Du bist nicht angemeldet.

#1 29.02.2020 14:57:32

pix
Mitglied

[gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

Hallo zusammen,

kennt ihr das, ihr wollt was machen und wisst das es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht funktioniert, aber ihr klammert euch an die winzigen 5 % die sagen - es könnte doch funktionieren, versuche es. Das Bauchgefühl und die bisher angesammelten Erfahrungen haben wie selbstverständlich Recht behalten. Irgendwie ziemlich frustrierend, finde ich zumindest.

In weiser Voraussicht das ein Grafikkartenwechsel mit Problemen verbunden sein wird, hatte ich ein Paar Fragen vorab formuliert und um Hilfe gebeten. Um Antworten aus dem Weg zu gehen wie "zu wenig Informationen" hatte ich alles reingepackt was mir so einfiel. Die 2 Antworten darauf waren mager und wenig hilfreich. Ein einfaches ja oder nein hätte durchaus hilfreich sein können. Eine "Anleitung für/unter Windows" wäre aber nur halb so lang - und man mag es kaum glauben es hat auch ohne Anleitung unter Windows 10 funktioniert.

Zum eigentlichen Problem.
Der Wechsel von einer Nvidia GTX 275 zu einer Radeon RX 570 ist das Thema.
Dieser Wechsel schlug wie erwartend fehl - oder besser gesagt, meine winzigen Erwartungen wurden noch übertroffen.

Arch bootet und das war es aber auch schon. Ich komme nicht mal zur Konsole, weder mit Alt+2 etc. noch mit anbeten derselben.
Kein Konsolen-Login, kein Xserver, keine Fehlermeldung - nur ein schwarzer Bildschirm wo mir Grub die ersten beiden Boot-Zeilen anzeigt. Nicht mehr. Am Ende wird es ohnehin - nach meinem Bauchgefühl - auf eine Neuinstallation rauslaufen, also was solls.

Irgendwelche Ideen oder Vorschläge wie ich wenigsten mal zur Konsole durchbooten kann.

Achso:
- Grafikkarte richtig eingebaut?
Ja - woher weiss ich es? Mein Mainboard EX58-UD5 gibt die Meldung "FF" aus - steht für fehlerfreies booten

- Sagt noch nicht soviel aus?
richtig - woher ich weiss ich es dann.
Weil ich ein Dualboot mit Windows 10 betreibe und unter Windows 10 wird mir die Radeon RX 570 im GeräteManager erkannt und korrekt ausgewiesen.

1000x sorry, aber mein Frust ist gross, weil immer alles so "total easy" ist - in der Theorie aber eben nicht in der Praxis.
Und genau aus diesem Grund hatte ich Fragen gestellt und meine Vorgehensweise nach "Windows" Art beschrieben.
Aber das ich nicht mal bis zur Konsole komme ist echt bemerkenswert - im negative Sinne.

Vielleicht hilft mir doch jemand um eine komplette Neuinstallation zu vermeiden

Wäre toll wenn mein Bauchgefühl sich irren würde.

LG

Beitrag geändert von pix (04.03.2020 18:16:18)

Offline

#2 29.02.2020 16:02:54

Galde75
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

Als erstes würde ich überprüfen ob noch Reste von der Nvidiakarte im System vorhanden sind. Bootparameter in Grub etc, mkinitcpio Einträge, Xorg Configs...

Zudem macht es Sinn das starten der grafischen Oberflächen (bzw die Starter von denen) vor dem Umbau zu deaktivieren, lightdm als Beispiel.
Weil dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch das man wenigstens in die normale Textkonsole kommt ohne einen speziellen Grafiktreiber zu benötigen.

Und danach die Installation der Treiber nach Wiki durchführen.

Offline

#3 29.02.2020 17:09:44

brikler
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

Galde75 schrieb:

mkinitcpio Einträge

wenn da "autodetect" bei den hooks steht, muß das initramfs neu generiert werden, damit die eingebauten alten module gegen die neuen getauscht werden.

Beitrag geändert von brikler (29.02.2020 20:57:42)

Offline

#4 29.02.2020 17:10:55

Greg
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

..und wenn du für nvidia einen Eintrag in der mkinitcpio.conf durchgeführt hast, (nvidia nouveau).
Diesen herausnehmen und ein mkinitcpio -p linux durchführen. Damit der Treiber aus der initramfs heraus ist.
Sollte der noch drin sein, und du die Radeon einbaust, so könnte der noch vorhandene nvidiatreiber Probleme machen.
Loginmanager deaktivieren und neu booten. So sollte zumindest das Booten auf Konsole komplett funktionieren.
Wenn das geschafft ist, dann den xf86-video-amdgpu installieren, falls noch nicht gemacht und ein systemctl start Loginmanager (Lightdm..)
So wirst du zumindest eine xorg.log generiert bekommen und nach weiteren Fehlern suchen können.

Übrigens hatte ich vor Kurzem Arch installiert auf einen ryzen3 mit vega3 Chipsatz. Booten bis zur Konsole ging, aber der Treiber amdgpu machte Probleme. Das war auch bei Debian, Linux Mint der Fall. Nur xubuntu konnte dem Problem ein Ende machen, da dieser noch mit kernel 5.3.xx lief. Ein update bei xubuntu auf kernel 5.4.xx machte dann die gleichen Grafiktreiberprobleme wie bei Arch.
In den Weiten des Internets gab es keine genauen Infos.

Mit dem aktuellen Kernel 5.5xx der bei Arch drin ist, funktioniert alles Bestens.

Offline

#5 29.02.2020 17:42:27

Sardok
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

Hallo,
sofern du einen Loginmanager benutzt kannst du folgenden Kernelparameter in Grub beim booten eingeben (e drücken auf dem Bootmenüeintrag):

systemd.unit=multi-user.target

Link zum Einfügen eines Kernelparameters in Grub bei booten: https://wiki.archlinux.org/index.php/Ke … eters#GRUB
LInk zu Systemd Kernelparameter: https://wiki.archlinux.org/index.php/Sy … _boot_into

Danach solltest du in die Konsole booten. Anschließend den vorigen Ratschlägen folgen.

Hier noch ein link für die zu installierenden Treiber der AMD Grafikkarte: https://wiki.archlinux.de/title/AMDGPU

Beitrag geändert von Sardok (29.02.2020 18:06:29)

Offline

#6 29.02.2020 18:37:16

wirr
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

Hi, bitte mach keine Neuinstallation! Schlimmer als 'kein TTY' kann es nicht werden, dies kann aber ganz sicher ohne Neuinstallation gelöst werden. Wenn du diese Sache ausgestanden hast und dein Arch wieder läuft, kann dir nichts mehr passieren, dann gehört dein Arch wirklich dir.

Ich habe die Voraussicht in deiner erste Frage bewundert. Um Arch zu verwenden, brauchst du zusätzlich die Ruhe der Gewissheit, dass die Ursache für jedes Problem irgendwo in einem Log gefunden werden kann. Und du diesen Log finden kannst. Das von dir beschriebene Gefühl, wird sich dann in die 100% Sicherheit verwandelt, dass du das schon irgendwie rumbiegen kannst.

Du kannst immer mit einem Arch Bootmedium booten, in deine Arch Installation chrooten und dann alle Logs und Dateien studieren, z.B. mit 'journalctl -k'.

Offline

#7 29.02.2020 19:39:30

pix
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

Danke erstmal an ALLE die meinen Frust konstruktiv überlesen haben und Danke für eure Hilfe.

Ich habe all eure Hinweise umgesetzt, komme trotzdem nicht zur Konsole.

Als erstes würde ich überprüfen ob noch Reste von der Nvidiakarte im System vorhanden sind.

Habe alles entfernt.
pacman -Runs nvidia-340xx-lts-dkms
pacman -Runs nvidia-340xx-utils
pacman -Runs xf86-video-nouveau

An der /etc/mkinitcpio.conf hatte ich nicht geändert. Also der Abschnitt MODULES=() war leer.
Lightdm hatte ich komplett ausgeschaltet mit: systemctl disable lightdm.service

@wirr

Hi, bitte mach keine Neuinstallation! Schlimmer als 'kein TTY' kann es nicht werden, dies kann aber ganz sicher ohne Neuinstallation gelöst werden.

Da hast du sicher Recht, nur das Ganze läuft auf das Thema Zeit hinaus. Ich kann Tage damit verbringen zu hoffen die Ursache zu finden und komme am Ende doch nicht weiter. Ich habe all eure Hinweise umgesetzt und komme keinen Meter voran. Ich habe nicht mal im Ansatz eine Ahnung wo die Ursache liegt. Die Zeit ist wirklich der entschiedene Faktor warum ich eine Neuinstallation machen werde.

Irgendwie hatte ich es von vornherein gewusst, das es am Ende darauf hinausläuft. Gerne hätte ich mich geirrt aber die Hoffnung darauf war quasi nie vorhanden.

Das Thema lasse ich auf "nicht gelöst" stehen möchte aber eure Zeit an dieser Stelle nicht weiter binden.

1000 Dank für eure Hilfe und Unterstützung

Offline

#8 29.02.2020 19:44:26

wirr
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

Hast du denn jetzt die Logs gelesen? Die Logs lesen dauert sicher weniger lang, als eine Neuinstallation. Willst du bei jedem Problem eine Neuinstallation machen?

Offline

#9 29.02.2020 20:56:19

brikler
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

pix schrieb:

An der /etc/mkinitcpio.conf hatte ich nicht geändert. Also der Abschnitt MODULES=() war leer.

noch mal: wenn du "autodetect" im hooks array hast, SIND nvidia module in der initramfs
https://wiki.archlinux.org/index.php/Mk … mmon_hooks

Shrinks your initramfs to a smaller size by creating a whitelist of modules from a scan of sysfs. Be sure to verify included modules are correct and none are missing. This hook must be run before other subsystem hooks in order to take advantage of auto-detection. Any hooks placed before 'autodetect' will be installed in full.

du kannst dir die initramfs auch anschauen

lsinitcpio /boot/initramfs-linux.img
wirr schrieb:

Die Logs lesen dauert sicher weniger lang, als eine Neuinstallation.

wenn man /etc und den pacman cache behält, dann muß einem der fehler im log schon fast anspringen, das geht schon sehr schnell.

Offline

#10 29.02.2020 21:25:44

efreak4u
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

Hast du mal versucht das initramfs-linux-fallback.img zu booten?  Meines Wissens nach gibt es dafuer auch einen Standardeintrag bei den gängigen unter Arch installierten Bootmanagern. Damit hat bei mir bisher noch jeder erdenkliche Hardwarewechsel geklappt.

Also:
>> das Fallback-Initramfs booten
>> Treiber der neuen GraKa installieren (hast du ja anscheinend schon gemacht)
>> Alles von der alten GraKa entfernen (hast du ja anscheinend schon gemacht)
>> Neues mkinitcpio bauen

mkinitcpio -p linux

Dann sollte es meiner Erfahrung nach wieder laufen.

Offline

#11 01.03.2020 00:16:40

Galde75
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

pix schrieb:

An der /etc/mkinitcpio.conf hatte ich nicht geändert. Also der Abschnitt MODULES=() war leer.

Trag dort mal

MODULES=(amdgpu radeon)

ein, damit der AMD Treiber frühzeitig verfügbar ist und AMDGPU vor RADEON geladen wird. Hat schon so einige Treiberprobleme bei mir gelöst.

Offline

#12 01.03.2020 00:24:27

pix
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

Habe den 5% Strohhalm genommen und eure Anregungen umgesetzt - leider immer noch ohne Erfolg.
Komme einfach nicht zur Konsole.

@brikler
Hm, da hatte ich wohl schon abgeschaltet, sorry.
Beim zweiten Mal lesen hatte ich verstanden was du meinst.

Korrekt, "autodetect"  war aktiv.
Ein >lsinitcpio /boot/initramfs-linux.img< zeigt nur einen Eintrag an: /usr/lib/modprobe.de/nvidia-340xx-lts-dkms.conf
Hatte gefiltert mit lsinitcpio /boot/initramfs-linux.img | grep nvid - mehr war nicht zu finden

Dann ein > mkinitcpio -p linux < gemacht und es wurde ein neues Image erzeugt in: /boot/initramfs-linux-fallback.img

Mit diesem dann gebootet und der Cursor blieb wieder nach 2 Bootzeilen stehen.

Ich kann ewig suchen und auf Glück hoffen das es irgendwann durch Zufall mal klappt.
Dieser Zufallsfaktor ist für mich mit einer zu grossen zeitlichen Unsicherheit verbunden, so dass das endgültige Fazit nun lautet.
Neuinstallation

Wünsche allen eine schönes WE

Offline

#13 01.03.2020 10:33:17

brikler
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

pix schrieb:

Korrekt, "autodetect"  war aktiv.
Ein >lsinitcpio /boot/initramfs-linux.img< zeigt nur einen Eintrag an: /usr/lib/modprobe.de/nvidia-340xx-lts-dkms.conf
Hatte gefiltert mit lsinitcpio /boot/initramfs-linux.img | grep nvid - mehr war nicht zu finden

Dann ein > mkinitcpio -p linux < gemacht und es wurde ein neues Image erzeugt in: /boot/initramfs-linux-fallback.img

die radeon module müssen dafür auch geladen sein, damit sie gefunden und eingebaut werden können.

Offline

#14 04.03.2020 18:15:59

pix
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

Ich habe die Lösung meines Problems gefunden und wollte sie der vollständigkeitshalber nachreichen.
Vielleicht hat jemand mal ein ähnliches Problem und kann seinen Nutzen daraus ziehen.

Am Ende lief es auf eine Neuinstallation hinaus - welche aber gar nicht erforderlich wäre.
Also umsonst Arch neu installiert. Ob ich die Lösung in den Logs gefunden hätte möchte ich bezweifeln, zumal ich keinen Schimmer hatte wonach ich suchen sollte.

Ich hatte nur das Arch Basissystem neu installiert, kein Xserver, xinit etc - nur das nackte Basissystem.
Dann neu gebootet und der Verzweiflung nah. Grub bootet, schreibt mir zwei "Lieblings-Zeilen" auf den Bildschirm und peng das war es auch schon.
Exakt das selbe Verhalten wie vor der Neuinstallation. Kein durchbooten zur Konsole und das auf einem "Babyfrisch" installiertem System.

Dann eure Antworten 5x gelesen und folgendes gemacht:
- In der Datei /etc/mkinitcpio.conf  den Abschnitt gefüllt mit: MODULES=(amdgpu radeon)
- mkinitcpio -p linux

Und da kamen dann Fehlermeldungen mit:
Warning: Possible missing firmware for module: amdgpu
Warning: Possible missing firmware for module: radeon

Und das war dann die Lösung:

Den Abschnitt "MODULES=()" geleert und wieder ein mkinitcpio -p linux, also alles auf den Stand Null zurückgesetzt

Die Lösung ist eine simple Zeile:
pacman -S linux-firmware

Vielleicht hilft es dem einen oder anderen bei ähnlichen Problemen weiter

LG

Beitrag geändert von pix (04.03.2020 18:17:41)

Offline

#15 04.03.2020 19:54:46

skull-y
Mitglied

Re: [gelöst] Grafikkarten Wechsel - Erwartungen übertroffen

Das du das Paket linux-firmware ggf. installieren musst, steht in der (englischen) Installationssanleitung drin.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums