beitrag geändert von niemand (07.04.2020 21:46:15)

Offline

#6 07.04.2020 22:22:08

merlin2k11
Mitglied

Re: Audio Streamen Windows - Linux + Mikrofon

Hallo niemand,
eigentlich wollte ich dir gerade schreiben was für ein „arsch“ du bist und das die Antworten von dir nicht Produktiv sind … aber nein bist du nicht … du hast recht!

Nachdem ich gelesen habe was für ein Mist ich in meiner Frage geschrieben habe muss ich dir recht geben … Ich kann deine Verwirrtheit verstehen und gebe dir recht das ich gar nicht wirklich geschrieben habe was ich eigentlich möchte …

Ich muss mich bei dir sowie auch bei Dirk entschuldigen das ich falsch gefragt hatte und meine Frage nicht so gestellt habe mit dem was ich wollte …

Ich war wohl durch mein Basteln was ich die letzten Tage versucht habe schon zu verwirrt im Kopf.

Ich habe mir die Freiheit genommen und mein erstes Schreiben nochmal Vollständig zu überarbeiten. Ich hoffe nun ist klarer was ich eigentlich versuche / möchte.

Gruß Armin

*Edit* Das mit dem Richtig und ausführlich habe ich hoffentlich jetzt nachgeholt :-) da hatten sich dein Edit und mein Edit überschnitten.

Beitrag geändert von merlin2k11 (07.04.2020 22:24:24)

Offline

#7 08.04.2020 07:10:07

drcux
Mitglied

Re: Audio Streamen Windows - Linux + Mikrofon

Pulseaudio ist netzwerkfähig, damit kannst du deine Audiohardware im Netz frei geben und nutzen. Ob aber mehrere Clients gleichzeitig auf die gleiche Hardware Zugriff haben können, kann ich nicht sagen...

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums