#1 21.05.2019 13:08:13

schard
Moderator

FAZ Artikel zu freier Software

FAZ schrieb:

Es ist wichtig, wieder mehr über Programme nachzudenken, die nicht von großen Konzernen lizenziert werden – und damit Teil von Machtpolitik werden können. Gerade in Europa.

Dem kann ich nur zustimmen.
Artikel: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ … 98584.html

Offline

#2 21.05.2019 15:02:58

stefanhusmann
Moderator

Re: FAZ Artikel zu freier Software

...als dies nach dem Ende der allgemeinen Open-Source-Begeisterung vor ungefähr 10 bis 15 Jahren geschehen ist.

Die Begeisterung ist zuende? Das ist an mir vorbei gegangen.

Aber schön, dass sich die Mainstream-Medien wieder mit dem Thema befassen. Es wird immer wichtiger.

Offline

#3 21.05.2019 16:04:10

espresso
Mitglied

Re: FAZ Artikel zu freier Software

Arte hat kürzlich 'ne Doku zu dem Thema veröffentlicht:
Software-Rebellen: Die Macht des Teilens | Doku | ARTE https://invidious.enkirton.net/watch?v= … s=de%2C%2C

Beitrag geändert von espresso (21.05.2019 16:05:58)

Offline

#4 21.05.2019 18:34:03

TBone
Mitglied

Re: FAZ Artikel zu freier Software

Wao ist der Artikel schlecht.
Zuerst mal ist das nicht die Entscheidung von Google: "Google has suspended Huawei’s access to updates of its Android operating system [...] after the US government added it to a trade blacklist last week."
Quelle: https://www.theguardian.com/technology/ … ist-report

Zweitens: Android ist OpenSource.
Quelle: https://source.android.com/setup/build/downloading

Worum geht es?
a) Firmware-Blobs für die Hardware? Entwickelt die Google? AOSP Security-Fixes werden von Google open-sourced.
b) App-Store? Ah okay, ja, mal abwarten! Auf meinem Haupt-Telefon nutze ich den eh nicht (ist google frei). Freut mich tatsächlich, dass hier eventuell (mal abwarten, ich bewerte das jetzt nicht als dramatisch) etwas Bewegung ins Spiel kommt. Danke Trump! smile

Offline

#5 22.05.2019 16:39:07

stefanhusmann
Moderator

Re: FAZ Artikel zu freier Software

Android ist in älteren Versionen Open Source. Zu den aktuellen Versionen werden die Quellcodes nicht mehr veröffentlicht. Faktisch tut Google quasi nichts, um die Philosophie, die hinter freier Software steht, zu leben: den Enduser zu befähigen, den Code anzupassen und damit sein Device zu betreiben. Die Wahl der Lizenz (Apache) tut ein Übriges dazu: Niemand ist verpflichtet, angepasste Android-Sourcen zu veröffentlichen. Google hätte ja auch die GPL nehmen können, dann wäre dies anders.

Was man aus dem Google(USA)-Huawei-Konflikt lernen kann ist meiner Ansicht nach: Es reicht nicht aus, Source-Code zu veröffentlichen, wenn dahinter nicht der Wille steht, die Öffentlichkeit in die Lage zu versetzen, den Source-Code auch zum Wohle aller verwenden zu können.

Offline

#6 22.05.2019 19:16:28

Dirk
Moderator

Re: FAZ Artikel zu freier Software

stefanhusmann schrieb:

Android ist in älteren Versionen Open Source. Zu den aktuellen Versionen werden die Quellcodes nicht mehr veröffentlicht.

Außer natürlich AOSP unter der Apache-Lizenz.

https://source.android.com/

Offline

#7 22.05.2019 19:24:59

TBone
Mitglied

Re: FAZ Artikel zu freier Software

Bitte? Die aktuelle Version ist doch Android Pie (9).
Was meinst du, Device Trees, die NICHT von Google sind? (Also kein Nexus/Pixel/...)
Firmware Blobs, für die Google nicht die Rechte hat, sie zu opensourcen?
Das aktuelle Google Pixel 3a XL: https://android.googlesource.com/device/google/bonito/
https://android.googlesource.com/platform/superproject/

Werd doch mal ein bisschen spezifisch!

Offline

#8 22.05.2019 20:51:09

schard
Moderator

Re: FAZ Artikel zu freier Software

Ruhig bleiben. Kontroverse Diskussion ist gewünscht, aber bitte mit kühlem Gemüt.

Offline

#9 22.05.2019 23:00:21

k.osmo
Mitglied

Re: FAZ Artikel zu freier Software

Schon seltsam: Trump wirft in China einen Sack Reis um, und schon sind alle in heller Aufregung… die (Süd-)Koreaner gehen da anders vor –> heise.de/newsticker/meldung/Suedkoreas-Regierung-migriert-von-Windows-7-nach-Linux-4425455.html

Sie sind am Zug, Mister Trump!

Offline

#10 23.05.2019 14:58:09

stefanhusmann
Moderator

Re: FAZ Artikel zu freier Software

TBone schrieb:

Bitte? Die aktuelle Version ist doch Android Pie (9).
Was meinst du, Device Trees, die NICHT von Google sind? (Also kein Nexus/Pixel/...)
Firmware Blobs, für die Google nicht die Rechte hat, sie zu opensourcen?
Das aktuelle Google Pixel 3a XL: https://android.googlesource.com/device/google/bonito/
https://android.googlesource.com/platform/superproject/

Werd doch mal ein bisschen spezifisch!

Meinst du mich?

Wenn ja: Nö ich werde da nicht spezifischer, weil das Thema mich überhaupt nicht interessiert. Ich verwende kein Smartphone.

In dem Artikel geht es um etwas ganz anderes: Kann frei Software uns helfen, aus uns Abhängigkeiten von einzelnen Herstellern zu befreien? Die Sache mit Google und Huawei ist nur ein Aufhänger.

Offenbar bezog Huawei von Google bislang irgendwas, was sie jetzt nicht mehr beziehen können. Sie scheinen also das, was sie da verwenden, nicht mit vertretbarem Aufwand selbst herstellen (kompilieren) zu können.

Offline

#11 23.05.2019 17:02:50

Henrikx
Mitglied

Re: FAZ Artikel zu freier Software

Der ausgerufene Telekommunikationsnotstand durch Präsident Trump, hat Google dazu veranlasst Huawei die Lizenz für Android zu entziehen.

Fragen und Antworten
https://www.heise.de/newsticker/meldung … 25587.html

https://www.heise.de/newsticker/meldung … 25906.html

Heise Podcast zum Thema US-Bann gegen Huawei – Was bedeutet die neueste Eskalation?
https://www.youtube.com/watch?v=yP0zg2-2LzQ

Offline

#12 23.05.2019 20:52:05

TBone
Mitglied

Re: FAZ Artikel zu freier Software

stefanhusmann schrieb:

Wenn ja: Nö ich werde da nicht spezifischer, weil das Thema mich überhaupt nicht interessiert. Ich verwende kein Smartphone.

Schade, ich dachte, ich kann noch etwas lernen.

Neue Sicherheitspatches, die Google monatlich ausliefert, können als Teil des Android Open Source Programs auch weiterhin auf Huawei-Geräte gelangen

Vielen Dank, Henrikx!

Offline

#13 24.05.2019 04:54:41

Galde75
Mitglied

Re: FAZ Artikel zu freier Software

Mir fehlen für das ganze Thema echt die Worte...

Wie ein Präsident von einem Staat wie die USA einfach mal so ohne Beweise Rufmord betreiben kann, und jeder stumpf mitmacht.

So wie auf dem Schulhof, wo alle friedlich zusammen sind bis einer anfängt jemanden zu verprügeln, und jeder schnell noch ein Tritt mitgibt. Hauptsache man gehört dazu.


weil das Thema mich überhaupt nicht interessiert. Ich verwende kein Smartphone

Die Smartphonesparte ist ein sehr kleiner Teil des Unternehmens! Die Auswirkungen werden wir zukünftig woanders merken.

Zb wenn zukünftig aus Mangel an Konkurrenz in jedem Router (Ich meine damit nicht die Heim-Router zu Hause) selbstverständlich ein vom US-Staat erzwungenes NSA-Backdoor integriert ist.

Schliesslich geht es hier primär um den Krieg der zukünftigen (5G) Netze. Diese gelten als sehr abhörsicher, was sich die USA natürlich nicht gefallen lassen kann. Also muss diese Technik zwingend von Firmen kommen die unter US-Kontrolle stehen.

Ganz nach dem Sprichwort:

Was ich selber mach und tu, trau ich auch einem anderen zu!

Offline

#14 24.05.2019 10:35:10

TBone
Mitglied

Re: FAZ Artikel zu freier Software

Galde75 schrieb:

Wie ein Präsident von einem Staat

Du hast aber schon die letzten 50 Jahre der Politik mitbekommen? (oder 500 Jahre)

Offline

#15 24.05.2019 10:39:53

Galde75
Mitglied

Re: FAZ Artikel zu freier Software

TBone schrieb:
Galde75 schrieb:

Wie ein Präsident von einem Staat

Du hast aber schon die letzten 50 Jahre der Politik mitbekommen? (oder 500 Jahre)

Ja, das ist ja das erschreckende daran.
Jedem muss klar sein wohin sowas führen kann, und trotzdem dackeln alle wie die Lemminge hinterher.

Offline

#16 24.05.2019 11:44:06

Dirk
Moderator

Re: FAZ Artikel zu freier Software

Galde75 schrieb:

Jedem muss klar sein wohin sowas führen kann, [...]

... und darum lassen wir das Thema Politik nun bitte wieder außen vor.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums