#1 06.07.2019 11:29:14

nilsihilsi
Mitglied

[gelöst] \boot Partition voll -> Kein Update möglich

Hallo Leute,

seit gut 2 Wochen lässt sich mein Arch-Laptop nicht mehr per

pacman -Syu

oder

yaourt -Syua

updaten. Als Fehlermeldung wird am Ende folgendes ausgeben:

Fehler: Partition /boot ist überfüllt: 4753 Blöcke werden benötigt, 2682 Blöcke sind frei
Fehler: Nicht genug freier Festplattenspeicher
Fehler: Konnte den Vorgang nicht durchführen (Nicht genug freier Festplattenspeicher)
Fehler sind aufgetreten, keine Pakete wurden aktualisiert.

Schnelle Überprüfung der Boot-Partition und des Speicherplatzes:

df -h

Dateisystem           Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
dev                    3,9G       0  3,9G    0% /dev
run                    3,9G    1,2M  3,9G    1% /run
/dev/mapper/main-root  222G    122G   89G   58% /
tmpfs                  3,9G    126M  3,8G    4% /dev/shm
tmpfs                  3,9G       0  3,9G    0% /sys/fs/cgroup
/dev/sda2               93M     84M  2,7M   97% /boot
tmpfs                  3,9G    1,6M  3,9G    1% /tmp
tmpfs                  787M     19M  768M    3% /run/user/1000

ls -ls /boot

insgesamt 72801
drwxr-xr-x 6 root root     1024 30. Nov 2018  grub/
-rw-r--r-- 1 root root 42586057 25. Jun 16:36 initramfs-linux-fallback.img
-rw-r--r-- 1 root root 23308789 25. Jun 16:36 initramfs-linux.img
-rw-r--r-- 1 root root  2571776 16. Mai 22:23 intel-ucode.img
drwx------ 2 root root    12288 30. Mai 2016  lost+found/
-rw-r--r-- 1 root root  6064512 17. Jun 20:54 vmlinuz-linux

Da bis auf die Boot-Partition alles verschlüsselt ist, kann ich die Boot-Patition nicht einfach vergrößern. (Oder irre ich mich da?)

Daher meine Frage: Wie kann ich den Inhalt meiner Boot-Partition verkleinern, damit ich mein System wieder ordentlich updaten kann?

Beitrag geändert von nilsihilsi (06.07.2019 20:59:10)

Offline

#2 06.07.2019 11:57:54

brikler
Mitglied

Re: [gelöst] \boot Partition voll -> Kein Update möglich

wie schaut dein hooks array in der /etc/mkinitcpio.conf aus?
93MB sollten eigentlich langen

Beitrag geändert von brikler (06.07.2019 11:58:51)

Offline

#3 06.07.2019 12:12:05

nilsihilsi
Mitglied

Re: [gelöst] \boot Partition voll -> Kein Update möglich

ja, das dachte ich auch, dass das reichen sollte. Mittlerweile werden wohl 200 - 300 MB als Boot-Partition empfohlen. Aber ich bin jetzt sehr lange damit ausgekommen.

Das HOOKS-Array:

HOOKS="base udev autodetect modconf block filesystems keyboard keymap encrypt lvm2 fsck "

Offline

#4 06.07.2019 12:47:41

frostschutz
Mitglied

Re: [gelöst] \boot Partition voll -> Kein Update möglich

Es ist nie verkehrt 2 Kernel zu haben und da bist du unter Arch (z.B. mit linux und linux-lts) schon bei 200MB für /boot...

Mein /boot ist trotzdem 2GB... plus 30GB Linux-Live-ISOs ;-) man hat ja nicht mehr als Speicherplatz... wozu da mit 100MB-Partitionen herumkrümeln?

Wenns dir egal ist, dann knips einfach das fallback aus (/etc/mkinitcpio.d/ irgendwas.preset oder so und die Datei freilich von /boot löschen). Etwaige Boot-Probleme kann man ja auch von einer LiveCD aus...

Beitrag geändert von frostschutz (06.07.2019 12:48:19)

Offline

#5 06.07.2019 12:50:54

ue4Saiye
Gast

Re: [gelöst] \boot Partition voll -> Kein Update möglich

Das Fallback-Image belegt bei dir 42 MB, darauf könnte man notfalls verzichten. Das kannst du in /etc/mkinitcpio.d/linux.preset konfigurieren.

#6 06.07.2019 13:11:48

frostschutz
Mitglied

Re: [gelöst] \boot Partition voll -> Kein Update möglich

nilsihilsi schrieb:

Da bis auf die Boot-Partition alles verschlüsselt ist, kann ich die Boot-Patition nicht einfach vergrößern. (Oder irre ich mich da?)

LVM verkleinern und /boot dann ans freigewordene Ende verlegen wäre da die Möglichkeit, die ohne große Verschiebungsaktionen auskommt.

Ansonsten bei LUKS1 noch die Möglichkeit, /boot innerhalb der Verschlüsselung zu haben, aber mit LUKS2 geht das nicht. Und das Passwort musst dann auch nochmal eintippen können bei Grub...

Offline

#7 06.07.2019 17:05:08

brikler
Mitglied

Re: [gelöst] \boot Partition voll -> Kein Update möglich

nilsihilsi schrieb:

ja, das dachte ich auch, dass das reichen sollte. Mittlerweile werden wohl 200 - 300 MB als Boot-Partition empfohlen. Aber ich bin jetzt sehr lange damit ausgekommen.

Das HOOKS-Array:

HOOKS="base udev autodetect modconf block filesystems keyboard keymap encrypt lvm2 fsck "

ich würde an deiner stelle das hooks array aufräumen.
https://wiki.archlinux.org/index.php/Minimal_initramfs

/dev/sda1        89M     42M   48M   47% /boot

ich hab zwei kernel installiert, also da geht schon noch was smile

Offline

#8 06.07.2019 20:55:38

nilsihilsi
Mitglied

Re: [gelöst] \boot Partition voll -> Kein Update möglich

Vielen Vielen Dank für die vielen Vorschläge!

Ich habe jetzt erstmal das Fallback-Image nach home verschoben und deaktiviert. Update funktioniert wieder. Top! Vielen Dank!

Das Thema Minimal initramfs werde ich mir aber auch mal aneignen. Danke für den Tipp!

smile

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums