#1 25.07.2019 00:36:27

josh
Mitglied

WLAN 5 GHz-Kanäle Dekativiert

Hey Leute,

ich bin vor zwei Tagen glücklich auf Arch umgestiegen.
Lediglich ein Problem bleibt noch offen:

Ich nutze aktuell Maus und Keyboard per Bluetooth, weshalb mein Router getrennt auf 2,4 und 5 GHz funkt.

Unter Windows und OS X bislang kein Problem. Nun habe ich aber das Problem, dass Arch mir das 5 GHz-Netzwerk gar nicht erst anzeigt.

Über

  iw list  

habe ich den folgenden Output erhalten:

                Wiphy phy0
        max # scan SSIDs: 4
        max scan IEs length: 2243 bytes
        max # sched scan SSIDs: 0
        max # match sets: 0
        max # scan plans: 1
        max scan plan interval: -1
        max scan plan iterations: 0
        RTS threshold: 2347
        Retry short limit: 7
        Retry long limit: 4
        Coverage class: 0 (up to 0m)
        Device supports RSN-IBSS.
        Supported Ciphers:
                * WEP40 (00-0f-ac:1)
                * WEP104 (00-0f-ac:5)
                * TKIP (00-0f-ac:2)
                * CCMP-128 (00-0f-ac:4)
                * CCMP-256 (00-0f-ac:10)
                * GCMP-128 (00-0f-ac:8)
                * GCMP-256 (00-0f-ac:9)
                * CMAC (00-0f-ac:6)
                * CMAC-256 (00-0f-ac:13)
                * GMAC-128 (00-0f-ac:11)
                * GMAC-256 (00-0f-ac:12)
        Available Antennas: TX 0 RX 0
        Supported interface modes:
                 * IBSS
                 * managed
                 * AP
                 * AP/VLAN
                 * monitor
                 * mesh point
                 * P2P-client
                 * P2P-GO
        Band 1:
                Capabilities: 0x186e
                        HT20/HT40
                        SM Power Save disabled
                        RX HT20 SGI
                        RX HT40 SGI
                        No RX STBC
                        Max AMSDU length: 7935 bytes
                        DSSS/CCK HT40
                Maximum RX AMPDU length 65535 bytes (exponent: 0x003)
                Minimum RX AMPDU time spacing: 16 usec (0x07)
                HT Max RX data rate: 150 Mbps
                HT TX/RX MCS rate indexes supported: 0-7, 32
                Bitrates (non-HT):
                        * 1.0 Mbps
                        * 2.0 Mbps
                        * 5.5 Mbps
                        * 11.0 Mbps
                        * 6.0 Mbps
                        * 9.0 Mbps
                        * 12.0 Mbps
                        * 18.0 Mbps
                        * 24.0 Mbps
                        * 36.0 Mbps
                        * 48.0 Mbps
                        * 54.0 Mbps
                Frequencies:
                        * 2412 MHz [1] (20.0 dBm)
                        * 2417 MHz [2] (20.0 dBm)
                        * 2422 MHz [3] (20.0 dBm)
                        * 2427 MHz [4] (20.0 dBm)
                        * 2432 MHz [5] (20.0 dBm)
                        * 2437 MHz [6] (20.0 dBm)
                        * 2442 MHz [7] (20.0 dBm)
                        * 2447 MHz [8] (20.0 dBm)
                        * 2452 MHz [9] (20.0 dBm)
                        * 2457 MHz [10] (20.0 dBm)
                        * 2462 MHz [11] (20.0 dBm)
                        * 2467 MHz [12] (20.0 dBm)
                        * 2472 MHz [13] (20.0 dBm)
                        * 2484 MHz [14] (disabled)
        Band 2:
                Capabilities: 0x186e
                        HT20/HT40
                        SM Power Save disabled
                        RX HT20 SGI
                        RX HT40 SGI
                        No RX STBC
                        Max AMSDU length: 7935 bytes
                        DSSS/CCK HT40
                Maximum RX AMPDU length 65535 bytes (exponent: 0x003)
                Minimum RX AMPDU time spacing: 16 usec (0x07)
                HT Max RX data rate: 150 Mbps
                HT TX/RX MCS rate indexes supported: 0-7, 32
                VHT Capabilities (0x33c019a2):
                        Max MPDU length: 11454
                        Supported Channel Width: neither 160 nor 80+80
                        short GI (80 MHz)
                        TX STBC
                        SU Beamformer
                        SU Beamformee
                        +HTC-VHT
                        RX antenna pattern consistency
                        TX antenna pattern consistency
                VHT RX MCS set:
                        1 streams: MCS 0-9
                        2 streams: not supported
                        3 streams: not supported
                        4 streams: not supported
                        5 streams: not supported
                        6 streams: not supported
                        7 streams: not supported
                        8 streams: not supported
                VHT RX highest supported: 434 Mbps
                VHT TX MCS set:
                        1 streams: MCS 0-9
                        2 streams: not supported
                        3 streams: not supported
                        4 streams: not supported
                        5 streams: not supported
                        6 streams: not supported
                        7 streams: not supported
                        8 streams: not supported
                VHT TX highest supported: 434 Mbps
                Bitrates (non-HT):
                        * 6.0 Mbps
                        * 9.0 Mbps
                        * 12.0 Mbps
                        * 18.0 Mbps
                        * 24.0 Mbps

