#1 11.02.2019 00:50:55

LaT3St
Mitglied

Pulseaudio | LineIn | Kratzen

Hallo,

kurz vorab: Ich hab eine VM mit Windows zum Gaming aufgesetzt und brauche dafür irgendeine Lösung um meinen Sound aus Windows ins Linux und damit zu meinem Headset zu bekommen. Mein Logitech G933 hat eine USB-Soundkarte, die ich bisher durchgereicht habe. Aber da die sich im Windows bisher ständig aufgehangen hat, musste eine Lösung her.
Zwar ein bisschen offtopic, aber falls da jemand Erfahrung hat: Youtube hörte auf zu spielen und Teamspeak zeigte einfach an, dass alle reden würden und ich hörte garnichts mehr.

Die zweitbeste Möglichkeit das Ganze zu lösen war ein Klinkenkabel, das ich aus dem Kopfhöhrerausgang des Monitors der VM an das "Line In" meines Motherboards gesteckt habe.
In Pulseaudio dann das module-loopback geladen und los hätte es gehen können, wär da nicht dieses ständige und nervige Geknister und Rauschen im Hintergrund.
Die Optionen für das loopback hab ich auch schon durch, steht aktuell so:

rate=44000 latency_msec=1000

Die Latenz ist fürs Gaming sowieso schon viel zu hoch.

Laut Wiki sollte man in der /etc/pulse/default.pa auch noch das hier versuchen:

load-module module-udev-detect use_ucm=0 tsched=0

Wobei hier das "use_ucm=0" bei einem Ubuntu-Nutzer mal für Abhilfe sorgte.
So aber leider nicht bei mir.

Am liebsten wäre mir natürlich, jemand hätte Ahnung wie ich meine USB-Soundkarte in der VM zum laufen bekäme, aber notfalls tuts auch die Lösung mit PulseAudio.

Danke im Vorraus!
Gruß

LaT3St

Beitrag geändert von LaT3St (11.02.2019 00:55:15)

Offline

#2 11.02.2019 04:28:39

Galde75
Mitglied

Re: Pulseaudio | LineIn | Kratzen

Habzwar schon ewig keine VM mehr benutzt, und kann dir daher nicht gross weiterhelfen... aber die Frage kommt sicher eh:

Welche VM den?

Kann man dort nicht eine virtuelle Soundkarte aufsetzen, welche dann den Sound zum Host/Pulseaudio durchreicht?

Offline

#3 11.02.2019 20:09:42

LaT3St
Mitglied

Re: Pulseaudio | LineIn | Kratzen

Ist eine Windows 10 VM. Nativ funktionieren die Geräte nebenbei bemerkt auch. Zum Einsatz kommt libvirt.
Virtuelle Soundkarten funktionieren nie richtig gut. So hatte ich vor Ewigkeiten auch die Erfahrung machen müssen. (Die Probleme waren den jetzigen nicht unähnlich)
Empfohlen ist so ein Setup mit emulierter Soundkarte ganz und garnicht, laut diversen Seiten. (ArchWiki, Level1Techs, ...)

Offline

#4 11.02.2019 22:05:20

TBone
Mitglied

Re: Pulseaudio | LineIn | Kratzen

Wie startest du denn die VM?

Es gibt da Patches, um die Probleme zwischen Qemu und PulseAudio zu beheben, es ist aber nicht wirklich schön.
Du kannst mal alsa probieren. (Alsa-Backend in PulseAudio aktivieren) (QEMU_AUDIO_DRV=alsa)
Ich habe aber in Erinnerung, dass das nur mit ac97 richtig läuft, es gibt dafür aber nur bis Windows 7 Treiber, wenn ich das richtig im Kopf habe.

Die Option mit dem Headset ist meiner Meinung nach zu empfehlen und ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.
Wie übergibst du denn das Headset? Was sind das für Crashes? Kannst du dir mal eines leihen, ob das auch nicht geht? (Ich würde da fast auf den Treiber deines Headsets tippen)
Hast du beim Crash dmesg Ausgaben? (Taucht das Gerät kurzzeitig dort wieder auf)
Ich habe das damals so gemacht:

-device usb-host,vendorid=0xzzzzz,productid=0xyyyy

Probier es mal mit xhci:

-device nec-usb-xhci,id=usb -device usb-host,vendorid=0xzzzz,productid=0xyyyy,id=hostdev0,bus=usb.0

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums