Du bist nicht angemeldet.

#1 23.07.2019 20:42:44

Minihawk
Mitglied

Windows-Start-Eintrag bei "Gummiboot"

Hallo,
ich habe mein Arch-Linux nun neu installiert, mit UEFI-Boot und Systemd bootctl als Bootloader.
Ich habe Linux auf eine neue SSD installiert,w eil die alte defekt gegangen war. Windows liegt auf einer Festplatte und hat ebenfalls eine UEFI-Bootpartition auf dieser Festplatte.

Ich möchte nun von der SSD starten und einen Gummiboot-Eintrag für WIndows haben, mit dem ich das Windows-Betriebssystem starten kann. Auf meiner alten SSD hatte ich einen solchen Eintrag, aber die ist ja Geschichte.
Ich finde zum verrecken keine Beschreibung, was ich für einen Eintrag erstellen muss, um Windows dort zur Auswahl zu haben.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Danke und Grüße

Offline

#2 24.07.2019 00:35:47

schard
Moderator

Re: Windows-Start-Eintrag bei "Gummiboot"

Gummiboot wurde schon vor Jahren durch systemd-boot abgelöst. Benutzt du wirklich Arch?

Offline

#3 24.07.2019 16:18:46

brikler
Mitglied

Re: Windows-Start-Eintrag bei "Gummiboot"

Offline

#4 24.07.2019 21:14:35

Minihawk
Mitglied

Re: Windows-Start-Eintrag bei "Gummiboot"

Gummiboot ist ein immer noch genutzer Name, den man halt aus dem Kopf schneller schreiben kann als Systemd Bootctl. Aber auch diesen Begriff habe ich oben genannt.
Den Namen "Gummiboot" habe ich mir auch nicht aus den Fingern gezogen, sondern einer Seite hier aus diesem Forum/Portal entnommen:

https://wiki.archlinux.de/title/UEFI_Installation "Systemd bootctl (ehemals Gummiboot)"

Wie ich auch in der Frage oben geschrieben habe, läuft das System mit diesem Bootloader, aber WIndows habe ich eben nicht einbinden können., da ich Anleitung gefunden habe, wo das beschrieben ist.
Also ist die Frage "Benutzt Du wirklich Arch" völlig fehl am Platze, da ich genug Info in der Frage gegeben habe und auch den offiziellen Namen des Bootloaders aufgeführt habe.

Im genannten Link habe ich da bislang auch keine Lösung gefunden, muss mal schauen, ob ich meine kaputte SSD wieder an bekommen, um diesen Eintrag zu sehen.

Offline

#5 25.07.2019 08:42:44

schard
Moderator

Re: Windows-Start-Eintrag bei "Gummiboot"

Also durch Benutzung der richtigen Schlagworte habe ich im englischen Wiki die Anleitung zum Einbinden von Windows direkt gefunden. Aus dieser lässt sich ebenfalls schließen, was nicht stimmt, wenn die Einträge nicht angezeigt werden.
Deine mangelnde Bereitschaft, Informationen zu deiner Vorgehensweise zu teilen und dir Informationen selbst zu beschaffen, lässt mich weiter vermuten, dass du nicht Arch Linux, sondern einen Spinoff wie Manjaro oder Antergos oder einen inoffiziellen Installer verwendest.

Offline

#6 25.07.2019 08:49:21

Dirk
Moderator

Re: Windows-Start-Eintrag bei "Gummiboot"

Minihawk schrieb:

Gummiboot ist ein immer noch genutzer Name

Seit fast 5 Jahren nicht mehr, nein.

Minihawk schrieb:

Also ist die Frage "Benutzt Du wirklich Arch" völlig fehl am Platze,

Nein, ist sie nicht. Aber um das ganze mal ein bisschen einzugrenzen, führe mal bitte uname -rms aus, und zeige die Ausgabe.

Offline

#7 25.07.2019 14:06:32

brikler
Mitglied

Re: Windows-Start-Eintrag bei "Gummiboot"

schard schrieb:

Also durch Benutzung der richtigen Schlagworte habe ich im englischen Wiki die Anleitung zum Einbinden von Windows direkt gefunden.

dann gib ihm hald den link und die affäre ist erledigt.
…seiden es bräche dir einen zacken aus dem krone, natürlich wäre dies inakzeptabel, weil eine krone, mit fehlendem zaken, nach nichts mehr ausschaut wink

Offline

#8 26.07.2019 18:29:58

Greg
Mitglied

Re: Windows-Start-Eintrag bei "Gummiboot"

Minihawk schrieb:

...Kann mir da jemand weiterhelfen?

Kann ich.
Ich habe mal in einer Virtuellen Maschine (Virtualbox)
Win10 auf der 2. Platte (sdb) installiert.
Danach Arch-Linux auf der 1. Festplatte installiert.
Die Partitionen der 2. Festplatte mit Windoof ist wie folgt:
/dev/sdb1 Widerherstellung
/dev/sdb2 EFI System von Windows. Die Partition bzw. das Dateisystem habe ich umbenannt in EFIBOOTW
/dev/sdb3 Micosoft reserved
/dev/sdb4 Basic Data Partition
Alle Partitionen wurden so von Windows erzeugt und wurden von mir nicht verändert.

Die Partitionen von der 1. Festplatte mit Arch ist wie folgt:
/dev/sda1 EFIBOOTA Efikram von Arch und Kernel ist gemountet auf /boot
/dev/sda2 p_arch

PC mit dem installiertem Arch-Linux starten.
Zunächst wurde die Windows EFI und Bootloaderpartition umbenannt auf EFIBOOTW (Efiboot Windows)

pacman -S dosfstools 

falls nicht installiert ist.

fatlabel /dev/sdb2 EFIBOOTW

Ein Verzeichnis bootW erstellen:

mkdir -p /bootW

Mounten der EFIBOOTW nach /bootW:

mount -L EFIBOOTW /bootW

Jetzt den Windoof Bootloader ins EFI der 1. Festplatte kopieren:

cp -r /bootW/EFI/Microsoft /boot/EFI

Damit systemd-boot den neuen Eintrag bemerkt muß man nochmal den installieren. Die zuvor erzeugten Dateien in /boot/loader und /boot/loader/entries bleiben erhalten.

bootctl-install

ist das alles gemacht, so kann man jetzt Arch per reboot neu starten.
Im systemd Menü wird jetzt Arch-Linux, und Windows Boot Manager angezeigt.
Das wars.
Gruß aus DN
Greg

Offline

#9 26.07.2019 21:57:33

Minihawk
Mitglied

Re: Windows-Start-Eintrag bei "Gummiboot"

Dirk schrieb:
Minihawk schrieb:

Gummiboot ist ein immer noch genutzer Name

Seit fast 5 Jahren nicht mehr, nein.


Minihawk schrieb:

Also ist die Frage "Benutzt Du wirklich Arch" völlig fehl am Platze,

Nein, ist sie nicht. Aber um das ganze mal ein bisschen einzugrenzen, führe mal bitte uname -rms aus, und zeige die Ausgabe.

Kannst Du lesen? -> https://wiki.archlinux.de/title/UEFI_Installation "Systemd bootctl (ehemals Gummiboot)"

uname wirft folgendes aus: Linux 5.2.2-arch1-1-ARCH x86_64

@Greg: Danke für den Tipp, werd ich versuchen...

Ich habe das jetzt anders hingekriegt. Es ist, wie Du vermutest, so, dass Windows und Linux unterschiedliche EFI-Boot-Partitionen.
Meine "Lösung" ist wohl keine, aber funktioniert so lange, wie kein anderes Boot-Medium vorhanden ist (CD, wahrscheinlich auch bei STicks.

Ich habe einen Eintrag erstellt, der folgendermaßen lautet:

title Windows
efi     /EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi

Wähle ich den WIndows-Eintrag aus, so wird zweimal angezeigt, dass der Pfad nicht stimmt, dann Windows gestartet, oder halt die CD, wenn eine im laufwerk steckt.

Ich finde es jedenfalls toll, dass es hier auch User gibt, die des Lesens mächtig sind und nicht auf Krawall gebürstet... Danke!

PS: So einfach klappt es bei mir wohl nicht. EFI-Partition bei Windows wohl irgendwie anders als bei Dir. Werde das wohl auch mal in der Virtualbox ausprobieren...

Beitrag geändert von Minihawk (26.07.2019 22:30:46)

Offline

#10 27.07.2019 00:10:26

schard
Moderator

Re: Windows-Start-Eintrag bei "Gummiboot"

Minihawk schrieb:
Dirk schrieb:
Minihawk schrieb:

Gummiboot ist ein immer noch genutzer Name

Seit fast 5 Jahren nicht mehr, nein.


Minihawk schrieb:

Also ist die Frage "Benutzt Du wirklich Arch" völlig fehl am Platze,

Nein, ist sie nicht. Aber um das ganze mal ein bisschen einzugrenzen, führe mal bitte uname -rms aus, und zeige die Ausgabe.

Kannst Du lesen? ->

Mods anzukacken ist hier ungern gesehen.

Offline

#11 27.07.2019 14:05:21

Dirk
Moderator

Re: Windows-Start-Eintrag bei "Gummiboot"

Minihawk, gewöhn’ dir Respekt an, oder das wars. DU willst was von UNS, nicht umgekehrt.

Offline

Fußzeile des Forums