Wie man sieht, sind sämtliche 5 GHz-Frequenzen deaktiviert.

iw reg get

liefert mir folgendes:

global
country DE: DFS-ETSI
        (2400 - 2483 @ 40), (N/A, 20), (N/A)
        (5150 - 5250 @ 80), (N/A, 23), (N/A), NO-OUTDOOR, AUTO-BW
        (5250 - 5350 @ 80), (N/A, 20), (0 ms), NO-OUTDOOR, DFS, AUTO-BW
        (5470 - 5725 @ 160), (N/A, 26), (0 ms), DFS
        (5725 - 5875 @ 80), (N/A, 13), (N/A)
        (57000 - 66000 @ 2160), (N/A, 40), (N/A)

Sieht soweit meiner Meinung nach in Ordnung aus.
Ich verwende den RTL8821AE von Realtek, der unter meiner Windows-Konfiguration eine einwandfreie
Verbindung aufbaut. Ich sehe leider auch im Konsolen-Output von

lspci

nichts, was mir erklärt, weshalb
das nicht auch unter Arch funktionieren sollte:

Network controller [0280]: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8821AE 802.11ac PCIe Wireless Network Adapter [10ec:8821]
        Subsystem: AzureWave RTL8821AE 802.11ac PCIe Wireless Network Adapter [1a3b:2161]
        Kernel driver in use: rtl8821ae
        Kernel modules: rtl8821ae

Ich habe nun schon sämtliche Foren in den mir bekannten Sprachen dursucht und leider niemanden mit demselben
Problem finden können.

Vielen Dank schonmal!

Offline

#2 04.08.2019 22:28:03

josh
Mitglied

Re: WLAN 5 GHz-Kanäle Dekativiert

Niemand eine Idee?

Offline

#3 04.08.2019 23:25:00

k.osmo
Mitglied

Re: WLAN 5 GHz-Kanäle Dekativiert

josh schrieb:

Ich nutze aktuell Maus und Keyboard per Bluetooth, weshalb mein Router getrennt auf 2,4 und 5 GHz funkt.

Sorry, aber ich sehe da überhaupt gar keinen Zusammenhang. Dein Router funkt auf zwei Kanälen, damit Du Bluetooth an deinem Endgerät nutzen kannst?!

Offline

#4 04.08.2019 23:28:02

josh
Mitglied

Re: WLAN 5 GHz-Kanäle Dekativiert

Soweit richtig, da sich der 2,4 GHz-Kanal mit der Bluetooth-Frequenz beißt - deshalb musste ich leider auf 5 GHz wechseln.

Offline

#5 05.08.2019 00:03:26

k.osmo
Mitglied

Re: WLAN 5 GHz-Kanäle Dekativiert

Hmm, der einzige Hinweis, den ich auf die Schnelle finden konnte, verweist auf eine sparsame Antennen-Ausstattung in bestimmten Laptops, und bietet eine entsprechende Option für den Treiber an:

The ONLY option you are likely to need is "ant_sel". The penny-pinchers at some laptop vendors,
mostly HP, decided to save a few cents to install only one antenna. That would not have been a
problem as the driver contains the logic necessary to handle this case; however, the idiots
failed to correrctly encode that information in the devices ROM. Accordingly, the driver follow
the ROM setting and uses the WRONG antenna. Effectively, the device has NO usable antennas. To test
if this is the case on your system, please run the following commands (set 1): …

https://github.com/lwfinger/rtlwifi_new

Allerdings ist aus deinem Post nicht vollständig ersichtlich, ob nur Bluetooth oder eben gleich das ganze Funk-Netzwerk, ob 2.4 oder 5 GHz, tot ist. Jedenfalls haben schon andere damit gekämpft –> https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=229031

Offline

#6 05.08.2019 09:25:32

schard
Moderator

Re: WLAN 5 GHz-Kanäle Dekativiert

Wenn man nach RTL8821AE und 5GHz googlet, bekommt man mehrere Hinweise auf Probleme mit älteren Treiberversionen.
Was sagt

modinfo rtl8821ae

Online

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums