Du bist nicht angemeldet.

#1 04.01.2020 19:30:57

schwedenmann
Mitglied

pacmanprobleme

Hallo

Seit kurzem habe ich ein problem mit pacman in Verbindung mit aptcacher-ng, der für meine PC als Proxyserver für die updates von unter anderem Debian,Ubuntu,Archlinux dient. Meine mirrotlist besteht aus 5 Einträgen, alles http Einträge. Wenn och jetzt aber pacman -Syu ausführe kommen fehlermeldungrn

a.) von https miror
und
b) alle zurückgewiesenen files sind tar.zst Dateien!

Fehlermeldung: The requestet URL returned  error 403
Konnte Datei xyz.tar.zst nicht von 192.168.178.30:3142 übertragen.

Das kommt seit circa max. 2 eher seit 1 Woche, vorher lief die Sache mit aptcacher-ng reibungslos.

mfg
schwedenmann

Offline

#2 04.01.2020 19:46:22

Ie6Gaifa
Gast

Re: pacmanprobleme

Das ist kein pcaman-Problem, sondern eher deines apt-cacher-ng, oder einer nachlässigen Systemaktualisierung.

Das Kompressionsformat der Pakete hat sich geändert, das wurde auch schon vor geraumer Zeit angekündigt => https://www.archlinux.de/news/32816-Neu … uer-Pakete

Des weiteren wurde das Thema erst vor ein paar Tagen hier schon durchgekaut, siehe => https://bbs.archlinux.de/viewtopic.php?id=32979

#3 06.01.2020 09:37:01

schwedenmann
Mitglied

Re: pacmanprobleme

Hallo

da scheint doch ein pacman , bzw. archproblem zu sein

https://aur.archlinux.org/packages/apt-cacher-ng/

siehe dort den letzten Eintrag vom 6.1.2010 in Bezug zu zsd (oder wie das neue Format heißt) und proxy, da haben wohl einige bei der Ändeung auf das neue Format geschlafen, oder es ist nicht getestet worden.

mfg
schwedenmann

Offline

#4 06.01.2020 09:42:07

Greg
Mitglied

Re: pacmanprobleme

Nein, dass ist ein apt-cacher-ng Problem.
Benutze doch einfach pacman und löse das Problem wie hier beschrieben:
https://bbs.archlinux.de/viewtopic.php?id=32979  #8.

Offline

#5 06.01.2020 10:19:23

SUSEDJAlex
Mitglied

Re: pacmanprobleme

apt-cacher-ng ?

klingt für mich eher nach ubuntu oder ???

LG SUSEDJAlex

Offline

#6 06.01.2020 14:08:19

drcux
Mitglied

Re: pacmanprobleme

Nö, apt-cacher-ng kann auch andere Distributionen, nur kann es wohl noch nicht mit  "*.tar.zst " umghen...

Offline

#7 06.01.2020 21:01:46

Ie6Gaifa
Gast

Re: pacmanprobleme

schwedenmann schrieb:

da scheint doch ein pacman , bzw. archproblem zu sein
https://aur.archlinux.org/packages/apt-cacher-ng/

Nein, wie kommst du zu dem Schluss? Es steht doch da:

The new zstd compressed files are forbidden by proxy.

und weiter

zst is not in the default pattern for allowed files. 

Wenn jemand geschlafen und nichts getestet hat, dann sind das ja wohl die apt-cacher-ng-Entwickler, bzw. der Betreuer im AUR.

Arch-Linux und pacman können mit dem Format umgehen, wenn man sich nicht des apt-cacher-ng-Proxys bedient (also der Normalzustand). apt-cacher-ng ist keine Anwendung der offiziellen Repos, also wird es auch von den Betreuern nicht gewartet; das müssen schon die AUR-Leute selber und in Eigenverantwortung leisten.

#8 08.01.2020 11:43:24

schwedenmann
Mitglied

Re: pacmanprobleme

Hallo

Lösung ist hier

https://bugs.debian.org/cgi-bin/bugrepo … bug=948259

PfilePatternEx: .*(\.tar\.zst)$

Diese Zeile in die acng.cong einfügen (habe das am Ende der conf gemacht). Gerade 3 archupdates per apt-cacher-ng durchgeführt, klappt jetzt.

mfg
schwedenmann

P.S
Ich nutze aptcacher-ng als Proxyserver für diverse Debian,Ubuntu,Arch und CentOS Installationen.

Offline

#9 08.01.2020 23:35:53

Ie6Gaifa
Gast

Re: pacmanprobleme

schwedenmann schrieb:

Das gleiche hättest du auch schon aus den Kommentaren des AUR-Pakets erfahren können: https://aur.archlinux.org/packages/apt- … ent-723458

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums