Du bist nicht angemeldet.

#1 25.11.2019 19:24:13

mrwsl
Mitglied

[gelöst] Nach lvm resize, mount der home Partition nicht mehr möglich

Hallo,

ich habe neulich das erste Mal meinen Laptop mit arch bespielt und bin dieser Anleitung gefolgt.
Nach ein wenig Nutzen fiel mir auf, dass mir die root Partition zu klein ist und ich habe im englischen Wiki den Artikel zum Verändern der LVMs gelesen.

Folgende Befehle habe ich genutzt:

 # cryptsetup open --type luks /dev/sda3 lvm
Enter passphrase for /dev/sda3: 
cryptsetup open --type luks /dev/sda3 lvm  7.05s user 0.38s system 159% cpu 4.649 total

# lvresize -L 150G /dev/volgroup0/lv_home                                            :(
  WARNING: Reducing active logical volume to 150.00 GiB.
  THIS MAY DESTROY YOUR DATA (filesystem etc.)
Do you really want to reduce volgroup0/lv_home? [y/n]: y
  Size of logical volume volgroup0/lv_home changed from <446.24 GiB (114237 extents) to 150.00 GiB (38400 extents).
  Logical volume volgroup0/lv_home successfully resized.

# lvresize -L 60G /dev/volgroup0/lv_root 
  Size of logical volume volgroup0/lv_root changed from 30.00 GiB (7680 extents) to 60.00 GiB (15360 extents).
  Logical volume volgroup0/lv_root successfully resized.

# lvresize -l +100%FREE /dev/volgroup0/lv_home
  Size of logical volume volgroup0/lv_home changed from 150.00 GiB (38400 extents) to <416.24 GiB (106557 extents).
  Logical volume volgroup0/lv_home successfully resized.

Im wiki wird die Option --resizefs mit angehängt, was meiner Meinung nach aber nicht mit meinem xfs-volume geht - daher ließ ich die Option weg (mit Option wird die Fehlermeldung "fsadm: Xfs filesystem shrinking is unsupported." ausgegeben).

Nach einem Neustart gibt es nun Probleme die home Partition zu mounten mit dem Verweis, dass der Superblock nicht gelesen werden konnte:

mount: /home: Der Superblock von /dev/mapper/volgroup0-lv_home konnte nicht gelesen werden.

Nun stecke ich fest und meine Recherche bringt mich auch nicht so recht weiter. Habt ihr Tips für mich? Danke!

Beitrag geändert von mrwsl (25.11.2019 20:01:28)

Offline

#2 25.11.2019 19:47:06

frostschutz
Mitglied

Re: [gelöst] Nach lvm resize, mount der home Partition nicht mehr möglich

???

Ja, kleiner machen geht mit XFS nicht. Machst du es dann trotzdem kleiner dann ist es halt kaputt. Entsprechende Warnung mit extra Abfrage ist ja nicht zum Spaß da.

In deinem Beispiel noch schöner: erst verkleinerst du Home um ~296G. Dann vergrößerst du Root um 30G. Die 30G waren ursprünglich irgendwo in der Mitte vom Home angesiedelt.

Dann vergrößerst du Home wieder um ~266G. Diese waren nun ursprünglich Teil von Home, aber an einem anderen Offset, d.h. diese 266G sind im Bezug auf Erhaltung deiner alten Daten - völlig nutzlos.

Wenn du nur 30G haben wolltest warum dann nicht nur um 30G verkleinert?

----

Du kannst das jetzt entweder alles wieder rückgängig machen und hoffen - am besten LVM-Backup von *vor* dem lvresize -L 150G aus /etc/lvm herstellen. Oder alternativ Home auf 150G verkleinern, Root auf 30G verkleinern, Home vergrößern. Die alternative Methode hat aber keine Garantie daß nachher wieder so ist wie vorher, das geht nur mit dem Backup. Bei LVM ist es eben so, das kann fragmentiert sein und alles, je nachdem in welcher Reihenfolge du was wie erstellt oder vergrößert oder herumgeschoben hast.

Oder es ist eben so wie es ist und du kannst nur noch photorec drüberschicken oder eben formatieren und neu anfangen.

Beitrag geändert von frostschutz (25.11.2019 19:48:37)

Offline

#3 25.11.2019 19:56:07

mrwsl
Mitglied

Re: [gelöst] Nach lvm resize, mount der home Partition nicht mehr möglich

Bei LVM ist es eben so, das kann fragmentiert sein und alles, je nachdem in welcher Reihenfolge du was wie erstellt oder vergrößert oder herumgeschoben hast.

Das war mir so nicht bewusst. Okay, dann wird es wohl das Backup sein - danke für die Erklärung. Gerade die erste blaue Box im Wiki las sich etwas anders für mich.

Offline

#4 25.11.2019 20:34:46

frostschutz
Mitglied

Re: [gelöst] Nach lvm resize, mount der home Partition nicht mehr möglich

Ahja, und falls das ganze eine SSD ist, und issue_discards=1 gesetzt war, dann ist nach dem lvresize verringern um ~296G, alles was in den 296G eh discarded worden und damit futsch kaputt und weg.

Deswegen immer nur so wenig verkleinern wie möglich (und issue_discards auf 0 setzen)

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums